Donnerstag, 17. Mai 2018

"Die Königin der Schatten 03. Verbannt" von Erika Johansen


Titel: Die Königin der Schatten. Verbannt
Reihe: Die Königin der Schatten, Band 3
Autorin: Erika Johansen
Übersetzerin: Sabine Thiele
Verlag: Heyne Verlag (26. Juni 2017)
Genre: High Fantasy, Dystopie
ISBN: 978-3453315884
Seitenzahl: 608


Inhalt:
Kelsea Glynn hat sich als wahre Herrscherin erwiesen. Um ihr Land vor einer schrecklichen Invasion durch das Nachbarreich Mortmesne zu schützen, hat sie sich in die Hände ihrer größten Feindin begeben: der Roten Königin. Doch damit nicht genug, die Rote Königin ist inzwischen auch im Besitz von Kelseas wertvollen Saphiren. Sollte es ihr gelingen, sich deren Magie zu bemächtigen, ist ganz Tearling dem Untergang geweiht. Während Mace als Regent auf dem Thron von Tearling fieberhaft an einem Plan arbeitet, um Kelsea aus den Kerkern der Roten Königin zu befreien, kommt es im finsteren Mortmesne zum finalen Showdown zwischen den beiden Königinnen …
(Bild- und Textquelle: Heyne)  




"Verbannt", der finale Teil der Trilogie "Die Königin der Schatten" steigt da ein, wo der Vorgänger aufgehört hat und so ist mir der Einstieg in die Geschichte leicht gefallen.


Die Charaktere sind alle toll ausgearbeitet und können alle auf ihre Weise überzeugen. Erika Johansen zeichnet nicht nur schwarz-weiss. Alle haben ihre Stärken und ihre Schwächen, was mir super gefällt.
Die Protagonistin Kelsea hat über die drei Bände eine enorme Entwicklung gemacht. Von einem unsicheren Mädchen ist sie in die Rolle einer Königin gewachsen und darüber hinaus. Immer wieder hat sie mich überrascht, welche Risiken und welche persönliche Verluste sie auf sich nimmt.


Auch der letzte Band wird aus verschiedenen Perspektiven geschildert. Da wäre natürlich die Protagonistin Kelsea, die Königin von Tearling, sehr interessant sind aber auch immer die Kapitel der Gegenspielerin, der Roten Königin und die des Hauptmanns der Königinnengarde Mace. Es kommen aber noch einige andere Perspektiven dazu, so dass man einen spannenden Rundumblick bekommt.



Die Autorin fordert einen nicht nur mit mehreren Handlungssträngen, sie spielt auch noch mit der Vergangenheit und der Gegenwart. Die unterschiedlichen Erzählperspektiven überschneiden sich und so wird in "Verbannt" Teil und Teil zusammengesetzt, bis man das grosse Ganze vor sich sieht. Erika Johansen hat eine gewaltige Welt erschaffen und bringt hier gekonnt alle Handlungsstränge und die verschiedenen Zeiten auf einen Punkt.

Leider muss ich das Ende bei der Kritik anbringen. Es wurden zwar all meine Fragen beantwortet und nüchtern betrachtet ist es auch sehr stimmig. Trotzdem bin ich persönlich nicht ganz glücklich damit.


Der Schreibstil von Erika Johansen ist wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen und so entwickelt sich auch das Finale zu einem klasse Schmöker.
Die Autorin kreiert einmal mehr eine dichte Atmosphäre und ein grandioses Setting.





Mit "Die Königin der Schatten. Verbannt" bringt Erika Johansen zu einem eindrucksvollen Ende. Alle Handlungsstränge werden gekonnt zusammengeführt, die Vergangenheit aufschlussreich aufgearbeitet und es gibt wieder jede Menge überraschende Wendungen.
Die gesamte Trilogie bietet ein Genremix par excellence, facettenreiche Charaktere und ganz viel Spannung und Intrigen. 1A Schmökerstoff, den man nicht mehr so schnell aus der Hand legt.






  


      

  1. Die Königin der Schatten     → zu meiner Rezension
  2. Die Königin der Schatten. Verflucht     → zu meiner Rezension
  3. Die Königin der Schatten. Verbannt


© Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Halli hallo

    Im Gegensatz zu vielen anderen Lesern konnte mich Band eins damals nicht vollends fesseln dafür habe ich Band zwei verschlungen, da mag ich mich noch gut erinnern ;)
    Auch der finale Band hat mir wieder echt gut gefallen vor allem die Abschnitte in der Vergangenheit.
    Gegen Ende ging mir alles fast ein bisschen zu schnell, da hätte ich mir mehr Zeit gewünscht um mal alles sacken zu lassen. Irgendwie fand ich den Schluss zwar total " originell" und auch mutig, weiss aber noch, dass ich nicht alles ganz so schlüssig empfunden habe....

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Favola :)

    Das Ende hat mich auch etwas unbefriedigt zurückgelassen. Irgendwo ein gutes Ende, stimmig, aber ich hätte mir einen anderen Ausgang gewünscht und war deshalb auch nicht ganz glücklich.
    Aber trotzdem eine tolle Reihe und gutes Finale!

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
  3. The plot of this book is very unique.. It is a pleasant surprise. You are very talented blogger. Thank you for sharing this, take care.

    AntwortenLöschen
  4. read the article in one breath, and interesting and cognitive and written so easily

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.