Donnerstag, 12. Mai 2016

Top Ten Thursday #260



10 Bücher mit moralisch/gesellschaftlich schwierigen Themen

Ich lese zwischendurch gerne Bücher mit schwierigen Themen, so ist mir die heutige Aufgabe recht leicht gefallen.


            

           


offene Beziehung
Sabine Both begeht mit "Ein Sommer ohne uns" einen neuen Weg und ist nicht nur mit der Thematik einer offenen Beziehung sondern auch mit ihrem schlichten, fast melancholischen Schreibstil alles andere als Mainstream. Für mich sind Sabine Boths Geschichten immer ein ganz spezielles Leseerlebnis.

Homosexualität
Ein grosses Thema in "Will & Will" ist die Homosexualität, denn Tiny und auch Will 2 sind schwul. Und ich muss wirklich sagen, dass Green und Levithan dieses heikle Thema sehr einfühlsam und ganz ohne Vorurteile angehen und dabei kein Blatt vor den Mund nehmen.
Ein Jugendbuch mit viel Tiefgang, facettenreichen, interessanten Charakteren und trotz oftmals bedrückender Atmosphäre viel Wortwitz. "Will & Will" hebt sich von der Masse ab und ist ein eindrückliches Leseerlebnis.

Transgender
Jugendbücher mit homosexuellen Liebesgeschichten scheinen im Trend zu liegen. Lisa Williamson geht nun noch einen Schritt weiter. In ihrem Buch "Zusammen werden wir leuchten" geht es um einen Jungen, der sich wünscht, ein Mädchen zu sein. Transsexualität habe ich bisher in keinem anderen Jugendbuch angetroffen.

Inzest
"Forbidden" war ein unheimlich aufwühlendes Buch, das mir so unter die Haut gegangen ist, dass ich mich nicht in der Lage versah, meine Emotionen, meine Gedanken in Worte zu fassen. Und so gibt es keine Rezension zu diesem Buch, was ich nun im Nachhinein schade finde. Wer es noch nicht gelesen hat, sollte dies noch nachholen .... ich garantiere euch ein Buch, das ihr nicht mehr so schnell vergessen werdet.

Schülerin-Lehrer-Beziehung
Nach einem Schulwechsel findet Jenna nicht bei Mitschülern Anschluss sondern bei ihrem Chemielehrer und Lauftrainer Mitch Anderson. Er nimmt sich gerne Schülern mit Schwierigkeiten an und bei Jenna ist er mit viel mehr Engagement und Herz bei der Sache als er eigentlich müsste, eigentlich sollte .....
Ilsa J. Bick hat mit "Atemnot" ein ausserordentlich eindringliches und beklemmendes Drama zu Papier gebracht, das einen die Seiten mit angehaltenem Atem umblättern lässt und auch nach dem Ende noch lange nachhallt.

Amoklauf
Anna Seidl findet in ihrem Debüt "Es wird keine Helden geben" äusserst eindrückliche Worte zum schweren Thema Amoklauf. Mit ihrem eindrucksvollen Schreibstil setzt sie uns einen Kloss in den Hals und lässt und schlussendlich sprachlos zurück.

Depression / Suicid
In ihrem Debüt schneidet Jasmine Warga bestimmt kein leichten Themen an, denn Depressionen und Suicid sind bei uns immer noch ein Tabu. Doch sie schafft es, zwei dunkle Lebensgeschichten zusammenzubringen, gönnt ihnen Humor und ein Lichtblick, so dass "Mein Herz und andere schwarzen Löcher" ein einfühlsames Gesamtwerk ist, das durch einen ausdrucksstarken Schreibstil geprägt ist.

Sterbehilfe
"Ich bin Tess" tischt einem ein äusserst schwieriges Thema auf, das die meisten von uns bestimmt moralisch nicht unterstützen könnten. Umso interessanter ist die Thematik.
Leider konnte mich Lottie Moggach erst im letzten Drittel des Buches packen, zuvor musste ich mich durch eine doch recht zähe Kennenlern- und Recherchephase arbeiten.

Gewalt im Elternhaus
"In deinem Licht und Schatten" ist wirklich eine schwere Kost und liegt einem noch lange auf dem Magen. Louisa Reid erzählt das Schicksal der Zwillingsschwestern Rebecca und Hephzibah, die ein Schattendasein führen und kaum einen Lichtblick haben. Doch es ist auch eine emotionale, eindringliche Lektüre, die einen in seinen Bann zieht und nicht mehr so schnell loslässt.

