Donnerstag, 12. Juli 2018

neuer Lesestoff: Im ersten Halbjahr habe ich mich zurückgehalten ....


Lange Zeit gab es keinen Neuzugänge-Post mehr von mir, genauer gesagt ist das der erste in 2018. Das liegt zum einen daran, dass ich im Frühjahr sehr lange krank war und danach alles aufarbeiten musste, was in der Zeit liegengeblieben war, um anderen hatte ich mir für 2018 vorgenommen, mich mit neuen Büchern zurückzuhalten, da ich erst einmal all meine Must-Reads auf dem SuB lesen wollte. Tja, wenn ich so schaue, habe ich mich wirklich zurückgehalten. Zehn Neuzugänge für ein halbes Jahr ist wirklich ok. Aus oben genannten Gründen, bin ich jedoch trotzdem nicht dazu gekommen, meinen SuB abzubauen. Längere Zeit war es auf meinem Blog sogar sehr ruhig. Ich hoffe, dass diese Durststrecke nun eine Ende nimmt ....
Nun möchte ich euch aber meine neuen Bücher vorstellen:

Samstag, 7. Juli 2018

"Zusammen sind wir Helden" von Jeff Zentner


Titel: Zusammen sind wir Helden
Reihe: nein
Autor: Jeff Zentner
Übersetzer: Ingo Herzke
Verlag: Carlsen (21. Dezember 2017)
Genre: Coming-Of-Age
ISBN: 978-3551556851
Seitenzahl: 368
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Ohne seine Gitarre wäre Dills Leben wirklich trostlos: Sein Vater ist im Gefängnis, seine Mutter unglücklich, und nach der Schule soll er im örtlichen Supermarkt arbeiten, um die Schulden abzubezahlen. Aber Dill sehnt sich nach einem anderen Leben, irgendwo da draußen. Seine Träume teilt er mit seinen beiden besten Freunden: Lydia, selbstbewusst und mit dem festen Plan, als Modebloggerin nach New York zu gehen, und Travis, der halb in seiner geliebten Fantasy-Serie lebt. Zusammen, glauben sie, können sie alles schaffen …
(Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag)  




Auf den ersten Blick geht es in "Zusammen sind wir Helden" von Jeff Zentner um die Freundschaft von Dill, Lydia und Travis. Die drei könnten unterschiedlicher nicht sein, doch sie sind ein tolles Team und geben einander Halt.

Donnerstag, 5. Juli 2018

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe Juli




Wie immer möchte ich euch als erstes die Lösung der letzten Monatsaufgabe präsentieren.


1.   SLANGILLE     →  Jo aus "Lillesang"

2.   OMANETT     →  Jenna aus "Atemnot"

3.   WIE  DORT  RERUN     →  Simon aus "Nur drei Worte"

4.   NAFGRIL     →  Cath / Wren aus "Fangirl"

5.   COPY  KRANDA     →  Jay aus "Dark Canopy"

6.   LANGLAFEL     →  Raffe aus "Angelfall"

7.   HIDOCGARHG  UCLIGSNHOES  EAETHLRNV     →  Solomon aus "Hochgradig unlogisches Verhalten"

8.   RATMUN USOE      Autumn aus "Autumn Rose"



Im Juli darf nun wieder einmal gepuzzelt werden .....

Montag, 25. Juni 2018

"Eine Handvoll Lila" von Ashley Herring Blake


Titel: Eine Handvoll Lila
Reihe: nein
Autorin: Ashley Herring Blake
Übersetzerin: Birgit Salzmann
Verlag: Magellan (18. Januar 2018)
Genre: Coming-Of-Age
ISBN: 978-3734850301
Seitenzahl: 352
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14Jahren


Inhalt:
Lila lackierte Fingernägel sind das Markenzeichen von Grace und ihrer Mutter Maggie. Dabei könnten sie sonst nicht unterschiedlicher sein: die ehrgeizige Grace will nach der Schule Musik studieren, denn sie ist eine begabte Pianistin. Ihre Mutter dagegen ist das personifizierte Chaos und stolpert von einer schlechten Entscheidung in die nächste, ohne zu verstehen, was sie ihrer Tochter damit antut. Erst als Eva in ihr Leben tritt, glaubt Grace, sich mit ihrer Hilfe endlich aus den Fängen ihrer Mutter und der engen Kleinstadt befreien zu können. Doch als Maggie immer mehr an Bodenhaftung verliert, steht auch die Zukunft der beiden Mädchen auf dem Spiel. Jetzt ist es an Grace, sich und Eva zu retten, und endlich zu lernen, wie man liebt und wie man loslässt.
(Bild- und Textquelle: Magellan)  




