Montag, 15. September 2014

Jubiläumsgewinnspiel Nr. 4: Buchverfilmungen




Für einmal heisst es nicht: aller guten Dinge ist drei, denn heute gibt es das vierte und letzte Jubiläumsgewinnspiel. Auch dieses Mal gibt es keine Bücher zu gewinnen, selbstverständlich haben die Preise trotzdem etwas mit Büchern zu tun.




Ihr könnt eine von vier Buchverfilmungen gewinnen. Zur Auswahl stehen folgende DVDs:
  • Die Bestimmung - Divergent   (Fan Edition mit 2 Discs)
  • Die Tribute von Panem - Catching Fire   (Fan Edition mit 2 Discs)
  • Vampire Academy
  • Die Geisha


 

 

 






  • Schreib mir einen Kommentar unter diesem Post, in dem du mir deine liebste Buchverfilmung und jene, die dich am meisten enttäuscht hat, nennst.
  • Füll das unten angehängte Formular aus. 
  • Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, 21. September 2014 um Mitternacht. 
  • Gerne darfst du das Gewinnspiel teilen oder etwas die Werbetrommel rühren, das ist aber freiwillig   


Zusatz:

Jeder kann mitmachen. Wer unter 18 Jahre alt ist, benötigt für die Teilnahme das Einverständnis seiner Eltern. Jeder darf nur einmal teilnehmen und erhält dafür 1 Los. Gewinne werden nur innerhalb der EU und natürlich in die Schweiz verschickt. Das Gewinnspiel läuft bis am 21. September 2014 um Mitternacht. Reine Gewinnspielblogs sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Auslosung erfolgt über Random.org und wird auf Favolas Lesestoff veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung ist nicht möglich.


Kommentare:

  1. Huhu!

    Wieder ein tolles Gewinnspiel! Ich möchte aber nicht mitmachen, weil die Filme alle schon kenne und höchstens noch als Blu Ray irgendwann gerne hätte, aber ich mag trotzdem meinen Senf dazu geben *G*

    Also, die bislang besten Buchverfilmungen waren für mich schon Divergent und Catching Fire. Die fand ich wirklich toll! Harry Potter 1 zählt eigentlich auch noch dazu :)

    Und was ich so richtig schlecht fand, das waren alle King-Verfilmungen mit Ausnahme von "Green Mile" und "Die Verurteilten". Ansonsten waren sie allesamt grauenhaft *G*

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Favola, was für ein schönes, letztes Gewinnspiel :)
    Ich hoffe, dass ich ganz viel Glück habe und Divergent gewinnen kann, denn aufgrund des Films im Kino habe ich mich dazu entschlossen die Trilogie zu lesen! Die Beste Buchverfilmung ist für mich aber noch was anderes, eigentlich streiten sich auch zwei Bücher um den ersten Platz.

    Zum einen, das Schicksal ist ein mieser Verräter, zum anderen Harry Potter und der Stein der Weisen. Auch bei Harry Potter habe ich zu erst den Film gesehen und vor kurzem das erste Mal das Buch dazu gelesen. Und ich war begeistert! Bis auf zwei kleine Details war der Film sooo unglaublich nah am Buch, heftig :)

    Ganz liebe Grüße, Vivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, jetzt wo ich Nicolas Kommentar sehe (schön, dass wir zwei gleiche Favoriten haben ;)).. Ich habe die schlechteste Buchverfilmung vergessen ;)

      Ich HASSE die Verfilmung von Seelen... Der Film ist einfach so unglaublich schlecht gemacht, ich weiß gar nicht, wie man sich den auf DVD holen kann ;)

      Löschen
    2. Vivi, ah ja, Seelen! Da könnten wir auch wieder übereinstimmen, aber ich bin nicht über die ersten 30 Minuten des Films hinaus gekommen und ich erlaube mir ungerne Urteile über etwas, was ich nicht gesehen habe :D

      Löschen
  3. Hm....die beste Buchverfilmung für mich war auf jeden Fall "Carrie" von Stephen King :-) Die schlechteste....hm...Rubinrot...gefiel mir gar nicht. Aber das ist ja Geschmackssache^^

    Lg Eva :-)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    die beste Buchverfilmung ist City of Bones, die schlechteste ist Rubinrot..

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :)
    Die besten Buchverfilmungen waren für mich bisher "Hunger Games" & "Catching Fire" - so verdammt nah am Buch und einfach perfekt umgesetzt! Bei mir war genauso viel Anspannung & Gefühl da, wie beim Lesen. Atemberaubend <3

    Die schlechtesten Buchverfilmungen für mich waren - sorry dafür - die Harry Potter-Filme. So hart es klingt, aber mich hat es ab Film 5 einfach nur noch enttäuscht, wie viele Sachen aus den Büchern weggelassen wurden. So verdammt viel! Klar muss man das irgendwie in einen Film unterbringen, aber ich war immer sehr enttäuscht davon.. obwohl sie das ja nicht unbedingt schlecht machen, aber für mich eben schon eine riesige Enttäuschung waren.

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    meine liebste Buchverfilmung ist natürlich Twilight :-), die schlechteste, meiner Meinung nach, Vampire Academy (sorry).

    LG,
    Kristina

    AntwortenLöschen
  7. Am besten fand ich die ganzen Harry Potter Verfilmungen und ich finde auch Rubinrot am miesesten ...

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    also meine Lieblingsbuchverfilmung ist "Misery" ("Sie" von Stephen King). Grandios gespielt und auch sehr nah am Buch.

    Am schlechtesten... schwierig... zuletzt war ich doch sehr enttäuscht von "Ich bin Nummer 4". Tolles Buch, aber schlechter Film.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  9. Huhu liebe Favola,

    meine liebste Buchverfilmung ist definitiv "Herr der Ringe" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", wobei ich mir auch die Bücherdiebin wahnsinnig gut gefiel. Schrecklich finde ich ehrlich gesagt die Verfilmung der Silbertrilogie, ich kann dem nichts abgewinnen. Man muss nicht alles auf Teufel komm raus auf die Leinwand bringen. Twilight schlägt Silber allerdings noch, selten so eine emotionslose, statische Schauspielerin gesehen. Furchtbar.

