Freitag, 30. Mai 2014

[Rezigramm] "Herz verspielt" von Simone Elkeles



Titel: Herz verspielt
Reihe: Wild Cards, Band 1
Autorin: Simone Elkeles
Originaltitel: Wild Cards #1
Verlag: cbt (12. Mai 2014)
Genre: Contemporary Young Adult
ISBN: 978-3570309049
Seiten: 400
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Als ihr Freund sie betrügt, indem er als Quarterback beim Erzrivalen anheuert, sieht die Football- Spielerin Ashtyn rot. Wenn sie die Meisterschaft nicht gewinnt, kann sie sich ihr Sportstipendium abschminken und wird in diesem elenden Nest in Illinois verschimmeln! Eine Idee muss her, um diese Schmach für das Team auszubügeln. Schnell hat Ashtyn einen genialen Plan ... Einziger Nachteil: Sie müsste diesen Bad Boy Derek einweihen. Einen Typen, der Ärger magisch anzieht. Sie weiß, es ist ein Spiel mit dem Feuer. Aber hat sie eine andere Wahl?
(Bild- und Textquelle: cbt)  





Bis vor kurzem war ich wirklich noch Elkeles-Jungfrau .... dass es das in der heutigen Zeit überhaupt noch gibt .... "Herz verspielt" war mein erstes Buch der amerikanischen Autorin und was soll ich sagen .... ich wollte nur noch kurz ein, zwei Kapitel reinlesen, damit ich gut einschlafen kann und schwups, waren die ersten 120 Seiten gelesen und ich musste mich regelrecht zwingen, das Buch zur Seite zu legen.


Ich mag es sehr, wenn Geschichten aus den Perspektiven beider Protagonisten erzählt werden, da man dann einen viel besseren Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt erhält. So auch hier. Sehr gut gefallen hat mir, dass wir Derek und Ashtyn erst je in einem Kapitel alleine kennengelernt haben, so dass wir ihre Hinter- und Beweggründe kennenlernen.


Ashtyn ist eine ehrgeizige und  taffe Protagonistin, die sich als einziges Mädchen in einer Männersportart durchsetzen muss. Diese Grundlage fand ich äussert erfrischend.
Derek wird hier ganz klar als der Latino Bad Boy hingestellt und ja, er hat den einen oder anderen Streich verübt, doch als Leser erkennt man sofort, dass er das Herz auf dem rechten Fleck hat.
Die beide sind sich eigentlich sofort bewusst, dass sie Gefühle für den anderen entwickelt haben, wollen sich diese jedoch nicht eingestehen. Und das liegt nicht nur daran, dass Ashtyn schon einen Freund hat sondern eher an ihren persönlichen Problemen, denn wie bei den meisten Young Adult Romanen haben auch hier die Protagonisten  nicht ganze einfache Familienverhältnisse und zum Teil schwere Schicksalsschläge hinter sich.

Mir gefällt in "Herz verspielt" die Balance zwischen Humor und Tiefe. Das Buch spielt mit meinen Gefühlen und es kribbelte gehörig in den Fingern, wann die beiden ihre Bedenken über Bord werfen. Simone Elkeles hat einen richtigen Pageturner geschrieben, den ich kaum mehr aus der Hand legen konnte. 

Obwohl ich das Buch regelrecht verschlungen habe, muss ich den einen oder anderen Kritikpunkt anbringen. Die Entwicklung vor allem einer Person war für mich sehr fragwürdig und für meine Verhältnisse hat Simone Elkeles das eine oder andere Mal etwas zu tief in die Schmalz- und Klischeekiste gegriffen. Klar, ist es schön, welchen Lauf die Geschichte nimmt, doch ich muss ehrlich sagen, dass das Ende in der Hinsicht für mich recht unglaubwürdig war.