Von Anfang an realisiert man, dass da in der Mutter-Tochterbeziehung von Grace nicht stimmt. Maggie nimmt ihre Verantwortung gegenüber ihrer Tochter nicht wahr - im Gegenteil. Es ist Grace, die ihre Mutter regelmässig aus der Bar abholen muss und deren Leben total chaotisch verläuft, weil Maggie wieder einmal Hals über Kopf bei einem Freund ein- oder auszieht.

Donnerstag, 21. Juni 2018

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe Juni




Auch im Juni geht es selbstverständlich wieder um Protagonisten .... und zwar müsst ihr als erstes die Buchtitel entwirren und dann den entsprechenden Namen herausfinden. Ist der Titel rot geschrieben, suche ich die Protagonistin, ist er blau geschrieben, den Protagonisten. Damit es nicht all zu schwer wird, habe ich Bücher gewählt, die in meiner Buchgalerie stehen.

Mittwoch, 13. Juni 2018

"Amani. Verräterin des Throns" von Alwyn Hamilton





Titel: Amani - Verräterin des Throns
Reihe: Band 2/3
Autorin: Alwyn Hamilton
Übersetzerin: Ursula Höfker
Genre: Fantasy
Verlag: cbt (11. September 2017)
ISBN: 978-3570164372
Seiten: 544
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren








"Amani - Rebellin des Sandes" war eine excellente Fantasygeschichte mit einem Hauch von 1001 Nacht und einem Schuss Western. Mit viel Spannung, einem atemberaubenden Setting und perfekt dosierter Leidenschaft entführte uns Alwyn Hamilton nach Maraji. So war ich gespannt, ob sie im zweiten Band "Amani. Verräterin des Throns" auch wieder viel Staub aufwirbeln würde.

Donnerstag, 17. Mai 2018

"Die Königin der Schatten 03. Verbannt" von Erika Johansen


Titel: Die Königin der Schatten. Verbannt
Reihe: Die Königin der Schatten, Band 3
Autorin: Erika Johansen
Übersetzerin: Sabine Thiele
Verlag: Heyne Verlag (26. Juni 2017)
Genre: High Fantasy, Dystopie
ISBN: 978-3453315884
Seitenzahl: 608


Inhalt:
Kelsea Glynn hat sich als wahre Herrscherin erwiesen. Um ihr Land vor einer schrecklichen Invasion durch das Nachbarreich Mortmesne zu schützen, hat sie sich in die Hände ihrer größten Feindin begeben: der Roten Königin. Doch damit nicht genug, die Rote Königin ist inzwischen auch im Besitz von Kelseas wertvollen Saphiren. Sollte es ihr gelingen, sich deren Magie zu bemächtigen, ist ganz Tearling dem Untergang geweiht. Während Mace als Regent auf dem Thron von Tearling fieberhaft an einem Plan arbeitet, um Kelsea aus den Kerkern der Roten Königin zu befreien, kommt es im finsteren Mortmesne zum finalen Showdown zwischen den beiden Königinnen …
(Bild- und Textquelle: Heyne)  




"Verbannt", der finale Teil der Trilogie "Die Königin der Schatten" steigt da ein, wo der Vorgänger aufgehört hat und so ist mir der Einstieg in die Geschichte leicht gefallen.

Freitag, 4. Mai 2018

"Mädchen in Scherben" von Kathleen Glasgow


Titel: Mädchen in Scherben
Autorin: Kathleen Glasgow
Übersetzerin: Yvonne Hergane
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch (21. März 2018)
Genre: Jugendroman, Drama, Sicklit
ISBN: 978-3733504151
Seitenzahl: 448
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Charlotte ist zerbrochen. Mit nur siebzehn Jahren hat sie mehr verloren, als die meisten Menschen im Leben. Mehr als ein Mensch ertragen kann. Aber sie hat gelernt, wie man vergisst. Wie man seinen Körper gefühllos gegen Schmerz macht. Jede neue Narbe macht Charlottes Herz ein wenig härter, doch irgendwann begreift sie, dass sie mehr ist, als die Summe ihrer Verluste – und beginnt zu kämpfen!
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  




