Dienstag, 19. April 2022

Neuer Lesestoff: Im Märzen der Bücher...


Ja, eigentlich steht bei mir der SuB-Abbau im Mittelpunkt, aber dann gab es bei einer Online-Buchhandlung 30% auf alle deutschsprachigen Bücher... Ich habe versucht, mich zurückzuhalten - und nur ein Bruchteil der Bestellung erreichte mich noch im März...




Nachdem ich "Crave" von Tracy Wolff regelrecht verschlungen habe und mir das Buch so ein bisschen dieses Lesefeeling von früher zurückgebracht hatte, musste ich unbedingt auch "Crush" kaufen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es in Alaska weitergeht...

Ich habe schon mehrere Bücher von Alina Bronsky gelesen. Die Autorin konnte mich mit ihrem speziellen Schreibstil und schwarzen Humor begeistern und so freue ich mich auf ihr neustes Werk "Schallplattensommer".

Ich muss sagen, dass ich sehr gerne Bücher aus dem Arctis Verlag lesen. Irgendwie bin ich dann über "Ey hör mal!" von Sharif Gulraiz gestolpert. Es soll die Jugendbuch-Sensation aus Norwegen sein und so habe ich es kurzentschlossen bestellt.
Ich habe auch schon zu lesen begonnen, aber glaub mir, Alter, für mich nicht mehr ganz junge Lehrerin gar nicht super! Halt so: Haste Bock auf Jugendslang? Gehste kurz zum Bücherregal und nimmste dieses Buch. Ich krieg 'nen Herzinfarkt von dieser Sprache, voll die Paranoia halt. 
Bruder, ich denk mir einfach Folgendes, wie's in gutem Deutsch heisst: Bro, ich bin doch nicht Buchbloggerin geworden, um dann ein Buch aufzugeben. 
Ich schwör, seitdem sag ich nicht mehr, ich brech das Buch ab, ich sag, gib dem Buch noch eine Chance, auch wenn ich noch so viele andere Bücher hab.

"Harte Schale, Weichtierkern" hat mich vom Optischen her sofort angesprochen und irgendwie an "Papierklavier" erinnert. (Fragt mich nicht warum...)
Es geht hier nicht nur um Oktopusse sondern vor allem um die 16-jährige Fabienne, die sich vor kurzem von ihrem Freund getrennt hat. Da sie sich sowieso immer anders als alle anderen fühlt, sucht sie sich im Alleingang Hilfe bei einem Psychiater. Nach einigen Sitzungen erhält sie die Diagnose Asperger.
Dieses Buch ist wirklich etwas ganz besonders und sticht durch die Gestaltung, den Schreibstil und die Thematik hervor.

Schon so lange möchte ich ein Buch von V. E. Schwab lesen... und da sowieso alle von "Das unsichtbare Leben der Addie LaRue" schwärmen, habe ich mir das Buch gegönnt.
Das Buch sei ein grosser historischer Fantasy-Roman, eine bittersüsse Liebesgeschichte – und eine Hommage an die Kunst und die Inspiration. Darauf bin ich wirklich sehr gespannt.



Habt ihr schon einen meiner Neuzugänge gelesen?
Zu welchem Buch würdet ihr zuerst greifen?



3 Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich kenne "Das unsichtbare Leben der Addie LaRue" und war total verzaubert! Eine sehr berührende Geschichte, in der man sich total verlieren kann. Unbedingt bald lesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Aleshanee
    Ich habe bisher wirklich nur begeisterte Stimmen zu "Das unsichtbare leben der Addie LaRue" gehört. Von daher freue ich mich schon riesig auf die Lektüre und bin gespannt...
    lg Favola

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Favola

    Da hast du dir ja ein paar schöne Neuzugänge zusammengekauft, sehr schön. "Das unsichtbare Leben der Addie LaRue" habe ich mir auch schon vorgemerkt, weil ganz viele davon schwärmen, gelesen habe ich aber von deinen Büchern noch keines. Ich werde mir deine vorgestellten Bücher aber gleich einmal näher ansehen.

    Alles Liebe an dich
    Livia

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.