Freitag, 28. Februar 2014

[Eine Reise durchs Buchregal] Februar





Aufgabe 1: Stelle uns kurz deinen Lieblingsverlag vor und 3 Bücher aus deren Programm die dich begeistert haben.

Ich lese Bücher aus sehr vielen verschiedenen Verlagen und es gibt selbstverständlich Bücher, die mir besser oder weniger gut gefallen. In meinem Regal stehen sehr viele Bücher von cbj/cbt. Vom Cover her gefallen mir vor allem Bücher von Loewe und Carlsen sehr gut. Am besten gefallen mir aber die Bücher von Script5. Da wird nicht nur auf das Cover geschaut, sondern auch der Leineneinband wird in die Gestaltung mit einbezogen. So sind die Bücher ein Gesamtkunstwerk, hochwertig hergestellt und stechen einem sofort ins Auge.

Aber bei Script5 stimmt für mich nicht nur die Optik, auch der Inhalt konnte mich bisher immer überzeugen. Die Autoren, die in diesem Verlag veröffentlichen, bestechen mit ihrem tollen Schreibstil, allen voran natürlich Maggie Stiefvater. Aber auch die Storys empfinde ich als einmalige Leseerlebnisse und ich freue mich über jedes neuen Buch, das ins Programm aufgenommen wird . . . 


      
Wenn ihr auf das Cover klickt, kommt ihr zu meiner Rezension.


Aufgabe 2: Ein Buch was so absolut nicht in dein Buchregal passt. Also eines, das z. B. optisch auffällt oder vom Genre her nicht dazu passt.


In meinem Buchregal ist das oberste Brett gefüllt mit Bastelbücher. Doch dort gibt es auch ein Buch, das einem gleich ins Auge sticht. Und zwar "Die tollkühnen Abenteuer der Ducks auf hoher See" herausgegeben von Frank Schätzing . Dieses habe ich einmal meinem Freund geschenkt.












Aufgabe 3: Schreibe eine Rezension zu einem Buch, das eine Autorin geschrieben hat.



"Blaubeertage" ist die perfekte Wohlfühl-Lektüre für zwischendurch. Kasie West überzeugt mit ihrem lockeren Schreibstil, einem herrlichen Humor und einer wunderschönen Liebesgeschichte.

Hier geht es zu meiner ganzen Rezension: *klick*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)