    Herzlichste Glückwünsche zum 4. Blogjubeljahr, auf dass noch viele weitere folgen werden. Ich weiß noch, wie ich das allererste Mal zu dir auf die Seite kam und deine "Schneeflocken" im Hintergrund so gut fand g*

    Liebe Grüße ♥
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meinst du die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier, Sandra?

      Löschen
  10. Huhu! :)

    Meine liebsten Buchverfilmungen sind die Harry Potter Filme, Twilight, Divergent und Panem.
    Alle fand ich sehr gut umgesetzt und auch wenn hin und wieder ein paar Dinge nicht so umgesetzt wurden wie ich es mir gewünscht hätte, sind die Filme den Büchern durchaus würdig und sehr mitreißend. :)

    Meine beiden größten Enttäuschungen waren Vampire Academy und Seelen. Beide Filme waren zwar als Film noch ganz in Ordnung, aber als Buchverfilmung einfach nur grottig.^^

    Ich drücke mir mal ganz fest die Daumen für dein Gewinnspiel und wünsche dir auch weiterhin eine super Blogger-Zeit und ganz viele gute Bücher. :) ...und Buchverfilmungen. ;D

    LG Nina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Favola,

    was für ein schönes Gewinnspiel!

    Meine liebste Buchverfilmung ist "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Ich liebe das Buch und den Film! <3
    Ich finde in dem Film passt einfach alles, die Schauspieler, die Kulisse, der Soundtrack...

    Ehrlich gesagt, hat mir die 2. Twilight Verfilmung gar nicht gefallen. Ich habe die Bücher sehr gerne gemocht und die Verfilmung von "Biss zum Morgengrauen" fand ich auch toll, aber der zweite Film hat mir gar nicht gut gefallen.

    Ganz liebe Grüße,
    Deine Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    das ist eine sehr schwierige Frage. Schlecht fand ich z.B. die Sookie Stackhouse Reihe von Charlaine Harris als TV Serie True Blood, zumindestens wenn man diese mit den Büchern vergleicht, da soooo viel geändert wurde, dass man Buch und Serie nur als getrennte Dinge betrachten und dann auch gerne beide als gut befinden kann.
    Die Twilight Filme fand ich leider auch nicht sehr gut. Das Buch war ein schönes Teenie-Liebesbuch...die Filme dann glitzerne Vampir Milchbubies.
    P.S. Ich liebe dich von Cecelia Ahern war ein Wunderschönes Buch. Den Film finde ich auch sehr schön, nur werden ganz andere Gefühle dabei vermittelt.
    Die Bücher von Darren Shane mit der gleichnameigen Vampir Reihe fand ich eigentlich ganz gut in dem Film Mitternachtszirkus umgesetzt. Obwohl auch hier nicht alles genau wie im Buch war, finde ich es sehr schade, dass es nur den einen Film gab. Hätte aber eher eine Serie raus gemacht, statt einen Film.

    Oft entäuschen die Verfilmungen, ich finde aber das wenn man sie einfach als etwas eigenständiges sich anschaut und nicht jede kleinigkeit vergleicht (was manchmal wirklich nicht einfach ist), man viele Filme und Serien trotzdem gut schauen kann =)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Hi^^

    ich habe wirklich ganz viele liebste Buchverfilmungen, Harry Potter, TFIOS, Panem, aber zu erst ist mir bei deiner Frage "Vielleicht lieber morgen" eingefallen, ich liebe diesen Film<3

    Die schlechteste ist für mich die von City of Bones. Ich weiß, dass viele diesen Film toll finden, aber ich fand ihn schon etwas enttäuschend, nachdem ich das Buch so toll fand.

    Liebe Grüße
    Julia/ My world full of books

    AntwortenLöschen
  14. Wahhh geiles Gewinnspiel

    Mhm mit Herr der Ringe bin ich sehr sehr zufrieden puh und enttäuscht war ich vor allem von Mitternachtszirkus, Eragon und Tintenherz..

    LG Ingrid ;)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo!
    Ich finde am schönsten "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und "Die Tribute von Panem", die waren wirklich top. Ganz schön enttäuscht war ich von "Rubinrot", das hat nicht viel mit dem Buch zu tun und wurde manchmal ins Lächerliche gezogen...
    Liebe Grüße,
    Noemi

    P.S: Ich habe eine Frage. Sind "Divergent" oder "Catching Fire" Blu-Rays? Die kann ich nämlich nicht abspielen. Ich fülle das Formular dann aus, wenn ich das weiß. :)

    AntwortenLöschen
  16. Huhu :)

    Ach ja, und wieder ein sehr tolles Gewinnspiel :)

    Die beste Buchverfilmung ist für mich einerseits "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", andererseits fand ich auch "Das Parfum" wirklich gut gemacht. Bei ersteren haben mich die Darsteller einfach nur berührt, genauso wie das tolle setting und der wundervolle Soundtrack. Letzteres wurde grandios verbildlicht, sehr atmosphärisch dargestellt und mich einfach nur beeindruckt.

    Sehr schlecht fand ich leider "Rubinrot" und "Eragon". Erster war mir zu...klischeehaft. Die Darsteller konnten Gwendolyn und Gideon nicht gut rüberbringen, das Setting passt nicht und insgesamt hat mir der Film eher nicht gefallen. "Eragon" war von vorne bis hinten einfach nur ein Reinfall. Leider :(

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh stimmt "Das Parfum" ist wirklich gut umgesetzt worden!

      Löschen
  17. Hallo liebe Favola,
    dann versuche ich einfach nochmal ein Glück, denn auf die Verfilmung von "Die Bestimmung" bin ich schon sehr gespannt.
    Meine liebste Buchverfilmung? Das ist schwer, aber ich denke es ist "Mit dir an meiner Seite" von Nicholas Sparks. Ich habe sowohl das Buch, wie auch den Film geliebt.
    Meine größte Enttäuschung war der erste Film der Biss-Reihe, als "Twilight". Da fand ich das Buch um weiten besser.