Schon auf der ersten Seite merkt man, dass "Mädchen in Scherben" kein locker-flockiges Wohlfühl-Buch ist. Nach einem Suicidversuch ist Charlotte in einer psychiatrischen Klinik. Um ihrem seelischen Schmerz zu entkommen, verletzt sie sich selbst. Ihr Körper ist übersät von Narben, die sie in jedem Moment daran erinnern, wie kaputt sie ist.

Freitag, 20. April 2018

"Dumplin'" von Julie Murphy





Titel: Dumplin'
Reihe: nein
Autorin: Julie Murphy
Übersetzerin: Kattrin Stier
Genre: Coming of Age
Verlag: FISCHER FJB (21. März 2018)
ISBN: 978-3841422422
Seiten: 400
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren








"Dumplin'" von Julie Murphy hat schon bevor die deutsche Übersetzung erschien, auch bei uns hohe Wellen geschlagen.
Der #1 der „New York Times“-Bestsellerliste: Dick UND schön? Unsicher UND mutig? Dumplin‘ ist all das und noch viel mehr.
Eine Thematik, die mich sehr interessiert ....


Dienstag, 17. April 2018

Wunschzettelalarm - Der April macht, was er will ....


Obwohl nun anscheinend wirklich der Frühling Einzug gehalten hat, haben wir auch dieses Jahr schon gemerkt, dass der April wettertechnisch oft macht, was er will. Aber auch in Sachen Neuerscheinung wirbel der eigenwillige Monat gehörig durcheinander. Genremässig ist vom allem etwas dabei und es erscheinen schon die ersten Sommerbücher.
Ich persönlich bin sehr froh, dass sich meine Must-Reads in Grenzen halten, denn ich habe noch genügend vom März (und noch vorher) zu lesen.

Samstag, 14. April 2018

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe April



Die Punkte der Februar-Aufgabe sind nun im Formular eingetragen. Ich habe es aber noch nicht geschafft, eine erste Runde durch eure Challengeseiten zu drehen, darum sind bei den Protagonisten noch keine Punkte eingetragen. Dies werde ich nun nach und nach machen.

Auch dieses Mal möchte ich euch erst die Lösungen der letzten Monatsaufgabe verraten, bevor es dann ans Rätseln für den April geht:


Donnerstag, 12. April 2018

"Tausend Nächte aus Sand und Feuer" von Emily Kate Johnston



Titel: Tausend Nächte aus Sand und Feuer
Autorin: Emily Kate Johnston
Übersetzerin: Petra Koob-Pawis
Verlag: cbj (24. Mai 2016)
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3570164068
Seitenzahl: 368
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Lo-Melkhinn hat schon dreihundert Mädchen auf dem Gewissen, bevor er in ihr Dorf kommt, um sich eine neue Braut zu suchen. Als sie die Staubwolke am Horizont sieht, weiß sie, dass er das hübscheste Mädchen im Dorf mitnehmen wird: ihre Schwester. Aber das wird sie nicht zulassen. Stattdessen kehrt sie selbst mit dem geheimnisvollen Wüstenherrscher in seinen Palast zurück. Der Tod scheint ihr sicher, doch am nächsten Morgen ist sie immer noch am Leben. Von nun an erzählt sie Lo-Melkhinn jede Nacht eine neue Geschichte und jeden Morgen erwacht sie mit einem magischen Funken in sich, der von Tag zu Tag mächtiger wird ...
(Bild- und Textquelle: cbt)  




Ich mag Bücher, die ein orientalisches Flair haben oder in der Wüste spielen. Nachdem mir damals "Zorn und Morgenröte" so gut gefallen hatte, wurde ich wie magisch von "Tausend Nächte aus Sand und Feuer" angezogen.
Lo-Melkhinn hat schon über 300 Frauen geheiratet und dann ermordet. Als er nun in ihr Dorf kommt um sich eine neue Braut zu suchen, weiss sie, dass es ihre Schwester treffen wird, da sie das hübscheste Mädchen ist. Doch das will sie nicht zulassen und kehrt an ihrer Stelle in den Palast des Wüstenherrschers zurück.