Gewalt / Hooligans
In "Was wir auch tun" prallen zwei total unterschiedliche Welten aufeinander. Robin, die in einer riesigen Villa mit Angestellten aufwächst und Alex, der lieber auf der Strasse oder in der Stammkneipe unterwegs ist, als in der einengenden Wohnung zu 'ersticken'.



Lest ihr gerne Bücher mit schwierigen Themen?


Kommentare:

  1. Huhu,
    also auf "Forbidden" bin ich jetzt schon öfter bei dem Thema gestoßen, also langsam werd ich wirklich neugierig darauf und muss mir das Buch mal näher ansehen.
    Beim Thema Homosexualität hab ich auch kurz überlegt ob ich es mit rein nehme, dann aber mit dem Buch "Nur drei Worte". Hab mich dann aber irgendwie doch dagegen entschieden.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi
      "Forbidden" ist echt harter Tobak, aber ein richtig klasse, eindringliches Buch. Ich kann es dir nur ans Herz legen.
      "Nur drei Worte" habe ich auch gelesen. Da in letzter Zeit das Thema Homosexualität in Büchern aber sehr in ist, habe ich mich für mein erstes in dem Bereich entschieden und das war "Will & Will" im Jahr 2012.
      lg Favola

      Löschen
  2. Guten Morgen Favola!

    Ich lese sehr sehr gerne tiefgründige Bücher, aber den Themen, die du heute hauptsächlich aufgelistet hast, gehe ich eher aus dem Weg.

    Bei manchen Büchern springt die Thematik ja direkt aus den Seiten, andere sind da eher subtil und dafür oft noch nachhaltiger - das mag ich!

    Von deiner Liste kenne ich noch keins, aber "In deinem Licht und Schatten" hab ich auf meiner Merkliste.

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee
      Also "In deinem Licht und Schatten" kann ich dir nur empfehlen. Es ist zwar sehr bedrückend, aber auch sehr eindrücklich.
      lg Favola

      Löschen
  3. Huhu :)

    Interessante Themen und Bücher, von denen ich mir das ein oder andere näher anschauen werde.

    Liebe Grüsse
    Sabs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabs
      Das freut mich :-)
      lg Favola

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Favola ;-)
    Mit "Forbidden" haben wir eine Gemeinsamkeit heute, aber ich habe auch zwei andere deiner vorgestellten Bücher gelesen (Es wird keine Helden geben und Mein Herz und andere...).
    "In deinem Licht und Schatten" mag ich gern noch lesen, denn ich mochte "Jeden Tag ein bisschen mehr" von der Autorin sehr.
    Liebe Grüße,
    Hibi
    Meine heutige Liste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Hibi
      Mit Louisa Reid geht es mir genau umgekehrt. Ich habe "In deinem Licht und Schatten" gelesen und möchte darum unbedingt auch ihr neueres Werk lesen :-)
      lg Favola

      Löschen
  5. Morgen

    Und noch jemand mit Fobidden auf der Liste!
    Ich hab das Buch heute Morgen schon 100x gesehen, und so langsam hab ich das Gefühl, wirklich JEDER hat es gelesen XD

    Ansonsten haben wir nichts gemeinsam.

    HIER findest du meine Liste

    liebste Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Nadine
      "Forbidden" passt halt einfach auch perfekt zum heutigen Thema. Dazu kommt, dass es so unter die Haut geht, dass man es wohl nicht mehr vergisst.
      lg Favola

      Löschen
  6. Huhu :)

    Um "was wir auch tun" schleiche ich schon was länger herum, klingt auf jeden Fall immer sehr interessant. Um "Amoklaufbücher" mache ich irgendwie einen Bogen...ich glaube, das Thema ist für mich einfach zu beklemmend.

