Mittwoch, 30. Mai 2012

Von Augenringen, liegengebliebenen Rezensionen und etwas, das die Natur ruhig besser "programmieren" hätte können . . .


Hallo zusammen

Endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir . . .
Leon ist heute zwei Wochen alt geworden - wie schnell die Zeit doch vergeht - und seit etwas mehr als einer Woche proben wir nun den Familienalltag zu viert. Mein Freund hat zur Zeit noch Ferien und kann mich so am Anfang noch etwas unterstützen, worüber ich sehr froh bin, denn mit meinem Kaiserschnitt bin ich natürlich noch nicht so fit, dass ich der schnellen Büchermaus hinterherkomme.

Leon ist im grossen und ganzen ein ganz zufriedenes Baby und einmal hat er doch wirklich schon von elf Uhr bis sieben Uhr morgens durchgeschlafen. Als er mich da geweckt hat, dachte ich erst, ich sehe nicht richtig . . . doch leider war das nur ein Glückstreffer und im Normalfall weckt er mich in der Nacht alle zwei Stunden und manchmal schläft er zwischen dem Trinken überhaupt nicht sondern es plagt ihn etwas. So komme ich nicht zu viel Schlaf, meine Augenringe machen sich langsam aber sicher bemerkbar und auch meine Nerven liegen je länger je mehr blank. Dazu kommt, dass das Stillen auch dieses Mal nicht wirklich richtig klappt. Mein Freund meint ja, dass das die Natur wirklich besser hätte "programmieren" können, das sei doch so gewollt. Und da muss ich ihm schon Recht geben. Beim ersten Kind ist man da recht blauäugig und hat wirklich das Gefühl, dass das einfach klappt, denn es ist ja so von der Natur vorgesehen . . . wenn man dann aber hört, wie viele Frauen nicht stillen können . . . naja, wir haben heute auf jeden Fall neue Schoppen und Milchpulver gekauft und nun schauen wir einfach mal.

Natürlich überwiegen aber die positiven Dinge. Es ist einfach toll, wie schnell die kleine Büchermaus ihren kleinen Bruder akzeptiert hat und wie toll sie für ihn sorgt. (Immerhin ist sie erst zwei ein Viertel Jahre alt.) Manchmal müssen wir Leon fast vor ihr schützen, so viel möchte sie mit ihm kuscheln. Heute haben wir Leon zum ersten Mal in seinem nigelnagelneuen Tummy Tub gebadet. Er ist zwar noch nicht hell begeistert, doch er hat mit dem Weinen aufgehört, als ich ihn reingesetzt habe.
Und das Schönste ist, nach dem Stillen Leon auf mir zu haben und meinen Kopf an seinen zu halten. Er hat so feine Haut und Haare . . . und riecht so gut   :-)  . . . oder am Abend einfach mal eine Weile mit der kleinen Büchermaus zu kuscheln.

Hier auf meinem Blog habe ich in den letzten Tagen natürlich kaum etwas geschafft, was auch nicht anders zu erwarten war. Eigentlich wollte ich aber vor der Geburt noch die eine oder andere Rezension abarbeiten, denn es stehen noch fünf Stück aus. Darunter auch die zu "Die unglaubliche Pilgerreise des Harold Fry". Dieses Buch möchte ich dann ja so schnell wie möglich endlich auf Reisen schicken. Habt also noche in bisschen Geduld.
Lesetechnisch hänge ich immer noch im ersten Drittel von "Elfenmagie" fest. Eigentlich habe ich extra diesen dicken Wälzer mit ins Spital genommen und habe mir gedacht, dass ich das Buch vielleicht da fertig lesen kann, doch weit gefehlt, denn schon da fehlte mir der Schlaf und ich war so müde, dass ich mich kaum auf den Text konzentrieren konnte.
Ein Gewinnspiel wollte ich im Mai eigentlich auch noch realisieren, doch auch darauf müsst ihr noch ein bisschen länger warten.
Es kommen bestimmt bald mal wieder bessere Lesezeiten auf mich zu und so geniesse ich erst mal die erste Zeit als Zweifachmama und schaue, dass ich so viel Schlaf wie möglich bekommen kann. Und somit lege ich mich nun mal aufs Sofa, denn Leon schläft gerade ganz zufrieden - und wer weiss, bis wann das anhält ;-)

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir alles Liebe :)

    Mach dir keinen Stress wegen der Rezis, wer würde nicht lieber beim Baby sein, als eine olle Rezi für sein Hobby zu verfassen? ;) Wer das nicht versteht ist selbst schuld!


    Schön, dass die "große" Leon akzeptiert!


