Sonntag, 28. März 2021

Wunschzettelalarm - Im Märzen die Bücher ...


Seit mehr als einem Jahr stecken wir nun in der Corona-Krise, vor einem Jahr habe ich berichtet, dass die Läden und Grenzen geschlossen wurden, dass wir ins Distance Learning und Home Office gingen und dass nach und nach alle Messen abgesagt wurden. Tja, und wie wir wissen, hat sich da noch nicht wirklich viel gebessert. Gut, die Schweiz ist mit den Massnahmen sehr sparsam, so arbeite ich als Lehrerin seit jenem Lockdown, der bis am 4. April 2020 dauerte, recht normal. Klar, wir dürfen keine klassenübergreifende Projekte oder Exkursionen realisieren, doch der Unterricht findet normal statt - selbstverständlich mit viel Hände waschen ...
Aber sonst ist vieles noch gleich, auch dass die Leipziger Buchmesse abgesagt ist. Und somit möchte ich euch hier im Wunschzettelalarm einige Neuerscheinungen präsentieren:



Wenn ihr auf den Titel klickt, erfahrt ihr mehr über das Buch . . . .


   "Die Liebesbriefe von Abelard und Lily" von Laura Creedle

   "Und plötzlich steht dein Leben auf Null" von Karolin Kolbe

   "Wiedersehen mit Lucky" von Jenn Bennett

   "Jene Nacht ist unser Schatten" von Amy Giles

   "Sonnengelb & Tintenblau oder: Der Sommer, in dem ich zu schreiben begann" von Barbara Zoschke

   "Everything We Feel" von Sarah Alderson

   "Trügerischer Sog" von Alexandra Kui

   "Echo Mountain" von Lauren Wolk

   "Mein Leben als lexikalische Lücke" von Kyra Groh

   "Marilu" von Tania Witte

   "Der neunte Fall für Wells & Wong: Der Tod setzt Segel" von Robin Stevens

   "Ein Prinz aus Silber und Gold" von Viviana Iparraguirre De las Casas

   "All This Time - Liebe heisst unendlich sein" von Mikki Daughtry und Rachael Lippincott

   "Das Buch des Wisperns" von Peter Schwindt

   "Coral & Pearl: Die Krone des Meeres" von Mara Rutherford

   "Sommer der blauen Wünsche" von Antje Babendererde

   "Mit dir falle ich" von Inka Lindberg

   "Don't LEAVE me" von Lena Kiefer

   "Ravna - Tod in der Arktis" von Elisabeth Herrmann

   "Forever, Ida - Und raus bist du" von Alex Pohl

   "Searching Lucy" von Christina Stein

   "Anna Konda: Engel der Finsternis" von Christine Ziegler

   "A Whisper of Stars" von Tami Fischer

   "Finstere Wasser" von Sarah Koch

   "Crank Palace. Newts Geschichte" von James Dashner (Die exklusive Bonusgeschichte zur erfolgreichen Maze-Runner-Serie)

   "Das Haus der tausend Räume" von Diana Wnne Jones

   "I am Elektra" von Christian Handel

   "Hier im echten Leben" von Sara Pennypacker

   "Krummer Hund" von Juliane Pickel

   "Vardari - Eisenwolf" von Siri Pettersen

   "Fieber! Alles. Ausser. Kontrolle" von Svantje Oppermann

   "Scholomance - Tödliche Lektion" von Naomi Novik

   "Die Krone der Drachen" von Anne Buchberger

   "The Run - Die Prüfung der Götter" von Dana Müller-Braun

   "The Second Princess. Vulkanherz" von Christina Hiemer

   "Kaleidra 2. Wer die Seele berührt" von Kira Licht




         


Nachdem mir letztes Jahr "Sicherheit ist eine verdammt fiese Illusion" von Kyra Groh so gut gefallen hat, ist ihr neues Werk sofort auf meiner Wunschliste gelandet. In "Mein Leben als lexikalische Lücke" geht es um Benni und Jule, zwei Jugendliche, die sich beide auf ihre Weise eingeengt und unverstanden fühlen. Als die beiden Teenager aufeinandertreffen, wird ihr Leben zwar noch komplizierter, aber vor allem auch bunter. 

