Mittwoch, 13. Juni 2012

[Projekt 52] knallig



Knallig . . . . als erstes kam mir da meine Jugend in den Sinn. Gestreifte, neonfarbene Hosenträger über dem Pulli, verschiedene neonfarbene Schnürsenkel, etwas später dann gelbe, orange und rote Jeans . . . und ich erinnerte mich daran, dass Neon zur Zeit eine Renaissance feiert. Doch mit zwei kleinen Kindern  -  Leon ist ja heute gerade vier Wochen alt  -  wollte ich mich nicht auf gut Glück auf die Suche mache und so musste ich mir Gedanken über ein anderes "Knallig" machen.
Als mein Freund vor zwei Wochen den Estrich (Dachboden) aufgeräumt hatte, kam er mit einer Sektflasche herunter, die da schon seit ewiger Zeit Staub ansetzte . . . und schon hatte ich mein "Knallig"  -  nicht fürs Auge sondern fürs Ohr.




Und hier findet ihr die Beiträger der anderen Teilnehmer.

Kommentare:

  1. Jaaaaaaaaaaa die können KNALLEN...
    Na dann viel Spaß beim Korken knallen lassen. Einen Anlass findet man immer...

    AntwortenLöschen
  2. Hi meine Liebe! Mensch du bloggst ja fleißig, trotz Säugling? WOw, ich habe nun auch entbunden! :) Ganz offiziell zu sehen auf meinem Blog :) Aber ich brauche noch etwas...Stillen ist bei mir ein zäher Akt...liebe Grüße und lass dir den Sekt schmecken.

    AntwortenLöschen
  3. ....und? Hat nicht nur der Korken, sondern auch der Inhalt geknallt? ;)

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  4. Perfekt zum Thema! ;) Was ist nicht schöner bei einer Party um mal richtig Laune zu machen? Na klar, knallender Sekt! :)
    LG
    Jane

    AntwortenLöschen
  5. ...das ist eine tolle Idee, denn bei knallig denke ich doch zuerst an Farbe...

    AntwortenLöschen
  6. Haha, das ist ja eine tolle Idee! =)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)