Dienstag, 16. Juni 2015

gemeinsam lesen #117


eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei
die nun von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher weitergeführt wird




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese "Mit uns der Wind" von Bettina Belitz und bin auf der Seite 211.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Meine Augen sind Schlammgrün, das ist die Wahrheit, und wäre ich etwas mutiger gewesen, hätte ich das auch so in meinen Personalausweis eintragen lassen.



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


"Vor und die Nacht" war mein erstes Buch von Bettna Belitz und konnte mich richtig begeistern. Und so stand für mich sofort fest, dass ich auch ihr nächstes Buch lesen muss und das ist nun "Mit uns der Wind". Optisch gefällt es mir wieder sehr gut und auch inhaltlich hat es mich wieder völlig in seinen Bann gezogen. Die Autorin hat einen faszinierenden Schreibstil, der mich süchtig macht. Ich kann nicht einmal genau sagen, was ihn ausmacht, aber obwohl es eher eine ruhige Geschichte ist, kann ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Wer Bettina Belitz kennt, weiss, dass ihrer Fantasie keine einfachen Charaktere entspringen. Oft sind sie spirituell, stossen andere vor den Kopf und stecken tief in einer Persönlichkeitsfindung.

Mona ist 18 Jahre alt und Narkolepsie, eine chronische, neurologische Erkrankung. Immer wieder überrascht sie ein 'Schlafanfall", bei dem sie keine Kontrolle über ihren Körper hat. Falls sie also in dem Augenblick gerade über die Strasse geht, fällt sie da einfach hin und schläft. Kein Wunder also, dass sich ihre Eltern und ihr Bruder Manuel grosse Sorgen ums sie machen und sie behüten. Doch Mona fühlt sich von ihnen erdrückt. Sie möchte endlich aus ihrem Gefängnis ausbrechen und darf zum ersten Mal mit ihrem Bruder und deren Freundin ans Roch am Ring. Sie freut sich riesig auf das Konzert von 30 Seconds To Mars, doch vor allem hofft sie, Han Ryu dort zu treffen. Ihn kennt von seinem Youtube Kanal als Powerkiter.

Adrian ist hin- und hergerissen. Auf der einen Seite ist er ein beliebter Youtube-Star und er bekommt massenhaft Anfragen von Frauen, auf der anderen Seite sucht er Ruhe, möchte sich nicht öffnen und ist am liebsten mit seinem Drachen in der Luft. Er hat grosse Ziele fürs Rock am Ring: Er möchte eine gute Zeit mit seinen Freunden haben, aber vor allem mit Helene zusammenkommen, die er schon zwei Jahre anhimmelt. Doch irgendwie gelingt ihm nichts wie er sich vorstellt. Innere Ruhe findet er nur beim Kiten und als er dieses zierliche Mädchen sieht, zu er sich sofort hingezogen fühlt ...

Die Magie der Worte, und die facettenreichen und alles andere als 0815-Charaktere machen "Mit uns der Wind" bisher zu einem unglaublichen Leseerlebnis. Das Setting am Rock am Ring und das Einweben von Bands und Liedern setzen dem Ganzen noch das Sahnehäubchen aus .... ich bin dann mal wieder lesen ....


4. Was tust du gegen eine richtige Leseflaute? Hast du irgendwelche Tricks, diese zu überwinden oder zwingst du dich sogar zum Lesen?


Hm, ich weiss nicht, ob ich wirkliche Leseflauten habe. Bei mir ist es dann eher die Zeit, die mir fehlt und dass ich dann nicht so wirklich in die Geschichte reinkomme, weil ich nicht länger an einem Stück lesen kann. Aber auch in solchen Situationen beisse ich mich durch. Ich lese eigentlich nie zwei Bücher nebeneinander und breche auch höchst selten ein Buch ab. Für mich ist es aber auch nicht schlimm, wenn ich für ein Buch länger brauche. Das nächste verschlinge ich dann vielleicht wieder an einem Tag .... Jedes Buch braucht seine Zeit und das ist auch gut so.




Habt ihr Leseflauten? 
Und wenn ja, was unternehmt ihr dagegen?


Kommentare:

  1. Huhu

    Dass hast du gut gesagt, bei jedem Buch das richtige Tempo :) kann ich dir nur zustimmen!
    Deine aktuelle Lektüre sieht toll aus, da bin ich schon sehr gespannt auf deine Rezension dazu.

