Samstag, 7. Dezember 2013

[Kinerbuch] "Advent, Advent, der Kuchen brennt" von Sabine Zett



Titel: Advent, Advent, der Kuchen brennt
Autorin: Sabine Zett
Verlag: Loewe Verlag (8. Oktober 2013)
ISBN: 978-3785576182
Seiten: 144
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre


Inhalt:
Von wegen besinnliche Adventszeit! Als Mama kurz vor Weihnachten Hals über Kopf verreisen muss, bricht in Bennys Familie das Chaos aus: Papa hat keine Ahnung vom Kochen (Nudeln und Curryketchup, igitt!!!) geschweige denn vom Plätzchenbacken, die Weihnachtstanne erweist sich als der schiefste Baum der Welt und die Geschenke entpuppen sich als reichlich sonderbar (Schildkröten???).
Zum Glück ist klar: Eine verrückte Familie wie die von Benny hält immer zusammen, sodass Heiligabend am Ende doch noch wunderschön wird!

(Bild- und Textquelle: Loewe  








Immer auf der Suche nach tollen Vorlesebüchern für die Weihnachtszeit bin ich auf "Advent, Advent, der Kuchen brennt!" gestossen. Nicht nur der witzige Titel, auch das farbenfrohe Cover hat mich sofort angesprochen.

Bei Familie Engelskuchen schmeisst die Mama den Laden. Sie bäckt für jeden Weihnachtsanlass der Kinder, dekoriert, organisiert und denkt für alle mit. Dem Rest der Familie gefällt die Adventszeit sehr gut, solange man nicht helfen muss .... Und auch als der Nikolaus Benny und seiner Schwester Stella den Stiefel nicht mit Süssigkeiten füllt sondern eine Rute da lässt, erkennen die beiden den Wink mit dem Zaunpfahl nicht.
Erst als Mama unerwartet verreisen muss, realisieren Kinder und Papa, was Mama alles so nebenher erledigt. Geschirrberge türmen sich in der Küche, Plätzchen backen sich nicht von selbst, ein Christbaum ist immer noch nicht gekauft und immer nur Nudeln mit Ketchup schmeckt auch nicht wirklich. Das Chaos bricht aus und nach und nach merken die vier, dass sie einander helfen müssen, wenn sie ein schönes Weihnachtsfest erleben möchten.

Benny erzählt die Geschichte aus seiner Sicht und so bekommen wir das Durcheinander hautnah mit. Er ist zehn Jahre alt und der mittlere der drei Engelskuchen-Kinder.

Sabine Zett erzählt mit viel Witz und Charme, wie die drei Geschwister gemeinsam mit dem Papa zusammen spannen und versuchen, die Zeit ohne Mama gut über die Runden zu bringen und nebenbei auch noch das Weihnachtsfest, das dieses Jahr für die ganze Familie bei ihnen zuhause statt finden soll, vorbereiten.
Das Buch ist bestens geeignet für Kinder von 8 bis 10, aber ich denke, dass auch Ältere noch mitlachen können. Ein äusserst unterhaltsames (Vor-)Lesevergnügen, das einem auch wieder einmal bewusst macht, worauf es an Weihnachten (und im Leben) ankommt: zusammen sein und einander helfen.

Das turbulente Familienchaos wird von tollen schwarz-weiss-Illustrationen von Thorsten Saleina unterstrichen. Sehr gelungen finde ich auch die Kapielüberschriften, die jeweils einen Abreisskalender und den Countdown bis Weihnachten enthalten.







Mit "Advent, Advent, der Kuchen brennt!" lässt Sabine Zett wirklich nichts anbrennen. Mit einer turbulenten und witzigen Familiengeschichte zeigt sie auf, worauf es bei Weihnachten vor allem ankommt: um die Familie und ums Zusammensein.






© privat
Sabine Zett wurde 1967 geboren und ist in Westfalen aufgewachsen. Schon als Schülerin hat sie gern Geschichten geschrieben und war ziemlich stolz, als ihre ersten Artikel in der örtlichen Tageszeitung erschienen. Nach dem Abitur machte sie dort ein Volontariat und arbeitete dann mehrere Jahre als Journalistin in verschiedenen Redaktionen.
Durch die Geburt ihrer beiden Kinder zogen ziemlich exotische Dinge in ihr Zuhause ein: Diese hießen erst Kuscheltierfest, Abenteuerspielplatz oder Schatzsuche, und dann Klassenfahrt, Chatroom oder Schoolout-Party. Und weil sich daraus neue Geschichten entwickelten, fing Sabine Zett an, diese zu Papier zu bringen und daraus Theaterstücke, Hörspiele und Bücher für Kinder zu entwickeln. Heute lebt sie mit ihrer Familie am Niederrhein, arbeitet als Kinderbuch-Autorin und hat immer ein Notizbuch in der Tasche, um jede witzige Story sofort festzuhalten.

Hier geht es zur Webseite von Sabine Zett: *klick*

(Bild- und Textquelle: Loewe)


1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!
    Das klingt nach einem wirklich witzigen Buch für meine 8jährige Tochter. Sie mag solche spitzbübischesn chaotischen Geschichten :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)