Sonntag, 16. Juni 2013

[Rezension] "Soul Beach. Frostiges Paradies" von Kate Harrison





Titel: Frostiges Paradies
Reihe: Soul Beach, Band 1
Autor: Kate Harrison
Genre: Jugendbuch
Verlag: Loewe Verlag (17. Juni 2013)
ISBN: 978-3785573860
Seiten: 352
empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre





Ich habe bei der Blogger-Aktion vom Loewe Verlag mitgemacht und hatte das Glück, eines von zehn Leseexemplaren zu gewinnen. *klick*




Meine Schwester ist tot.
Seit vier Monaten und fünf Tagen.
Ermordet.
Heute habe ich eine E-Mail erhalten.
Von ihr.


Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester bekommt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Dann folgt jedoch eine Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt.
Unter www.soulbeach.org entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und mehr in ihren Bann zieht.
Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln?
Warum wird der Strand nur von Jungen und Schönen bewohnt?
Und warum sind sie alle tot?
Wer hat Megan umgebracht?
Und könnte Alice das nächste Opfer sein?
(Bild- und Textquelle: Loewe)





Einstieg ins Buch:
Das Mädchen ist tot, definitiv.
Ihr Gesicht, das Gesicht das im Internet eine Milliarde Mal angeklickt wurde, ist leicht gerötet, als wäre sie zu lange in der Sonne gewesen.

Der Titel passt wirklich ausgezeichnet zum Buch. soulbeach.org ist ein virtuelles Paradies, das den Limbus ersetzt. An diesem Strand halten sich ganz viele Tote auf, alle jung und schön. Ob das ihre Endstation oder nur ein Zwischenhalt ist, muss erst noch geklärt werden. Im frostigen Paradies ist ein Tag wie der andere: Sonne, Strand und Surferboys . . . für die einen wirklich das Paradies, für die anderen doch eher die Hölle.

Wenn es eins gibt, was ich an diesem verdammten Ort gelernt habe, dann, dass man nicht weiss, was man hat, bis man es verliert.    (Megan, Seite 125)

Der Grossteil der Geschichte wurde in der personalen Erzählform geschrieben. Wir begleiten Alice und erhalten somit einen tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Sie ist eine sehr interessante Protagonistin, der ich im ersten Teil sehr gut nachfühlen konnte. Sie trauert um ihre ermordete Schwester und will dies gar nicht wahrhaben. Den Verdächtigen Nummer 1 kann sie sich nicht vorstellen und ihre Familie droht an diesem schweren Schicksalsschlag zu zerbrechen.
Mit Entsetzen musste ich dann aber mitverfolgen, wie Alice dem realen Leben immer mehr den Rücken kehrt, sich in ihr Zimmer an den Computer zurückzieht, sich ins Paradies klickt und sich auch von ihren Freunden total abschottet.

Im Haus allerdings scheint alles wie auf den Kopf gestellt, eine Parallelwelt, in der eine böse Macht alles umgekrempelt hat, sodass glücklich und Familie zu traurig und Fremde geworden ist.     (Seite 127)

Der Schreibstil ist leicht und unterhaltsam und die Autorin webt ab und zu kurze Sequenzen aus Sicht einer weiteren Person mit ein, bei der es sich bestimmt um den Mörder von Megan handelt. Vereinzelt erfahren wir so den einen oder anderen Grund für den Mord und realisieren auch, dass die Person nun Alice beobachtet. Diese Einschübe haben der Story sehr gut getan, denn sie bringen die Geschichte immer wieder zum Hauptthema, dem Mord, zurück und bringen Spannung ins Spiel. Oft fragen wir uns, ob und wann Alice das nächste Opfer wird.

Sonst muss ich Kate Harrison aber ein bisschen ankreiden, dass sie den roten Faden ab und zu aus den Augen verliert. So habe ich zum Teil Alices Handeln hinterfragt, wenn sie neuen virtuellen Freunden hilft, statt ihrer Schwester. Oder aber dass der erwartete Mystery-Thriller zwischendurch eher in eine etwas seichte Liebesgeschichte abdriftet.

Ein grosses Plus der Geschichte ist die Atmosphäre, die Kate Harrison aufbaut. Die Grundstimmung ist sehr bedrückt, ja sogar melancholisch. Der stetig anhaltende Sonnenschein am Soul Beach dringt nur selten bis ins Gemüt der Protagonisten.

Nichts desto trotz hat mich die Autorin mit ihrer neuen Idee, die reales Leben und ein virtuelles Paradies gekonnt vermischt, sehr gut unterhalten und ich werde das Treiben am Soul Beach bestimmt weiter verfolgen.



Pink ist ja eigentlich nicht so wirklich meine Farbe, doch dieses Cover ist ein richtiger Eyecatcher. Und das Highlight ist natürlich der tolle, schwarze Schnitt.