    Liebe Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Favola,

    oh von Bettina Belitz habe ich noch gar nichts gelesen, obwohl du mich sehr neugierig machst. Zumal neben "Vor uns die Nacht" auch die gesamte "Splitterherz-Trilogie" auf meinem SuB ist. Vielleicht muss ich mir einfach mal ein Buch schnappen und loslegen. :)

    Deine Einstellung, das jedes Buch so lange braucht, wie es braucht, finde ich sehr gut und so versuche ich das auch zu sehen. Mir ist es am Ende des Monats auch wichtiger, dass ich tolle Bücher gelesen habe, die mich auf ihre Art begeistern konnten - egal ob es 3 oder 15 sind. :)

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Halli hallo

    Wenn du Bettina Belitz so magst müsstest du eigentlich dringend mal die " Splitterherz- Trilogie" vom SUB befreien oder ? ;)
    Ich habe ihr mit " Linna singt" noch eine Chance gegeben und das war gar nicht mal so schlecht ( vier Sterne) vielleicht weil es noch so Thriller- Elemente hat??
    Mir ist ihr Schreibstil manchmal einfach zu detailverliebt, zu ausschweifend zu intensiv...und wie du schon gesagt hast ihre Charaktere sind nie 08/15 ;) ich mag zwar Protagonisten mit Ecken und Kanten aber ihre machen es einem sauschwer sie zu mögen....

    Leseflaut kenne ich in dem Sinne eigentlich gar nicht denn auf Lesen habe ich immer Lust ;)
    Es gibt aber Bücher, die bei mir dieses " dich mag ich jetzt gar nicht mehr lesen..." auslösen da habe ich dann echt auch schon das Buch beiseite gelegt und was anderes gelesen oder echt auch schon abgebrochen nur noch quergelesen oder die Seiten überflogen.
    Ich gebe es gerne zu vielleicht ist dies dann den Buch gegenüber nicht fair, aber meine Zeit ist mir einfach zu schade um sie zu " verschwenden"...

    Ich lese im Moment " Grim- das Siegel des Feuers" ein echt dicker Schinken im Bett am Abend kann ich den einfach nicht lesen....deshalb darf dann mein Tolino zum Zug kommen mit " Teufelsherz" ;)

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    Oh, das Buch muss ich lesen - ich hatte 2003 bis 2005 durch meine (damals noch nicht diagnostizierte) Multiple Sklerose narkoleptische Anfälle. Gott sei Dank bin ich nie auf der Straße oder so umgekippt, wo es wirklich gefährlich geworden wäre, aber ich bin z.B. im Bus ein paarmal im Stehen "eingeschlafen", was zu blauen Flecken und viel Aufregung bei den Umstehenden führte. Peinlich war auch immer, wenn ich mitten im Satz in einem Gespräch eingeschlafen bin... Das ist mir in der Uni öfter passiert, peinlicherweise auch in der Vorlesung mit einem Professor! Ich habe mich tausendmal entschuldigt und ihm versichert, dass ich ihn NICHT einschläfernd langweilig finde.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir ist es auch eher die fehlende Zeit oder mal ein schlechtes Buch, aber ich den letzten 20 jahren hatte ich immer Lust auf Lesen. Mal mehr, mal weniger. So ist das eben ;)

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
  6. Nun hast du mich neugierig gemacht und das Buch habe ich notiert :)

    Manchmal geht es mir ähnlich wie dir, dass mir die Zeit fehlt, so richtig zu lesen und mich schwer einfinde. Wobei das in letzter Zeit kaum mehr der Fall war. Da ich direkt nur lese, wenn ich weiß, dass ich ein großes Zeitfenster für mich bzw. für's Lesen habe :)

    Gegen Leseflauten allgemein oder meine eben, mache ich nicht viel. Ich mache mir keinen Druck, lege das Buch weg und/oder greife nach keinem Buch und mache mal andere Sachen. So habe ich zumindest bei der letzten Flaute gemacht. :)

    Ganz viel Spaß weiterhin mit deiner aktuellen Lektüre :)
    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  7. Hi Favola,

    "Mit uns der Wind" habe ich schon gelesen und fand das Buch etwas ganz besonderes! Vor allem die Auflösung hat mir zusätzlich auch gut gefallen und hat mich überrascht. Ich bin gespannt, was du zum Ende sagst!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Favola.

    "Mit uns der Wind" steht noch auf meiner Wunschliste, aber ich habe schon viele negative Meinungen darüber gelesen/gehört das ich noch unschlüssig bin. Aber ich glaube, Bettina Belitz ist auch nicht jedermanns Sache, oder? :)

    Hach ja, ich bin schnell genervt wenn ich mit meinen Büchern nicht voran komme. xD

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  9. Huhu!
    Dein Buch klingt sehr interessant. Ich wünsche dir viel Spaß dabei. Leseflauten haben bei mir meistens auch mit mangelnder Zeit zu tun oder aber mit zu viel Zwangslektüre. Wenn ich beruflich viel lesen muss, habe ich oft privat nicht mehr so die Lust. Aber du hast Recht. Man sollte sich auch keinen Kopf machen, wenn man länger braucht. Ich lese gerade schon ewig an "A Game of Thrones", weil ich einfach nicht dazu komme. Ich breche auch nur ab, wenn mich das Buch oder die Charaktere echt sehr nerven.
    LG
    Doro

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)