Montag, 25. August 2014

[Rezigramm] "Bezwungen" von Teri Terry



Titel: Bezwungen
Reihe: Band 3 / 3
Originaltitel: Shattered
Autorin: Teri Terry
Verlag: Coppenrath (2. Juni 2013)
ISBN: 978-3649611851
Seitenzahl: 376 Seiten
Genre: Jugendbuch, Dystopie
empfohlenes Lesealter: 14 - 17 Jahre


Inhalt:
Kann alles, an das du geglaubt hast, eine einzige Lüge sein?
Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden.
Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?

(Bild- und Textquelle: Coppenrath)  




Mit "Bezwungen" steigen wir kurz nach dem Ende von Band 2 ein. Kyla steht mit Aiden auf dem Parkplatz vor dem luxuriösen IMET-Gebäude, um ihr Aussehen so zu verändern, dass man sie nicht gleich erkennt. 
Kyla war Terroristin bei der Free UK, wurde von den Lorder als tot erklärt und soll für MIA als Zeugin auftreten. All diese Fakten müssen erst wieder eingeordnet werden. Kurze Erinnerungen und längere (Alb-)Träume von ihr sorgen dafür, dass wir in der Geschichte schnell wieder Fuss fassen. 


Kyla soll unter dem Namen Riley Kain in Keswick ein neues Leben beginnen. Dort wird sie im Waterfall House, einer Einrichtung für unter 21-Jährige, wohnen und sich für ein Ausbildungsprogramm anmelden. Das Waterfall House wird von der Frau geführt, die sie als vermisst gemeldet hat. Und so kommt es, dass Kyla nach und nach immer mehr Erinnerungen an ihre Kindheit wieder einfallen. Doch damit verbunden tauchen auch immer mehr Fragen auf, denen sie unbedingt auf den Grund gehen möchte.


Seit ich Kyla in "Gelöscht" kennengelernt habe, hat sie sich enorm gemacht. Dadurch dass sich immer mehr Puzzleteile um ihre Vergangenheit, um ihre Herkunft zusammenfügen, entwickelt sich ihre Persönlichkeit immer stärker und sie wird zu einer richtigen Kämpferin.
Neben Kyla bekommt in diesem dritten Band Aiden mehr Platz. Unaufdringlich ist er für sie eine grosse Stütze und mausert sich zu einem äusserst sympathischen Charakter.
Zudem ist es nur logisch, dass wir auch im Finale auf Ben treffen. 
Teri Terry bindet alt bekannte und viele neue Charaktere sehr gut in die Geschichte, so dass ein facettenreiches Gesamtpaket entsteht. Einige hätten sich aber bestimmt einen etwas längeren Auftritt gewünscht.


Sehr gut gefallen hat mir die ruhige, dichte Atmosphäre. Wie schon in den beiden Vorgängern setzt die Autorin nicht auf Action, doch durch spannende Entwicklungen, unerwartete Wendungen und einige Schockmomente, weiss diese Dystopie dennoch zu faszinieren und fesseln.
Sehr positiv fand ich, dass Teri Terry die Liebesgeschichte sehr dezent einbindet, diese jedoch trotzdem sehr wichtig für den Verlauf der Story ist.



Auch dieses Mal kann ich keine wirklich nennenswerten Kritikpunkte anbringen.
Für mich hätte es vielleicht ein nicht ganz so langes Personenregister gebraucht, denn bei einigen Passagen musste man sich doch konzentrieren, um den Überblick zu behalten.


Teri Terrys Schreibstil ist auch dieses Mal einfach gehalten. Wieder erhalten wir durch die ich-Perspektive Einblick in Kylas Gefühls- und Gedankenwelt, was auch in diesem Abschlussband ein grosses Plus ist. Denn durch das Nachforschen in Kylas Vergangenheit, das Aufdecken vieler Kindheitserinnerungen, wird es für die Protagonistin richtig emotional.





In "Bezwungen" werden nach und nach die Puzzleteile von Kylas Vergangenheit aufgedeckt und zu einem runden Ganzen zusammengesetzt, so dass wir ein überzeugendes Trilogieende erhalten, das mich zufrieden auf eine eindringliche und absolut lesenswerte Dystopie zurück blicken lässt.