    Liebste Grüße,
    Nicki

    http://nickisbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  18. Hey!
    Meine liebste Buchverfilmung war "Die Bestimmung" da ich die Umsetzung total klasse fand und das Drehbuch sehr nah am Buch ist.
    Die Verfilmung von "Rubinrot" fand ich nicht so gelungen, da es doch schon zum Teil größere Abweichungen zum Buch gibt.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  19. Hey Favola <3
    Vielen Dank für diese schöne Verlosung!
    Also, wenn man das Buch beim Ansehen einer Romanverfilmung ein bisschen in Vergessenheit geraten lässt und den Film eben als Film (und nicht als Verfilmung) sieht, kann man sich von größeren Enttäuschungen schützen. Meist ist es doch so, dass Verfilmungen nicht an die Bücher heranreichen können.
    Als besonders gelungen empfand ich die Filme zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", "Der Herr der Ringe", die letzten Harry Potter Teile und die Hunger Games. Nicht gefallen hat mir z.B. "Jesus liebt mich" (was jedoch nicht an der Umsetzung Buch zu Film sondern am Gesamtfilm lag).

    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, man sollte das alles getrennt ansehen :-). Aber trotzdem vergleicht man immer :-D

      Löschen
    2. Da kann ich dir nur zustimmen, liebe Anka!
      Man sollte nicht haargenau jede Kleinigkeit vergleichen, einfach weil man nicht immer alles so umsetzen kann. Man muss da schon trennen können :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  20. Hallo Favola,
    da hast du wieder mal ein ganz tolles Gewinnspiel! Das ist echt lieb von dir, dass du uns Lesern so viel bietest.

    Meine liebste Buchverfilmung war wirklich Divergent. Ich hätte niemals gedacht, dass es so gut umgesetzt wird. Ich war richtig erstaunt. Daher muss der film auch unbedingt noch in mein regal wandern. Steht schon auf der Wunschliste. Der Medicus oder auch P.S. ich liebe dich, fand ich ebenfalls ganz toll. Obwohl bei P.S. ich liebe dich das ganz anders rüberkam als im Buch. Trotzdem mochte ich den Film sehr gerne.

    Enttäuscht war ich von Rubinrot. Da war das Wichtige wie in die Zeit mit den Chronographen reisen und auch die schönen Kostüme usw. völlig auf der Strecke geblieben und das Buch habe ich so geliebt. Saphierblau habe ich noch nicht gelesen aber da hoffe ich mal, dass es besser ist :-)
    Catching Fire, fand ich übrigens die Filme klasse, die Bücher habe ich nicht gelesen, daher habe ich keinen Vergleich :-)

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  21. Hallo

    ich mache auch sehr gerne mit. Also eine der besten Buchverfilmungen finde ich die Tribute von Panem oder auch Twilight 2, 3 und 4. Schlecht dagegen fand ich Twilight 1. Es wurde mir viel zu viel übersprungen.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Der beste Film aller Zeiten ist Twilight und ich finde die Verfilmung von Seelen und Eragon am schlimmsten weil es keine richtige Buchverfilmung war.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo, meine Liebe! :)

    Ich staune ja immer wieder über Deine Jubiläumsgewinnspiele...da hast Du echt Geld reingesteckt! :D

    Meine liebsten Buchverfilmungen sind eindeutig "Der Herr der Ringe", "Der Hobbit" und "Die Tribute von Panem". Die Macher haben's einfach drauf!!

    Am Schlimmsten finde ich "Eragon", dicht gefolgt von "City of Bones". Die reinsten Enttäuschungen..."Rubinrot" muss ich kaum erwähnen..blöde deutsche Produktion und "Seelen" war der reinste Aufreger!

    Ganz lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen
  24. Tolles Gewinnspiel:)
    Meine liebste Buchverfilmung war das Schicksal ist ein mieser Verräter und der Film der mich enttäuscht hat war zwei an einem tag.

    LG nisa

    AntwortenLöschen
  25. Hii Favola. :)

    Also am besten fand ich bis jetzt Tribute von Panem/Catching Fire und Divergent. Am schlechtesten ist für mich Vampire Academy gewesen. Das Buch ist sooo toll aber der Film :/ den fand ich mehr als schrecklich.

    LG Cassie

    AntwortenLöschen
  26. Hey :)
    Schon wieder eine super Verlosung :)
    Am liebsten mochte ich die Verfilmung zu die Tribute von Panem und Das Schicksal ist ein mieser Verräter, die Filme sind echt gut gelungen, obwohl es wahrscheinlich bei beiden echt nicht einfach war.

    Nicht sonderlich gefallen hat mir Eragon, der Film war nicht so schlecht, aber es war einfach zu entfernt vom Buch.

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  27. Hallöchen :-),
    also die Buchverfilmung von City of Bones fand ich richtig toll. Dabei fand ich Rubinrot enttäuschend. Also manches war ja ganz nett gemacht und auch die Kostüme, aber mir haben die Schauspieler einfach nicht zugesagt und ich hatte den Eindruck, dass man einfach gemrerkt hat dass es eine deutsche Produktion war wohin gegen die Welten in Hollywood einfach schillender sind,
    LG
    Fiorella

    AntwortenLöschen
  28. Huhu,
    meine liebste Buchverfilmung ist wohl Harry Potter :) Ich liebe die Filme einfach <3
    Und die schlechteste war Jesus liebt mich. Ich fand das Buch soo witzig und der Film hat es total in den Dreck gezogen und ganz anders dargestellt...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  29. Hey :)
    ein tolles Gewinnspiel - vielen Dank dafür!
    Meine liebsten Verfilmungen sind die Filme zu "Tribute von Panem" ich finde sie einfach unglaublich gut gemacht. Am schlimmsten fand ich die Verfilmung von "Seelen" - eine wirklich miese Verfilmung. Leider....
    Liebe Grüße
    Judith
    rose.judith86@gmail.com

    AntwortenLöschen
  30. Die beste Verfilmung ist für mich ganz klar die "Tribute von Panem". Hier wurde sich sehr gut an die Vorgabe gehalten. Die mit Abstand schlechteste ist "Die Firma" von John Grisham. Ich habe das Buch damals geliebt, aber die Verfilmung ist echt absolut schrecklich langweilig.....
    Lieben Gruß
    Marisol

    AntwortenLöschen
  31. Juhu,

    und wieder versuche ich mein Glück, denn DVDs sind nach Büchern so mein 2. Steckenpferd. ;-) (Meine Güte, bin ich ein unterhaltungssüchtiger Mensch.)

