Donnerstag, 4. Dezember 2014

[Kinderbuch] "Und immer wieder Weihnachten" von Heike Abidi



Titel: Und immer wieder Weihnachten
Autorin: Heike Abidi
Illustratorin: Stefanie Jeschke
Verlag: Coppenrath (September 2014)
ISBN: 978-3-649-61503-3
Seiten: 128
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8 Jahren


Inhalt:
Noelle freut sich so sehr auf Weihnachten! Doch an Heiligabend geht alles schief: der Weihnachtsbaum kippt um, der Kuchen brennt an und alle liegen sich in den Haaren. „Was für ein furchtbarer Tag“, denkt Noelle abends. „Ich wünschte, er würde noch einmal von vorn anfangen!“Da beginnt auf einmal die Schneekugel, die ihr ein Bettler auf dem Weihnachtsmarkt geschenkt hat, seltsam zu leuchten, und am nächsten Morgen …… ist plötzlich wieder Heiligabend! Noelle kann es gar nicht fassen: Alles ist so perfekt wie im Bilderbuch. Aber wo bleibt das weihnachtliche Gefühl? Mithilfe der Kugel startet Noelle einen dritten Versuch ...
(Bild- und Textquelle: Coppenrath  






"Und immer wieder Weihnachten" von Heike Abidi ist ein Kinderbuch ab 8 Jahren und eignet sich auch gut zum Vorlesen. Es ist nicht nur unterhaltsam und lustig, sondern hat vor allem auch noch eine gute Botschaft.

Die Geschichte wird aus der ich-Perspektive der zehnjährigen Noelle erzählt. Sie liebt ihre Familie und macht sehr gerne etwas mit ihr, sei das nun zu backen oder einen Spieleabend zu veranstalten. Doch leider läuft da vieles nicht so, wie sie es gerne hätte. Ihre Mutter hat kaum Zeit und vergisst sogar das gemeinsam Weihnachtsplätzchen backen, ihr Vater ist auch immer gestresst und ihr Bruder Niclas spielt lieber Computer und ärgert sie. Sie glaubt zwar schon länger nicht mehr an den Weihnachtsmann, aber dieses schöne Weihnachtsgefühl, das vermisst sie sehr.
Als sie mit ihrem Bruder in letzter Minute noch ein Geschenk für die Eltern suchen muss, trifft sie auf Balthasar, einen Bettler, der auf dem Weihnachtsmarkt sitzt. Als sie ihn mit seinem Hund so dasitzen sieht, hat sie Mitleid und kauft eine Packung Hundefutter und schenkt ihm auch das Restgeld. Balthasar freut sich riesig und schenkt ihr im Gegenzug eine kleine Schneekugel. Es ist eine waschechte Weihnachtswunschkugel und durch sie, kann sie den total missratenen 24. Dezember nochmals erleben und so wünscht sie sich einen perfekten Heiligen Abend.

Ihre Eltern sind dann aber plötzlich so anders und auch Niclas und Noelle merken, dass das nicht sie sind und so müssen sie feststellen, dass ein perfekte Weihnachtsabend nicht für alle perfekt ist und mit Hilfe der Schneekugel starten sie einen dritten Versuch.

Noelle zeigt uns schön auf, was an Weihnachten wichtig sein sollte und zu was dieses traditionelle Familienfest oft 'verkommen' ist. Mit viel Humor zeigt sie uns dreimal den gleichen Tag und doch ist er jedes Mal so anders. Was braucht es denn genau, damit Noelle dieses schöne Weihnachtsgefühl zurück bekommt?

Die Illustrationen konnten mich persönlich nicht durchwegs überzeugen, vor allem die Gesichter waren mir zum Teil zu überzeichnet. Ich bin aber überzeugt, dass die durchwegs bunten, etwas comicartigen Bilder bei den Kindern gut ankommen.





"Und immer wieder Weihnachten" ist sehr unterhaltsam und lustig, hat aber auch eine wichtige Botschaft zu vermitteln: Was braucht es für ein schönes Weihnachtsgefühl?
Heike Abidis weihnachtliche Geschichte eignet sich auch sehr gut zum Vorlesen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)