Dienstag, 21. Juli 2015

[Aktion Stempeln] Rückblick auf Juli 2013



Im Juli vor zwei Jahren habe ich recht unterschiedliche Bücher gelesen. Ich wollte alte Lieblingsautorinnen wiederentdecken und habe neue Lieblinksbücher kennengelernt. Aber leider musste ich dieses Mal zu oft den roten Stempel zücken .... Aber seht selber:



Vor zwei Jahren habe ich Schottland als Reiseziel entdeckt und zwar durch die Trilogie "The Curse" von Emily Bold. Ich weiss auch noch genau, dass ich sie in Irland gelesen habe, so brachten mir die keltschen Namen und Schilder die perfekte Atmosphäre.

Man nehme eine grosse Menge Romantasy, mische diese mit einer guten Portion Historischem, gebe einen Schuss Abenteuer dazu und würze mit einer Prise Humor. Das Ganze dann im sagenumwobenen Schottland geniessen .... eine tolle Mischung .... süchtig machend .... "The Curse - Vanoras Fluch" ...

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*




Julie Leuze hat mich letzten Sommer mit "Der Geschmack nach Sommerregen" so fasziniert, dass ich ein ganzes Summer Special dazu gemacht habe. Noch nie zuvor habe ich in einem Jugendbuch so detailliert beschriebene Liebesszenen gelesen. Die erotischen Passagen sind aber wie das ganze Buch wirklich feinfühlig und schön beschrieben und lassen die Schmetterlinge im Bauch tanzen.
Im Special gab es unter anderem den Beitrag "Brennpunkt Sex in Jugendbücher" sowie auch das Statement der Autorin zum Thema "Sex oder nicht Sex?".
Mich hat aber vor allem auch die Thematik der Synästesie und wie die Autorin diese im Buch umgesetzt hat total begeistert. So hatte ich auch Julies Farbpalette der Gefühle zusammengefasst.

"Der Geschmack von Sommerregen" ist eine sehr emotionale, tiefgründige und prickelnde Liebesgeschichte, die mich vor allem durch den farbenprächtigen Schreibstil überzeugen konnte. Einmal begonnen, konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Sophie und Mattis haben mir definitiv den Sommer versüsst!

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*


atemlos, schockierend, emotional - "Artikel 5" lässt wohl kaum jemanden kalt.
Selten habe ich eine so fesselnde, nervenaufreibende Dystopie gelesen. Kristen Simmons hat eine grausame Welt erschaffen, in der zwei spannende Protagonisten um ihr Leben kämpfen. Die dramatische, sehr realistische Liebesgeschichte fügt sich perfekt in die Geschichte ein.

Heute frage ich mich vor allem, wann wohl das Finale der Trilogie auf Deutsch erscheinen wird ....


Hier geht es zu meinem Rezigramm: *klick*




Vor zwei Jahren hat Darkiss seine ersten Bücher auf den Markt gebracht, mit dabei war auch "Dark Kiss" .... wie könnte es auch aunders sein ....
Ich weiss noch genau, dass mich das Buch sehr gut unterhalten hat. leider fehlen aber einige Erinnerungsfetzen, als dass es noch den grünen Stempel bekommen hätte.

Wer denkt sich beim Küssen schon etwas Böses?
Auf jeden Fall hat "Dark Kiss" bei mir den Hunger auf mehr geweckt ... mehr Engel, mehr Dämonen, mehr Grays, mehr beste Freundin, mehr Sarkasmus, ... mehr Küsse ...

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*




Hm, das Cover gefällt mir immer noch sehr gut, doch nun muss ich ehrlich zugeben, dass ich keinen blassen Schimmer mehr habe, worum es in "Weil du fehlst" von Jana Frey geht. Ich musste mir erst einmal die Inhaltsangabe und meine Rezesion nochmals durchlesen, denn damals hat mir das Buch ja gut gefallen.

tiefgründig - dicht - anders
"Weil du fehlst" ist ein sehr spezielles Buch, in dem man sich (wie die Protagonistin) erst einmal einleben muss. Danach verfolgt man gebannt, wie ein gut gehütetes Familiengeheimnis gelüftet wird.

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*





Ich weiss noch genau, dass mich "Lost on Nairne Island" positiv überrascht hat. In einer dichten, ja zum Teil sogar gruseligen Atmosphäre, macht sich Isobel daran, ihrem Leben und vor allem den Gerüchten über ihr neues Zuhause und ihren Bewohner auf den Grund zu gehen. Dabei wird es für sie richtig gefährlich, aber auch unvergesslich schön.

Ein Buch, das definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient. Ich erinnere mich auch noch an sehr vieles, wenn da nur nich diese schwarzen Löcher wären .... darum schwerren Herzens: Slipped my Mind.

