Freitag, 16. März 2012

[Favola liest] . . . Himmelsbegräbnis von Xinran



Infos zum Buch:


Titel: Himmelsbegräbnis; Ein Buch für Shu Wen

Originaltitel:   Sky Burial

Autoren: Xinran

Genre: erwachsene Belletristik, Tibet

Verlag: Droemer; Auflage: 1 (18. Februar 2005)

ISBN: 978-3426273609

Seiten:  176




Kurzbeschreibung:


Als kleines Mädchen war Xinran fasziniert von der Geschichte über einen jungen Soldaten, der auf geheimnisvolle Weise in Tibet verschwunden war. Dreißig Jahre später trifft Xinran Shu Wen, die Ehefrau jenes Soldaten, und hört die Geschichte ihrer einzigartigen Liebe.1958 sind Shu Wen und ihr Mann Kejun junge idealistische Ärzte. Kurz nach ihrer Hochzeit geht Kejun mit der Armee nach Tibet, und nur wenige Wochen später erhält Shu Wen die Nachricht, ihr Mann sei dort umgekommen. Aus ihrer Verzweiflung erwächst der jungen Frau Entschlossenheit: Sie macht sich auf die Suche nach Kejun. Kaum in Tibet, wird sie nach einem Überfall von einer tibetischen Familie aufgenommen. Dreißig Jahre wird sie mit ihr durch das Hochland Tibets ziehen, ihren harten Alltag teilen, ihre Freuden und Leiden miterleben, ihre tiefe Verbundenheit mit der Religion bewundern lernen. Dreißig Jahre wird sie nach Kejun suchen, voller Liebe und unterstützt von den Menschen, mit denen sie lebt. Nach dreißig Jahren erfährt Shu Wen die Wahrheit über den Tod ihres Geliebten - und hat in dieser langen Zeit die Kraft in sich gefunden, seinen Tod hinzunehmen und ihre Liebe zu ihm zu bewahren.



* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *



So, von einem jugendlichen, fantastisch angehauchten Thriller wieder zurück in die harte Realität . . . besser gesagt in die Vergangenheit, in die 60erJahre  . . . auf nach Tibet, als die CHinesen diesen Land befreien wollten.

Wie komme ich zu dieser Lektüre? Dieses eher dünne Buch steht schon seit einigen Jahren bei uns in der Bibliothek und als ich mich für die Auteoren-Lesechallenge auf die Suche nach eines Autors mit X gegangen bin, ist mir Xinran aufgefallen und so nutze ich nun die Gelegenheit, dieses Buch zu lesen, denn es hat mich schon mehrfach angelacht und unsere Bibliotheksbenutzer haben das Buch alle begeistert zurückgebracht. Wir haben sogar zwei Exemplare davon in unserer Bibliothek, einmal das Hardcover und einmal die neue Taschenbuchvariation. Natürlich habe ich das Hardcover mitgenommen, da mir dieses Titelbild viel besser gefällt.

Kommentare:

  1. Von Xinran habe ich bisher nur "Die namenlosen Töchter" gelesen. Ein wirklich wunderschönes Buch. Ich glaube "Himmelsbegräbnis" könnte auch ruhig mal auf meinem Wunschzettel landen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, setz "Himmelsbegräbnis" auf deinen Wunschzettel . Es hat mir gut gefallen.
    Meiner Mutter habe ich das neue Buch von Xinran zu Weihnachten geschenkt. Da sind aber verschiedene Kurzgeschichten drin. Muss sie mal fragen, ob sie es schon gelesen hat und wenn ja, wie es ihr gefallen hat.

    lG Favola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)