Samstag, 8. Februar 2014

jetzt aber .....


In letzter Zeit lese ich mehr, als dass ich rezensiere und so ist mein to-do-Stapel immer gewachsen und das, obwohl ich mir doch eigentlich mal vorgenommen habe, immer erst das ausgelesene Buch zu rezensieren, bevor ich dann zu einer neuen Lektüre greife. Aber das ist mit zwei kleinen Kindern nicht immer leicht und da ich meine Lesezeit nutzen muss, klappt das leider nicht immer. Doch heute Abend ist mindestens ein Buch, wenn nicht sogar zwei, fällig.




Folgende Bücher wollen rezensiert werden:

  • "Wen der Rabe ruft" von Maggie Stiefvater
  • "Flammen über Arcadion" von Bernd Perplies
  • "Im Schatten des Mondkaisers" von Bernd Perplies
  • "Die Erleuchtete 02. Der Ruf des Bösen" von Aimee Agresti 
  • "Für immer Ella und Micha" von Jessica Sorensen
  • "Blind Date mit einem Rockstar" von Teresa Sporer

Update: 

  • Das Rezigramm zu "Bind Date mit einem Rockstar" ist fertig und online: *klick*
  • Nun werde ich mich noch an die Rezension zu "Wen der Rabe ruft" machen.




Jetzt meine Frage an euch: Von welchem der Bücher wollt ihr denn als erstes die Rezension lesen?
Und schafft ihr es, immer gleich die Rezension zu verfassen, wenn ihr ein Buch ausgelesen habt?




Kommentare:

  1. Mich würde deine Meinung zu" Wen der Rabe ruft" interessieren.
    Ich komm eigentlich fast immer dazu, die Rezension zu verfassen, wenn ich das Buch ausgelesen habe. Außer ich habe das Buch abends im Bett beendet. Ist bei mir allerdings auch nicht ganz so schwer, weil ich ja noch zu Schule gehe, auch wenn die einiges an Zeit nimmt. Meist liegt es bei mir an der Lustlosigkeit, dass ich einen kleinen Stapel an unrezensierten Büchern rumliegen habe.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde auch am liebsten zuerst deine Rezension zu "Wen der Rabe ruft" lesen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe momentan dasselbe Problem mit den Rezensionen schreiben, aber Morgen ist dann mein letztes gelesenes Buch hoffentlich auch mal dran. Kann das also gut verstehen. ;-) Vorher habe ich auch immer gelesen und dann direkt die Rezi geschrieben, aber das lässt sich momentan nicht mehr vereinbaren. :-( Flammen über Arcadion würde mich übrigens interessieren, weil das bei mir noch subt. =D

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  4. Ich wäre für "Blind Date mit einem Rockstar" ^^
    Ich schaffe es auch nie direkt nach einem gelesenen Buch gleich die Rezension zu schreiben. Meistens sammeln sich 2-3 an, aber dann schreib ich erst mal wieder eine bevor ich das nächste Buch lese.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch für "Wen der Rabe ruft" :)....
    und nein wie du man meiner Liste bei Facebook sehen kannst, habe ich zur Zeit 22 unrezensierte Bücher. Das liegt vor allem daran, dass ich keine Zeit zum rezensieren habe, oder dass ich die Bücher hinten anstelle, weil dann grade ein neues Buch ausgelesen ist, was zuerst rezensiert wird. Irgendwie sammelt es sich dann so an.

