Donnerstag, 9. Juli 2015

[Kinderbuch] "Gestrandet auf Internat Bernstein" von Andrea Russo




Titel: Gestrandet auf Internat Bernstein
Reihe: Internat Bernstein, Band 1
Autorin: Andrea Russo
Illustratorin: Elisabeth Bruder
Verlag: Coppenrath (Januar 2015)
ISBN: 978-3649615323
Seiten: 240
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren


Paulina kriegt die Krise: Gerade lümmelt sie noch nichtsahnend mit ihren besten Freunden Kira, Luca und Noah im Schwimmbad und genießt den Sommer, und im nächsten Moment eröffnet ihre Mutter ihr, dass sie nach den Ferien auf ein Internat gehen soll. Und nicht auf irgendeins, sondern auch noch auf ein Schloss mitten auf einer Flussinsel! Für Paulina klingt das ganz klar nach Streberknast! Länger als drei Tage bleibt sie da auf keinen Fall - das verspricht sie Kira hoch und heilig. Doch was in drei Tagen auf so einer Internatsinsel alles passieren kann, hätte sich Paulina niemals träumen lassen ...
(Bild- und Textquelle: Coppenrath Verlag)







"Gestrandet auf Internat Bernstein" wurde mir als Mädchenbuch vom Verlag empfohlen und als ich die Inhaltsangabe durchlas, fühlte ich mich in meine Kindheit zurückversetzt, in der ich alle Hanni & Nanni- und Dolly-Bände verschlungen hatte. Irgendwie scheint der Handlungsort in einem Internat immer noch aktuell zu sein.

Die Geschichte wird aus der ich-Perspektive von Paulina erzählt. Sie hat mit Kira, Noah und Luca richtig gute Freunde an ihrer Seite. Dann erfährt sie, dass sie ein Stipendium für das Internat Bernstein auf der Flussinsel Rosenwerth bekommen hat. Ihr Mutter ist richtig begeistert, dass ihre Tochter diese Chance bekommt, denn die Schule soll wirklich sehr gut sein. Für Paulina bricht jedoch eine Welt zusammen, denn sie will ihre Freunde nicht zurücklassen. So hecken sie gemeinsam den Plan aus, dass Paulina hinfährt, es ihr dann aber so schlecht geht, dass sie wieder nach Hause möchte.

Doch in der neuen Schule findet sie schnell Anschluss und es ist viel los. Es werden Kennenlernspiele gespielt, bei der Schlossbesichtigung werden sie im Verlies eingesperrt und entkommen durch einen Geheimgang und Paulina bekommt die Chance, sich einen Platz im Schreiblabor zu ergattern, denn sie möcht später einmal Autorin werden.

Paulina ist eine sehr sympathische Protagonistin, die auf Rosenwerth zu Beginn zwar nicht immer ganz richtig handelt, was man aber in ihrer Situaton sehr gut nachvollziehen kann und sie noch authentischer macht. Und vor allem steht sie zu ihren Fehlern und versucht diese wieder geradezubiegen.

"Gestrandet auf Internat Bernstein" ist eine richtig süsse Mädchengeschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Es gibt viele lustige Szenen und spannende Charaktere, so dass es einem nie langweilig wird. Im Gegenteil: Ich habe das Buch beinahe an einem Stück gelesen und Lust auf mehr bekommen. Nur gut, dass schon im Juni der zweite Band "Das Rätsel von Internat Bernstein" erschienen ist.

Immer mal wieder sind schwarz-weiss-Illustratione eingestreut, die die Geschichte super auflockern.




Wer Hanni & Nanni und Dolly mag, wird auch "Gestrandet auf Internat Bernstein" lieben. Andrea Russo hat eine süsse Mädchengeschichte zu Papier gebracht, die köstlich unterhält und Lust auf mehr macht.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für Mädchen ab 10 Jahren.






   

  1. Gestrandet auf Intenat Bernstein
  2. Das Rätsel von Internat Bernstein




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)