    Eine wirklich gelungene Buchverfilmung war in meinen Augen "3096 Tage", da es sich sehr stark ans Buch gehalten hat und die beklemmenden Szenen sehr gut dargestellt hat. Enttäuscht war ich von "Rubinrot", ich hatte das Buch zwar nicht mehr 100%ig im Kopf, aber die haben da doch meiner Meinung nach Elemente der späteren Bände mit reingemischt und die Geschichte total verändert. Nichtsdestotrotz möchte ich mal den 2. Teil sehen, um herauszufinden, ob sie da noch was reißen konnten.

    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  32. Hey,
    klasse Sache!

    Also die letzte Buchverfilmung, die ich richtig gut fand, war Seelen. Obwohl ich die Schauspielerin eigentlich nicht mag und das Buch so manche Schwäche hatte, war der Film einfach toll! Er konnte mich vollends überzeugen und hat nur die Stärken des Buches übernommen!!
    Die schlechteste Buchverfilmung ist für mich immer noch Eragon... Ich hatte mich so sehr auf diesen Film gefreut, weil das Buch mir echt gut gefallen hat und ich Drachen so liebe!! Aber der Film war einfach nur enttäuschend :(

    Euch allen viel Glück bei der Verlosung und noch mal Daumen hoch für die Aktion!!

    Liebe Grüße
    Pia

    AntwortenLöschen
  33. Also total enttäuscht war ich von "PS: Ich liebe dich" - der Film passt so gar nicht zum Buch.

    Interessant fand ich die Verfilmung "Die Mütter-Mafia" auch wenn sie doch schon vom Buch abweicht.

    Meine Lieblingsverfilmung ist "Rubinrot" ich mag die Reihe einfach gern und will mir "Saphirblau" auch noch unbedingt anschauen.

    AntwortenLöschen
  34. Schwierige Frage!
    Besonders gut gefallen hat mir: Das Schicksal ist ein mieser Verräter und die Panem-Filme.

    Enttäuscht hat mich eindeutig: P.S. Ich liebe dich. Die Schauspielerin war einfach nicht kompatibel mit meiner Vorstellung und dadurch kam beim Film auch nicht das Gefühl an, was das Buch geschafft hat.

    AntwortenLöschen
  35. Lustig, dass ich bei der liebsten Buchverfilmung sofort mehrere wusste und bei der schlechtesten erstmal grübeln musste :D "Herr der Ringe" ist für mich unangefochten die beste Buchverfilmung - was Peter Jackson aus dieser Buchvorlage gemacht hat, wow. Tolkien hat zwar geniale Ideen, aber spannend erzählen konnte er leider nicht, die Bücher fand ich gähnend langweilig. Nachdem ich gerade den neuen Trailer zu Mockingjay gesehen habe, muss ich auch noch Hunger Games erwähnen, wow! Der letzte Teil hat mich bereits umgehauen und der nächste kann nur besser werden, wenn diese 2 Minuten Trailer schon so unglaublich gut sind!

    Wirklich enttäuschend fand ich dagegen "Rubinrot". Ich liebe die Bücher und was sie aus diesem Film gemacht haben ... wuäh. Da passt ja gar nix mehr zur Story.

    AntwortenLöschen
  36. Huhu,
    ich muss sagen es gibt doch einige Buchverfilmungen, welche mir gut gefallen haben, deswegen ist es schwierig zu sagen, welche davon nun die beste war. Spontan würde ich ich jetzt "Das Parfum" sagen, da es sich dabei auch um mein Lieblingsbuch handelt und die Erwartungen dementsprechend hoch waren.
    Die mit abstand schlechteste Buchverfilng zu benennen fällt mir dagen nicht allzu schwer und würde hier wohl auch noch das ein oder anderen mal als Antwort gennant werden: Die Twilight-Saga ^^

    LG puppette

    AntwortenLöschen
  37. Huhuuu!
    Wow, was für ein tolles Gewinnspiel, da fiel es mir total schwer, mich für eine DVD zu entscheiden, denn ich besitze alle noch nicht :)

    Also, ich liebe die Harry Potter Filme, darum nenne ich die jetzt mal als Lieblingsbuchverfilmung :) Auch wenn mir sicherlich noch mehrere einfallen würden^^ (Herr der Ringe z.b. ;p)

    Hmm...und eine Buchverfilmung, die mir nicht gefallen hat? Puh, da fällt mir so spontan gar keine ein, aber ich weiß ganz genau, dass es da was gibt xD
    Okay, gut, die Biss-Filme finde ich absolut furchtbar, weil ich die Schauspielerwahl grottig finde... ich kann weder mit Kristen (heißt die so??) noch mit Robert was anfangen... aber da mochte ich eh auch die Bücher schon nicht sooooo gerne.... keine Ahnung ob das dann zählt^^

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  38. Halli hallo

    Ich werde mein Glück nochmals versuchen ;)

    Ich bin eigentlich nicht so ein grosser Fan von Buchverfilmungen das heisst ich renne sicher nicht ins Kino aber so im TV gucke ich sie mir dann doch auch mal an!
    Also meine absoluten Favoriten sind einfach die Astrid Lindgren Filme, die sind eigentlich alle gut umgesetzt aber mein Lieblingsfilm ist und bleibt Pippi Langstrumpf!!

    Überhaupt nicht gefallen hat mir übrigens " Rubinrot" !!!

    Ganz liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
  39. Huhu, was für ein tolles Gewinnspiel!
    Also die besten Buch verfilmen ist für mich immer noch The Stand von Stephen King, die schlechteste Kein Falles die Säulen der Erde... 😉
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  40. Sorry, Ken Follet sollte das heißen, blöde Autokorrektur...

    AntwortenLöschen
  41. Mhhhhhh..... Also die besten Buchverfilmungen (ich kann mich nicht für eine entscheiden^-^) sind meiner Meinung nach Divergent und TFIOS ^-^ 1. Sind sie dem Buch sehr nahe und 2. Liebe ich Shaileen Woodley :) Welche Buchverfilmung fand ich am schlechtesten... Uff schwere Frage da ich nicht so viele Buchverfilmungen kenne... Also ich finde, wenn man den 4.Teil von Harry Potter mit dem Buch vergleicht, merkt man dass sie im Film sehr viel weggelassen haben.. aber ja, eigentlich ist der Film trotzdem gut.

    lg Anna

    AntwortenLöschen
  42. Hey meine Liebe :)
    Wooooow wirklich der Oberhammer, mit was für tollen Dingen du uns bei denen Jubiläumsgewinnspielen beglückst. Ich konnte mich auch wirklich nur unglaublich schwer entscheiden, dieses mal, weil sie alle auf meiner Wuli stehen :D. Die beste Buchverfilmung war für mich wohl Harry Potter, ich weiß noch wie ich in jeden Film mit meinem Papa gegangen bin, als ich noch jünger war und wir immer einen Papa-Tochter- Tag daraus gemacht haben. Die enttäuschenste Buchverfilmung hmmmm hier wirds nun schwierig.. ich sage nun einfach mal Sixteen Moons, weil es noch relativ aktuell ist. Ich fand sowohl die Schauspieler-Auswahl als auch die Umsetzung nicht so gelungen und das obwohl ich eigentlich wahnsinnig leicht zu begeistern bin :D.

