Sonntag, 3. Februar 2013

[kurz & bündig] "Verbannt zwischen Licht und Schatten" von Kira Gembri





Titel: Verbannt zwischen Schatten und Licht
Reihe: Band 1
Autorin: Kira Gembri
Genre: Jugendliteratur, Romantasy
Format: Kindle Edition
ASIN: B008ADUFKE
Seitenzahl der Printausgabe: 341
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren





Nachdem mich "Santas Baby" von Kira Gembri so köstlich unterhalten hatte, wollte ich mir ihre Jugendbuch nicht entgehen lassen . . . .







Den Start an ihrer neuen Schule hat Lily sich wirklich ganz anders vorgestellt: Schon am ersten Tag setzt ihre überdrehte Freundin Jinxy alles daran, sie zu verkuppeln, und ihr angeborener Hang zum Pechvogeldasein lässt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpern. Umso überraschter ist Lily deshalb, als sie um ein Date gebeten wird - und das ausgerechnet von dem umwerfend gut aussehenden Rasmus (aka "Mr Schlafzimmerblick")! Doch dann verläuft das Treffen ganz anders als erhofft, und wenig später wird Rasmus in einen rätselhaften Unfall verwickelt. Während Lily noch glaubt, Prügeleien auf Partys und Peinlichkeiten auf dem Schulball seien die größten Probleme, mit denen sie fertigwerden muss, wird sie bereits hineingezogen in eine Rivalität zwischen Schatten und Licht ...
(Textquelle: amazon.de)









Einstieg ins Buch:
Die Farbe seiner Augen konnte ich zunächst nicht erkennen, so schmal waren sie; es sah aus, als würde er direkt in das gleissendste Sonnenlicht blicken.

Lily und ihre Freundin Jinxy wechseln die Schule und das ist nicht immer einfach - vor allem, wenn man so ein Pechvogel wie Lily ist. Regelmässig tritt sie ins Fettnäpfchen oder verletzt sich bei allen möglichen und unmöglichen Dingen. Und Jinxy ist ihr da nicht eine sonderlich grosse Hilfe, denn ihr macht es Spass, die Freundin auflaufen zu lassen. Schon am ersten Tag an der ersten Schule fällt ihr Rasmus aka "Mr Schlafzimmerblick" wegen seinen Augen auf. Doch auch bei ihm ist Lily nicht vor Missgeschicken gefeit und so ist sie erstaunt, als er sie um ein Date bittet.

Die Charakteren sind Kira Gembri ausgezeichnet gelungen. Lily hat mich zwar anfangs stark an eine Protagonistin aus einem anderen Buch erinnert, so tollpatschig wie sie ist und wie sie deshalb beschützt werden muss, doch sie entwickelte sich weiter und wurde mir je weiter die Geschichte fortschritt sympathischer. Sie ist ruhig, eher schüchtern und in der Schule sehr ehrgeizig. Sie muss erst lernen, dass das Leben noch andere Seiten als lernen und 100%ige Vorbereitung hat.

Ihre Freunde Jinxy ist das pure Gegenteil von Lily. Sie ist vorlaut, aufgeweckt - oft sogar etwas dreist - und pflegt einen auffallenden Kleidungsstil. Sie ist offen und scheint vor nichts Angst zu haben. Mich hat nur ein bisschen gestört, dass sie Lily regelmässig in die Pfanne haut, denn ich finde, dass man das nicht mit der besten Freundin macht. Auch wenn es nur als Spass gemeint ist, bekommt Lily dafür nämlich den einen oder anderen Rüffelin der Schule.

Mit Rasmus haben wir wieder einmal einen Protagonisten wie ich ihn liebe. Herbert Grönemeyer hätte es in seinem Lied "Männer" nicht besser besingen können: aussen hart, und innen ganz weich. Selbstverständlich ist Rasmus sehr attraktiv, aber auch geheimnisvoll, stark und etwas düster. Lange musste ich warten bis ich erfuhr, welches Geheimnis es mit ihm auf sich hat. Und mit dieser Auflösung merkte ich, wie gut der Titel zur Geschichte passt.
Rasmus hat aber auch einen tollen Humor und so werden wir als Leser Zeuge etlicher Foppereien zwischen ihm und Lily, was der Geschichte eine tolle Würze gibt.