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*




Bei diesem Buch stört es mich dafü nicht wirklich, dass ich mich nicht mehr wirklich erinern kann .... vielleicht habe ich einen Grossteil der Geschehnisse auch einfach verdrängt .... Ich weiss, dass Abby Glines sehr viele Fans hat. Band 1 von "Rush of Love" war ja auch noch ganz gut, doch dann ging es meiner Meinung nach rapide abwärts ins beinahe Niveaulose .... trotzdem lesen sich die Bücher ratzfatz.

Mit "Rush of Love - Erlöst" bedient uns Abbi Glines grosszügig mit allen nur möglichen Klischees und dekoriert das ganze mit einer recht banalen Sprache. Und obwohl es nicht an Band 1 anschliessen kann, hat es mich unterhalten - und zwar so, dass ich es fast an einem Stück gelesen habe.

Hier geht es zu meinem Rezigramm: *klick*


Federica de Cesco war DIE Autorin in meiner Jugend. Mit "Der rote Seidenschal", "Aischa" oder "Kel Rela" konnte sie mich richtig begeistern (ich habe sie alle mehrfach gelesen) und als die Autorin dann begann, erwachsene Belletristik zu lesen, habe ich auch viele dieser Werke geschenkt bekommen. Nach Jahren der Abstinenz wollte ich vor zwei Jahren endlich wieder einmal ein Buch meiner ehemaligen Lieblingsautorin lesen.

Mit "Tochter des Windes" habe ich mich auf eine romantische, leidenschaftliche Liebesgeschichte mit spannendem Familiengeheimnis gefreut, jedoch "nur" eine Hommage an Japan bekommen. Die Charaktere waren sehr facettenreich und detailliert gezeichnet, doch sie konnten mich nicht ganz in ihren Bann ziehen. So las ich das neuste Werk von Federica de Cesco ganz gerne, doch die Faszination der letzten Werke von ihr, blieb leider aus.

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*



Welche dieser Bücher habt ihr auch gelesen? Erinnert ihr euch noch an den Inhalt?



Kommentare:

  1. Liebe Favola,
    von deinen Büchern kenne ich keins - aber ! ein Buch habe ich letztlich gewonnen bei Nazurka "Der Geschmack von Sommerregen" und ich freu m ich schon sehr darauf. Bin jetzt nach deinem kurzen Statement wirklich super super neugierig!!!
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Hanne

      Oh, "Der Geschmack von Sommerregen" ist wirklich ein spezielles Buch. Da bin ich sehr auf deine Meinung gespannt :-)

      lg Favola

      Löschen
  2. Guten Morgen Favola!

    Von deinen Büchern kenne ich keins, aber Artikel 5 stand einen Weile auf meiner Wunschliste. Mein Interesse ist dann leider etwas zurückgegangen ... fehlt da nicht noch ein Teil? Das sollte doch eine Trio werden oder?

    Und dann hab ich noch einen TAG für dich, würde mich freuen, wenn du mitmachst :)
    http://blog4aleshanee.blogspot.de/2015/07/tag-summer-bucket-list.html

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: die roten Stempel würden bei mir überhand nehmen, bei meinem Gedächtnis xD

      Löschen
  3. Guten Morgen Favola,

    das ist ja wirklich bunt gemischt bei dir, aber es stimmt, auch du musstest diesmal den roten Stempel recht häufig zücken.

    The Curse habe ich komplett auf dem SuB, sogar signiert, ich will sie auch ständig lesen, aber irgendwas kommt immer dazwischen. :(

    Der Geschmack von Sommerregen mochte ich auch. Artikel 5 ist großartig und echt brutal/heftig gewesen, aber leider... ich meine, ich hätte auf einem anderen Blog in einem Messebericht gelesen, dass der Verlag gesagt hat, Band 3 "Three" wird nicht übersetzt. :( Ich werde dann auf das Englische zurückgreifen (müssen), da ich gerne wissen möchte, wie sich alles aufklärt.

    Weil du fehlst habe ich auch gelesen und ehrlich, ich erinnere mich ebenfalls nicht mehr... weiß aber, dass ich nicht ganz so angetan war, da es mir zu konstruiert gewirkt hat.
    Die anderen Bücher kenne ich nur vom Titel, aber Lost on Nairne Island hat es durch den Beitrag auf meine Wunschliste geschafft... rein vom Cover hätte es mich ähnlich nicht angesprochen. :D

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Hey!
    Von deinen Büchern habe ich nur "The Curse" gelesen, muss aber gestehen, dass ich mich nur noch an sehr wenig von diesem Buch erinnere. Artikel 5 habe ich recht schnell abgebrochen. Das war irgendwie so gar nicht meines.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Favola,

    eieiei... ich hab wieder mal keines deiner Bücher hier gelesen. Geschweige denn auf meiner WuLi noch auf dem SuB. *gg* Abr auf "The Curse" hat mich jetzt echt neugierig gemacht... *doof* ;)

    Ich bin auf alle Fälle gespannt was mich bei dir nächsten Monat erwartet.

    Liebe GRüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)