Dienstag, 19. April 2016

[Rezension] "Mein Herz wird dich finden" von Jessi Kirby




Titel: Mein Herz wird dich finden
Reihe: nein
Autorin: Jessi Kirby
Übersetzerin: Anne Brauner
Genre: Contemporary Young Adult
Verlag: FISCHER Sauerländer (25. Februar 2016)
ISBN: 978-3737353526
Seiten: 368
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren




Bei "Mein Herz wird dich finden" gefällt mir das Cover und die Idee. Es geht um Organspende und die Frage, ob Organe Erinnerungen haben. Was passiert, wenn das Spenderherz der grossen Liebe ein anderer Junge bekommt und man diesem dann begegnet?
Und kann die Wahrheit schlimmer sein als eine Lüge?




400 Tage ist es her. 
Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. 
Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. 
Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist.
Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)



Einstieg ins Buch:
Woher ich wusste, dass es um ihn ging, als ich kurz vor der Morgendämmerung von den Sirenen geweckt wurde - ich weiss es nicht.

"Mein Herz wird dich finden" bringt ein neues Thema in die Jugendbuchabteilung: Organspende.
Haben Organe Erinnerungen? Was passiert, wenn das Spenderherz der grossen Liebe ein anderer Junge bekommt und man diesem dann begegnet?
Und kann die Wahrheit schlimmer sein als eine Lüge?

Wir lernen Mia genau 400 Tage nach dem tödlichen Unfall ihres Freundes Jacob kennen. Die Trauer bestimmt noch immer ihr Leben und sie versucht, an Jacob festzuhalten. Da er Organspender war, hat sie versucht, mit den Menschen, denen ihr Freund das Leben gerettet hat, Kontakt aufzunehmen. Niere, Lunge, Leber, alle haben sich gemeldet, ausser das Herz - und dabei ist das doch das wichtigste Organ. Da es ihr keine Ruhe lässt, macht sie sich auf, den Menschen zu finden, in dessen Brust jetzt Jacobs Herz schlägt. "Nur schauen, wer er ist", denkt sie .... doch dann trifft sie Noah.

Mia ist einem sofort sympathisch, denn sie wird im Buch über ihre Gefühle definiert. Über ihr Äusseres erfährt man kaum etwas, aber das ist auch zweitrangig. Ihr Leben ist getränkt von Trauer, sie hat sich völlig zurückgezogen und klammert sich an die Hoffnung, im 'Herz-Empfänger' vielleicht doch noch einen Funken ihrer ersten grossen Liebe zu finden.

Eine sanfte Brise weht über meine Haut, es duftet nach Jasmin und etwas anderem, Zartem. Nach Hoffnung vielleicht.     (Seite 83) 

Noah ist einfach ein herzensguter Mensch, den wohl jeder sofort in sein Herz schliesst. Von ihm erfahren wir vor allem die Äusserlichkeiten, denn er möchte seine Gefühle nicht offenbaren. Nach seiner schweren Krankheit und der Herzoperation, den vielen Entbehrungen und Ängsten will er endlich wieder ein normales Leben führen, alles machen, was die anderen auch können. Da kommt Mia gerade recht, die von seiner Vergangenheit nichts weiss .....

Und Mia weiss, dass sie Noah unbedingt sagen muss, wer sie ist und warum sie ihn per Zufall getroffen hat. Doch da ist die Angst, Noah zu verlieren, denn bei ihm fühlt sie sich wieder ganz. Kann die Wahrheit schlimmer sein als eine Lüge?

Doch seit Jacob gestorben ist, schleichen alle nur auf Zehenspitzen um mich herum, bedienen mich von vorne bis hinten und verhalten sich, als wäre ich aus Glas. Dabei müssen sie sich keine Sorgen wegen meiner Zerbrechlichkeit machen. Ich bin bereits in tausend winzige Stücke geborsten - unsichtbare Scherben, die man beim Aufwischen übersieht und die sich aber irgendwann schmerzhaft bemerkbar machen, wenn man es am wenigsten erwartet.     (Seite 151)

"Mein Herz wird dich finden" beginnt ganz ruhig und wird dann immer eindringlicher. Die Emotionen entwickeln sich, die Lage spitzt sich zu und als Leser bangt man mit Mia mit. Kriegt sie noch rechtzeitig die Kurve und erzählt Noah die Wahrheit oder ist es schon zu spät?

Das Herz steht in diesem Buch wirklich im Mittelpunkt des Geschehens. Das realisiert man schon, wenn man das wunderschöne Cover betrachtet. Um dies auch in der Geschichte noch zu unterstreichen, hat Jessi Kirby als Einstieg in jedes Kapitel einen Infotext zum menschlichen Herzen oder zur Organspende, Organtransplantation angefügt. Die Kombination aus Lovestory und Hintergrundwissen macht "Mein Herz wird dich finden" zu etwas ganz Besonderem und zu einem Herzensbuch von mir.

