Freitag, 15. April 2016

[Aktion Stempeln] Rückblick auf April 2014



Dieses Mal könnte man beinahe meinen, dass ich den Stempel nach der Farbe des Covers gezückt hätte - beinahe zumindest. Gleich geblieben ist jedoch, dass ich mich an weniger erinnern kann, als ich eigentlich gerne hätte.


Mit "Monument 14" ist Emmy Laybourne ein äusserst spannender Reihenauftakt gelungen, der mir kurzweilige Lesestunden beschert hatte. Tolles Lesefutter für zwischendurch und genau solche Bücher bleiben mir sonst nicht so in Erinnerung. Doch durch das tolle Setting im Einkaufscenter, individuellen und sympathischen Charaktere und permanenter Spannung, weiss ich noch genau, wie dieses futuristische Endzeitszenario ablief.

Ich weiss, "Die Bestimmung - Letzte Entscheidung" spaltete die Leser.
Trotz einer durchwachsenen ersten Hälfte konnte mich Veronica Roth wieder begeistern und ein unfassbares, brutal realistisches Ende hat meiner Meinung nach das ganze Buch gerettet und mich mit einem Kloss im Hals und aufgewühlt zurück gelassen. Ich bewundere den Mut der Autorin, denn diese letzte Entscheidung lässt keinen kalt ... und ich glaube genau das ist der Grund, dass ich dieses Buch nicht mehr vergessen werde.

"Dornenherz" war eine eindrückliche, aber nicht ganz einfache Geschichte über den Umgang mit Trauer, Schuldgefühlen und den Weg zu sich selber.
Melancholisch und zum Teil beklemmend erzählte Jutta Wilke zwei Geschichten - eine im 19. Jahrhundert und eine heute - die immer mehr ineinander verwoben wurden. Ehrlich gesagt bin ich auch sehr überrascht, dass ich mich wirklich noch an die Details dieser Geschichte erinnern kann, denn sie ist schon eher ruhig und unaufdringlich.

"Sternschnuppenträume" war sicher kein 0815-Jugendbuch. Es ist nachdenklicher, kritischer, feinfühliger und behandelt Themen die nicht verschwiegen  - und auch nicht vergessen - werden sollten. Gut, dass ich den grünen Stempel zücken kann ....




Es gibt Bücher, da ärgere ich mich wahnsinnig, dass ich den roten Stempel zücken muss. "Zersplittert" ist so eines. Ich liebe diese dichte, eindringliche Dystopie, die von ihrer Protagonistin Kyla, ihrer inneren Zerrissenheit und dem Tauziehen um ihre Person, dem Verwirrspiel mit Gut und Böse lebt. Doch leider weiss ich nicht mehr, wo dieser zweite Band anfing und wo er endete ... und auch zwischendrin gibt es noch das eine oder andere schwarze Lock.

Teresa Sporrers Rockstar-Reihe ist ein Garant für kurzweilige Unterhaltung und eine gehörige Portion Sarkasmus, aber die Bände gleichen sich doch recht und so verwundert es mich ehrlich gesagt nicht, dass ich mich nicht mehr wirklich an "Ein Rockstar kommt selten allein" erinnere.

Eoin Colfer konnte mich in "WARP. Der Quantenzauberer" gut mit Quantenphysik und Wurmlöcher unterhalten und setzte wichtige Grundsteine für ein rasantes Abenteuer. Zwar kann ich mich noch an vieles erinnern, aber leider nicht mehr an die ganze Handlung.

Jessica Sorensens Bücher sind 1A Lesefutter für zwischendurch, die ich jeweils in kürzester Zeit verschlinge. Dazu kommt, dass viele New Adult nach einem ähnlichen Muster gestrickt sind. So verwundert es nicht, dass mit der Inhalt von "Die Sache mit Callie & Kayden" nicht mehr präsent ist .... und dabei wartet Band 2 noch auf meinem SuB ....

Die Grundidee von "Farben der Dunkelheit" gefällt mir ausgesprochen gut, doch die Umsetzung hat mich nicht ganz zufrieden gestellt. Es erschien mir, als hätte Marion Hübinger zwar einen tolle Skizze entworfen, doch dann im Ausstellungsbild nicht alle Details ausgearbeitet.
Das war damals mein Fazit zu "Farben der Dunkelheit" und das spiegelt nun auch meinen Rückblick auf das Buch. Zwar kann ich mich noch an die Rahmenhandlung erinnern, die Details wurden jedoch von der Dunkelheit verschluckt.



Habt ihr auch das eine oder andere Buch davon gelesen?
Und wie ergeht es euch? Könnt ihr euch noch an den Inhalt erinnern?


Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    an die Bestimmung kann ich mich noch teilweise erinnern. Das Ende war natürlich großartig!
    Warp habe ich noch auf dem SuB liegen. Das Buch muss ich irgendwann lesen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hey Favola,
    da habe ich es diesen Monat glatt verpasst mitzumachen, trotz deiner Erinnerungsmail. Aber nächsten Monat bin ich wieder mit dabei. An zersplittert kann ich mich auch kaum noch erinnern, ich weiß nur dass ich zum Glück beim dritten Band noch den alten Titel habe, da er ja auch mal geändert wurde.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe tatsächlich noch kein einziges der Bücher gelesen, an die du dich dieses Mal erinnert hast bzw. nicht erinnert hast. ;)
    Dabei schlummern einige noch auf meinem SuB oder stehen auf meiner Leseliste. :)

    Lieben Gruß
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, Dornenkuss war ein wunderbares Buch! Und Zersplittert auch, wobei auch ich mich hier nur dunkel erinnern kann...

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/04/aktion-stempeln-april-2015.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)