    AntwortenLöschen
  43. Ich glaube, ich schließe mich mal der Mehrheit an und bewerbe mich für die Verfilmung von "Divergent - Die Bestimmung" :D
    Ich liebe Buchverfilmungen ❤ Ich finde sie generell immer alle total gelungen, nur die von "Rubinrot" fand ich nicht so gut ... Nicht die besten Schauspieler, die Dialoge und die Aufmachung waren auch nicht meins :/
    Am liebsten zähle ich auf jeden Fall die "Harry Potter" und "Twilight" Verfilmungen, aber auch "Seelen", "Vielleicht lieber morgen" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" liebe ich und habe ich schon mehrmals gesehen! *.*

    AntwortenLöschen
  44. Hey :)
    Meine Liebste Buchverfilmung ist definitiv "Krabat" ♥ Wobei ich den Hobbit 1 ja auch sehr gut fand, was aber keine Kunst ist, weil mir das Buch durch den Schreibstil recht stark auf den Keks ging ^^
    Am meisten enttäuscht? Hm... Percy Jackson 2. Nicht unbedingt wegen den Storyabweichungen, sondern weil mir das alles ein bisschen zu unepisch war und ich gern so eine Spannungsvoll-schnuckelige Stelle Percabeth gehabt hätte (wie im ersten Teil am Ende xD).

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  45. Hey Favola,
    von die Geisha hab ich noch nie was gehört o.O
    Die beste Buchverfilmung war "Die Bestimmung", die "Panem"-Filme find ich auch gut umgesetzt und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Wobei das Schicksal wohl, für mich, die mit Abstand beste ist, weil ich das Buch "nur" ok fand (ich erwarte von Hypes immer zu viel =/) und den Film super. Ich war danach total durch den Wind und neben der Spur, echt toll wie das umgesetzt war. Dadurch hab ich das Buch erst richtig lieben gelernt.
    Die schlechteste Buchverfilmung ist für mich "Twilight". Ich konnte Bellas Schauspielerin nie viel abgewinnen und Edward (sorry!) find ich überhaupt nicht hübsch! ;P Hab nur die ersten beiden gesehen, dann hats mir gereicht :D Kann aber auch sein, dass mir die Filme schon nicht so gut gefallen haben, weil ich die Bücher nicht soooo toll fand. Bella geht mir ab Band 3 sowas von auf dem Keks, ey! Also wäre die schlechteste Buchverfilmung, der ich noch etwas abgewinnen kann, eigentlich Rubinrot. Es wurde enorm viel vom Buch geändert, das war schon keine Buchverfilmung mehr. Außerdem wurde ich nicht so gefangen von der Geschichte, weil die Emotionen kaum rüberkamen. Teil 2 finde ich aber wieder besser, auch wenn hier noch einiges durcheinander ist. Aber solange die Trilogie im ganzen auf die 3 Filme gut umgesetzt wurde, hab ich kein Problem damit.
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  46. Hey,

    du hast eunen sehr schönen Blog und das ist auch ein sehr schönes Gewinnspiel.
    Ich bin ein großer Freund von Buchverfilmungen. Zu meinen liebsten gehören die Harry Potter Teile und Das Schicksal ist ein mieser Verräter.
    Enttäuschungen waren hingegen Rubinrot (wenn mans mit dem Buch vergleicht, als eigenes Kunstwerk find ich es gut) und Saphirblau. Ich vergleiche nicht gerne Buch und Film, sondern betrachte lieber beide als eigenständige Kunstwerke. Das, was ein Buch auslöst, die Fantasien, kann ein Film niemals schaffen. Doch nur, weil der Film nicht haargenau wie das Buch ist, ist der Film nicht unbedingt schlecht. Die Regisseure und das Team liefern uns eine Art Interpretation des Ganzen...ich finde es durchaus interessant, was aus einer Romanvorlage alles werden kann. :)

    Liebe Grüße
    Caro von fingerbluetentraeume

    AntwortenLöschen
  47. Hallöchen!!!

    Tolles Gewinnspiel!!! Danke!!! Dieser Blog ist auch klasse!!!
    Die beste Buchverfilmung war für mich "Wie ein einziger Tag" von Nickolas Sparks!.
    Die schlechteste Buchverfilmung, waren die Verfilmungen von der Biss oder auch Twillight Reihe.
    Aber ich kann jetzt nur von denen sprechen, die ich bisher gesehen habe. Ich habe längst nicht alle Bücher gelesen, die verfilmt wurden und längst nicht alle Filme geschaut, die nach Büchern gedreht wurden.

    Liebe Grüße, Tina
    http://tinaskleinebuecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  48. Huhu,
    dann versuche ich es noch einmal bei diesen Gewinnspiel :) Nun, meine liebste Buchverfilmung ist "Seelen" ich fand den Film so atemberaubend und am Ende konnte ich die Tränen nicht mehr zurückhalten. Emotional, Charmant und mit einem Hauch Humor. Nicht so toll fand ich die Verfilmung von "Rubinrot" mir haben einige Sachen aus dem Buch einfach gefehlt, so wie es öfter vorkommt :/ Leider Sprechen mir auch die Charaktere nicht zu :/

    Ich drücke die Daumen und wünsche eine wunderschöne Woche!

