Sonntag, 6. April 2014

[Rezigramm] "Gelöscht" von Teri Terry



Titel: Gelöscht
Reihe: Band 1 / 3
Originaltitel: Slated
Autorin: Teri Terry
Verlag: Coppenrath (Juni 2013)
ISBN: 978-3649611837
Seitenzahl: 432 Seiten
empfohlenes Lesealter: 14 - 17 Jahre


Inhalt:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?
(Bild- und Textquelle: Coppenrath)  




Der Prolog entführt uns in einen Albtraum, den wir im Laufe der Geschichte immer wieder durchleben und der sich vor allem, weiterentwickelt. Ein Einstieg, der neugierig macht.


Danach lernen wir erst einmal die 16-jährige Kyla und die Welt in Grossbritannien im Jahr 2054 kennen. Kriminelle werden geslated, damit sie eine zweite Chance bekommen. Das heisst, das Gedächtnis und die Persönlichkeit werden gelöscht. Das Levo kontrolliert jede Gefühlsregung und unterbindet jegliche Aggressivität. Diese 'Technik' schockiert, wirft aber auch gleich viele Fragen auf und erhöht die Spannung. Schnell hat mich Teri Terry mit ihrer Story so in den Bann gezogen, dass ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen konnte.


"Gelöscht" ist aus der ich-Perspektive von Kyla geschrieben. Zu Beginn ist sie sehr vorsichtig, da sie in eine ganz neue Familie, in ein ihr total unbekanntes Umfeld kommt und alles neu lernen muss. Schnell wird aber klar, dass sie anders ist als die anderen Slater und sie beginnt nachzuforschen, selbständig zu denken und entdeckt einige Talente an sich. Kyla als Protagonistin fand ich sehr faszinierend.
Mit Ben, einem anderen Slater, freundet sich Kyla an. Bei ihm findet sie immer ein offenes Ohr, doch er kann nicht aus seiner Haut, sein Levo setzt ihm Grenzen. Für Kyla ist er bald der Lebensmittelpunkt und so hätte ich sehr gerne noch etwas mehr über ihn erfahren.

Sehr gut gefallen hat mir das Verwirrspiel mit den Charaktere. Kaum eine Person scheint so zu sein, wie sie auf den ersten Blick wirkt. So weiss Kyla bald nicht mehr, wem sie wirklich trauen kann und auch ich begann, jeden zu hinterfragen und an jedem zu zweifeln.
Auch die Grundidee hat mir ausgesprochen gut gefallen. Das Slating schockiert und fasziniert zugleich.


Viel Negatives kann ich gar nicht anmerken. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und es werden sehr viele Erkenntnisse gewonnen. Da braucht man doch etwas mehr Zeit, um alles einordnen und verarbeiten zu können.
Was mir jedoch gar nicht gefallen hat, ist der doch sehr fiese Cliffhanger am Ende. Es ist also ratsam, Band 2 "Zersplittert" gleich griffbereit zu haben, sonst bleibt man mit einigen offenen Fragen zurück.


Teri Terrys Schreibstil ist sehr einfach gehalten. Durch die ich-Perspektive erhalten wir einen sehr guten Einblick in Kylas Psyche. Mit den oft kurzen Sätzen baut die Autorin eine dichte und eindringliche Atmosphäre auf, die einen packt.
Immer wieder durchleben wir mit der Protagonistin ihre Albträume, welche ihre Ängste gut aufzeigen und die Spannung ankurbeln.





"Gelöscht" ist zwar eher eine ruhige dafür aber umso eindringlichere Dystopie. Die Geschichte hebt sich von der grossen Dystopie-Welle ab, hat mich fasziniert, schockiert und vor allem zum Spekulieren gebracht. Bisher hat mich kaum ein Buch so jede Charakter hinterfragen lassen.
"Gelöscht" wird bestimmt nicht so schnell aus meinen Erinnerungen gelöscht - zu sehr hat sich die Story in mein Gehirn gebrannt.


