Donnerstag, 12. April 2012

Top Ten Thursday #22


gehostet von Alice


Eure 10 liebsten Klassiker




Hm, die Zeit, als ich Klassiker gelesen habe, ist eher schon vorüber, aber ich überlege mal, welches meine zehn liebsten Titel sind. Natürlich musste ich während meiner Ausbildung recht viele Klassiker lesen, doch viele davon sind mir nicht wirklich in Erinnerung geblieben. Dürrenmatt und Gotthelf haben wir in der Schweiz schon in der Sekundarschule (7. - 9. Klasse) gelesen und Goethe konnte mich nicht wirklich begeistern, ausser "Die Leiden des jungen Werther". Dieses Buch habe ich dann zusammen mit "Schlafes Bruder" von Robert Schneider als Lektüre für die Abschlussarbeit genommen. Im Französisch haben wir Camus gelesen und der konnte mich so begeistern, dass ich dann privat auch noch das eine oder andere Buch von ihm gekauft habe.

Dann gehören bei mir aber einfach auch die Klassiker der Kinderbücher dazu. Die finde ich sehr wichtig! Und darum habe ich geschaut, dass sich meine heutige Top Ten aus je fünf Titeln zusammensetzt.







  •  Friedrich Dürrenmatt: Die Physiker

  • Jeremias Gotthelf: Die schwarze Spinne

  • Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werther

  • Albert Camus: Die Pest

  • J.R.R. Tolkien: Der Herr der Ringe

  • Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz

  • Michael Ende: Momo

  • Lisa Tetzner: Die schwarzen Brüder

  • Ottfried Preussler: Die kleine Hexe

  • Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter



Welche dieser Klassiker habt ihr auch gelesen?

Kommentare:

  1. Ohhh Gott "Schlafes Bruder" ist mein HASSBUCH!!! Tut mir echt leid wenn ich das sagen muss, das Buch habe ich in der weiterführend Schule gelesen und konnte einfach nicht damit warm werden. Auch die Verfilmung war da nicht viel besser.

    Der Herr der Ringe habe ich natürlich auch gelesen und die Leiden des jungen W. habe ich als Hörbuch zuhause an das habe ich aber bei meiner Liste nicht mehr gedacht ;-)
    LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. "Schlafes Bruder" ist ja auch nicht in meiner Top Ten
    Ich musste es auch während meiner Ausbildung lesen und da es von der Thematik her mit "Die Leiden des jungen Werther" verbunden werden konnte, habe ich es dazugenommen.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  3. supi ttt :D muss ich schon sagen ..wenn ich deine liste so sehe hätt ich mir nicht mal so arg den kopf zerbrechen müssen :D die physiker is ja auch ein klasse buch zb :D schlafes bruder fand ich übrigens viiiel besser als die leiden des jungen werther :D ich mag iwie diese selbstzerstörerischen bücher nicht :)

    LG july

    AntwortenLöschen
  4. Von deiner Liste habe ich immerhin 8 Bücher gelesen (nur Die Pest und Die schwarze Spinne nicht). Ende und Lindgren gehören zwar zu meinen absoluten Lieblingskinderbuchautoren, aber irgendwie zähle ich die nicht als Klassiker, weil ich schon so steinalt bin, dass ich immerhin gerade mal acht Jahre alt war, als Ronja Räubertochter erschienen ist, wenn das für mich ein Klassiker wäre, wäre ich ja schon selbst einer *ggg*

    AntwortenLöschen
  5. Momo war für mich so zu sagen der Schlüssel, der mir das Tor zur Bücherwelt aufgeschlossen hat. Denn es war das aller erste Buch, was ich selbst ohne drängen von meinen Eltern oder Schulischen lese Aktionen von Anfang bis zum Ende gelesen habe. <3

    Da werden Erinnerungen wach!

    LG, Yuki

    AntwortenLöschen
  6. Ja, "Die Physiker" sind wirklich toll. Wir haben in der Schweiz natürlich etliche Bücher von Dürrenmatt gelesen . . . "Der Richter und sein Henker" und "Der Besuch der alten Dame" waren mindestens noch mit von der Partie. Aber ich habe Dürrenmatt auch in meiner Freizeit gelesen. "Das Versprechen" ist ja auch ein tolles Buch und wurde sogar zweimal gut verfilmt.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  7. "Momo" ist wirklich ein tolles Buch. Ich habe es einmal einer 6. Klasse vorgelesen und die waren genau so begeistert und das hat mich recht erstaunt.

    AntwortenLöschen
  8. "Die schwarze Spinne" ist halt von einem Schweizer . . .
    . . . . und soviel jünger bin ich gar nicht . . . Ich habe mal geschaut, wann "Ronja Räubertochter" herausgekommen ist und musste feststellen, dass ich da auch schon sechs war Es ist also ein junger Klassiker . . . Ich habe Astrid Lindgren genommen, weil ihre Bücher bei uns in der Bibliothek im Regal der Kinderklassiker stehen. Und dann habe ich für das ttt das Buch von ihr gewählt, das mir am besten gefallen hat . . .
    Aber du gibst doch bestimmt auch ein guter Klassiker ab

    AntwortenLöschen
  9. Die Phyiker, Der kleine Prinz und Ronja Räubertochter habe ich bisher gelesen.

    Liebe Grüße!
    - Ich freue mich, wenn du vorbeischaust!

    AntwortenLöschen
  10. Schön :-)
    Und wie haben dir die Physiker gefallen? Das Büchlein ist mein absoluter Favorit von Dürrenmatt.

    lG Favola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)