Der Schreibstil von Simone Elkeles ist sehr locker und jugendlich, so dass sich die Geschichte wie nichts weglesen lässt.
Die Autorin baut sehr viel auf Emotionen auf und schafft es, eine kribbelige Situation und prickelnde Liebesgeschichte zu entwerfen, so dass man als Leser einfach weiter lesen muss, 





Bis vor kurzem war ich wirklich noch Elkeles-Jungfrau, doch nach der Lektüre von "Herz verspielt" steht für mich definitiv fest, dass es nicht bei einem One-Night-Stand blieben wird.
Auch wenn ich den einen oder anderen Kritikpunkt habe, konnte mich die Autorin mit ihrer Mischung aus Humor und Tiefe ans Buch fesseln und ein Kribbeln im Bauch auslösen.











Ich wollte ihn zurückrufen und mich bei ihm entschuldigen, aber aus irgendeinem Grund habe ich seit unserer ersten Begegnung die Stacheln ausgefahren und mein Mundwerk schiebt Überstunden.     (Ashtyn, Seite 50)

Jeder Mensch hat eine Bestimmung, hat er eines Tages zu mir gesagt. Herauszufinden, welche deine ist, ist entscheidend, um zu entdecken, wer du bist und wer du einmal sein möchtest.     (Seite 63) 

 Derek ist nicht der Stoff, aus dem Träume gemacht sind. Viel mehr Albträume, in denen das Mädchen in einer Tour von einem Jungen genervt wird, der es verfolgt.     (Ashtyn, Seite 93)

"Julian, manchmal sind Mädchen wie Süssigkeiten. Sie sehen gut aus und schmecken auch sehr gut ... aber man weiss, dass sie nicht gut für einen sind und man Karies davon bekommt, daher ist es besser, sich von ihnen fernzuhalten."     (Derek, Seite 148)







   

  1. Herz verspielt
  2. Herz verloren   (Erscheinungstermin: 9. März 2015)




@ by Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. haha, Elkeles-Jungfrau - lach mich schlapp, hört sich köstlich an! Aber stimmt, heutzutage hat fast schon jeder weibliche Buchblogger bereits Bekanntschaft mit ihr gemacht. Ihre Perfect Chemistry Reihe habe ich verschlungen und darin spielte auch ein heißer Latino eine Rolle. ^^ Aber seitdem nichts mehr und jetzt nach dieser tollen Rezi von dir, werde ich wohl doch bei dem Buch hier zuschlagen - ich habe ja keine Probleme mit Schmalz u Kitsch ^^ ... schleiche ich sowieso schon länger drum herum *g*
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tina :-)

      Die "Du oder ...." Reihe wartet ja auch schon auf mich. Davon wird ja am meisten geschwärmt :-) In der Zwischenzeit habe ich auch noch "Leaving Paradise" gelesen und das hat mir noch besser als "Herz verspielt" gefallen.

      lg Favola

      Löschen
    2. ooh ja, schön zu hören - du wirst Alex lieben *hochheilig versprochen* ^^
      Ehrlich, Leaving Paradise ist auch gut... habe eigentlich von den anderen Reihen von ihr gehört, dass sie nicht soo toll sein sollen, daher wollte ich lieber diese Reihe hier lesen und die anderen ignorieren ;)
      LG

      Löschen
  2. Ich bin noch immer Elkeles-Jungfrau, nicht, dass ihre Bücher nicht in mein Beuteschema passen würden. Irgendwie habe ich es einfach noch nicht geschafft eins ihrer Bücher zu kaufen, mal sehen was die Zukunft so bringt. :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sarah

      Oh ja, ich denke auch, dass die Bücher in dein Beuteschema passen würden :-)
      Ich hatte in der Zwischenzeit schon mein zweites Date mit Simone Elkeles und muss sagen, dass mich "Leaving Paradise" noch mehr überzeugen konnte als "Herz verspielt".
      Am meisten wird jedoch von der "Du oder ...." Reihe geschwärmt. Die werde ich mir auch nicht entgehen lassen :-)
      Schön ist ja, dass die Taschenbücher doch recht erschwinglich sind :-)

