Dienstag, 18. Mai 2021

"Rocky Beach: Eine Interpretation" von Christopher Tauber und Hanna Wenzel

 


Habt ihr als Kind auch "Die drei ???" gelesen und/oder gehört? Ich glaube, da ist kaum jemand drumherum gekommen.
Noch heute ist die Fangemeinde der ewig jung gebliebenen Detektive sehr gross. Doch was wäre, wenn Justus, Peter und Bob tatsächlich erwachsen geworden wären?
Christopher Tauber hat genau dieses Gedankenspiel gewagt und gemeinsam mit Illustratorin Hanna Wenzel eine mögliche Interpretation zu Papier gebracht.
Herausgekommen ist eine Graphic Novel mit Ecken und Kanten, die die heile Welt der Die drei ??? verlassen hat.

Ich gehe hier extra nicht zu sehr auf die drei Detektive ein, denn welches Zukunftsszenario sich Christopher Tauber für sie ausgedacht hat, müsst ihr selber herausfingen.

Durch einen beruflichen Auftrag kommt Peter zurück in seine Heimatstadt, doch Rocky Beach ist kaum wiederzuerkennen. Alles ist heruntergekommen und immer wieder hört Peter von miesen Bullen. Zeitgleich, jedoch aus einem ganz anderen Grund, verschlägt es auch Bob Andrews nach Rocky Beach. Er gerät jedoch gleich an die Polizei und auf dem Revier trifft er dann nach Jahren wieder auf Peter. 
Gemeinsam beschliessen sie, Justus Jonas zu besuchen, der als einziger in Rocky Beach geblieben ist und einen kleinen Buchladen hat.

Es ist viel Zeit vergangen und die drei haben sich auseinander gelebt. Sie haben unterschiedliche Entscheidungen getroffen und auch Fehler gemacht.
Während der Zeit, in der die drei Detektive in Rocky Beach sind, spitzt sich die Lage in der Stadt zu: ein Waldbrand, eine vermisste Person, Drogenhandel, korrupte Polizisten und Politiker. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass Die drei ??? es nicht lassen können und die Wahrheit ans Licht bringen wollen.

Ich bin ohne grosse Erwartungen an "Rocky Beach" herangegangen und ich muss sagen, dass mich diese Interpretation wirklich packen konnte. Zu Beginn muss man sich zwar etwas gedulden, bis alle drei Detektive die Bühne dieses Spektakels betreten, aber es lohnt sich. 
"Rocky Beach" ist wohl für alle eingefleischten Fans ein kleiner Schock, denn die heile Welt von damals gibt es nicht mehr und so richtet sich dieses Buch definitiv an Erwachsene. Nicht nur, weil Die drei ??? nun in den 40ern sind, sondern vor allem, weil es neben Sex und Drogen auch recht viel Gewalt gibt. 
Zwischendurch gibt es Flashbacks zu einem alten Fall, was auf der einen Seite sehr spannend, auf der anderen Seite meiner Meinung nach mehr Fragen aufwirft als beantwortet.

Diese Graphic Novel ist ganz in schwarz-weiss gehalten, hat Ecken und Kanten und es herrscht ein rauer Ton. Hanna Wenzel hat Taubers Interpretation auf den Punkt gebracht und sehr passend in Szene gesetzt. 

Am Ende gibt es sogar noch Zusatzmaterial, welches unter anderem Skizzen vom ehemaligen Schrottplatz und den Entwicklungen der drei Detektive bereit hält.


Fazit:


"Rocky Beach: Eine Interpretation" richtet sich definitiv an erwachsene Fans der Kultreihe Die drei ???. Wenn man unvoreingenommen an diese Graphic Novel gehen kann, bekommt man eine wirklich spannende Version eines möglichen Szenarios, wenn die ewig bleibenden Detektive gealtert wären. Eine Interpretation mit Ecken und Kanten und genau das macht sie meiner Meinung nach auch aus...


      
      



Titel: Rocky Beach
Untertitel: Eine Interpretation
Autor: Christopher Tauber
Illustratorin: Hanna Wenzel                                                                                                         
Verlag: Franckh Kosmos Verlag (17. September 2020)                                                               
Seiten: 200
Altersempfehlung: ab 16 Jahren



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.