Schon vier Jahre ist es her, als mich Lauren Wolk mit "Das Jahr, in dem ich lügen lernte" fesseln und erschüttern konnte. So freute ich mich riesig, als ich "Echo Mountain" von ihr in der Vorschau entdeckte und verliebte mich sofort in das schöne Cover.

Auch "Das dunkle Herz des Waldes" habe ich 2017 gelesen und geliebt. Naomi Novik schreibt Fantasy-Schmöker, die begeistern und so ist auch ihr neuestes Werk "Scholomance - Tödliche Lektion" ein absoluter Must-Read für mich.
Scholomance ist eine Magierschule, wie es sie noch nie gegeben hat: keine Lehrer, keine Ferien, Freundschaft nur als Mittel zum Zweck und sehr ungleiche Überlebenschancen. Es gibt nur zwei Wege heraus aus der Schule – die Abschlussprüfung oder den Tod.

2017 ist wohl das Stichwort für diesen Wunschzettelalarm... Erinnert ihr euch noch an das wunderschöne Kinderbuch "Mein Freund Pax" von Sarah Pennypacker? Nur schon das Cover ist wunderschön und die poetische Freundschaftsgeschichte hat mich berührt. In "Hier im echten Leben" geht die Autorin der Frage nach, ob ein Träumer die Welt verändern kann.





      

"Und plötzlich steht dein Leben auf null" von Karolin Kolbe beruht auf wahren Begebenheiten. Ella, Luise und Sina sind total verschieden und befinden sich in unterschiedlichen Lebensphasen, doch das Schicksal Diagnose Krebs verbindet die drei. Gemeinsam kämpfen sie gegen ihr Schicksal, geben sich während der Therapie gegenseitig Halt und versuchen das Beste aus ihrer Lage zu machen.

Bis Band 4 habe ich "Wells und Wong" gelesen und war begeistert. Irgendwie habe ich dann den Anschluss verpasst, aber für mich steht fest, dass ich auch die restlichen Fälle der beiden jungen Detektivinnen lesen werde. "Der Tod setzt Segel" ist der neunte und letzte Band. 
Robin Stevens überzeugt mit viel Spannung, einer dichten Atmosphäre, sympathischen Protagonistinnen, feinem Humor und vor allem sehr viel Lesespass. Wer diese Reihe noch nicht kennt, sollte sie sich unbedingt genauer anschauen!

Die Bücher von Siri Pettersen reizen mich einfach. "Die Rabenringe"-Trilogie steht schon seit längerem auf meinem Wunschzettel und auch bei "Eisenwolf", dem Auftakt zu ihrer neuen Reihe, juckt es mich in den Fingern. 
Juva ist eine Blutleserin, was sie jedoch überhaupt nicht sein will. Sie hat sich geschworen, niemals eine von jenen zu werden, die es aufgrund ihrer Fähigkeiten nur auf Macht und Geld abgesehen haben. Doch als das Leben ihrer Mutter bedroht wird, ändert sich alles...



Was sind eure Must Reads im März?
Oder habt ihr vielleicht schon ein Buch aus meiner Auswahl gelesen?




1 Kommentar:

  1. Hallo Favola,
    du hast einige interessante Bücher rausgesucht. The Run hat mich schon bei der Verlagsvorstellung sehr angesprochen. Searching Lucy habe ich sogar schon gelesen. Echo Mountain hatte ich dahingegen bislang noch gar nicht auf dem Schirm. Und Wiedersehen mit Lucky habe ich kürzlich auch schon auf einem anderen Blog entdeckt. Das Buch hat nicht nur ein traumhaft schönes Cover sondern auch der Klappentext klingt richtig gut.

    Ich bin gespannt, was über die Bücher berichten wirst, die letztlich bei dir einziehen werden. Ganz besonders interessiert mich deine Meinung zu Echo Mountain.

    Ich wünsche dir einen spannenden und unterhaltsamen Lesemonat.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.