Mittwoch, 11. April 2018

"Das Reich der sieben Höfe 02. Flammen und Finsternis" von Sarah J. Maas





Titel: Flammen und Finsternis
Reihe: Das Reich der sieben Höfe, Band 2
Autorin: Sarah J. Maas
Übersetzerin: Alexandra Ernst
Genre: High Fantasy
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (4. August 2017)
ISBN: 978-3423761826
Seiten: 720
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren








Mit "Das Reich der sieben Höfe" bot Sarah J. Maas mir Jugend-Fantasy mit Schmökergarantie. Der Reihenauftakt "Dornen und Rosen" überzeugte mit spannenden Charaktere, einem ausserordentlichen Weltenentwurf und einem bildgewaltigen Schreibstil, so dass man den zwischenzeitlichen Abstecher in den Hof des Kitschs gut verzeihen konnte. So freute ich mich riesig auf Band 2.

Dienstag, 3. April 2018

"Silberschwingen. Erbin des Lichts" von Emily Bold



Titel: Silberschwingen. Erbin des Lichts
Reihe: Silberschwingen, Band 1
Autorin: Emily Bold
Designerin: Carolin Liepins
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (13. Februar 2018)
Genre: Urban Fantasy
ISBN: 978-3522505772
Seitenzahl: 400
empfohlenes Lesealter: 13 - 16 Jahre


Inhalt:
Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.
(Bild- und Textquelle: Thienemann-Esslinger)  




Von Emily Bold habe ich schon einige Bücher gelesen, begeistern konnte sie mich damals vor allem mit ihrer "The Curse"-Trilogie. Nach einigen Büchern für Erwachsene hat sie sich nun mit "Silberschwingen. Erbin des Lichts"wieder an ein Jugendbuch gewagt, worauf ich sehr gespannt war.
Emily Bold steigt mit einem kurzen Prolog in die Geschichte ein, der sofort klar macht, dass sie wieder im Urban Fantasy angekommen ist. Gekonnt weckt sie das Interesse des Lesers.

Freitag, 30. März 2018

Wunschzettelalarm - Der März wird für alle Lesehungrigen rosig ....


Einmal mehr hat es der März in Sache Neuerscheinungen in Sich. Ob das nur an der Leipziger Buchmesse oder auch den aufkeimenden Frühlingsgefühlen liegt, sei dahingestellt. (Wenn man die Covers anschaut, könnte der zweite Punkt aber auch zum Tragen kommen ...) Auf jeden Fall dürfen sich alle Lesehungrigen auf viel(fältigen) Lesestoff freuen. Buchtechnisch wird der März definitiv rosig ...

Mittwoch, 28. März 2018

"Mausmeer" von Tamara Bach






Titel: Mausmeer
Autorin: Tamara Bach
Genre: Jugendroman
Verlag: Carlsen (28. Februar 2018)
ISBN: 978-3551583802
Seiten: 144
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren









Nachdem mir "Vierzehn" so gut gefallen hatte, stand für mich sofort fest, dass ich auch Tamara Bachs neues Werk "Mausmeer" unbedingt lesen musste.

Freitag, 9. März 2018

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe März



Die Punkte der Februar-Aufgabe sind nun im Formular eingetragen. Ich habe es aber noch nicht geschafft, eine erste Runde durch eure Challengeseiten zu drehen, darum sind bei den Protagonisten noch keine Punkte eingetragen. Dies werde ich nun nach und nach machen.

Auch dieses Mal möchte ich euch erst die Lösungen der letzten Monatsaufgabe verraten, bevor es dann ans Rätseln für den März geht:


Donnerstag, 8. März 2018

10 Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen

Top Ten Thursday, gehostet Weltenwanderer



Die meisten Bücher spielen ja in unserer realen Welt. Science-Fiction-Liebhaber tauchen gerne in andere Universen ein und Fans von historischen Geschehnissen reisen in der Zeit zurück. Und dann gibt es immer wieder Bücher, die ganz spezielle Schauplätze aufweisen, die die Geschichte ausmachen, die dadurch eine ganz spezielle Atmosphäre haben. Ich präsentiere euch hier zehn Bücher, die ich schon gelesen habe.