Nie macht jemand den Mund auf. Das ist das grösste Problem. Wenn wir uns wehren würden - überall im ganzen Land -, wenn wir sagen würden, es reicht jetzt, wen so etwas passieren würde, wäre dann nicht ein für alle Mal Schluss?        (Seite 138)

"Tut mir leid. In den letzten Tagen bin ich nicht ich selbst gewesen." Wie acuh, wenn ich noch nicht einmal weiss, er das ist.  (Seite 176)

Wie Krähen kreisen die Ängste in meinem Kopf herum, werden irgendwie blasser und schweben davon.     (Seite 214)





      



  1. Gelöscht     → mein Rezigramm
  2. Zersplittert     → mein Rezigramm
  3. Bezwungen




@ by Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Hoi Favola,
    ja, wir denken wieder genau gleich. Band 3 ist toll, genau wie die ganze Reihe. Den Titel müssen wir aber demnächst abändern :-) Aber macht ja nichts. Oh, ich sehe grad, du hast "Rock me" rezensiert. Da muss ich schnell spicken gehen ...
    Drück!
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Damaris

      Ja, eigentlich schade mit dem Titel, denn "Vernichtet" hat wirklich gut gepasst. Aber so ist das halt ....
      Ja, "Rock me" habe ich ja wegen dir gelesen ... :-) Aber du hast ja das englische Original gehabt. Hast du "Brathe me" auch gelesen?
      Ah, ich sehe gerade in meiner Sidebar, dass deine vernichtete Rezension auch online ist. Die führe ich mir jedoch erst zu Gemüte, wenn ich das Buch selber gelesen und rezensiert habe.

      glg Nicole

      Löschen
    2. Nein, ich hab "Breathe me" noch nicht gelesen. Wollte ich immer mal. Das ist eigentlich ja der dritte Teil, der erste, über den Bruder von Brian, wird glaub nicht übersetzt. Aber man kann die ja einzeln lesen, sind ja alles abgeschlossene Geschichten mit unterschiedlichen Protas :-)

      Löschen
  2. Halli hallo

    Von mir hat das Finale vier Sterne erhalten ich hatte doch etwas weniger diesen Lese- Sog wie bei den Vorgängern. Auch fand ich die Geschichte etwas unausgewogen zu Beginn doch recht ruhig und dann auf den letzten 150 Seiten macht es bam, bam, bam... dass waren mir dann doch etwas zu viele Informationen und Auflösungen auf einmal!
    Ansonsten aber eine sehr gelungene Trilogie, übrigens wurde ja der Titel " Bezwungen" ausgewählt.....
    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Bea

      Ja, kaum hatte ich meine Rezension online gestellt, kam die Nachricht vom Verlag. Die haben aber das Cover irgendwie noch nicht abgesegnet und darum habe ich noch nichts geändert.

      lg Favola

      Löschen
  3. Hallo Favola

    Danke dir für diese ansprechende Rezension. ich mag einfach diese art der Rezi sehr, das ist echt toll und liest sich gut!
    ich habe es irgendwie immer noch noch nicht geschafft, diese Reihe zu beginnen, sollte es aber endlich mal in Angriff nehmen, ich höre so viel Gutes!

    Liebe und sonnige Grüße!
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Alexandra

      Ui, warum habe ich deinen Kommentar noch nicht beantwortet? Das geht ja gar nicht!
      Danke für dein Kompliment :-) Ich habe auch festgestellt, dass viele meiner Leser das Rezigramm fast lieber haben als die 'normale' Rezension. Es ist halt kürzer und übersichtlicher.
      Die Trilogie solltest du dir wirklich nicht entgehen lassen. Sie ist ruhiger als andere Dystopien, aber ums eindringlicher.

      lg Favola

      Löschen
  4. Oh, von diesen Büchern habe ich noch nie was gehört aber allein das Cover sieht spannend aus. Und dein Bericht gibt den Rest das man mehr will :)
    Lieben Gruß
    Missmorti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Missmorti

      Ja, du solltest die "Gelöscht" wirklich merken, denn die Trilogie ist wirklich toll. Ruhiger als andere Dystopien, aber umso eindringlicher und die Atmosphäre ist auch ganz toll.

      lg Favola

      Löschen
  5. Und da bin ich wieder :D

    Schön, wenn dich diese Trilogie auch zufrieden zurückgelassen hat. ^.^ Band 2 mochte ich am wenigstens von der Reihe, lag aber auch daran, dass ich Rain absolut nicht ausstehen konnte. O.O Ich hoffe sehr, dass die Autorin nochmals so eine fesselnde Trilogie auf den Markt bringt. ^.^ Bei ihren tollen Ideen & Schreibstil wäre das nur mehr als fair ^^ für uns Leser. :)

    Shcöne, abschließende Rezension. :) *Jetzt aber weghusch*

    ~ Jack

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)