Ich habe mich ewig nicht mehr so gut gefühlt wie hier draussen, und ich wünschte, ich könnte dieses Gefühl in Flaschen abfüllen.     (Seite 118)





warmherzig, eindringlich, wunderschön
"Mein Herz wird dich finden" hat mein Herz im Sturm erobert. Mia und Noah, zwei überaus sympathische Charaktere, die sich kennenlernen, Gefühle für einander entdecken und sich immer mehr in einem Netz aus Lügen und Verschweigen verstricken, haben mir ein Lesehighlight beschert.
So kann ich euch die Geschichte von Jessi Kirby nur ans Herz legen ....










Jessi Kirby ist, genau wie Mia, eine leidenschaftliche Läuferin, und ihr Herz schlägt für ihre Familie und das Meer. Sie hat die Liebe ihres Lebens gefunden – und geheiratet. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie in Orange County, Kalifornien, USA.
(Textquelle: Fischer Verlage)




© by Favolas Lesestoff


Kommentare:

  1. Huhu Favola :)
    Das Buch hatte ich auch schon auf meiner Wunschliste stehen, aber wo ich jetzt deine Rezension lese möchte ich es mir eigentlich sofort kaufen! Ich finde auch das Buchcover total schön. Jetzt bereue ich es irgendwie schon ein paar Mal dran vorbeigegangen zu sein :D
    Liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Eva
      Also ich kann dir das Buch wirklich nur empfehlen. Es ist nicht nur optisch ein Hingucker. Also das nächste Mal nicht mehr dran vorbeigehen ;-)
      lg Favola

      Löschen
  2. Hallo Favola,

    ich hab das Buch ja bereits nach Damaris Rezension in mein Herz geschlossen und mittlerweile steht es in meinem Regal, da es mit von einen ♥-Menschen geschenkt wurde. Ich freue mich es bald zu lesen, schließlich denke ich es kann zum Konflikt zwischen Mia und Noah kommen, da Noah eventuell denken könnte, Mia interessiert sich nur für ihn, weil in ihm Jacobs Herz schlägt oder?
    Die gesamte Zeit über wollte ich Nia statt Mia schreiben. :) Kennst du denn "Ein Teil von uns" von Kira Gembri? Beschäftigt sich eben auch mit Organspende und Nia ist dort die Hauptfigur.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Cindy
      Ja klar kenne ich "Ein Teil von uns" :-) Ich habe schon alle Bücher von Kira Gembri gelesen. Und hier passt halt Thematik und die Namen ....
      Dann wünsche ich dir dann ganz viel Lesespass mit Mia & Noah :_)
      lg Favola

      Löschen
    2. Hallo Favola,

      eigentlich hätte ich das mit Kira, ja auch wissen müssen. Menno war das Brett vorm Kopf riesig. :D
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
  3. Hey Favola,

    tolle Rezension. Jetzt möchte ich das Buch noch unbedingter lesen. Vielen Dank auch! :D :)

    Ganz liebe Grüße, Kathi :)
    Mein Bücherblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kathi
      In dem Fall wünsche ich dir ganz viel Spass mit Mia und Noah und hoffe, dass sie dir auch so viel Lesespass bereiten wie mir.
      lg Favola

      Löschen
  4. Jaaa ♥♥ *schwärm Ich liebe das Buch auch! Es ist sooo besonders und die Charaktere so wunderbar, vor allem auch Mias Familie!
    lg. Tine =)
    Psst, im ersten Zitat ist ein kleiner Tippfehler: *um

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tine
      Oh ja, Jessi Kirby hat wirklich ganz tolle Charaktere gezeichnet.
      Und danke für den Hinweis wegen dem Tippfehler ....
      lg Favola

      Löschen
  5. Danke für Deine schöne Rezi! Habe das buch sogleich auf meine Wunschliste gesetzt.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Sandra
    [plentylife.blogspot.de]

    AntwortenLöschen
  6. Hey Favola,

    seit kurzem befindet sich das Buch auch auf meiner Wunschliste. Der Inhalt spricht mich an und das Cover ein Hingucker. Seit 1 Monat habe ich auch ein Organspendeausweis.

    Viele Grüße

    Melanie :)

    www.melies-buchlounge.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Hi Favola,

    ich hab das Buch jetzt auch auf meine Wunschliste gesetzt. Ich beschäftige mich in letzter Zeit auch vermehrt mit dem Thema Organspende. Habe mir dafür auch viele Erfahrungsberichte von Patienten auf meinetransplantation durchgelesen. Was mich auch dazu bewegt hat, dass ich mir demnächst eine Organspendeausweis holen werde.

    Viele liebe Grüße,

    Marina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)