Mittwoch, 18. April 2012

[Projekt 52] #13 Haustür



Zuerst habe ich mir überlegt, was für eine Art Haustür ich denn ablichten möchte und wo es überhaupt spektakuläre Türen zu begutachten gibt. Schlussendlich ist es dann die Tür von "unserem" Haus geworden . . . schliesslich wohnen wir im ältesten bewohnten Haus in unserem Ort. Die Grundmauern stammen noch aus dem 13. Jahrhundert und ganz am Anfang war es einmal ein Turm der Stadtmauer, der dann immer weiter zu einem stattlichen Haus ausgebaut wurde.

Diessenhofen ist ein mittelalterliches Städtchen und hat 1260 wegen dem Markt die Stadtrechte erhalten. Somit ist es auch heute noch ein Städtchen, obwohl es nur knapp 3500 Einwohner hat.






Bei Sari findet ihr wie jede Woche die Linkliste mit den aktuellen Fotos aller Teilnehmer.

Kommentare:

  1. Schicker Hauseingang. Sind die Säulen drumherum gemalt?

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das nenne ich mal eine traumhaft schöne Haustür!

    AntwortenLöschen
  3. WOW, ich beneide euch gerade um diese wunderschöne Haustüre!!!!

    AntwortenLöschen
  4. schöne Tür. Die Tür sieht schon aus, als wenn das Haus etwas ganz besonderes ist.

    AntwortenLöschen
  5. Das nenne ich mal eine coole Haustür :)

    AntwortenLöschen
  6. Danke :-)
    Ja, mir gefällt die Türe auch sehr gut. Und einen Vorteil hat sie: Unsere kleine Tochter kann bestimmt nie alleine ausreissen sie bringt die Türe nämlich keinen Zentimeter weit auf
    Naja, einen Nachteil gibt es somit wohl auch . . . . ich bezweifle nämlich, dass sie sie alleine öffnen kann, wenn sie in den Kindergarten kommt . . . und bis zu unserer Wohungtür geht es 75 Treppenstufen hoch . . .

    AntwortenLöschen
  7. Deine Tür ist klasse und schon etwas besodneres, wenn man im ältesten Haus wohnt. Sie sieht auch echt hübsch aus. Vor allem die Ornamente.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)