Dienstag, 14. Januar 2014

[Rezension] "Für immer zwischen Schatten und Licht" von Kira Gembri






Titel: Für immer zwischen Schatten und Licht
Reihe: "Schatten und Licht"-Saga 2
Autorin: Kira Gembri
Genre: Jugendliteratur, Romantasy
ASIN: B00HCLJTUC
Seiten: 294
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren



Kira Gembri hat sich für mich von einem Geheimtipp zur Must-Read-Autorin gemausert. Nachdem mich "Verbannt zwischen Schatten und Licht" so toll unterhalten hatte, musste ich natürlich auch Band 2 lesen ...




Fünf Monate nach der verhängnisvollen Nacht im Steinbruch ist Lily mit Rasmus immer noch überglücklich. Nun will sie ihm endlich die "drei magischen Worte" sagen. Welche Gelegenheit wäre dafür wohl passender als ein Schulausflug zum Zelten? Die romantische Stimmung wird jedoch durch eine unheilvolle Nachricht zerstört: Abermals droht ein Kampf zwischen Schatten und Licht. Dann taucht auch noch ein verflixt hübsches Mädchen aus Rasmus‘ Vergangenheit auf, und die Situation beginnt, Lily endgültig über den Kopf zu wachsen ...
(Textquelle: Amazon)






Einstieg ins Buch:
Alle anderen Menschen im Raum schienen in den Hintergrund zu rücken, während sich die beiden mit Blicken massen. Die Luft zwischen ihnen flimmerte förmlich, aufgeladen von Gefühlen, deren sie sich selbst noch kaum bewusst waren.

Was habe ich mich auf das Wiedersehen mit Lily und Rasmus gefreut und ich kann euch schon jetzt verraten, dass ich nicht enttäuscht wurde .... im Gegenteil ...
Die beiden sind seit etwa einem halben Jahr ein Paar und nach dem Einstieg in die Geschichte hat man das Gefühl, dass so etwas wie Alltag eingekehrt ist. Lily und Rasmus geniessen die Zweisamkeit bei gemeinsamen DVD-Abenden und im Schulalltag gesellt sich Lilys etwas verrückte Freundin Jinxy zu ihnen. Doch der Schein trügt ....

Inzwischen hatte ich so viele Geheimnisse vor den verschiedensten Leuten, dass ich das Gefühl hatte, demnächst platzen zu müssen.     (Pos. 1131)

Die Protagonisten muss man einfach ins Herz schliessen. Obwohl ich bei Lily eine Entwicklung entdecken kann - sie ist eindeutig reifer geworden - ist sie doch immer noch das tollpatschige, selbstkritische Mädchen, das ich in "Verbannt zwischen Licht und Schatten" kennengelernt habe.
Und obwohl wir Rasmus' Geheimnis im ersten Teil gelüftet haben, ist er nun nicht weniger interessant und er bringt wohl alle wichtigen Attribute mit sich, die ein Traumtyp braucht. Ganz toll finde ich jedoch, dass er auch Schwächen hat und so nicht immer den Held spielen kann.

"Ich hasse es, wenn Leute ihre Bücher in Zeitungspapier einschlagen, damit man im Bus nicht erkennen kann, was für schweinische Sachen sie lesen", fuhr ich fort.
"Ich hasse es, wenn sich Leute im Bus so zu mir rüberlehnen, um herauszufinden, was ich für schweinische Sachen lese."     (Pos. 107)

Man könnte denken, "Verbannt zwischen Licht und Schatten" ist eine weitere 0815 Highschool-Romanze zwischen einem fantastischen Wesen und einem Menschen, doch diese Vermutung kann ich nicht bestätigen. 
Die Liebesgeschichte ist sehr schön ausgearbeitet. Es kribbelt ab und zu gehörig, doch herrscht auch nicht immer eitler Sonnenschein zwischen den beiden - Gefühle, Gedankengänge real aus dem Leben gegriffen und zu meiner Freude kommt die Autorin ohne jeglichen Kitsch aus.

