Montag, 3. Januar 2022

#21für2021 - Die Schlussbilanz



Das Lesejahr 2021 ist vor drei Tagen zu Ende gegangen und somit schloss auch die Lesechallenge #21für2021
Bevor ich mir die Bücher für das neue Jahr zusammen suche, möchte ich erst noch Bilanz ziehen...

Freitag, 31. Dezember 2021

Leseliste 2021

 JANUAR 2021

  1.    "Roboter träumen nicht" von Lee Bacon     17.1.2021
  2.    "Grischa 2. Eisige Wellen" von Leigh Bardugo     19.1.2021
  3.    "The Last Goddess: A Fate Darker Than Love" von Bianca Iosivoni     25.1.2021
  4.    "Grischa 3. Lodernde Schwingen" von Leigh Bardugo     30.1.2021

Samstag, 27. November 2021

"Shelter" von Ursula Poznanski



Titel: Shelter
Autorin: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe (13. Oktober 2021)
Genre: Jugendthriller
Seitenzahl: 432
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Die Idee war völlig verrückt und sie wären niemals darauf gekommen, wenn die Party nicht so aus dem Ruder gelaufen wäre. Aus einer Katerlaune heraus erfinden Benny und seine Freunde eine irre Geschichte über außerirdische Besucher und verbreiten sie im Internet. Gespannt wartet die Clique ab, was passiert. Zu ihrer eigenen Überraschung nehmen immer mehr Menschen die Sache für bare Münze und Bennys Versuche, alles aufzuklären, bringen ihn schon bald in Lebensgefahr.
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)  




Wer Ursula Poznanskis Jugendthriller kennt, weiss, dass jeder mit einem aktuellen und brisantev Thema aufwartet, so auch "Shelter". Es gibt sie schon lange, aber seit Corona werden sie immer lauter und skurriler: Verschwörungstheorien.
Nach Nandos Geburtstagsparty kommt ihnen die Idee, eine Verschwörungstheorie zu erfinden und zu verbreiten noch total spannend und witzig vor. Alle sind mit vollem Eifer dabei und vor allem Liv ist begeistert, denn nun hat sie endlich ein Thema für ihre Psychologie-Bachelorarbeit.


Samstag, 16. Oktober 2021

"Dinge, die so nicht bleiben können" von Michael Gerard Bauer







Titel: Dinge, die so nicht bleiben können
Autor: Michael Gerard Bauer
Übersetzerin: Ute Mihr
Verlag: Carl Hanser Verlag (15. Februar 2021)
Genre: Coming-of-Age
Seiten: 224
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 13 Jahren




"Dinge, die so nicht bleiben können" wurde mir ans Herz gelegt. Und da mich Cover und Inhaltsangabe ansprachen, wollte ich herausfinden, was der Autor von "Nennt mich nicht Ismael" heute so schreibt...


Mittwoch, 14. Juli 2021

"The Last Goddess: A Fate Darker Than Love" von Bianca Iosivoni



Titel: A Fate Darker Than Love
Reihe: The Last Goddess, Band 1
Autorin: Bianca Iosivoni
Verlag: Ravensburger Verlag (20. Oktober 2020)
Seitenzahl: 352
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 15 Jahren


Inhalt:
Mächtig, unsterblich und geheimnisvoll. Valkyren sind die Nachfahrinnen der nordischen Götter und die Einzigen, die die Menschheit vor dem endgültigen Untergang bewahren können. Ihr Auftrag: die Seelen gefallener Helden nach Valhalla zu begleiten. Blair, die als Tochter einer Valkyre keine eigenen Kräfte besitzt, hat mit alldem nichts zu tun – bis ihre Mutter bei einem Autounfall ums Leben kommt. Doch Blair ist sich sicher, dass es kein Unfall war. Ihre Mutter wurde ermordet. Allerdings will ihr niemand glauben, nicht einmal ihr bester Freund Ryan, für den sie schon lange mehr als nur Freundschaft empfindet. Auf sich allein gestellt macht sich Blair auf die Suche nach der Wahrheit und muss schon bald erkennen, dass ihr Schicksal aufs Engste mit dem der Valkyren verknüpft ist – und mit dem von Ryan.
(Bild- und Textquelle: Ravensburger Buchverlag)  




"The Last Goddess" startet mit einem rasanten Epilog, in dem wir erfahren, was die Kräfte und die Aufgabe der Valkyren sind. Zudem treffen wir ein erstes Mal auf den grossen Bösen, der die Nachfahrinnen der nordischen Götter bedroht.


Dienstag, 18. Mai 2021

"Rocky Beach: Eine Interpretation" von Christopher Tauber und Hanna Wenzel

 


Habt ihr als Kind auch "Die drei ???" gelesen und/oder gehört? Ich glaube, da ist kaum jemand drumherum gekommen.
Noch heute ist die Fangemeinde der ewig jung gebliebenen Detektive sehr gross. Doch was wäre, wenn Justus, Peter und Bob tatsächlich erwachsen geworden wären?
Christopher Tauber hat genau dieses Gedankenspiel gewagt und gemeinsam mit Illustratorin Hanna Wenzel eine mögliche Interpretation zu Papier gebracht.
Herausgekommen ist eine Graphic Novel mit Ecken und Kanten, die die heile Welt der Die drei ??? verlassen hat.

Donnerstag, 6. Mai 2021

"Marie Curie: Ein Licht im Dunkeln" von Frances A. Østerfelt, Anja C. Andersen und Anna Blaszczyk






Titel: Marie Curie
Untertitel: Ein Licht im Dunkeln
Autor*innen: Frances A. Østerfelt, Anja C. Andersen
Illustratorin: Anna Blaszczyk
Übersetzerin: Franziska Hüther
Verlag: Knesebeck (12. März 2020)
Genre: Graphic Novel, Comic-Biographie
Seiten: 136




Seit einiger Zeit ist die #KidsComicWeek geplant und für mich war klar, dass ich mit meinem Kinderbuchblog Favolina & Junior dabei sein würde. Irgendwann kam dann der Gedanke, dass ich auch hier auf Favolas Lesestoff etwas zu dieser tollen Themenwoche beitragen könnte und so machte ich mich auf die Suche nach Comics für Ältere und bin dabei auf diese wunderbare Comic-Biografie von Marie Curie gestossen. Es war Liebe auf den ersten Blick...