         

Leserunde "Mädchen in Scherben" von Kathleen Glasgow



Bald ist es soweit und die erste Leserunde im Rahmen der S.Fischer Challenge 2018 geht an den Start.

Gemeinsam möchten wir das Buch "Mädchen in Scherben" von Kathleen Glasgow lesen, uns darüber austauschen und diskutieren. Dabei setzt ihr euch nicht nur intensiver mit dem Buch auseinander, Challenge-Teilnehmer sammeln auch noch fleissig Punkte. Mitmachen darf aber jeder! Zudem wird es die eine oder anderen spannende Aufgabe geben .....

Sonntag, 4. März 2018

"Stadt der tanzenden Schatten" von Daniel José Older



Titel: Stadt der tanzenden Schatten
Autorin: Daniel José Older
Übersetzerin: Sophie Zeitz
Verlag: Carlsen (26. Mai 2017)
Genre: Urban Fantasy
ISBN: 978-3551583604
Seitenzahl: 304
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Endlich Sommer. Sierra freut sich auf entspannte Tage mit ihren Freunden und auf ihr erstes großes Kunstprojekt: ein Drachen-Wandbild. Doch als bei einer Party ein Toter auf sie zustolpert, ihr Großvater plötzlich wirres Zeug redet und eins der Porträts an Brooklyns Häuserwänden Tränen weint, ist klar, dass diese Ferien alles andere als entspannt werden. Durch den Sprayer Robbie erfährt Sierra auch warum: Sie gehört zur geheimen Zunft der »Shadowshaper«, d.h. sie kann mit den Geistern ihrer Ahnen Bilder zum Leben erwecken. Aber jemand hat es auf Leute wie sie abgesehen!
(Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag)  



"Sierra? Was ist los?"
"Nichts, Manny."
Eine glatte Lüge. Sierra sah vom Gerüst herunter auf den Hof, wo Manny, der Domino-König mit verschränkten Armen stand. "Ganz sicher?"
"Ja." Dann starrte sie wieder das Wandbild an. Er war keine Einbildung: In Papa Acevedos gemaltem Augenwinkel glitzerte eine Träne. Die Träne bewegte sich nicht - natürlich nicht, wir wa gemalt. Aber trotzdem: Gestern und vorgestern war die Träne noch nicht da gewesen.     (Seite 7)

Sierra liebt es zu Zeichnen. Nun hat sie sich ein grosses Sommerprojekt vorgenommen. Sie traut sich zum ersten Mal an ein Graffiti. Es soll ein grosser Drache werden. Plötzlich beginnt sie jedoch, merkwürdige Dinge wahrzunehmen. Wandbilder scheinen sich zu verändern und verblassen. Als sie dann nach einer Party von einem Toten verfolgt wird und auch noch ihr Grossvater seltsame Dinge von sich gibt, wird klar, dass sie Hilfe braucht.

Dienstag, 27. Februar 2018

"Mord erster Klasse: Der dritte Fall für Wells & Wong" von Robin Stevens





Titel: Mord erster Klasse
Reihe: Ein Fall für Wells & Wong, Band 3
Autorin: Robin Stevens
Übersetzerin: Nadine Mannchen
Genre: Krimi
VerlagKnesebeck (21. September 2017)
ISBN: 978-3957280534
Seiten: 288
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre








Robin Stevens konnte mich mit den ersten beiden Fällen von Wells & Wong begeistern. Die Autorin punktete mit dem Charme der 30er-Jahre, zwei sehr eigenen, aber tollen Protagonistinnen und einem feinen Gespür für Humor. Kein Wunder also, dass ich mich schon auf "Mord erster Klasse" freute.

Montag, 19. Februar 2018

Wunschzettelalarm: Der Februar ist ein richtiges Bücher-Festival ....


Ja, nachdem das Bücherjahr im Januar gemächlich gestartet ist, startet es im Februar voll durch und es gibt ein regelrechtes Bücher-Festival. Ein Zeichen, dass die Leipziger Buchmesse vor der Tür steht. Da die Anfahrt aus der Schweiz einfach sehr weit ist und hier dann keine Schulferien sind, werde ich auch dieses Jahr meine Bücher zuhause auf dem Sofa geniessen. Wer weiss, vielleicht halte ich dann eine der folgenden Neuerscheinungen in der Hand:

Donnerstag, 8. Februar 2018

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe Februar



So, den ersten Monat haben wir schon hinter uns und ich muss ehrlich sagen, dass ich begeistert bin, wie viele bei der Monatsaufgabe vom Januar mitgemacht haben. Leider Kommt die Februar-Aufgabe etwas verspätet. Erst waren wir im Skiurlaub und diese Woche haben wir zuhause Lazarett. Ich hoffe schwer, dass die Kinder dann am Montag wieder in die Schule, bzw. in den Kindergarten gehen können.

