Freitag, 11. September 2015

[Rezigramm] "Bannwald" von Julie Heiland


Titel: Bannwald
Reihe: Band 1 / 3
Autorin: Julie Heiland
Verlag: FISCHER FJB (21. Mai 2015)
Genre: Jugendbuch, Urban Fantasy
ISBN: 978-3841421081
Seitenzahl: 352
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Sie können nicht töten – als Anhänger der weißen Magie erschaffen sie nur. Seit Generationen lebt der friedliche Stamm der Leonen gefangen im Wald, gewaltsam unterdrückt vom Stamm der mörderischen Tauren. 
Als die 17-jährige Robin auf den jungen Tauren Emilian trifft, ist sie sich sicher, dass er sie töten wird. Doch Robin gelingt es zu fliehen – scheinbar. Erst später wird ihr bewusst: er hat sie laufen lassen. Warum? 
Als Robin dann ein Reh mit der bloßen Kraft ihrer Gedanken tötet, ist sie zutiefst erschüttert. Was ist mit ihr? 
Robin trägt ein Geheimnis in sich, und es gibt nur einen, der davon weiß – ihr größter Feind.
(Bild- und Textquelle: Fischer FJB)  




Ich hasse den Wald. Ich hasse ihn aus tiefstem Herzen. Er tut so, als wäre er mein Zuhause. Aber das ist er nicht. Er ist mein Gefängnis.     (Seite 5)

Robin hat mir den Einstieg in die Geschichte wirklich leicht gemacht. Schon die ersten Sätze faszinierten mich und weckten mein Interesse. Wir erfahren gleich einiges über den Stamm der Leonen, die Tauren, die Regeln und bekommen Robins Emotionen zu spüren. Durch die tollen Beschreibungen des Waldes schafft es Julie Heiland von Anfang an, eine spezielle Atmosphäre aufzubauen.


Im Mittelpunkt stehen die Leonen und die Tauren, die Sternenvölker sind. Diese sind an unsere Sternzeichen angelehnt, denn im Buch kommen auch noch Acuarier, Piscarien oder Virginen.
Eigentlich sollten die Sternenvölker im Einklang leben, doch die Tauren herrschen in einem strengen Regime über die Leonen. Diese dürfen ihr Waldstück nicht verlassen, müssen Abgaben leisten und sind den Tauren einfach ausgeliefert. Doch in der Geschichte gibt es immer wieder Andeutungen, dass da ein blinder Fleck in der Geschichte ist und dass da einiges nicht stimmt.


Robin ist eine starke und mutige Protagonistin, hat aber einige Ecken und Kanten, was sie für mich nur smpathischer und authentischer machte. Sie ist eigenwillig und stösst ihre Clanleute ab und zu vor den Kopf. Robin würde alles für die Leonen tun, doch sie ist anders als die anderen. Und je mehr Zeit sie mit Emilian verbringt, desto mehr wird ihr das auch bewusst.
Emilian ist ein Taure und gehört somit zu Robins Feinden. So ist er der perfekte Bad Boy, doch schnell wird klar, dass auch in diesem harten, muskelbepackten Kerl ein weicher Kern steckt.
Laurin ist von klein auf Robins bester Freund. Er möchte sie vor allem und jedem beschützen und ist dabei oft etwas übereifrig. Auch sonst ist er eher ein sanfter, ruhiger Typ.




"Bannwald" zeichnet sich vor allem durch die tolle Atmosphäre aus. Julie Heiland schildert den Wald und das Leben mit der Natur äusserst lebendig und lässt immer wieder Beschreibungen mit in die Geschichte einfliessen, so dass man glaubt, das Laub rauschen zu hören. Zudem konnte sie mich mit ihrer Idee mit den Sternzeichen-Völker faszinieren und ich bin gespannt, was da noch alles kommt.
So entwickelt die Geschichte schnell einen Sog, dem ich mich nicht mehr entziehen konnte.