Mit "Frostiges Paradies" hat Kate Harrison ein solides Grundgerüst für ihre Soul Beach Trilogie entworfen und konnte mich mit ihren neuen Ideen in den Bann ziehen. Trauer trifft auf Liebe ... virtuelle Welt verdrängt reales Leben ... Mystery-Thriller meets Liebesgeschichte ... eine Mischung, die bestimmt viele Leserherzen höher schlagen lässt.












  1. Frostiges Paradies
  2. Schwarzer Sand
  3. Salziger Tod     (Erscheinungstermin: 14.10.2014)

      







Ursprünglich arbeitete Kate Harrison beim britischen Fernsehen. Nachdem sie bereits sehr erfolgreich Romane für Erwachsene veröffentlichte, erscheint nun mit Soul Beach – Frostiges Paradies ihr erstes Jugendbuch. Abgesehen vom Bücherschreiben liest sie sehr gerne, liebt Backen, Singen, die Küste, Live-Comedy und Bastelkram. Wenn sie nicht gerade in Spanien am Strand liegt, lebt sie in Brighton.
(Textquelle: Loewe)


Kommentare:

  1. Über dieses Buch liest man momentan ja einiges. Die einen sind begeistert, andere haben (leichte) Kritik zu äußern. Das mit der abgedrifteten Liebesgeschichte (oder auch Instant Love) lese ich nicht zum ersten Mal. An sich klingt die Idee hinter dem Roman total toll, ich muss aber auch gestehen, dass ich mittlerweile echt skeptisch bin. Deine Review bestättigt mich - von den doch genannten Kritikpunken - da noch ein wenig. Soll ich oder soll ich nicht? Help, I´am confused. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  2. Vorab waren ich (und mein Bauch) ja sehr skeptisch, ob das etwas für mich sein könnte...
    Aber mittlerweile denk ich immer mehr, dass es das vermutlich sogar wäre... 1-2 Rezis noch und ich bin überzeugt :-)

    Danke :-)

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Beneidenswert, Steffi :D ich weiß immer noch nicht, ob das Buch was für mich ist. Hilfe! :D

    Schöne Rezi, Favola! :)

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Pink brennt sich mir jedes Mal in die Augen, wenn ich das Cover anschaue :-) Schöne Rezi, Favola! Mir gefällt auch die Länge sehr gut. Liest sich prima. Wie Reni schon schreibt, bin ich etwas verwirrt. So ganz werde ich nicht schlau aus dem Buch. Lovestory oder Thriller oder Mystery? Naja, ich bin aber zu neugierig. Will es lesen.
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi! Ich hab auch Interesse an dem Buch... Mal schauen, ob ich es mir zulegen werde.

    Viele Grüße,
    SaCre

    AntwortenLöschen
  6. Kann mich deiner Rezi nur anschließen. Das mit der Grundstimmung stimmt.
    Die Sequenzen vom Mörder habe ich ganz vergessen. Die haben mir aber auch gut gefallen.
    Eine sehr schöne Rezension.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Halli hallo

    Tolle Rezi, ich denke, dass ist ein Buch für mich habe es jetzt mal bei einem Gewinnspiel probiert vielleicht habe ich ja Glück?!!

    Ganz liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
  8. @Reni:
    Also ich weiss nicht, ob ich da gut helfen kann. Das Buch hat mich wirklich gut unterhalten, doch mit meinem grossen SuB würde ich es mir wohl nicht kaufen. Es ist für mich kein must-read ... vielleicht kannst du es dir ja ertauschen ...

    @Steffi:
    Und? Hast du schon weitere Rezis gelesen? Ich kann ehrlich gesagt nicht mal sicher sagen, ob das Buch wirklich etwas für dich ist ... noch schwierig zu sagen.

    @Rica:
    Danke :-)

    @Damaris:
    Ja, das Pink ;-) Wie es scheint, steht der Loewe Verlag auf diese Farbe ;-) Ich bin dann gespannt, was du dazu meinst ;-)

    @SaCre:
    Danke :-) Ich bin gespannt, ob du dich noch für das Buch entscheidest.

    @Vanessa:
    Danke :-) Für mich haben genau diese Sequenzen die Spannung und auch den roten Faden in die Geschichte gebracht.

    @Bea:
    Zurück aus den Ferien?
    Dann drücke ich dir mal die Daumen, dass du gewinnst :-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  9. Halli hallo

    So jetzt habe ich mir also " Soul Beach" auch zugelegt und gelesen.
    Die Idee ist toll und die ersten Seiten habe ich verschlungen, aber danach konnte es mich nicht mehr so stark fesseln.
    Vielleicht liegt es wirklich an diesem fehlendem roten Faden.

    Trotzdem will ich natürlich wissen wie es weitergeht ich habe ja so eine Vermutung...

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)