(Diese 4.5 Leseenten sind eine Übergangslösung, bis ich eine zufriedenstellende Variante gefunden habe.)







Ich bin 16 Jahre alt und weder langsam noch zurückgeblieben oder seit meiner Geburt in einem Schrank eingesperrt gewesen - zumindest soweit ich weiß -, aber das Slating macht das mit einem. Es nimmt einem alle Erinnerungen.        (Seite 7)

Mein Gehirn sucht nach einem Wort für das Gegenteil von Amy, aber es kommt nichts. Vielleicht ist das aber auch schon die Antwort: Ich bin ein leeres, langweiliges Blatt Papier.  (Seite 16)

Aber irgendwie sitzt eine dunkle Gewissheit wie ein Fels auf meiner Brust und drückt mich nieder, lässt mir kaum noch Luft zum Atmen. Ein Selbsterhaltungstrieb in meinem Inneren schreit laut auf und lässt sich nicht ignorieren.     (Seite 60)





      



  1. Gelöscht
  2. Zersplittert     → mein Rezigramm
  3. Vernichtet     → mein Rezigramm




@ by Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Tolle Rezi<3 ich muss diese Reihe einfach anfangen...(:
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So als Tipp würde ich dir raten, noch zu warten, bis Band 3 auch erschienen ist, dann kannst du die Cliffhanger umgehen und alle drei Bücher hintereinander lesen :-)

      lg Favola

      Löschen
  2. Eine tolle Rezension!
    Jetzt freue ich mich schon richtig auf das Buch. Am Donnerstag hab ich es bei Weltbild bestellt und jetzt hoffe ich das es nächste Woche bei mir ankommt (:

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasi

      Hast du dir Band 2 auch gleich mitbestellt? ;-)

      lg Favola

      Löschen
  3. Schöne Rezension, auch wenn ich gar nicht zustimmen kann xD Ich fand das Buch leider nicht so gut durchdacht, bei der Liebesgeschichte kam irgendwie gar nichts rüber und ich habe mich die meiste Zeit ziemlich gelangweilt. Leider, leider.
    Aber sehr schön, dass es dir gefallen hat! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Amelie

      Schade, dass bei dir der Funken nicht übergesprungen ist. Ich konnte mich ja kaum mehr von sen Seiten trennen. Aber in dem Punkt mit der Liebesgeschichte muss ich dir zustimmen. Die fand ich auch nicht so prickelnd, aber ich denke halt, dass das zwischen 'zwei' Slatern nicht so wahnsinnig emotional aufgeladen ist ;-)

      lg Favola

      Löschen
  4. Super toller Rezensionsstil! Hat mir echt gefallen, mal was anderes! :) Das Buch klingt auch super interessant, sobald der dritte Band erschienen ist, werd ich mir die Bücher mal bestellen.
    Vielen Dank.
    Liebste Grüße,
    Deborah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Deborah

      Danke, für das Kompliment. In letzter Zeit sind die Rezigramme wirklich spärlich gesät .... das wird sich nun aber wieder ändern ;-)
      Oh ja, du machst das genau richtig, wenn du noch auf Band 3 wartest .... dann kannst du alle drei Teile gleich schön hintereinander verschlingen.

      lg Favola

      Löschen
  5. Sehr schöne Rezension, ich liebe diese Reihe <3

    "Zersplittert" ist sogar noch genialer als "Gelöscht" und ich gehe jetzt schon davon aus, dass Band 3 noch toller wird.

    Liebste Grüße, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally

      "Zersplittert" habe ich auch schon verschlungen, obwohl ich sagen muss, dass mir Band 1 fast noch besser gefallen hat .... Bei dem Cliffhanger musste ich einfach gleich weiterlesen und nun warte ich auch schon ganz gespannt auf das grosse FInale.

      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)