Einen Kritikpunkt habe ich jedoch. In sehr vielen Jugendbüchern gibt es die schon zu genügend bekannte Dreiecksgeschichte bester Freund - Protagonistin - mysteriöser Fremder. So auch hier. Meiner Meinung nach hätte es das nicht gebraucht, doch dem Lesespass hat dies trotzdem keinen Abbruch getan.


Die Geschichte ist meistens aus der ich-Perspektive von Robin erzählt, so dass wir ihre Gefühlswelt sehr schön zu spüren bekommen. Zwischendurch bekommen wir jedoch auch Einblicke in die Mitte der Tauren, was eine rassige Würze ins Spiel bringt.
Julie Heiland schreibt oft in kurzen Sätzen, was beim Lesen eine tolle dynamik entwickelt, so dass ich das Buch an einem Tag verschlungen habe.




Durch Julie Heilands spezielle Idee mit den Sternzeichen und der dichten Atmosphäre zog mich "Bannwald" wortwörtlich völlig in seinen Bann.
Urban Fantasy, die positiv überrascht und zum totalen Pageturner mutiert.











"Vertraust du mir?", fragt er zurück. [...]
"Dir vertrauen? Soll das ein Witz sein?"
"Du hörst auf deinen Kopf. Nicht auf dein Herz."         (Seite 113)
Als ich zu Hause in mein Bett falle, fühle ich mich sagenhaft wohl. Unbesiegbar. Wie neugeboren. Meine Muskeln zittern noch vor Anstrengung, und ich könnte vermutlich keinen einzigen Schritt mehr machen. Aber es fühlt sich gut an. Als hätte ich all die Jahre etwas unterdrückt und könnte dem nun endlich freien Lauf lassen.     (Seite 159)









      

  1. Bannwald
  2. Blutwald     →  zu meinem Rezigramm
  3. Sternenwald     →  zu meinem Rezigramm




© by Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Hallo Favola!
    Die Idee mit dem Rezigramm finde ich ja genial. ;) Das Buch habe ich auch noch auf meinem SuB liegen. Es wird wohl mal Zeit, dass ich es anpacke und verschlinge.

    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Amelie

      Vielen Dank für dein Kompliment! Es freut mich sehr, dass dir mein Rezigramm gefällt :-)
      Genau, pack es an .... es ist doch jetzt der perfekte Zeitpunkt, denn "Blutwald" erscheint ja demnächst.

      lg Favola

      Löschen
  2. Sehr sehr lässig! ♥ Dein Rezigramm macht richtig Lust, Bannwald zu lesen :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du es schon? Oder hast du es bald?
      Also mir hat es wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf "Blutwald". Ich finde es richtig super, dass die Bände keinen so grossen Abstand haben.

      lg Favola

      Löschen
  3. Huhu liebe Favola!

    Dein Rezigramm Format finde ich so toll! Eine Abwechslung unter den Rezensionen und nochdazu einfach süß gestaltet. :) Bannwald habe ich übrigens auch schon im Auge, werde aber mit dem Lesen warten bis alle Bände veröffentlicht sind. Deine Kritik kann ich sehr gut verstehen, ich finde diese Dreiecksgeschichte auch immer ein wenig ausgelutscht. Trotzdem ist es natürlich toll, dass das Büchlein so gut abschnitt! Da tut die Liebesgeschichte dann auch keinen Abbruch am Rest. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    PS. Auf meinem Blog läuft übrigens gerade ein Gewinnspiel. Teilnehmen kannst du HIER .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Nina

      Vielen lieben Dank für dein Kompliment! Es freut mich, dass das Rezigramm bei dir so gut ankommt. Ich mag auch beim Verfassen die Abwechslung zwischen Rezension und Rezigramm.
      Bannwald ist wirklich ein toller Fantasyschmöker. Da kannst du dich freuen. Und super ist, dass die Bände auch nicht so mit einem grossen Abstand erscheinen. Blutwald kommt ja schon diesen Monat. Von Sternenwald weiss ich aber noch nichts.

      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)