    Mein TTT
    LG Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Denise
      Ja, die Thematik Amok ist sicherlich sehr beklemmend. Mein erstes war "Neunzehn Minuten" von Jodi Picoult und das Buch kann ich dir nur ans Herz legen. Da gibt es eine Szene, die ich wohl nie im Leben vergessen werde - und das ist auch gut so. Mit ihren vielen Perspektiven schaut man die Thematik nach dem Lesen ganz anders an.
      lg Favola

      Löschen
  7. "Es wird keine Helden geben" steht auch auf meiner Liste, "Ein Sommer ohne uns" habe ich abgebrochen, weil ich den Schreibstil nicht mochte und nicht in die Geschichte reingekommen bin.

    Die anderen Bücher kenne ich nicht.

    LG Sabine
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabine
      Ja, der Schreibstil von Sabine Both ist schon speziell. Ich mag das aber und so hat mir auch "Ein Sommer ohne uns" gut gefallen.
      lg Favola

      Löschen
  8. Hallo :)
    Wir haben heute sogar eine Gemeinsamkeit in der Liste. "Es wird keine Helden geben" ist auch bei uns unter den 10 rausgesuchten Büchern zu finden. Einige andere Bücher kenne ich zumidnest vom sehen, gelesen habe ich sie aber nicht.

    Unsere 10 Bücher
    Gruß Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dana
      Ja, "Es wird keine Helden geben" und "Forbidden" sind heute bei sehr vielen mit von der Partie.
      lg Favola

      Löschen
  9. Hey,
    heute mal ein nicht so ganz einfaches Thema. Wenn ich mir die listen so ansehen, kommen mir noch ganz viele Bücher zu dem Thema in den Sinn.

    mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Lara von Lissianna schreibt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara
      Da ich zwischendurch sehr gerne etwas schwerere Kost lese, ist mir die Auswahl recht leicht gefallen.
      lg Favola

      Löschen
  10. Huhu!

    Ich war mir erst unschlüssig, wie die Aufgabe gemeint ist, habe sie dann aber so interpretiert, dass es einfach um schwierige Themen geht!

    "Forbidden" steht heute ja auf vielen Listen, und die Meinungen gehen anscheinend auseinander. Ich möchte das Buch auf jeden Fall auch noch lesen!

    Das Titelbild von "Ein Sommer ohne uns" spricht mich schon sehr an, denn es ist mal etwas ganz Anderes und verspricht dementsprechend auch ein ganze anderes Buch.

    "Zusammen werden wir leuchten" würde mich auf jeden Fall auch interessieren, denn ich habe Freunde, die transgender sind. Einen davon habe ich kennengelernt, da war er 13, und ich hatte nie die geringsten Zweifel, dass er ein Junge ist. Tatsächlich sah er damals für mich aus wie Harry Potter! Deswegen war ich auch sehr erstaunt, als er 8 Jahre später meinte, er müsse mir (und seinen anderen Freunden) was beichten, nämlich, dass er als Mädchen geboren wurde.

    "Es wird keine Helden geben" steht sogar doppelt auf meinem SUB, weil ich es zweimal geschenkt bekommen habe - gelesen habe ich es noch nicht, das Thema macht mir auch sehr Angst... Mein Mann ist Lehrer, und ich mache mir oft Sorgen, dass so etwas mal an seiner Schule passieren könnte.

    "Ich bin Tess" klingt für mich unheimlich interessant! Ich habe deine Rezension dazu gelesen, und du warst ja nur eingeschränkt überzeugt... Vielleicht lese ich einfach mal rein.


    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mikka
      Also wenn du schwere Kost magst, kann ich dir "Forbidden" nur ans Herz legen. Es ist wahnsinnig eindrücklich und geht unter die Haut. Ein Buch, das man nicht mehr so schnell vergessen wird.
      Wenn du sogar Freunde hast, die tansgender sind, wäre "Zusammen werden wir leuchten" für dich bestimmt doppelt so interessant.
      "Ich bin Tess" ist wirklich kein einfaches Buch. Ich musste mich da wirklich durchbeissen. Aber vielleicht gibt es irgendwo eine Leseprobe, damit du einmal reinlesen kannst.
      lg Favola

      Löschen
  11. Hallo Favola,

    da hast du eine tolle Auswahl getroffen, an manche Bücher hab ich gar nicht gedacht.
    Hier mein heutiger TTT

    Liebe Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabine
      Ja, das ist jeweils das Spannende, wenn man sich durch die Beiträge der anderen Teilnehmer klickt: Welche der Bücher habe ich vergessen?
      lg Favola