    Alles Liebe
    Jenny :)

    AntwortenLöschen
  49. Hallo, :)
    für mich gibt es mehrere wunderbare Buchverfilmungen! Ich werde eher selten enttäuscht! :D Welche ich ganz toll fand, sind: "Catchin Fire", "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", "Die Bestimmung" und Der "Pferdeflüsterer". Sich dazwischen zu entscheiden, ist schwer.^^
    Die schlechteste Buchverfilmung aus meiner Sicht ist "Eragon"... Es war unzusammenhängend, endet total offen und war überhaupt nicht gut. :(

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  50. Obwohl ich mir diese nicht wünsche, weil ich sie schon habe, ist die Geisha meine liebste Buchverfilmung. Sie spiegelt genau die Stimmung des Romans wieder. Die Schlechteste sind für mich die Harry Potter Filme 2-7(2). Mir hat darin so viel gefehlt.

    Liebe Grüße,
    Suey

    AntwortenLöschen
  51. Wow, wieder ein tolles Gewinnspiel und eine super Idee!
    Dieses Mal mache ich nicht mit, aber ich teils natürlich gerne :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  52. Hi hi, wieder einmal ein tolles Gewinnspiel! Bei mir läuft auch noch eines bis 19.09, falls du vorbau schauen magst ;)
    Mein liebste Buchverfilmung. wow - da gibt es einige. Aber am besten gefällt mir wohl die "Herr der Ringe"-Trilogie. Die Bücher waren ja nie so meines und daher bin ich froh immer wieder mal den Film zu gucken.
    Am schlimmsten fand ich ehrlich gesagt "Vampire Academy" oder "Rubinrot" - da war so richtig Fremdschämen bei beiden angesagt - und das den ganzen Film lang xD
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  53. Hallöchen,

    also meine liebste Buchverfilmung ist Harry Potter, da vieles von dem was ich in Gedanken hatte auch schön umgesetzt wurde, und vor allem die Hauptdarsteller kamen sehr nah an die Buchvorstellung ran.
    Die schlechteste Buchverfilmung ist für mich Twilight, weil ich finde hier wurden vor allem die falschen Schauspieler eingesetzt. Vieles hätte besser gewirkt mit besseren Schauspielern.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  54. Hallo :)
    Meine liebste Verfilmung..hmmm..Friedhof der Kuscheltiere :) Das Original versteht sich!

    Und die schlechteste...oh je, da gab es schon so einige, aber am schrecklichsten fand ich damals "Nicht ohne meine Tochter". Wie man so was dramatisches so banal verfilmen kann, ist mir bis heute ein Rätsel. Hollywood-Weichspüler halt..

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  55. Huhu
    Din schlechteste Buchverfilmung war definitiv 'the Running man' von Richard Bachmann(Stephen King).
    Die beste ist für mich 'das Parfum'.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  56. Meine liebsten Buchverfilmungen sind die zu Harry Potter. Einen Liebling kann ich da gar nicht genau festlegen, aber Teil 5 ist auf jeden Fall vorne dabei. Ganz schrecklich fand ich "City of Bones". Da habe ich es nicht mal geschafft, den Film zu Ende zu gucken, sondern musste schon vor der Mitte des Films abbrechen, weil mich die Umsetzung so gestört hat. Ich war mit der Besetzung einfach nicht zufrieden und es wurde auch schon am Anfang so viel geändert, dass ich keine Lust mehr auf den Rest hatte. Dabei hatte ich mich da besonders drauf gefreut :(

    Liebe Grüße
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  57. Hallo!

    Meine liebste Verfilmung ist "The Hunger Games" oder die Harry Potter Filme. Die schlechteste ist die von Eragon...

    Danke fuers Gewinnspiel :)

    email: grabs64(at)gmail(dot)com

    AntwortenLöschen
  58. "Beste" ist echt ne schwierige Frage. Die üblichen Verdächtigen sind ja hier schon mehrfach genannt worden. Was ich auch total gerne gucke, ist Jurassic Park. Da wurde im Vergleich zum Buch viel verändert, trotzdem gefällt mir der Film viel besser ^^ Und die schlechteste Buchverfilmung ist eindeutig Rubinrot.

    Ps.: Ich hab jetzt gerade blöderweise das Formular zuerst abgeschickt und "Anja" angegeben. Hab vergessen, dass das bei dir in den Kommentaren nicht geht. Also, Anja hier :D

    AntwortenLöschen
  59. Ein sehr schönes Gewinnspiel, bei dem ich mein Glück versuchen möchte.
    Deine Frage ist aber gar nicht so einfach ... mittlerweile gibt es ja sehr viele Buchverfilmungen!!
    Nach langem überlegen würde ich aber als erstes "Stolz und Vorurteil" sagen. (Die Fassung mit Keira Knightley)
    Obwohl Buch und Film sehr viele unterschiede haben liebe ich die Verfilmung trotzdem sehr!

    Die schlechteste Buchverfilmung auf das Buch bezogen ist für mich Eragon. Da haben sie alles komplett "falsch" gemacht. Als FILM ist er nicht schlecht aber als BUCHverfilmung unzumutbar.

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  60. Huhu,

    wieder ein sehr schönes Gewinnspiel.
    Meine zwei liebsten Buchverfilmungen sind "Nur mit dir" und "Das Leuchten der Stille", auch wenn das Ende im vergleich zum Buch extrem verhollywoodet wurde.

    Eine, die mir gar nicht gefallen hat? Hmm, spontan fällt mir gar keine ein. Bei der Bestimmung gibt's für mich massig Kritikpunkte, richtig schlecht finde ich ihn nicht. Die Hobbitfilme habe ich zwar bisher ganz gern geschaut, mir dem Buch hat es allerdings herzlich wenig zu tun.
    Ganz oft kenne ich allerdings immer nur entweder Buch oder Film - da ich in der Regel keine Bücher mehr lese, zu denen ich die Filme schon gesehen habe.

    Viele Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  61. Huhu! :)
    Es fällt mir leichter schlechte Buchverfilmungen aufzuzählen als gute. "Eragon" fand ich wirklich miserabel umgesetzt. Das hatte gar nichts mehr mit dem Buch zu tun. Aber auch "Seelen", auf das ich mich jahrelang gefreut hab, war einfach nur schlecht. Die Schwerpunkte waren komplett falsch verteilt.

