Mittwoch, 11. April 2018

"Das Reich der sieben Höfe 02. Flammen und Finsternis" von Sarah J. Maas





Titel: Flammen und Finsternis
Reihe: Das Reich der sieben Höfe, Band 2
Autorin: Sarah J. Maas
Übersetzerin: Alexandra Ernst
Genre: High Fantasy
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (4. August 2017)
ISBN: 978-3423761826
Seiten: 720
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren








Mit "Das Reich der sieben Höfe" bot Sarah J. Maas mir Jugend-Fantasy mit Schmökergarantie. Der Reihenauftakt "Dornen und Rosen" überzeugte mit spannenden Charaktere, einem ausserordentlichen Weltenentwurf und einem bildgewaltigen Schreibstil, so dass man den zwischenzeitlichen Abstecher in den Hof des Kitschs gut verzeihen konnte. So freute ich mich riesig auf Band 2.



Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.
(Bild- und Textquelle: dtv Verlagsgesellschaft)






Einstieg ins Buch:
Vielleicht war diese Dunkelheit, diese Zerbrochenheit, schon immer ein Teil von mir gewesen.

Im Bereich Jugendfantasy kommt man wohl kaum um Sarah J. Maas mehr herum und vor allem um diesen zweiten Band ihrer Reihe "Das Reich der sieben Höfe" ist ein regelrechter Hype entbrannt. Vom ersten Teil waren einige Maas-Fan enttäuscht, "Flammen und Finsternis" wurde dann aber in den Himmel gelobt. Kein Wunder also, dass meine Erwartungen hoch waren, denn mir hatte schon "Dornen und Rosen" sehr gut gefallen.

Und obwohl die Messlatte hoch gesteckt war, versetzte mich "Flammen und Finsternis" in ein regelrechtes Lese-Nirvana. Sarah J Maas bietet hier wirklich Fantasy vom Feinsten, wenn nur dieses Aber nicht wäre .....

Doch erst einmal von vorne: Nachdem Feyre die Tyrannin Amarantha besiegt hat, kehrt sie mit ihrem geliebten Tamlin an den Frühlingshof zurück. Doch wirklich glücklich sind die beiden nicht. Feyre hat sich nicht nur in eine Fae verwandelt, die schrecklichen Ereignisse unter dem Berg haben bei den zwei Spuren hinterlassen. Sie wird jede Nacht von Albträumen heimgesucht und er entwickelt einen beinahe krankhaften Beschützerinstinkt, mit dem er Feyre einengt. Sie wird immer mehr zum Schatten ihrer selbst bis der düstere High Lord Rhysand am Frühlingshof auftaucht und seine Abmachung einfordert, dass Feyre ihn an seinen gefürchteten Hof der Nacht begleitet.

Sein Gesicht verdüsterte sich, als er die Hand nach mir ausstreckte, denn Tamlin war hinter mir aufgetaucht und schob diese Hand weg.
"Wenn du hier und jetzt von diesem Handel ablässt", sagte er zu Rhys, "gebe ich dir alles, was du verlangst. Alles."
Mir blieb das Herz stehen. "Hast du den Verstand verloren?"
Tamlin achtete überhaupt nicht auf mich.
Rhys hob lediglich eine Augenbraue. "Ich habe schon alles, was ich begehre." Dann ging er einfach um Tamlin herum, als wäre der High Lord des Frühlingshofs nichts weiter als ein Möbelstück, und nahm mich bei der Hand. Und noch ehe ich mich verabschieden konnte, ergriff uns ein schwarzer Wind - und wir waren fort.     (Seite 129)

Der Weltenentwurf von "Das Reich der sieben Höfe" ist klasse und durchdacht, das Setting märchenhaft und üppig. 
Dazu passt Maas' Schreibstil perfekt, denn der ist detailverliebt und bildgewaltig. So nimmt "Flammen und Finsternis" beinahe epische Ausmasse an und ich konnte mich richtig in die Geschichte fallen lassen. Einmal in die Welt der Fae eingetaucht, will man kaum mehr auftauchen, denn die Autorin jongliert gekonnt mit Spannung, Geheimnissen und Emotionen. Hier in diesem zweiten Band kommt nun aber noch die prickelnde Liebesgeschichte dazu. 