Mittwoch, 7. Februar 2018

"Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" von John Green




Titel: Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
Autor: John Green
Übersetzerin: Sophie Zeitz
Originaltitel: Turtles All the Way Down
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (10. November 2017)
Genre: Jugendroman
Themen: Krankheit, Probleme, Freundschaft
ISBN: 978-3446259034
Seiten: 288
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren




Für John Greens letztes Buch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich extra die goldene Leseente ins Leben gerufen. Kein Wunder also, dass ich sein neustes Werk einfach lesen musste.

Donnerstag, 1. Februar 2018

neuer Lesestoff: für Geburtstag und Weihnachten war der Dezember noch human ....


Auch wenn wir heute schon den 1. Februar schreiben, möchte ich euch meine Dezember-Neuzugänge nicht vorenthalten. Klar, ich habe mir eigentlich vorgenommen, den SuB etwas abzubauen, doch sieben Neuzugänge für den Dezember mit Geburtstag und Weihnachten geht ja eigentlich noch. Und wenn man dann noch bedenkt, dass drei der Bücher Überraschungen waren ....

Dienstag, 30. Januar 2018

"Das Juwel. Der Schwarze Schlüssel" von Amy Ewing


Titel: Das Juwel. Der Schwarze Schlüssel
Reihe: Das Juwel, Band 3 / 3
Autorin: Amy Ewing
Übersetzerin: Andrea Fischer
Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 2 (27. April 2017)
Genre: Dystopie
ISBN: 978-3841440198
Seitenzahl: 400
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  




Nachdem mich "Die Weisse Rose" nicht ganz überzeugen konnte, hoffte ich, dass Amy Ewing mich in ihrem Finale wieder mehr fesseln kann.
Violet und Der Schwarze Schlüssel sind bei den letzten Vorbereitungen für den Angriff auf den Adel. Violet hat eine wichtige Rolle inne, denn sie soll mit den anderen Palladininnen die Mauer zum Juwel zum Einstürzen und so die Angreifer ins Herzen der Stadt bringen.

Mittwoch, 24. Januar 2018

"Muffins und Marzipan. Vom grossen Glück auf den zweiten Blick" von Stefanie Gerstenberger und Marta Martin


Titel: Muffins und Marzipan
Untertitel: Vom grossen Glück auf den zweiten Blick
Autorinnen: Stefanie Gerstenberger, Marta Martin
Verlag: Arena (30. Juni 2016)
Genre: humorvoller Jugendroman
ISBN: 978-3401602189
Seitenzahl: 376
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren


Inhalt:
Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet! Dabei bekommt sie Unterstützung von unerwarteter Seite. Familienhund Ewan spricht plötzlich mit ihr! Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren durch den Alltag am Set und bewahrt sie vor peinlichen Szenen mit Jeremy, in den sie sich verliebt hat. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Denn seit ihr Vater gestorben ist, wünscht sich Ella nichts sehnlicher, als mit ihrer Mutter wieder eine Familie zu sein. Dazu muss sie erst das Rätsel um den Tod ihres Vaters lösen und ihre Mutter dazu bringen, nicht mehr an ihrer Tochter vorbei zu sehen – damit Ella endlich die Hauptrolle in ihrem eigenen Leben spielt.
(Bild- und Textquelle: Arena Verlag)  




Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters musste Ella mit ihrer Mutter überstürzt nach München ziehen. Auch nach zwei Jahren fühlt sie sich da noch nicht wohl und auch die Mutter hat sich von dem schweren Schicksalsschlag nicht erholt, sondern lebt völlig zurückgezogen.
Doch dann taucht Familienhund Ewan in der Schule auf und spricht nicht nur zu ihr sondern führt sie auch zu einem Casting für einen Kinofilm, bei dem Ella wirklich eine der Hauptrollen bekommt.