Donnerstag, 13. Juli 2017

[Rezigramm] "Perfect. Willst du die perfekte Welt?" von Cecelia Ahern


Titel: Perfect. Willst du die perfekte Welt?
Reihe: Flawed, Band 2 / 2
Autorin: Cecelia Ahern
Übersetzerin: Christine Strüh
Verlag: FISCHER FJB (17. November 2016)
Genre: Dystopie
ISBN: 978-3841422361
Seitenzahl: 480
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance? 
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  




"Perfect. Willst du die perfekte Welt" ist der zweite Teil der dystopischen Dilogie von Cecelia Ahern. Er setzt da ein, wo "Flawed" aufgehört hat. Celestine ist auf der Flucht und auf der Farm ihres Grossvaters untergetaucht. Die Whistleblower sind ihr jedoch immer dicht auf den Fersen.


Schnell fand ich mich wieder in der brutalen Welt zurecht, denn die Autorin gewährt genügend Rückblicke, so dass man an alle wichtigen Dinge erinnert. Diese Wiederholungen häufen sich jedoch immer mehr, so dass ich sie leider bald als störend empfunden habe. Auch sonst ist dieses Finale weder faszinierend noch eindrücklich, sondern wird von vielen Kritikpunkten überschattet. Sehr schade.


Celestine muss sich nun mit ihrem Leben als Fehlerhafte arrangieren und sich ihrer neuen Rolle bewusst werden. Will sie sich verstecken oder eine Rebellion anzetteln? Auch wenn Celestine manchmal unsicher wirkt und ab und zu unüberlegt handelt, ist sie vorerst eine starke Protagonistin, mit der man als Leser mitleidet. Doch je weiter die Geschichte fortschreitet, desto kontroverser denkt und agiert sie, wodurch sie immer mehr Punkte bei mir verspielte.

Der grösste Pluspunkt an "Perfect" ist der Schreibstil. Cecelia Ahern beweist hier einmal mehr, warum ihre Bücher die Bestsellerlisten stürmen. Sie schreibt sehr angenehm und die Geschichte liest sich süffig. Trotz vielen Kritikpunkten, hatte ich so doch meinen Lesespass.
Nach einem richtig tollen ersten Band waren meine Erwartungen wohl viel zu hoch. "Perfect" wirkt auf mich zu nichtig, zu unspektakulär. Zwar wird die Handlung rasant vorangetrieben, doch sie wirkt zu gehetzt und gewollt. Durch die vielen Ortswechsel und Personen ist die Geschichte zu überladen und die einzelnen Charaktere bekommen zu wenig Handlungsspielraum und kaum Tiefe.

Cecelia Aherns Schreibstil liest sich sehr angenehm und locker, so dass man "Perfect" innerhalb recht kurzer Zeit liest. Die Kapitel sind alle recht kurz gehalten, werden aber meistens mit einem kleinen Cliffhanger beendet, so dass man einfach immer weiterlesen muss.




Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt .... diese Redensart bringt meine Gefühle zu "Flawed" und "Perfect" genau auf den Punkt.  Zwar liest sich auch der zweite Band der dystopischen Dilogie angenehm flüssig, doch die Handlung ist viel zu unspektakulär und die Charaktere bleiben zu blass. Sehr schade, denn wenn Cecelia Ahern im Stil von "Flawed" weitergemacht hätte, hätte es so perfekt werden können ....








Ich schliesse die Augen und denke gut nach. Ich habe viel zu viele Wünsche und das quälende Gefühl, dass sie alle unerfüllbar sind. Aber ich glaube auch, dass wir in dem Moment, in dem wir uns nichts mehr wünschen, entweder wahrhaftig glücklich sind oder endgültig resignieren und aufgeben wollen.     (Seite 19)

"Ich bin keine Heldin! Wie oft soll ich dir das noch sagen? Ich bin ein ganz normales Mädchen, das etwas Richtiges getan hat. Ich habe nichts Heldenhaftes an mir, überhaupt nichts!", widerspreche ich frustriert.     (Seite 205)

Manche ganz besondere Menschen in unserem Leben tragen wohl Liebe für uns in nahezu endlosem Ausmass in sich - für uns, mit allen unseren Fehlern.      (Seite 357)





   

  1. Flawed - Wie perfekt willst du sein?     →  zu meiner Rezension
  2. Perfect - Willst du die perfekte Welt?


© Favolas Lesestoff

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)