    Ich freu mich, wieder von dir zu hören! :)

    LG EMMA

    AntwortenLöschen
  2. Hey Favola,

    das mit dem Bloglink ist kein Problem. Bei uns bist du ja auch schon drin. Also danke! ;)

    Das klingt echt süß und sehr anstrengend. Eine Kollegin von mir hat kürzlich auch ihren Sohn bekommen und kam neulich mal vorbei - den kleinen konnte man die ganze Zeit nur anstarren. Echt süß! Da kommt mir gleich bekannt vor, was du oben mit den Augenringen und dem alle 2h aufstehen beschreibst. Deshalb stresse dich wirklich nicht und genieße lieber die schreifreie Zeit. Für Rezi´s schreiben und lesen bleibt ja später noch genügend Zeit. :)

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  3. Das ist doch mal ein schöner Post :) Auch wenn gerade wohl nicht alles so läuft wie es sollte und anstrengend ist - man geniesst diese Zeilen förmlich mit Dir beim Lesen <3 Ich wünsch Euch alles Liebe - und nimm Dir erst mal Zeit für Dich. Die Bücher und der Blog rennen ja nicht weg :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Hey Favola!

    Mach dir wirklich über die Rezensionen keine Gedanken. Erst einmal zählt, dass ihr alle fit seid, bzw. fit werdet. Und deinen Schlaf musst du dir ja auch irgendwie holen
    Ich wünsche euch auch eine schöne Zeit!!!

    Ganz liebe Grüße,
    Brina

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs, davon habe ich gar nichts mitbekommen! Ist ja wirklich schön, dass dein älteres Kind sich so über das Geschwisterchen freut, klingt wirklich niedlich ;)
    Ich hoffe auch, dass sich die Probleme mit dem Stillen legen - und dass der Kleine nicht auch später ein Frühaufsteher ist, so wie mein kleiner Bruder...Als Baby ist das natürlich relativ normal, aber sicherlich anstrengend.

    Ich wünsche ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Sonne

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für eure lieben Zusprüche. :-)
    Gross sorgen wegen den Rezensionen mache ich mir nicht, aber manchmal wäre es doch schön, mal ein Stündchen oder zwei einfach für sich zu haben und sich an den PC zu setzen ;-)
    Gestern Mittag haben doch beide mal ganz zufrieden geschlafen - hach war das herrlich :-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  7. Oh nein, ich dachte immer, wenn das Stillen beim ersten prima geklappt hat (hat es bei mir), klappt es auch ohne Probleme beim zweiten?
    Gut das du es sagst, wäre da im Leben nicht drauf gekommen. Aber klar - jedes Kind ist natürlich anders!
    Dann drücke ich mir mal selbst die Daumen, dass es trotzdem klappt.

    Finde ich ja süß wie rührend deine Kleine sich mit Leon befasst :)
    Meine Tochter war heute bei einem Geschwisterführerscheinkurs und trägt nun stolz so einen Button auf dem "Große Schwester" drauf steht :D

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
  8. @Niniji:
    Das kann schon sein . . . bei mir hat es eben beim ersten schon nicht so ganz geklappt. Ich glaube, das liegt bei uns ein bisschen in der Familie . . .
    Geschwisterchenführerscheinkurs ist ja auch ganz toll! Wie alt ist denn deine Grosse?
    Wir haben ja in der Art Leon angekündigt. Mona hat ein Tshirt mit der Aufschrift "Grosse Schwester" angehabt als ich Ende dritter Monat war . . . es war echt amüsant, was da so für Reaktionen kamen . . . *grins*

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  9. @ Favola: meine Tochter ist Anfang diesen Monats 4 geworden. Der Kurs ist zufälligerweise ab 4 Jahren und wird von einer Hebamme durchgeführt.
    War echt schön. Ihnen wurden verschiedene Dinge erklärt und jeder hatte eine Puppe an der Köpfchen halten, wickeln etc geübt wurde. Haben dann am Ende noch eine Urkunde, ein kleines Büchlein und einen Button bekommen auf dem "Große Schwester (Bruder)" draufstand.
    Sie war ganz stolz ;)

    Das mit dem T-Shirt ist auch eine tolle Idee! :)

    AntwortenLöschen
  10. @Niniji:
    Das ist bestimmt ein gutes Alter für ein kleines Geschwisterchen. Wir haben den Abstand bei unseren zwei zwar bewusst so gewählt, aber es ist halt recht schwierig, ihr zu erklären, dass sie nicht so doll mit Leon kuscheln darf, dass sie in Ruhe schlafen lassen soll, . . .
    Wie habt ihr denn mitgeteilt, dass du schwanger bist? Wir wollten das nicht einfach so sagen. Beim ersten Mal hatte mein Freund die Idee, Kinderüberraschungen zu verteilen, was auch sehr gut ankam :-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  11. @Favola:
    Diesmal war es echt unspektakulär. Mein Mann hat den Test und einen Body von mir bekommen auf den steht "I love Daddy", meiner Tochter haben wir es nach 12 Wochen einfach gesagt. Die dachte wir veräppeln sie ;)
    Und dem Rest der Familie haben wir es auch "nur" erzählt. Wir hatten vorher schon zwei weniger gute Erfahrungen, da ist man doch dann erstmal verhaltener. Dabei um so glücklicher, dass dann alles gut gegangen ist :)

    Die Idee mit dem Ü-Ei ist echt super!
    In der ersten Schwangerschaft hat mein Mann meinen Bauch als Ü-Ei bemalt, das war auch toll.

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)