      lg Favola

      Löschen
  3. Lustiges Fazit :D Ich oute mich daher ebenfalls als Elkeles-Jungfrau, habe das Buch aber vor kurzem auch entdeckt und mag es demnächst mal lesen und es mit Elkeles versuchen. Vielleicht springen die Funken ja über ;D Deine Rezi lässt da auf jeden Fall hoffen. Nur blöd, dass es schon wieder eine Reihe ist, die wollte ich endlich mal reduzieren ... und das Warten nervt mich auch einfach immer.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab jetzt schön öfter von "Herz verspielt" gehört und es ist auch mal interessant, die Meinung von jemanden zu lesen, der noch keines ihrer Bücher kennt. Freut mich, dass dein erster Ausflug mir Frau Elkeles gelungen war ;) Für mich hört es sich aber trotzdem eher nach eines ihrer schwächeren Bücher an und werd es wohl auslassen.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tina

      Ja, ich hatte natürlich noch keinen Vergleich. Inzwischen habe ich auch schon "Leaving Paradise" gelesen und muss zugeben, dass mir das wirklich besser als "Herz verspielt" gefallen hat. Die "Du oder"-Reihe wartet auch noch auf mich. Von der wird ja am meisten geschwärmt.

      lg Favola

      Löschen
  5. Hallihallo Favola,
    dann gehöre ich wohl nun alleine dem Kreis der Elkeles Jungfrauen an (ja, es gibt sie wirklich noch). *g*
    Mitterweile ist das Verlangen aber groß nun endlich auch mit ihren Büchern zu beginnen! Das Problem ist nur, wo anfangen? ;) Den Anfang einer anderen Reihe hätte ich sogar hier und Herz verspielt müsste ich mir erst noch zulegen! Aber ein Buch ist ja auch schnell gekauft! Mal sehen, welches es wird!
    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi

      In der Zwischenzeit habe ich auch schon "Leaving Paradise" gelesen und ich muss sagen, dass mri das sogar noch besser gefallen hat als "Herz verspielt". Viele Elkeles-Fans schwärmen aber am meisten von "Du oder das ganze Leben". Von daher würde ich wohl damit beginnen :-)

      lg Favola

      Löschen
    2. Huhu Favola,
      dass haben mir Susi und Jule heute ebenfalls geraten von daher bleib ich wohl dabei :)
      Mal sehen, was bei meinem SuB Voting herauskommen wird, denn dort war auch "Du oder das ganze Leben" dabei.
      Wünsche dir noch einen schönen Abend!
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  6. Hi Favola,

    ich fand das Buch ja auch super, aber von allen ihren Büchern fand ich die Sommerflirt-Reihe am besten ^_^ Musst du dir mal ansehen ❤

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Tipp nehme ich dann auch mal dankend mit :D

      Löschen
    2. Hi Micha

      "Nur ein kleiner Sommerflirt" habe ich sogar schon im Regal stehen ....
      In der Zwischenzeit habe ich schon "Leaving Paradise" gelesen und das hat mir eigentlich besser als "Herz verspielt" gefallen. Kennst du das auch?

      lg Favola

      Löschen
  7. Simone Elkeles ist einfach großartig! Das Buch gehört definitiv auch bald noch in mein Regal :)

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab ja echt noch kein einziges Buch von Simone Elkeles gelesen *in die Ecke geh und schäm*, aber auf dem SuB sind "Nur ein kleiner Sommerflirt" und "Du oder das ganze Leben"!

    Ich gelobe Besserung und nehme die zwei bald in Angriff ;)..

    LG Clärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Clärchen

      Die beiden warten auch noch auf mich :-) Vor allem von "Du oder das ganze Leben" schwärmen ja alle .... das soll ja das beste Buch von ihr sein.

      lg Favola

      Löschen
  9. Die Reihe von Elkeles kenn ich zwar noch nicht, kann aber sehr Leaving Paradise (Wahnsinn!) und die How to-Reihe empfehlen (sehr lustig!)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-)

      "Leaving Paradise" habe ich gleich noch nach "Herz verspielt" gelesen. Das hat mir sogar noch besser gefallen .... Band 1 vom Sommerflirt wartet auch noch auf dem SuB auf mich :-) Freue mich schon auf mehr von der Autorin.

      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)