Klar, sind einige Dinge vorauszusehen, doch Kira Gembri weiss mit ihrem Handlungsverlauf trotzdem zu überraschen und trumpft auch in diesem Werk mit ihrem Ass im Ärmel auf: dem Humor. Damit hat sie bisher jedem ihrer Bücher ihren ganz eigenen Stempel aufgedrückt. Wie gerne denke ich an Lilys Hello Kitty Unterwäsche zurück ... aber auch Band 2 hat mich ab und zu zum Schmunzeln, andere Male zum Grinsen gebracht. 

Kira Gembris Schreibstil ist sehr flüssig und weist neben den Attributen Emotionen und Humor noch einen dritten wichtigen Punkt auf: Spannung. Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Das Tempo wurde immer mehr angezogen, die Spannung erhöht und Action eingebaut. Ganz grosses Kino!

"Für immer zwischen Schatten und Licht" bietet all das, was sich mein Leserherz wünscht: tolle Charaktere, die man gleich ins Herz schliesst, eine schöne Liebesgeschichte, Spannung, Action, Humor ..... eine Geschichte, die einen von der ersten Seite an fesselt und mit den Protagonisten mitfiebern lässt.
Alle, die gerne Romatasy im Jugendbereich lesen, sollten sich diese Dilogie nicht entgehen lassen. Kira Gembri sollte definitiv mehr als 'nur' ein Geheimtipp sein.







   

  1. Verbannt zwischen Schatten und Licht     → meine Rezension
  2. Für immer zwischen Schatten und Licht







Kira Gembri lebt zusammen mit dem verschmustesten Kater der Welt in einer wunderschönen Stadt voller mies gelaunter Menschen: in Wien. Dort studiert sie Vergleichende Literaturwissenschaft, doch neben der vielen Pflichtlektüre „für den Kopf“ braucht sie auch ganz dringend Bücher für die Seele: Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbücher, romantische Fantasy, Dystopien, auch mal einen heiteren Frauenroman und zurzeit vor allem YA Contemporary Love Stories.

Facebookseite der Autorin: *klick*






Kira Gembri hat sich mir auch schon als B-Sagerin zur Verfügung gestellt:




Kommentare:

  1. Hoi Favola,
    Also hier kann ich nur kräftig nicken, denn genau so habe ich FizSuL auch empfunden. Es war einfach nur gut! Habe bei dir gar nichts anderes erwartet. Aber was will man mehr. Viel Spannung, Spaß, super Charas u. keine einzige Länge. Muss jetzt noch lachen, wenn ich an Lilys Kuchen denke :-)
    Drück!
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Damaris
      Oh ja, der Kuchen war erste Klasse :-) Ob der geschmeckt hat?
      Aber die sms fand ich auch nicht schlecht ;-)
      lg Favola

      Löschen
  2. Ich habe vor kurzem entdeckt das es dazu einen zweiten Teil gibt. War total überrascht, aber er steht auch schon auf meiner Wunschlist.
    Danke für dein Rezension dazu!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Nadine
      Ja, ich habe mich auch riesig gefreut, als ich erfahren habe, dass es eine Fortsetzung geben wird. Wart nicht zu lange damit, denn "Für immer zwischen Schatten und Licht" ist noch besser als der erste Band.
      lg Favola

      Löschen
  3. Halli hallo

    Du sagst es Kira braucht sich definitiv nicht zu verstecken!!
    Am meisten mag ich einfach ihren Humor in der Story und das macht die Geschichte für mich zu etwas Besonderem, da es auch hier ein paar Szenen gibt, die mir in Erinnerung bleiben werden ( SMS und Matschkuchen)
    Ich habe noch ca. vier Kapitel und kann sagen, gefiel mir sogar noch besser als Band eins!

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Bea
      Ja, ich liebe es auch, wie Kira den Humor in ihre Geschichten einbaut .... es ist doch schön, wenn man ein Buch mit einem Lächeln im Gesicht (oder einem Grinsen ;-) ) lesen kann.
      Oh ja, Kira hat sich da definitiv gesteigert. Ich bin schon gespannt, was sie als nächstes herausbringt, denn ihre Werke sind ja doch sehr unterschiedlich ....
      lg Favola

      Löschen
  4. Hallo Favola, ich war mal so frei, dich zu taggen! ;) http://zauberfeder.blogspot.de/2014/01/dein-leben-in-buchern.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)