Freitag, 4. Januar 2019

meine 19 für 2019


Momentan sieht man sie überall, die Leselisten-Aktion #19für2019. Da ich auch sehr gerne Leslisten erstelle - mich aber oft nicht daran halte, habe ich mir auch einmal 19 Titel herausgesucht, die ich 2019 lesen möchte. Ich habe versucht, eine gute Mischung aus SuB-Büchern und Novitäten, die ich sowieso unbedingt lesen möchte, zusammenzustellen.


Donnerstag, 3. Januar 2019

Wunschzettelalarm - buchtechnisch ist kein Januarloch in Sicht ...


Nachdem der Dezember buchtechnisch eher ruhig war, startet das neue Jahr nun voll durch. Habt ihr zu Weihnachten Büchergutscheine bekommen? Dann präsentiere ich euch hier 32 Januar-Neuerscheinungen und verrate euch meine Must-Reads:


Dienstag, 1. Januar 2019

ABC-Challenge der Protagonisten 2019 - Monatsaufgabe Januar





Ich habe die Teilnehmerliste zur Challenge gestern aktualisiert, es kann also sein, dass ihr noch nicht eingetragen seid. Sobald ich wieder im Lande bin, werde ich dies nachholen. Kontrolliert doch bitte alle, ob ich euch richtig verlinkt habe und falls ihr mir die URL zu eurer Challengeseite noch nicht durchgegeben habt, holt dies bitte so schnell wie möglich nach. Wenn ich euren Namen anders schreiben oder irgendwie ergänzen soll, könnt ihr mir das gerne auch noch melden. Herzlichen Dank!
Und wer nun auch noch gerne bei meiner Challenge mitmachen möchte: Kein Problem, bis Ende Januar könnt ihr euch noch anmelden.

Samstag, 29. Dezember 2018

"Das Gold der Krähen" von Leigh Bardugo - #herzensbuch2018



In diesem Monat habe ich euch schon zwei Herzensbücher vorgestellt. Zum einen "Das tiefe Blau der Worte" von Cath Crowley, zum anderen "Ganz schön kaputte Tage und wie Noah Oakman sie sieht" von David Arnold, ein Herzensbuch direkt aus dem Arena Verlag. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und so möchte ich euch selbstverständlich auch noch mein Lesehighlight 2018 präsentieren. Und auch dieses Mal gibt es ein Exemplar zu gewinnen ...


Freitag, 28. Dezember 2018

ABC-Challenge der Protagonisten 2019



Meine ABC-Challenge der Protagonisten ist auch 2018 auf reges Interesse gestossen. Doch leider muss ich auch dieses Jahr auf die Schandbank, denn ich habe die Protagonisten nicht alle zusammengebracht. Doch wie heisst es so schön? Aller guten Dinge sind sieben ....

Um nochmals den Begriff "Protagonist" zu klären, habe ich für euch die Definition von Wikipedia kopiert:

Der Protagonist (griechisch protagonistés „Haupt-“ oder „Erst-Handelnder“) bezeichnet in der griechischen Tragödie den Darsteller der ersten Rolle.
Heute wird unter Protagonist in Literatur und Film die Hauptperson, der Held eines Romans, einer Erzählung oder eines anderen literarischen oder filmischen Werkes verstanden oder ganz allgemein der hauptsächlich Ausführende einer Handlung oder Handlungsreihe.

Mittwoch, 26. Dezember 2018

"Meine beste Bitch" von Nataly Elisabeth Savina



Titel: Meine beste Bitch
Reihe: Die Bücher mit dem blauen Band
Autorin: Nataly Elisabeth Savina
Herausgeber: Tilman Spreckelsen
Verlag: FISCHER KJB (26. September 2018)
Genre: Coming-of-Age
Seitenzahl: 288


Inhalt:
Faina hat das Abi hinter sich. Endlich weg aus der miefigen Kleinstadt, fort von der analytischen Psychiaterin-Mutter, die alles zu durchschauen scheint. Endlich nach Berlin, wo alles so flatterhaft, kirschsaft-flirty und funky-glitzernd ist. Das Studium an der Kunsthochschule kann warten. Faina stürzt sich in die Großstadt: Freiheit, Nachtleben, Kultur und hemmungslose Liebe. Denn da ist Julian. Der angehende Performancekünstler, der so aufregend anders ist, mit dem alles so intensiv ist, dem Faina verfällt. Sie ist wie in Trance. Und dann der Schock: Julian verliebt sich in ihre beste Freundin Nike und verrät ihre Verbindung. Rasend vor Wut und Enttäuschung verwüstet Faina Julians Wohnung und tilgt die beiden wichtigsten Menschen aus ihrem Leben. Doch dann geschieht ein Unfall, der ihre Beziehung unter neue Vorzeichen stellt.
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  





Ich muss zugeben, dass ich von mir aus nie ein Buch mit dem Titel "Meine beste Bitch" gelesen hätte. Bitch ist für mich ein sehr negatives Wort und gehört nicht zu meinem Wortschatz. Im Gegenteil, ich finde es sehr abstossend.
Nur gut, dass mir das Buch empfohlen wurde, sonst hätte ich diese authentische, intensive Geschichte verpasst.


Sonntag, 23. Dezember 2018

S. Fischer Challenge 2019 - Immer ein guter Fang ...





Auch wenn Challenges anscheinend nicht mehr so in Mode sind wie auch schon, möchte ich die S. Fischer Challenge wieder durchführen. Es geht natürlich darum, möglichst viele Fischer-Titel zu lesen und möglichst viele Punkte zu sammeln. Für mich ist aber auch wichtig, dass alle, die aktiv dabei sind, schlussendlich eine Gewinnchance haben.
So würde ich mich freuen, wenn wir wieder eine schöne Challenge-Gruppe zusammen bekommen würden.