Donnerstag, 16. Juli 2015

[Rezigramm] "Feuer & Flut" von Victoria Scott


Titel: Feuer & Flut
Reihe: Band 1
Autorin: Victoria Scott
Genre: Dystopie
Verlag: cbt (25. Mai 2015)
ISBN: 978-3570162934
Seitenzahl: 448
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …
(Bild- und Textquelle: cbt)  



Tellas Bruder Cody ist schwer krank, doch die Ärzte wissen nicht, was ihm fehlt. Ihre Eltern dachten, Montanas frische Luft könnte helfen und so haben sie ein tolles Haus in Boston zurückgelassen und leben nun in einem einsamen 'Schrotthaus", wie es Tella nennt. Sie liebt ihren Bruder zwar über alles, kann sich mit diesem Umzug jedoch gar nicht anfreunden. Alles ist fremd, weit weg und auch das Internet oder ihr Handy funktonieren nicht. Doch dann findet sie auf ihrem Bett eine geheimnisvolle Schachtel, in der ein kleines Gerät liegt, das wie ein Hörgerät aussieht.
Endlich ist da etwas Interessantes in ihrem Leben, doch ihre Eltern sehen das nicht so und Tella kann ihr Gerät nur knapp retten. Als sie es sich dann endlich ins Ohr steckt, hört sie eine Einladung, am Brimstone Bleed teilzunehmen. Der Gewinner dieses Rennens bekommt ein Heilmittel für jede Krankheit.


Um an ein Heilmittel für Cody zu kommen, würde Tella alles tun. Und so packt sie einen Rucksack und macht sich heimlich auf zum Startort des Rennens. Dort gibt es erst einmal ein Gerangel um die Eier der Pandoras, die tierischen Begleiter für das Rennen. Doch Tella hat Glück und bekommt auch noch eines ab, obwohl sie nicht ganz überzeugt ist, dass es noch intakt ist. Dann geht alles Schlag auf Schlag und sie steht an der Startlinie - zusammen mir vielen anderen Personen. Alle haben das gleiche Ziel: Sie wollen das Heilmittel für eine von ihnen geliebte Person und würden dafür auch über Leichen gehen. 


Die Geschichte wird aus der ich-Perspektive der sechzehnjährigen Tella erzählt. Zwar würde sie alles für ihren Bruder Cody tun, doch zu Beginn hat sie es mir nicht ganz einfach gemacht. Man lernt sie nämlich als etwas launischen und sehr oberflächlichen Teenager kennen und legt manchmal Gedankengänge oder Entscheide an den Tag, die mich etwas irritierten. Sie macht innerhalb der Geschichte aber eine enorme Entwicklung durch, so dass man sie von einer ganz anderen Seite kennenlernt.
An ihrer Seite ist natürlich immer ihr Pandora, der kleine schwarze Fuchs, der auf den ersten Blick nichts Besonderes zu sein scheint. Doch wie so oft trügt auch hier der Schein. Maddox ist richtig klasse und so einen tierischen Begleiter würde wohl jeder an seiner Seite wollen.

Klar gibt es in "Feuer & Flut" Aspekte, die wir schon aus anderen Büchern kennen, doch das stört hier überhaupt nicht. Victoria Scott bietet ein extrem abwechslungsreiches und rasantes Rennen, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Neben dem eigentlichen Rennen geht es auch noch um eine geheime Organisation und Intrigen, so dass es einem wirklich nie langweilig wird. Auch Freundschaft und Loyalität sind ein wichtiger Punkt in diesem Buch wie auch überall sonst im Leben.
Dazu kommen die tollen Pandoras, die wohl jeden Leser begeistern. Damit hat die Autorin gleich einen Stein im Brett.


Sicherlich sind einige Dinge aus "Feuer & Flut" schon einmal dagewesen, doch die Autorin mischt diese gekonnt mit neuen Details auf, dass mich das überhaupt nicht gestört hat.



Der Schreibstil von Victoria Scott ist flüssig und schlicht, weiss aber sofort zu fesseln. Die Autorin erzählt so rasant, dass man nur so von Seite zu Seite blättert.
Auch das Setting und die Atmosphäre im Dschungel und der Wüste konnten mich vollends überzeugen.





Mit "Feuer & Flut" bietet uns Victoria Scott ein mitreissendes und spannendes Rennen um Leben und Tod.
Freundschaft, Loyalität & Intrigen - die Autorin spielt mit ihren Charaktere ein gefährliches Spiel und treibt sie zu Höchstleistungen an. Und auch uns Leser lässt sie kaum zu Atem kommen und raubt uns den Schlaf.
Ein richtig toller Auftakt, der Lust auf mehr macht.





Mein Dad traut mir so etwas nicht zu. Deshalb hat er versucht, das Gerät zu zerstören. Aber vielleicht kennt er sein kleines Mädchen nicht so gut, wie er gern glauben möchte. Denn wenn es darum geht, etwas für meine Familie zu tun, bin ich nicht einfach seine Tochter.
Ich bin stark.
Ich werde für meinen Bruder stark sein.


Alles, was übrig ist, ist mein Herz.





   

  1. Feuer & Flut
  2. Salz & Stein     




@ by Favolas Lesestoff


Kommentare:

  1. Hallo Favola,

    eine schöne Rezi und über das Buch habe ich bisher nur Gutes gelesen.

    Es steht auch bei mir schon auf der WuLi und mal schauen, wann es bei mir einziehen darf.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe

      Also mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Es hat tolle neue Ideen ist ist sehr ransant geschrieben.
      Von daher darf es wirlich bald bei dir einziehen .... oder du wartest noch ein Wenig, dann kannst du Band 2 gleich anhängen. Ich hätte nämlich am liebsten gleich weitergelesen.

      lg Favola

      Löschen
    2. Danke für den Hinweis für den 2. Teil, aber ich glaube nicht, dass ich so lange warten kann :)

      Schönen Sonntag
      Uwe

      Löschen
  2. Halli hallo
    Wow 4,5 Sterne! Jetzt werde ich doch langsam unsicher, denn eigentlich wollte ich widerstehen ;)
    Das Fazit von Jan hat mich nämlich aufhorchen lassen:

    Dieses Buch ist ein Paradebeispiel für "hast du schon 20 Mal gelesen", "ist das jetzt ernsthaft gemeint?" und "das hat aber alles spannender geklungen"!
    Nervige Protagonistin, blasse Nebencharaktere, Logikfehler, Plot interessant aber nicht mitreissend umgesetzt und dann soll der Schreibstil auch noch holprig sein......

    Mmmmm......vielleicht frage ich mal die Biblio an ob sie es sich nicht anschaffen wollen ;)

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)