    AntwortenLöschen
  6. Mich würde eine Rezension zu Blinddate mit einem Rockstar interessieren :) ich hab den ersten Teil gelesen, bin mir aber noch unsicher, ob ich mir den zweiten Teil auch holen soll :)
    Ich brauche mit Rezensionen irgendwie immer ewig. Dabei rezensiere ich noch nicht mal jedes Buch was ich lese :D

    AntwortenLöschen
  7. Frage 1: Die Erleuchtete 2, weil ich 1 wirklich gut fand, aber 2 noch nicht habe...
    Frage 2: Gar nicht :P Du bist nicht der einzige Sammler ;)

    AntwortenLöschen
  8. "Wen der Rabe ruft" hab ich mir auch gestern gekauft :)
    Ich würde mich über einen Rezension von "Blind Date mit einem Rockstar" freuen.
    LG Becky ♥
    http://beckyleinchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Hi :)

    Mich würde auch "Wen der Rabe ruft" am meisten interessieren, da es seit einer Weile auf meiner Wunschliste steht^^

    Erstaunlicherweise ist es mir bisher immer gelungen zu jedem Buch, meist gleich, eine Rezension zu verfassen, da ich mir von Anfang an knallhart vorgenommen habe auch wirklich zu jedem Buch eine Rezension zu schreiben. Es gab da zwar einige wo ich gerne gekniffen hätte, weil sie mich nur wenig berührt haben, aber da ich mich dann doch wieder dazu gezwungen habe, ist es bisher noch nicht vorgekommen, dass ich allzu lang in Verzug gekommen bin. Allerdings lasse ich meistens mindestens einen Tag verstreichen um die jeweiligen Eindrücke noch einmal verarbeiten zu können.

    Es ist jedenfalls jedes Mal trotzdem ein großer Aufwand eine Rezension zu schreiben, dafür habe ich im Anschluss auch immer das Gefühl ich hätte etwas Großes geleistet :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Wenn du schon so fragst: Blind Date! :D

    AntwortenLöschen
  11. Ich würde gerne von "Im Schatten des Mondkaisers" von Bernd Perplies als erstes eine Rezi lesen :)

    Und bzgl. deiner zweiten Frage: Das kommt immer darauf an, wie mir das Buch gefallen hat. Aber an sich, komm ich besser damit klar, die Rezi gleich zu schreiben!

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin schon sehr gespannt auf die Rezi zu 'Flammen über Arcardion' da ich das Buch npch auf dem SuB habe ;)
    Lg
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  13. Hallöchen :D
    Also ich bin da ja immer ganz gradlinig. Immer das Gleiche. Buch ausgelesen - Rezi schreiben - veröffentlichen - teilen - bei anderen Plattformen reinstellen - Blog erneuern - neues Buch ! Ich brauche das einfach auch um mit dem alten Buch abschließen zu können. Bin ich auch recht froh drüber, sondern würde sich bei mir auch bald so ein Stapel befinden und dann würde ich mich gar nicht mehr an alles erinnern. ^^

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  14. Ich leide Momentan auch ein wenig an Rezi-Unlust und muss mich immer dazu überreden, eine Rezension zu schreiben. Wenn ich aber mal dabei bin, macht es mir wieder großen Spaß. Ich hänge aktuell nur zwei Rezis zurück und versuche nun, wieder auf null zu kommen. ;) Für mich ist es auch nicht ganz leicht, immer sofort eine Rezension zu schreiben, wenn ich ein Buch ausgelesen habe. das wahre Leben kommt oft genug dazwischen...

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
  15. Mich würde auch ganz besonders deine Rezension zu "Wenn der Rabe ruft" interessieren. Mir geht es mit Rezensionen ähnlich, meist muss ich die Handlung eines Buches erst ein paar Tage "setzen" lassen, bis ich mich an die Rezi mache. Gleich anschließend, wenn ich ein Buch ausgelesen habe, schreibe ich nur sehr selten eine Rezension. Da sind meine Eindrücke irgendwie noch zu frisch und unsortiert.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Meine ausstehende Rezensionen - das ist fast schon so ein Fluch wie der SuB - nehmen langsam Überhand. Ich habe da zum Teil noch (Hör-)Bücher aus dem November 2012... Ähm ja, die werde ich wohl noch mal lesen müssen, an die kann ich mich nämlich bei aller Liebe nicht immer im Detail erinnern...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)