    Gute Verfilmungen waren für mich die Harry Potters, auch wenn da auch nicht alles dabei war, es kam authentisch rüber und es wurde nichts so stark verdreht, dass der Sinn nicht mehr erkennbar war. Tatsächlich blieb der Film überwiegend streng an der Vorlage. Und auch wenn es eher eine Serie geworden ist "Game of Thrones" finde ich auch gut gelungen.
    Liebe Grüße,
    Gwee

    AntwortenLöschen
  62. Hallöchen!
    Meine beste Buchverfilmung war von Stephen King "Es". Das hin und her wechseln zwischen den Zeiten kommt sehr gut rüber und der Film ist echt gruselig.
    Die Enttäuschung war dagegen auch ein Film von Stephen Kind unter seinem Pseudonym Richard Bachmann. Menschenjagd ist der Film Running Man mit Arnold Schwarzenegger. Der Film ist ja nicht schlecht....geht aber total am Buch vorbei. Nur die Idee das ein Mann gejagt wird ist vorhanden.

    Viele Grüße
    Sylvi

    AntwortenLöschen
  63. Huhu,

    was für ein tolles Gewinnspiel, da drücke ich mir mal selbst die Däumchen!

    Ziemlich gut fand ich die Verfilmungen der Biss-Reihe und der Harry-Potter-Reihe. Alle Filme von beiden Reihen fand ich absolut toll und habe sie mehrmals gesehen.

    Eine absolute Enttäuschung war "Ich bin Nummer Vier". Da ich kurz vorher das Buch gelesen hatte, hatte ich mich sehr auf den Kinofilm gefreut. Doch der war so verändert im Gegensatz zur Buchvorlage das ich ihn mir noch nicht einmal ein zweites Mal ansehen würde. Für mich die schlechteste Verfilmung die ich bisher gesehen habe.

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
  64. Liebste Buchverfilmung ist ganz klar "Desert hearts" von Donna Deitch, eine großartige, anrührende, erwachsene Liebesgeschichte. Der Film basiert etwas frei auf Jane Rules "Desert of the Heart" das mich leider furchtbar enttäuscht hat und anders als der Film für mich auch eher in die Sparte Drama fällt.

    Schlechteste, das ist komischerweise schwieriger.
    Da sollten einem eigentlich spontan hunderte einfallen, da Buchverfilmungen fast zwangsläufig schlechter sind als die Vorlage (mit Ausnahmen, siehe oben).
    Nun, ich oute mich jetzt einfach mal und sage:
    "twilight" hat mich von den jüngeren Buchverfilmungen am meisten enttäuscht. Ich mag das Buch eigentlich ganz gerne, aber der Film funktioniert für mich von vorne bis hinten nicht - stimmt nicht ganz, ich fand die Nebendarsteller haben gute Arbeit geleistet und die Film-Victoria hat es mir durchaus angetan.

    AntwortenLöschen
  65. Die beste Buchverfilmung ist für mich Harry Potter und die schlechteste Vampiry Academy.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  66. TOP: Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele. Hat mich einfach mitgerissen. Oder auch The Notebook - schluchz!
    FLOP: Ich bin Nummer Vier...irgendwie, nee! Twilight. Oh bitte, die Computer Renesmee und Bella und einfach alles >_<

    AntwortenLöschen
  67. Also die besten Buchverfilmungen sind meiner Meinung nach die ersten beiden Hunger Games Teile. Ich bin schon sehr gespannt, was da noch so passieren wird mit den zwei weiteren Filmen!
    Enttäuscht hat mich Tintenherz. Gar nicht gut, obwohl Herr der Diebe ja eigentlich ganz okay war. Sehr schade bei dem tollen Buch!

    AntwortenLöschen
  68. Hi! :)
    Erst mal: Tolles Jubiläumsgewinnspiel! :D

    Meine liebste Buchverfilmung war wohl "Die Tribute von Panem" und "Harry Potter".
    Die größte Enttäuschung dagegen "Die Biss- Saga"....

    Liebe Grüße,
    Olek

    AntwortenLöschen
  69. Hallo Favola,
    danke für das tolle Gewinnspiel!

    Sehr gut gefallen haben mir zum Beispiel Herr der Ringe, Hobbit, Harry Potter und Divergent. Und ziemlich enttäuscht war ich von Eragon, Rubinrot und ich muss gestehen, dass ich die Panem-Verfilmung auch nicht sooo toll fand.. :/

    Lieben Gruß,
    Nimue

    AntwortenLöschen
  70. Meine liebste Buchverfilmung ist ganz klar Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Und enttäuscht war ich von Extrem Laut und Unglaublich nah und von Rubinrot.
    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
  71. Hallo Favola,
    oh meckern über Buchverfilmungen... :D Auf die Gefahr hin jetzt wieder einmal in der Luft zerrissen zu werden, ich finde die "Twilight"-Filme sind einfach die schlechtesten! Dabei mochte ich den ersten wirklich mal, aber mittlerweile und dann die ganzen anderen Teile... nein nicht gut!
    Ganz toll und auf Platz 1 meiner Liste ist "Der Herr der Ringe" und da wird auch nie (ja ich glaube wirklich nie^^) etwas kommen was diesen Platz mehr verdient hat. PUNKT! :D
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  72. Hey!
    Schon wieder so ein tolles Gewinnspiel, vielen Dank für deine Mühe und die tollen Preise! :)
    Ich glaube, ich kenne bei gar nicht so vielen Buchverfilmungen auch das Buch. Meistens kenne ich entweder Buch oder Film, dennw enn ich das Lesen vorm Filmschauen nicht mehr geschafft habe, mache ich es hinterher oft nicht mehr, weil einem dann schon so viel vorweggenommen wurde und man sich kein eigenes Bild von den Personen mehr machen kann.
    Eine sehr schöne Buchverfilmung ist "The Green Mile" und auch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", da wurde die Handlung schön umgesetzt und auch die Personen passten wirklich gut.

    Schlechteste fällt mir jetzt grad gar nicht unbedingt was ein, wie gesagt, oft kenne ich nicht beides und wenn man einen Film dann ohne die Buchvorgeschichte kennt, dann kann mans ja nicht so einschätzen. :)

    LG und ein schönes Wochenende
    Dana

    AntwortenLöschen
  73. Heyhey! =)


    Also für mich hat da definitv Panem gewonnen. So nah am Buch und doch hebt es sich ab. Ich konnte bei beidem bisher unglaublich mitfiebern. Und ich kann die Fortsetzung einfach nicht erwarten! Absolute Lieblingsfilme eben ^^.

