Sonntag, 19. Januar 2020

"Disappeared" von Kathy Tailor



Titel: Disappeared
Autorin: Kathy Tailor
Verlag: Oetinger Taschenbuch (23. September 2019)
Seitenzahl: 320
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Ein einsam gelegenes Internat.
Ein Mädchen, das spurlos verschwindet.
Geheimnisse, Intrigen, verwirrende Gefühle.
Freyas Start im neuen Internat wird von dem Verschwinden ihrer Mitschülerin Maria überschattet. Was ist mit ihr passiert? Was weiß ihr Ex-Freund? Was hatte Maria mit einem Drogendealer zu schaffen? Und warum droht die verwöhnte Cora Freya, als sie von deren Ermittlungen erfährt? Zum Glück gibt es Leo, dessen Liebe Freyas einziger Lichtblick ist. Wenn er nur nicht ihr Lehrer wäre …
(Bild- und Textquelle: Verlagsgruppe Oetinger)  




Zu Beginn lernen wir Freya kennen. Ihre Mutter ist vor wenigen Monaten verstorben. Ihr Vater vergräbt sich in Arbeit und schickt seine Tochter in ein abgelegenes Internat. Dort lernt sie zum einen ihre Mitbewohnerin Terrie kennen, realisiert aber auch, dass die beliebte Mädchenclique viele Intrigen spinnt.


Kurz darauf verschwindet Maria aus dieser Clique. Niemand weiss, ob sie weggelaufen ist, entführt oder sogar Opfer eines Gewaltdelikts wurde. Kein Wunder, dass die Aufregung an der Schule gross ist und jeder fragt sich, wer etwas damit zu tun haben könnte. Auch Freya beginnt gemeinsam mit Terrie Nachforschungen anzustellen.


Freya ist eine liebenswürdige 16-jährige, die nach dem Tod ihrer Mutter eine schwere Zeit durchmacht. Stellenweise ist sie sehr schüchtern und naiv, aber gerade mit dieser Naivität spiel die Autorin. Ihr Denken und Handeln konnte ich jedoch nicht immer nachvollziehen.
Ihre Zimmermitbewohnerin Terrie ist zwar eine Aussenseiterin, doch sie war mir von Anfang an sympathisch. Mit ihrer aufgeweckten und humorvollen Art ist sie für Freya eine wichtige Stütze.



"Disappeared" ist ein Jugendthriller, der sehr gut unterhält und sich angenehm rasch lesen lässt. Viele Mitschüler haben Geheimnisse und einige Intrigen werden aufgedeckt, so dass der Leser miträtseln kann.
Vieles war für mich zwar vorhersehbar, doch mit dem Ende wusste die Autorin nochmals zu überraschen.


Das Handeln des Lehrers ist natürlich sowieso problematisch, doch sein Interesse an Freya kam so schnell, dass es für mich nicht sehr glaubwürdig war.
Ein weiterer Punkt, der mir nicht gefallen hat, ist, dass die Polizei als so einfältig dargestellt wurde, so dass sich sogar eine Schülerin über sie lächerlich macht.


Der Schreibstil von Kathy Tailor liest sich flüssig und spannend. Am Anfang ist man gleich in der Geschichte drin und so lässt sich die Geschichte beinahe in einem Rutsch lesen.
Die meisten Kapitel sind aus der Perspektive der Protagonistin Freya geschildert, zwischendurch gibt es jeweils eine kurze Sequenz der verschwundenen Maria, was sehr interessant ist.






"Disappeared" von Kathy Tailor ist ein Jugendthriller, der mir trotz dem einen oder anderen Kritikpunkt spannende und kurzweilige Lesestunden beschert hat. Die Mischung aus Internatsgeschichte und Thriller ist wirklich unterhaltsam.






© Favolas Lesestoff

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.