Freitag, 12. Juli 2013

[Rezigramm] "Dark Triumph - Die Tochter des Verräters" von Robin LaFevers




Titel: Dark Triumph - Die Tochter des Verräters
Reihe: His Fair Assassin series #2
Autorin: Robin LaFevers
Genre: Jugendbuch, Fantasy, Historisches
Verlag: cbj (10. Juni 2013)
ISBN: 978-3570401798
Seiten: 544
empfohlenes Alter: ab 12 Jahren



Inhalt:
Sie ist berufen zu töten und auserkoren zu lieben.Zerrissen von Trauer und Verzweiflung, findet Sybella, die Tochter des skrupellosen Verräters d'Albret, Zuflucht im Kloster St Mortain. Ausgebildet in den Künsten des Todes, machen ihre Wut und ihre Schönheit sie zu einer gefährlichen Waffe. Doch der Auftrag, an den schrecklichen Ort ihrer Herkunft zurückzukehren, verlangt ihr alles ab. Ist Rache ihr einziges, düsteres Schicksal? Sybella braucht Hoffnung, um in diesem bitteren Spiel zu überleben. Da trifft sie auf einen verletzten Krieger, dem sie helfen soll ....
(Bild- und Textquelle: cbj 



Der Einstieg ins Buch fiel mir bei "Dark Triumph" nicht sehr leicht. Zu sehr waren mir die Charaktere von Ismae und Duval aus dem ersten Band "Grace Mercy" ans Herz gewachsen und fehlten. Sybella war mir damals nicht überaus sympathisch und so musste ich mich mit ihrer Person erst einmal anfreunden. Doch sobald die Bestie ihren ersten Auftritt hatte, war es um mich geschehen.


Die Geschichte ist aus der Sicht von Sybella geschrieben. Sie ist ganz bestimmt kein einfacher Charakter. Der Anfang ist geprägt durch ihre innerere Zerrissenheit, durch ihre düsteren Gedanken. Sobald man sie jedoch besser kennen und verstehen lernt, schliesst man sie um so mehr ins Herz. Sie hat Angst, dass an ihr nichts Liebenswertes ist, dass sie so ist wie ihr Vater - kein Wunder, bei der Kindheit, die sie hinter sich hat, bei dem Vater, der brutal alle Macht an sich reissen möchte und manipuliert wo er nur kann.
Der männliche Part hat der Ritter de Waroch inne. Er wird nicht ohne Grund "die Bestie" genannt. Er ist sehr gross und stark und alles andere als schön. Er stürzt sich mit Leib und Seele in jedes Kampfgetümmel und tut alles, um der Herzogin zur Seite stehen zu können. Noch nie habe ich einen Protagonsisten getroffen, bei dem das Aussehen und die inneren Werte so gar nicht übereinstimmten. Nur gut, dass Sybille nicht auf das Äussere schaut, denn nach und nach muss sie sich eingestehen, dass sie mehr für die Bestie empfindet als eigentlich geplant.


Die beiden facettenreichen Protagonisten sind definitiv ein grosses Plus in dieser Geschichte. Sie sind so anders als in den meisten Büchern.
Die leise, zaghafte Liebesgeschichte, die sich zwischen den beiden anbahnt ist wunderschön, glaubwürdig und lässt jedes Romantikerherz höher schlagen.
Sehr gut gefallen hat mir auch, dass wir Ismae und Duval wieder treffen.


Mein einziger Kritikpunkt ist eigentlich, dass ich am Anfang etwas Mühe bekundete, in die Geschichte zu finden und mich mit Sybella anzufreunden.


Nachdem ich dann aber meine Zweifel gegenüber der Protagonistin ausgeräumt hatte, hing ich genau so gebannt an den Seiten wie bei "Grave Mercy" und die 544 Seiten waren schneller ausgelesen als mir lieb war. Auch in Band 2 geizt Robin LaFevers nicht mit Intrigen und Gefühlen, doch hier erleben wir noch mehr Kampfszenen, was neben Spannung und Romantik auch noch Action mit ins Spiel bringt.