      Löschen
  12. Salut! Ein sehr schöner Blogbeitrag! Ich lese tatsächlich sehr, sehr gerne Bücher mit schwierigeren Themen. Vor allem über psychische Störungen, Sexualitätsfindung, Sexuelle Identifikation, Missbrauch jeglicher Art, etc. Ich setze mich sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben stark damit auseinander. Werde auf jeden Fall in einige der Bücher mal reinschauen, denn bis auf Will & Will und Forbidden (das ich nicht lesen konnte, weil ich drei Brüder habe, sorry, da geht das nicht), kenne ich die Bücher alle noch nicht.
    Falls du einen guten Transgender-Roman suchst, möchte ich dir gerne "Frei wie verkrüppelte Tauben" von Alexandra Dichtler ans Herz legen. Das lese ich gerade und es ist einsame spitze!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia
      Hm, speziell, dass du "Forbidden" nicht lesen kannst. Ich habe auch zwei Brüder, aber die Situation im Buch ist so anders ....
      Danke auch für deinen Buchtipp. Ich werde mir gleich "Frei wie verkrüppelte Tauben" einmal genauer anschauen.
      lg Favola

      Löschen
  13. Hallo Favola,

    allzu ernste Themen muss ich in der Regel nicht unbedingt haben. Aber manchmal greife ich auch zu solchen Büchern. Gut, dass du mich an "Will & Will" erinnerst, das Buch hat schon vor einiger Zeit mein Interesse geweckt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole
      Doch, ich lese das zwischendurch sehr gerne. Ich brauche immer eine gute Mischung bei meinem Lesestoff.
      Durch "Will & Will" bin ich damals auf John Green und David Levithan gekommen.
      lg Favola

      Löschen
  14. Hallo,

    tolles Thema heute. Ich habe tatsächlich auch 10 gefunden. "In deinem Licht und Schatten" steht schon etwas länger auf dem SuB, aber werde ich bestimmt bals lesen.

    http://yvisleseecke.blogspot.de/2016/05/ttt-10-bucher-mit-moralischgesellschaft.html

    LG
    die Yvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvi
      "In deinem Licht und Schatten" lag bei mir auch viel zu lange auf dem SuB. Und dann hat mich das Buch dermassen begeistert, dass ich es mir nicht mehr erklären konnte, warum ich das nicht schon viel früher gelesen hatte ...
      lg Favola

      Löschen
  15. Hey,

    ich suche mir Bücher mit schwierigen Themen nicht unbedingt gezielt aus (ich schlage einfach zu, wenn mich die Geschichte interessiert, egal worum es geht), aber mir fällt eigentlich keines ein, das mich bei der Lektüre enttäuscht hätte...
    Von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen, aber "Will & Will" und "Zusammen werden wir leuchten" haben es soeben auf meine Wunschliste geschafft.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Hy Favola,

    bei deiner Auswahl kenn ich leider überhaupt gar nichts. Sind das alles sogenannte Young Adult Romane??? Sowas les ich einfach gar nicht. Danke für deinen Kommentar! Die Wüstenblume ist gut geschrieben und hat eine interessante Geschichte, die leider wahr ist! Hab ein schönes Wochenende. LG Tinka

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen :)

    dieses Mal haben wir 2 gemeinsam (forbidden und mein Herz und andere schwarze Löcher).

    Zusammen werden wir leuchten klingt echt interessant, das reizt mich mit jedem Mal "drüberstolpern" mehr.

    Es ist nichts, was ich durchgehend machen könnte, aber generell lese ich sehr gerne Bücher mit schwierigen Themen. Kommt wohl auch ein Stück weit auf die persönliche Verfassung in dem Moment an :D

    LG und ein schönes Wochenende an Dich!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  18. Huhu liebe Favola,
    eine tolle Liste hast du da zusammengestellt.
    "Ich bin Tess", "Ein Sommer ohne uns" und "Es wird keine Helden geben" standen schon auf meiner Wunschliste, allerdings hast du mich mal wieder daran erinnert, dass die Bücher mal zur Recht dort hingewandert sind. Muss sie mir wirklich mal zulegen.

    'Forbidden' und 'Atemnot' werde ich aber neu hinzufügen. Beide Bücher hören sich ganz interessant an und ich lese ganz gerne mal Bücher, die sich mit den schwierigeren Themen befassen.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)