Ich holte tief Luft und schickte ein rasches Stossgebet gen Himmel, dass ich Unterwäsche aus schwarzer Spitze trug ... was tatsächlich einem Wunder gleichgekommen wäre, weil ich so etwas gar nicht besass. [...] ich liess mein Kleid nach unten gleiten und erstarrte. Ja, genau. Hemdchen und Höschen von Hello Kitty.         (61%)


Kira Gembris turbulente Highschool-Lovestory mit fantastischen Elementen hat mich ausgezeichnet unterhalten und konnte vor allem mit viel Humor punkten. Viele Szenen musste ich mir bildlich vorstellen und konnte ein Grinsen nicht unterdrücken.
Anmerken möchte ich auch noch, dass der Schlagabtausch mit den Buchzitaten ein weiterer Höhepunkt in "Verbannt zwischen Schatten und Licht" ist.
Der Schreibstil ist locker flockig. So kommt man in der Geschichte schön vorwärts und ich konnte meinen Kindle oft kaum zur Seite legen.


Voraussichtlich erscheint im Winter 2013 eine Fortsetzung. Die Geschichte des ersten Bandes ist jedoch in sich abgeschlossen. Ich freue mich allerdings schon auf ein Wiedersehen mit Lily und Rasmus.







"Verbannt zwischen Schatten und Licht" ist eine fantastische Highschool-Lovestory, die vor allem mit viel Humor punkten kann. Kira Gembri hat mich auch mit ihrem Erstlingswerk köstlich unterhalten und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung.





   

  1. Verbannt zwischen Schatten und Licht    
  2. Für immer zwischen Schatten und Licht      → meine Rezension




Kira Gembri lebt zusammen mit dem verschmustesten Kater der Welt in einer wunderschönen Stadt voller mies gelaunter Menschen: in Wien. Dort studiert sie Vergleichende Literaturwissenschaft, doch neben der vielen Pflichtlektüre „für den Kopf“ braucht sie auch ganz dringend Bücher für die Seele: Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbücher, romantische Fantasy, Dystopien, auch mal einen heiteren Frauenroman und zurzeit vor allem YA Contemporary Love Stories.

Facebookseite der Autorin: *klick*






Kira Gembri hat sich mir auch schon als B-Sagerin zur Verfügung gestellt:




Kommentare:

  1. das mit dem Zitat ist ja niedlich. Aber gerade die Szene konnte ich mir SO gut vorstellen :)
    "Lass mich sexy Unterwäsche anhaben... NEIN!" :-D

    Gelungene Rezi zu einem tollen Buch! Und ich freu mich auch schon auf die Fortsetzung!

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Favola :-)
    Mir hat "Verbannt..." auch sehr gut gefallen. Einzige Szenen waren so witzig, ich muss jetzt noch grinsen. Gegen Ende fand ich es dann ganz ganz toll. Als sich alles auflöst - super! Woher weißt du das mit der Fortsetzung? Dachte das wäre ein Einzelband, denn momentan arbeitet Kira ja an einem anderen Projekt. Freuen würde ich mich aber!
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  3. @Steffi:
    Genau :-D Vor allem, weil sie ja gar keine schwarze Spitzenunterwäsche besitzt ;-)

    @Damaris:
    Das mit der Fortsetzung steht bei Amazon drin . . . und als ich dann gestern auf der FB-Seite von Kira Gembri war, sah ich da auch den einen oder anderen Post in die Richtung. Wurde allem Anschein nach von den Lesern gewünscht :-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  4. Hey Favola,

    nachdem ich gerade in deiner Rezi gelesen habe, wie gut dir Santa Baby gefallen hat und hier gerader ein kleines Schneegestöber zugange ist, werde ich das gleich mal lesen (hab's nämlich noch auf meinem Kindle).
    Vielleicht lässt sich damit ja die Adventszeit, die bei mir leider nicht so schön ausgefallen ist, im Nachhinein ein wenig aufhübschen ;-)
    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
  5. @MacBaylie
    Oh, dann viel Spass :-) "Santa`s Baby" ist wirklich sehr unterhaltsam. Ich hoffe, es gefällt dir so gut wie mir.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  6. Mir hat das Buch auch so gut gefallen & jetzt wo eine Fortsetzung 100%ig feststeht freue ich mich total darauf!!!

    AntwortenLöschen
  7. @Cityrella:
    Ja, ich freue mich auch schon auf die Fortsetzung. Ich finde Kira Gembris Schreibstil einfach so erfrischend :-)

    lg Favola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)