Robin LaFevers Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Sehr schön zeigt sie Sybellas innere Zerrissenheit auf und es ist ein grosses Talent von ihr, Emotionen glaubwürdig rüber zu bringen. Dazu kommt, dass sie es schafft, eine anhaltende Spannung aufzubauen, so dass man das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen möchte.





Robin LaFevers konnte mich auch mit ihrem zweiten Band "Dark Triumph" überzeugen. Gekonnt mischt sie Fantasyelemente in einen historischen Roman und rundet das ganze noch mit einer schönen Liebesgeschichte ab.







Ich bin mir nicht sicher, ob ich in meinen eigenen Käfig zurückkehren kann, einen Käfig, der aus Lügen und Argwohn und Angst gebaut ist. Einen Käfig, so voller Dunkelheit und Schatten, dass er geradeso gut der Tod sein könnte.     (Seite 19)

Ich schlüpfe schnell und mühelos in die Rolle, die ich spielen muss. In der Tat, ich bin so geschickt wie ein Alchemist, aber statt Blei in Gold zu verwandeln, verwandle ich meine Furcht in Tollkühnheit [...].     (Seite 89)

Entkommen. Das Wort ist so süss und verführerisch wie die erste Früchte des Sommers, so sehr, dass ich davor zurückschrecke und mir ins Gedächtnis rufen muss, dass Hoffnung nur ein Mittel Gottes ist, uns zu verspotten, nicht mehr.     (Seite 161)

Obwohl ich schon oft geküsst worden bin, habe ich niemals etwas Derartiges gespürt. Es ist, als hätte ich ein winziges Stück der Sonne verschluckt, und ihre Wärme und irh Licht reichten in jeden Winkel meiner Seele und verjagten die Schatten.     (Seite 448)







  1. Grave Mercy - Die Novizin des Todes
  2. Dark Triumph - Die Tochter des Verräters
  3. Mortal Heart (erscheint 2014 in den USA)



@ by Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Ich bin zwar gut in das Buch reingekommen, dennoch fand ich die Geschichte um Ismae und Duval einfach schöner. Trotzdem ein sehr tolles Buch und ich kann dir nur zustimmen: es war wirklich erfrischend mal eine Liebesgeschichte zu erleben, bei der Äußerlichkeiten keine Rolle spielen. <3

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wirklich tolle Rezension. Den ersten Teil will ich mir auch noch kaufen.
    Ich muss sagen, diese Quadrate an der Seite bei deiner Rezension bei den verschiedenen Abschnitten sind total kreativ und süß! :)

    Vielleicht kannst du auch mal bei mir vorbei schauen? :) Ich würde mich sehr freuen!
    http://good-books-never-end.blogspot.de/

    Alles Liebe, Jule

    AntwortenLöschen
  3. @Jenny:
    Ja, die Geschichte um Ismae und Duval hat mir auch noch ein bisschen besser gefallen, vielleicht aber auch, weil mir Ismae von Anfang an sympathisch war. Ich bin schon sehr auf den dritten Band gespannt.

    @Jule
    Danke für dein Kompliment. Ich freue mich sehr, dass dir mein Rezigramm gefällt :-)
    Wenn du historische Romane magst, ist die Trilogie definitiv etwas für dich.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  4. Hey Favola,
    schöne Rezi. Das Buch ist bei mir gerade noch auf dem SUB. Ich bin jetzt wirklich gespannt. =)
    Hoffentlich ist es auch so gut, wie ich es mir erhoffen.
    Liebe Grüße
    Valentina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Valentina

      Dann wünsche ich dir dann viel Spass damit. Du musst zu Beginn einfach ein bisschen Geduld haben ...

      lG Favola

      Löschen
  5. Liebe Favola,

    ich stimme mal wieder vollkommen mit Dir überein :D nur dass ich mich für 5/5 Büchern entschieden habe, weil mich gerade die schwierigen Charaktere und die Lovestory so überzeugen konnten. Ismae und Duval waren zwar herzlicher, aber das machte sie ja auch aus.

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rica

      Ja, ich bin mit den Büchern immer recht streng ;-) Bei mir gibt es nicht so schnell die 5 Leseenten ... da muss wirklich alles stimmen. Aber du hast schon recht, die schwierigen Charakter und die Liebesgeschichte haben wirklich ihren Reiz :-)

      lG Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)