Freitag, 26. Mai 2017

[Rezigramm] "Pearl - Liebe macht sterblich" von Julie Heiland



Titel: Pearl - Liebe macht sterblich
Reihe: nein
Autorin: Julie Heiland
Verlag: FISCHER FJB (24. Mai 2017)
Genre: Urban Fantasy
ISBN: 978-3841440174
Seitenzahl: 352
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will, ist endlich zu lieben. 
„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“
Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?
(Bild- und Textquelle: Fischer FJB)  




Als Einstieg ins Buch begleiten wir Pearl zu ihrem Date mit John. Er könnte der Richtige sein und sie erlösen. Doch sollte er nicht ihr Seelenpartner sein, würde sie ihm durch den Kuss seine Liebe rauben, so dass er nie wieder dieses Gefühl empfinden könnte. Und da sich Pearl einfach nicht sicher ist, schliesslich hat sie selber noch nie Liebe empfunden, lässt sie ihn ziehen.


Trotzdem gerät sie in den Fokus der Jäger, die 'böse' Suchende ausfindig machen und eliminieren.
Julie Heiland startet recht einfach in ihr neues Buch "Pearl - Liebe macht sterblich", bevor sie immer tiefer in ihre Thematik eintaucht. 


Pearl ist damals mit 18 Jahren ungeliebt gestorben und weilt nun schon seit 200 Jahren als Suchende auf der Erde, um ihre wahre Liebe zu finden und erlöst zu werden. Trotz dieser langen Zeit, in der sie Erfahrungen sammeln konnte, erschien sie mir zu Beginn recht naiv. Zum Glück entwickelt sie sich jedoch weiter, so dass sie einem immer mehr ans Herz wächst.
Pearl wohnt mit zwei anderen Suchenden in einem wunderschönen Palazzo. Damian und Alexa sind ihre Familie und ich fand es sehr spannend, die beiden besser kennenzulernen, denn sie zeigen einem sehr schön auf, in welche beiden Richtungen Suchende sich entwickeln können.

Auch in "Pearl" schafft Julie Heiland eine dichte Atmosphäre. Das Setting in Venedig, der Stadt der Liebe, könnte nicht passender sein und die Autorin setzt die typischen Merkmale der Lagunenstadt gekonnt ein.
Die Idee der Suchenden und Jäger bringt wieder einmal etwas frischen Wind in den Buchmarkt und hat mir sehr gut gefallen. Die komplexe Thematik wird sehr gut eingeführt und mit kursiv gedruckten Rückblicken auf Pearls bitteres Leben eindrucksvoll untermauert.

Unsterblichkeit, die Suche nach der wahren Liebe, Venedig .... all diese Stichwörter deuten daraufhin, dass "Pearl" ein Buch der grossen Gefühle ist. Und ja, wir erleben Freundschaft, Eifersucht, Hass, Sehnsucht und selbstverständlich auch die Liebe. Manchmal war mir die Geschichte sogar etwas zu kitschig.


Julie Heilands Schreibstil ist schlicht, aber auch bildhaft und mitreissend. Ihre oft kurzen Sätzen entwickeln beim Lesen eine tolle Dynamik so dass man das Buch kaum noch aus den Händen legen kann.
Die Geschichte ist meistens aus der ich-Perspektive von Pearl erzählt, so dass wir ihre Gefühlswelt sehr schön zu spüren bekommen. Zwischendurch bekommen wir jedoch auch Einblicke in das Leben eines verbittertenJägers, was sehr interessant ist.




Mit "Pearl - Liebe macht sterblich" bietet uns Julie Heiland einmal mehr Lesestoff, den man kaum aus der Hand legen kann. Ihre Idee und das Setting ist grandios umgesetzt und die Geschichte löst beim Lesen viele Emotionen aus - ab und zu jedoch auch ein Augenrollen, weil es etwas zu kitschig ist. Der Ausflug nach Venedig lohnt sich aber trotzdem!






