Freitag, 10. Juli 2020

"One True Queen - Von Sternen gekrönt" von Jennifer Benkau






Titel: Gegen das Schicksal
Reihe: One True Queen, Band 1
Autorin: Jennifer Benkau
Verlag: Ravensburger Verlag (21. August 2019)
Genre: Fantasy
Seiten: 512
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren



Es ist schon recht lange her, seit mich Jennifer Benkau mit ihrer Dark Canopy Dilogie begeistern konnte. Seither hat sich die Autorin in verschiedene Genres und Altersgruppen ausprobiert. Als ich von ihrer neuen Fantasy-Reihe hörte, wusste ich sofort, dass ich diese lesen wollte.



In dieser Welt sterben Königinnen jung.
Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.
(Textquelle: Ravensburger)





Einstieg ins Buch:
Wie viel Mut es kosten kann, ein Buch aufzuschlagen.
Alice im Wunderland. Heute lege ich es darauf an, eine Regel nach der anderen zu brechen, aber mir steht ohnehin der Ärger meines Lebens bevor.

Seit acht Jahren liegt Mailins grosse Schwester im Wachkoma. Obwohl kaum noch jemand daran glaubt, dass sie wieder aufwacht und sogar die Familie an diesem Schicksal zerbrochen ist, kümmert sich Mailin liebevoll um Vicky. Doch auch für sie ist die Situation sehr schwierig, denn sie muss sich an die Regeln ihrer Mutter halten. 
Nach einer Auseinandersetzung mit dieser, reagiert sie sich im Training im Dōjō ab, doch kurz danach sollte sich ihr Leben für immer verändern. Sie hat das Gefühl, ohnmächtig zu werden und erwacht verwirrt auf einer Waldlichtung. Sie entdeckt Pflanzen, die sie noch nie gesehen hatte. Spätestens als sie von Kaninchen mit Affengesicht angegriffen wird, realisiert sie, dass sie nicht mehr in ihrem Irland ist. Überall lauern Gefahren und als sie gerade in einer kritischen Situation um ihr Leben kämpft, bemerkt sie einen Jungen, der ihr zuschaut. 

Obwohl er von ihrer Anwesenheit nicht angetan ist und nichts über sich selber verrät, lässt er sich von Mailin dazu überreden, ihr zu helfen wieder nach Hause zu kommen. Auf ihrem Weg erfährt sie einiges über diese bedrohliche Welt namens Lyaskye.

"Hast du auch einen Namen?"
"Such dir einfach einen Namen aus. Vorhin hast du mich Arschloch genannt, das passt doch, oder nicht?"
"Vollidiot", murmle ich verunsichert.
"Auch in Ordnung."     (Seite 48)

Schnell konnte mich Jennifer Benkau mit ihrer Geschichte fesseln. Sie hat eine eindrückliche und fantasievolle Welt entworfen und überrascht immer wieder mit unerwarteten Wendungen. Es ist klasse, wie man mit jeder Seite mehr von Lyaskye erfährt. 
Benkaus Schreibstil trägt dazu bei, dass ich sofort in die geheimnisvolle Welt eintauchen und das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Sie schreibt auf der einen Seite bildhaft und einfühlsam, auf der anderen Seite jedoch auch leicht und humorvoll. 

"One True Queen" erleben wir durch die Ich-Perspektive der 17-jährigen Mailin. Sie ist eine ausgesprochen taffe Protagonistin, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie ist einem sofort sympathisch, mutig, ist bereit für ihre Ziele zu kämpfen und ist nicht auf den Mund gefallen. Solche Buchheldinnen liebe ich!
Sie bekommt den mysteriösen Jungen zur Seite gestellt, den es ja oft in Büchern gibt. Doch wie bei Jennifer Benkau oft, trügt auch hier der Schein. Peter, wie Mailin den Fremden nennt, sagt von sich, dass er viele Lügen erzählt und die grösste Gefahr für sie sei.
Die Kombination der beiden ist sehr gelungen und die Dialoge sorgen für eine heitere Stimmung im ansonsten düsteren Lyaskye.

Auch die Nebenfiguren müssen sich nicht verstecken. Ob gut oder böse - alle wurden sie facetterneich und detailliert gezeichnet.

"Hoffnung ist wie eine Pflanze, May, Sie kann welken, man kann ihre Blüten abreißen oder ihren Stängel durchschneiden, bis nichts mehr übrig ist. Doch sie wächst immer wieder nach."     (Seite 297)

Allzu viel möchte ich hier gar nicht verraten, denn ich finde, "One True Queen - Von Sternen gekrönt" muss jeder selber erleben. Es ist ein richtig toller Fantasy-Schmöker, der viel zu schnell ausgelesen war. Nur gut, dass es noch einen zweiten Band gibt ...






fantastisch unterhaltsam & unglaublich mitreissend
"One True Queen - Von Sternen gekrönt" ist ganz grosses Kino! Jennifer Benkau begeistert mit einem fantastischen Setting, wunderbaren Charaktere und Plot Twists, die sich gewaschen haben. Einmal begonnen, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Unbedingt lesen!








   
One True Queen:
  1. Von Sternen gekrönt
  2. Aus Schatten geschmiedet






Jennifer Benkau schreibt Bücher für Erwachsene, Kinder und Jugendliche und hat sich vor allem mit der erfolgreichen "Dark Canopy"-Reihe einen Namen gemacht, für die sie 2013 u. a. mit dem DeLiA-Literaturpreis ausgezeichnet wurde. 2016 gründete sie zusammen mit vier anderen Autorinnen das Label INK REBELS. Ihr Herz schlägt für die Fantasy und die schreibt sie gern mit lauter Musik, Schokolade und jeder Menge Kaffee. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern, zwei Hunden und einem Pferd zwischen Düsseldorf und Köln und ist auf der ständigen Suche nach versteckten Toren in fremde Welten. Ganz zufällig fand sie dabei auch einen Weg nach Lyaskye. 2019 wurde ihr Buch "One True Queen. Von Sternen gekrönt", erschienen bei Ravensburger, von der Lese-Community Lovelybooks mit dem bronzenen Lesepreis in der Kategorie "Jugendbuch - Fantasy" ausgezeichnet.

(Textquelle: Ravensburger)


© Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Hallo Favola,

    ich finde die Dilogie einfach nur großartig und sehr genial. Ich habe beide gehört und bin/war sehr begeistert. Daher kann ich deine Begeisterung sehr gut nachvollziehen und du kannst dich auf ein geniales Finale freuen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  2. @Uwe
    Ach, ich freue mich schon riesig auf Band 2. Heute wollte ich es mir kaufen, doch leider hatten sie es im Buchladen nicht da. Jetzt muss ich mich noch ein bisschen gedulden, aber ich habe ja noch genügend andere Bücher hier, die darauf warten, gelesen zu werden.
    lg Favola

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.