Mittwoch, 12. Dezember 2012

[kurz und bündig] "Weihnachtspunsch und Sternenzauber" von Ebba D. Drolshagen, Regine Elsässer, Ursula Heinzelmann (HG.)


 







Titel: Weihnachtspunsch und Sternenzauber
Untertitel: Die schönsten Geschichten und Rezepte
Autoren: Ebba D. Drolshagen, Regine Elsässer, Ursula Heinzelmann
Genre: erwachsene Belletristik, Weihnachten
Verlag: Pendo (12. November 2012)
ISBN: 978-3866123212
Seiten: 240










Die zwanzig schönsten kulinarischen Weihnachtsgeschichten aus ganz Europa, kombiniert mit appetitlichen Rezepten, die Lust aufs Nachkochen und Nachbacken machen – von der traditionellen Weihnachtsgans bis zum saftigen Früchtebrot und einem unwiderstehlichen Weihnachtspunsch.
 
Weihnachten ist in ganz Europa ein willkommener Anlass, besonders festliche Gerichte zu kochen, herrlich duftendes Gebäck zuzubereiten und wärmende Getränke zu kredenzen – ob für die reich gedeckte Tafel mit vielen Freunden oder aber für den besinnlichen Heiligabend im Kreis der Liebsten. Die zwanzig Weihnachtsgeschichten in diesem liebevoll ausgestatteten Band laden zu einer winterlich-kulinarischen Entdeckungsreise ein: von Italien bis nach Norwegen, von Russland bis in die Niederlande. Und für alle passionierten Köchinnen und Bäcker gibt es zu jeder Geschichte ein passendes Rezept zum Nachbacken und Nachkochen. Das perfekte Buch für gemütliche Adventsabende vor dem Kamin – und für inspirierende Begegnungen in der Küche.
(Text- und Bildquelle: Piper)






 
 
"Weihnachtspunsch und Sternenzauber" enthält 18 total verschiedene Weihnachtsgeschichten aus verschiedenen europäischen Ländern. Man findet darin altbekannte Texte wie zum Beispiel "Die Geschichte von der Weihnachtsmaus" von James Krüss, neue Geschichten von bekannten Autoren, aber auch Neuentdeckungen wie auch ein Gedicht, das Volksgut aus Bayern ist.
 
In "Weihnachtspunsch und Sternenzauber" kann man James Krüss, Daniel Glattauer, Eva Ibbotson und zwölf weitere Autoren kennenlernen.
 
Die Texte sind sehr vielfältig und unterschiedlich. Nicht nur vom Thema oder dem Land her, sonder auch von der Sprache und vom Unterhaltungswert. So gefiel mir zum Beispiel das Gedicht "Der Bratapfel" wirklich gut und "Die Typologie der Vanillekipferl-Esser" von Daniel Glattauer hat mich wortwörtlich köstlich unterhalten. Auch die beiden Geschichten von James Krüss sind wirklich lesenswert. Es gab aber einzelne Geschichten, durch die ich mich ein bisschen durchbeissen musste.
 
Nach jeder Weihnachtgeschichte folgt ein dazu passendes Rezept. Und so vielfältig die Texte, so abwechslungsreich sind die kulinarischen Beiträge in diesem Buch. Die Aufmachung der Rezepte finde ich leider nicht sehr übersichtlich, doch die Idee, die dahintersteckt ist wirklich toll. Zudem passen die Rezepte wirklich zur dazugehörenden Geschichte. Ob Kochanfänger oder Hobbykoch, für jeden ist etwas dabei. So sind zum Beispiel Bratäpfel, Weihnachtspudding, Shortbread, Weihnachtspastete mit Truthahn, ... und sogar eine Anleitung um Weihnachtsschmuck aus Salzteig zu basteln vertreten.
 
Die Kombination von Weihnachtstexten und passenden Rezepten finde ich eine tolle Idee, vor allem in der Adventszeit, in der in allen Haushalten wohl mehr gebacken und gekocht wird. Zudem lernt man durch "Weihnachtspunsch und Sternenzauber" Autoren, Weihnachtsrituale und Rezepte aus anderen europäischen Ländern kennen.
 

 
 
 
 
"Weihnachtspunsch und Sternenzauber" hält 18 sehr unterschiedliche Weihnachtsgeschichten und dazugehörende Rezepte dabei. Obwohl mir die Idee sehr gut gefällt und mich einige Geschichten wirklich köstlich unterhalten haben, konnte mich das Buch nicht vollends überzeugen.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)