Und hier kommt mein Aber: Schon in "Dornen und Rosen" gab es die eine oder andere sehr erotische Szene für ein Jugendbuch ab 14 Jahren. Nun hat Sarah J. Maas meiner Meinung nach aber eine Grenze überschritten. Die Erotik kommt noch mehr zum Tragen und in einer Szene wird diese sogar regelrecht zur Schau gestellt. Meiner Meinung nach müsste hier ganz klar die Altersempfehlung nach oben angepasst werden. Solche Szenen gehören für mich nicht in ein Jugendbuch.

"Auf die Sterne, die zuhören – und auf die Träume, die wahr werden."     (Seite 388)

Trotz diesem Aber ist "Flammen und Finsternis" 1A-Schmökerstoff, der einen so starken Lesesog entwickelt, dass man sich ihm nicht mehr entziehen kann. Einmal mit lesen begonnen, kann man das Buch kaum noch aus der Hand legen. Band 2 endet mit einer bösen Überraschung, so dass man dem grossen Finale regelrecht entgegenfiebert. Der Maas-Virus hat nun also auch mich infiziert.






fantastisch, mitreissend, prickelnd, aber ....
Mit "Das Reich der sieben Höfe. Flammen und Finsternis" bietet uns Sarah J. Maas einmal mehr bildgewaltige Fantasy mit Schmökergarantie. Dieser Mittelteil übt eine ungemeine Faszination und Anziehungskraft aus, müsste aber definitiv ein FSK 16 enthalten.







      

  1. Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen     →      zu meiner Rezension
  2. Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis
  3. Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter





Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.

Mehr Informationen zu Sarah J. Maas gibt es auf ihrer Homepage.





© Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Halli hallo

    Ich habe Band eins schon als Hörbuch gehört und obwohl die Stimme eine Gewöhnungsphase benötigte passte sie schlussendlich perfekt.
    Deshalb habe ich auch bei Band zwei diese Variante gewählt ( obschon die Bücher habe ich mir natürlich auch zugelegt ;)

    Ich mag das Setting, die Atmosphäre die faszinierenden Ideen und konnte so richtig versinken und abtauchen.
    Manche Dinge waren mir persönlich etwas zu ausschweifend, vor allem die Gedankengänge von F. und natürlich die Sexszenen. Viel zu detailliert und ganz klar nicht ab 14 Jahren da bin ich ganz bei dir DAS hat mich massiv gestört.
    Ich mag mich noch erinnern dass ich bei der ersten Szene im Buch in der Badewanne lag und meinen Ohren fast nicht traute.....;)

    Band drei steht schon im Regal, ebenfalls das Hörbuch, ich will mir dann aber so richtig Zeit lassen...

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Bea
      Hihi, ich kann mir die Szene in der Badewanne ja gut vorstellen :-) Gut haben nicht noch die Kinder zugehört ;-)
      Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Band ....
      liebe Grüsse
      Nicole

      Löschen
  2. Tolle Rezension! :) Ich will die Reihe unbedingt auch noch lesen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Binzi
      Ja, mach das unbedingt :-)
      lg Favola

      Löschen
  3. Hey,
    Ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt, doch finde es super wie ausführlich du die Bücher hier beschreibst :)
    Dieses Buch habe ich letzte Woche erst gelesen und es förmlich verschlungen. Daher kann ich mich deiner Rezension nur anschließen.
    Ich bin sicher du hast in Zukunft auch noch einige gute Büchertipps für mich also schon mal Danke dafür.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-)
      Schön, dass du meinen Blog entdeckt hast. Das freut mich riesig :-)
      Und ich hoffe natürlich, dass bei mir noch den einen oder anderen Buchtipp findest.
      lg Favola

      Löschen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.