    "Die Geisha" ist auch ein absolut besonders toller Film! =)

    Aaaaaber, es gibt ja auch noch so viele andere Filme auf die ich mich freue (Das Schicksal ist ein mieser Verräter [ja, kenn ich noch nicht ^^], Maze Runner, The Giver...). =D

    Ganz liebe Grüße,

    Bianca =)

    AntwortenLöschen
  74. So, ich halte mich mal kurz :)

    Meine absolut liebste Buchverfilmung ist und bleibt "Der Herr der Ringe"! Und am meisten enttäuscht hat mich "Chroniken der Unterwelt" ... und dafür war man auch noch im Kino ...

    AntwortenLöschen
  75. Hallo,
    meine liebste Buchverfilmung waren entweder Hunger Games/Catching Fire oder Das Schicksal ist ein mieser Verräter.
    Enttäuscht war ich von den ganzen Bis(s) Filmen.

    Alles Liebe, Sophie

    AntwortenLöschen
  76. Hallo! :)
    Meine liebste Buchverfilmung ist Harry Potter und der Gefangene von Askaban.
    Enttäuscht war ich von der Verfilmung von Seelen, vor allem, da das Buch zu meinen Lieblingsbüchern gehört.
    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  77. Hi Favola :)

    Meine Lieblingsbuchverfilmung ist "The Perks of Being a Wallflower", ich liebe denn Film einfach und habe ihn auch schon total oft gesehen und das Buch ist natürlich auch toll. Ausserdem mag ich auch "The Fault in our Stars", "The Hunger Games" und "Harry Potter" sehr.

    Enttäuscht war ich dagegen von "Rubinrot", "Percy Jackson 2" und "Beautiful Creatures", ausserdem fand ich auch die zwei "Twilight-Filme", die ich gesehen habe nicht gerade toll.

    glg Nadja <3

    AntwortenLöschen
  78. Hallo liebe Favola,

    meine liebsten Buchverfilmungen (sind meherere, da ich mich unmöglich für nur eine entscheiden könnte!)
    - Herr der Ringe
    - Harry Potter
    - Tribute von Panem

    Die schlechteste Verfilumg:
    - Twilight (wobei es bei mir arg an Kristen Stewart gelegen hat, mit ihrer Mitleidmiene!)
    - Tintenherz

    Von Vampire Academy und City of Bones war ich ebenfalls ein wenig enttäuscht, aber die waren nicht die schlechstesten :)

    Liebe Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
  79. Hallo, ich fand die Harry Potter Filme, Twilight, Tribute von Panem wo ich mich jz auch schon auf den nächsten Teil freue :) ganz toll

    Die Verfilmung von Seelen hat mich total enttäuscht ich meine das buch hat sich die ersten 200 Seiten schon gezogen aber war dann der Hammer und der Film war einfach NIX :(

    Lg Daniela

    AntwortenLöschen
  80. Meine liebsten Buchverfilmungen waren "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und "Wenn Ich Bleibe", einfach weil beide soo nah am Buch waren und so ... hach ich find keine Worte dafür. Absolut genial einfach. Schon die Bücher haben mich sehr berührt und die Filme waren kein bisschen weniger emotional.

    Wirklich enttäuscht war ich bis jetzt von keiner Buchverfilmung... gut "Beautiful Creatures" hatte wirklich einfach mal so gut wie nichts mit dem Buch zu tun, aber ich fand ihn trotzdem total schön. (:

    AntwortenLöschen
  81. Hey ... Ich bin durch dein Gewinnspiel auf deinen Blog gestoßen (sowas finde ich eine tolle Gelegenheit, für seinen Blog zu werben!) und wollte dir erstmal sagen, dass ich ihn wirklich sehr schön und angenehm zu lesen finde. Dann natürlich das Gewinnspiel- eine richtig tolle Aktion und echt super Gewinnprodukte dabei !
    Meine liebste Buchverfilmung? Echt schwer. Wahrscheinlich mehr als ich aufzählen kann. Aber zum einen sind es natürlich die Harry Potter- Bände, außerdem die Herr der Ringe- Filme und die Tribute von Panem.
    Die, die mich am meisten enttäuscht hat ganz klar "Rubinrot". Ich fand die Bücher echt klasse, aber die Verfilmung hat auf mich total stumpf und billig gewirkt ...Außerdem Eragon. Fand ich auch echt ätzend, irgendwie.

    Ich wünsche dir alles Liebe und würde mich über einen Gegenbesuch freuen ... Anonsten bedanke ich mich für das Gewinnspiel und wünsche Dir noch einen schönen Abend <3
    Alles Liebe
    Jojooschreibfeder

    AntwortenLöschen
  82. Hallo,
    ich fange mit dem schlechten an, dann hab ichs hinter mir :D
    Also die enttäuschenste Buchverfilmung war für mich Eragon. Da fand ich das Buch schon nicht fesselnd. Die Verfilmung machte es nicht besser :( Bei anderen Filmen hatte ich danach das Buch nochmal gelesen und siehe da, ich mochte es.

    Die beste? Hast du Zeit bis in 10 Jahren? xD Ich liebe Literaturverfilmungen. Die beste bisher war wohl letztlich unangefochten Tribute von Panem. Auf Platz zwei folgen dann die Filme zu Harry Potter (Once a potterhead always a potterhead)

    Liebe Grüße <3
    Jess
    www.freakin-minds.de

    AntwortenLöschen
  83. Hallo, mein Lieblingsfilm ist immer noch "Die unendliche Geschichte", das ist soooo toll :)

    Mit den Harry Potter Filmen kann ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich anfreunden.

    LG Serpina
    myreadingworld@gmail.com

    AntwortenLöschen
  84. Huhu Favola :)
    Tolles Gewinnspiel.
    Meine liebsten Buchverfilmungen waren The Fault in our stars und harry potter.
    Mit Die Tribute von Panem kann ich nur was anfangen wenn ich alleine bin und keine kreischenden, hypenden Menschen neben mir habe^^ frag nicht warum xD
    Liebst,
    Lea ♥

    leasbuchgefluester.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  85. Hallo,
    ich hüpfe für "die Bestimmung" in den Lostopf. Meine liebste Buchverfilung ist "Die Bücherdiebin", die die ich am wenigsten mag ist, der letzte Teil der Biss-Reihe.

    Marion

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)