Alles in meinem Dasein ist auf die Liebe ausgerichtet, und dennoch weiss ich so gut wie nichts über sie. Weiss nicht, wie sie sich anfühlt. Kann es nur ahnen. Mir in meiner Phantasie ausmalen.     (Seite 11)

Sein Grinsen ist das eines gerissenen Gauners, der weiss, dass er problemlos aus dem eigentlich so fest verschlossenem Tresor das teure Kunststück erbeuten kann: mein Herz.    (Seite 112)

Die Zeit vergeht, aber das stört mich nicht. Davon habe ich mehr als genug.     (Seite 148)

Mein Herz schlägt laut und heftig. Und mit jedem Schlag reisst das Loch in meiner Brust ein Stück weiter auf. Meine Sehnsucht wächst, seit ich Noah kenne. Breitet sich aus wie Unkraut.     (Seite 152) 






     

  1. Bannwald      →   zu meinem Rezigramm
  2. Blutwald          →    zu meinem Rezigramm
  3. Sternenwald          →    zu meinem Rezigramm



© Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Hallo Favola,

    schön geschrieben und das Buch liegt schon auf meinem Lesestapel für Juni. Es wird das erste Buch der Autorin, auch wenn ich "Bannwald" schon länger auf meinem SUB habe und bin daher sehr gespannt, wie mir ihr Schreibstil gefallen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe

      Vielen lieben Dank für dein Kompliment. Ah, dann wünsche ich dir dann viel Lesespass mit "Pearl". Ich muss aber sagen, dass mit "Bannwald" mindestens so gut gefallen hat. Aber du wirst sehen, Julie Heiland schreibt sehr fesselnd und flüssig, so dass man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann.

      lg Favola

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Ja, es ist schon manchmal etwas kitschig *lach* Aber ich hab so mit der Prota mitgelitten, weil ich so gut nachvollziehen konnte, wie sie sich fühlt! Deshalb hab ich das gar nicht so schlimm wahrgenommen. Auch manche kleinen Logikfehler haben sich eingeschlichen, aber da hab ich beide Augen zugedrückt, weil mir das Zusammenspiel der Charaktere auch einfach so gut gefallen hat. Ich war total begeistert und auch sehr gerührt von der Geschichte!

    Vielen Dank für deinen Leseeindruck! ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee

      Ja genau. Und vor allem hat Julie Heiland einfach einen tolle Ideen und einen mitreissenden Schreibstil, so dass man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann.

      lg Favola

      Löschen
  3. Hey:)

    Das Buch finde ich klingt richtig interessant. Und nachdem deine Meinung so gut klingt, will ich es unbedingt haben.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny

      Ach schön, dass ich dir "Pearl" schmackhaft machen konnte. :-)

      lg Favola

      Löschen
  4. Hört sich gut an!! Das Buch steht noch auf meiner Wunschliste, auch "Bannwald" wollte ich mir schon längere Zeit mal holen, werde aber wohl erst mal zu dem Einzelband greifen =)

    Liebe Grüße und noch einen schönen sonnigen Tag
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny

      Die Bannwald-Trilogie hat mir wirklich auch gut gefallen. Julie Heiland hatte tolle Ideen und einen mitreissenden Schreibstil. Ich kann dich aber sehr gut verstehen, wenn du erst zum Einzelband greifst.

      lg Favola

      Löschen
  5. Huhu Favola,

    das Buch habe ich gerade eben beendet und auch mir hat es super gefallen. Ich glaube ich muss mir jetzt auch mal ihre anderen Bücher anschauen. "Bannwald", etc. habe ich nämlich noch nicht gelesen - ja, noch nicht mal hier stehen... Das muss geändert werden ;D

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny

      Schön, dass dir "Pearl" auch so gut gefallen hat. Ich kann dir die Bannwald-Trilogie wirklich empfehlen. Die Bücher lesen sich weg wie nichts und bringen viel Lesespass mit sich.

      lg Favola

      Löschen
  6. Hey,
    ich kannte deinen Blog noch nicht, aber ich bin durch das #litnetzwerk darauf aufmerksam geworden und völlig beeindruckt. Deine Rezensionen ist ja richtig heftig aufgebaut. Oh mein Gott, ich liebe diese Methode mit den kleinen Symbolen!! Da bringt das Lesen der Rezi ja nochmal doppelt so viel Spaß :-D !!
    Ich werde auf jeden Fall in Zukunft wieder auf deinen tollen Blog zurückkommen.
    Alles Liebe,
    dein neuster Follower Felia <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He Felia
      Schön, dass dir mein Blog und vor allem mein Rezigramm gefällt. Ich habe auch schon festgestellt, dass diese Reziform bei den Lesern besser ankommt als die klassische Rezension. Dann freue ich mich auf deinen neuen Besuch.
      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)