Mittwoch, 11. November 2015

[Rezigramm] "Everflame 01. Feuerprobe" von Josephine Angelini


Titel: Feuerprobe
Reihe: Everflame, Band 1
Autorin: Josephine Angelini
Übersetzerin: Simone Wiemken
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Dressler (19. September 2014)
ISBN: 978-3791526300
Seitenzahl: 480
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.
(Bild- und Textquelle: Dressler)  




Zu Beginn lernen wir Lily Proctor kennen. Sie hat gerade einen ihrer 'Monster-Anfälle', denn sie ist gegen beinahe alles allergisch. Doch genau in dem Moment kann sie das gar nicht brauchen, denn sie möchte unbedingt mit ihrem Sandkastenfreund Tristan auf eine Party. Sie ist nämlich seit sie denken kann in ihn verliebt, er hatte bisher jedoch nie Ambitionen in diese Richtung gezeigt, bis er sie vor drei Tagen völlig unerwartet geküsst hatte.


Der Abend endet jedoch ganz anders als Lily sich ihn ausgemalt hatte. Gekränkt und wütend wünscht sie sich nur eines: Möglichst weit weg zu sein. Zu ihrem Entsetzen wird ihr dieser Gedanke auch gleich erfüllt und sie findet sich in einer Parallelwelt wieder. Zwar erkennt sie 'ihr' Salem noch und doch ist es ganz anders. Da steht Magie an oberster Stelle und die Wissenschaft ist verboten. Lily erfährt von ihrer Doppelgängerin und dass auch sie selber eine Hexe ist. Und dann sind da noch Rowan und auch Tristan ....


Lily ist aufgrund ihrer Allergien kränklich und aus diesem Grund eine Aussenseiterin. Sie hat kein grosses Selbstvertrauen und erscheint in vielen Situationen so hilflos, dass ich sie ab und zu gerne einmal etwas geschüttelt hätte. Auf der anderen Seite legt sie dann jedoch eine ausserordentliche Sturheit an den Tag, was dann für Rowan ganz schön anstrengend ist.
Rowan ist ein sehr interessanter Charakter, vor allem, weil er eine gemeinsam Vergangenheit mit Lilys Doppelgängerin Lillan hat. Nun hilft er jedoch Lily und agiert sehr loyal und einfühlend.

Josephine Angelinis Idee mit den Parallelwelten gefällt mir sehr gut, vor allem weil diese beiden Welten, die wir kennenlernen, so unterschiedlich sind. Rowans Heimat mutet mittelalterlich an und so entstehen ineressante und auch witzige Situationen mit Lily aus unserer modernen Welt.
Schön finde ich, dass es zwar romantische Stellen im Buch gibt, die Liebesgeschichte aber nicht zu viel Raum einnimmt.


Zwischendurch gab es den einen oder anderen Szenenübergang, der mich etwas verwirrt zurückliess. Manchmal ging es mir da ein wenig zu schnell und erst im Nachhinein erschloss sich mir dann der Zusammenhang.
Rowan - Lily - Tristan .... ich hoffe wirklich, dass sich hier keine Dreiecksgeschichte entwickeln wird .... Diese Geschichte hat genügend Potential und braucht keinen Griff in die Klischeekiste.


Der Schreibstil von Josephine Angelini ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Sie erzählt ihre Geschichte in der dritten Person. Meistens begleitet sie ihre Protagonistin Lily, doch ab und zu schweift sie mit ihrem Blick auf andere Charaktere, was die Spannung zusätzlich anheizt.
"Everflame. Feuerprobe" konnte mich bis auf einen Durchhänger in der Mitte fesseln und wartet mit einem wirklich fiesen Cliffhanger auf. Nur gut, dass Band 2 schon erschienen ist.






Josephine Angelini zaubert mit "Everflame. Feuerprobe" einen gelungenen Reihenauftakt, der mit einem magischen und faszinierenden Weltenentwurf begeistern kann. Obwohl ich den einen oder anderen Kritikpunkt vermerken musste, hat mich dieser erste Teil gut unterhalten und neugierig auf die Fortsetzung gemacht.








Ich betrachte die Flammen, die um mich herum auflodern und höre das Holz des Scheiterhaufens knacken und ächzen. Obwohl ich darauf vorbereitet bin, ist die Angst, die ich verspüre, nicht zu vermeiden. Auch wenn man sich noch so stark fühlt, findet das Feuer einen Weg, jeden rationalen Gedanken zu umgehen. Es spricht direkt zu deiner Haut. Dein Gehirn hat dabei kein Wörtchen mitzureden.     (Seite 51)

"Sie hatten nie herausgefunden, was mit ihr los war, denn was mit ihr nicht stimmte, war so unglaublich, dass kein normaler Mensch jemals auf die Idee gekommen wäre." (Seite 142)

"Das ist ja wie in der Sauna", beschwerte sich Lily. Sie wedelte mit den Händen und versuchte, sich etwas Luft in den Bademantel zu fächeln, den sie auf Rowans Geheiss für dieses Ritual statt des üblichen Seidenkleides trug. "Was machen wir heute? Frittierte Hexe?"     (Seite 310)
In Lilys Welt gab es keine Stilrichtung, mit der sich das Kleid beschrieben liess, abgesehen vielleicht von "Halb-nackte-Waldnymphe-trifft-Designerklamotte".     (Seite 315)




 
                                     





                                               
  1. Feuerprobe 
  2. Tränenpfad





© by Favolas Lesestoff

1 Kommentar:

  1. Hallo Favola,

    ich fand das Bch auch toll, dr 2. Teil liegt schon bereit gelesen zu werden, sollte dann meine hartnäckige Leseflaute sich endlich vom Acker machen. Ich mag den schreibstil von ihr ebenfalls, er ist wirklich sehr angenehm zu lesen, das hat mir schon bei der Göttlich-Trilogie so gut gefallen.

    Was die Dreiecks-Geschichte angeht... na ja, ich denke mal schon, ist ja vikelfach ein Thema in Jugendbücher *gg* Aber solange es sich nicht zu sehr hinzieht oder zu süss wird oder eben das gegenteil dann gehts ja noch, ich lass mich auf alle Fälle überraschen ;)


    Hast du den 2. Teil auch schon parat?

    Liebe Grüsse
    Alexandra


    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)