Montag, 15. Dezember 2014

[Geschenkidee] Backmischung für Caramel-Brownies


Genuss verschenken kommt immer gut an. Denn eine mit Liebe zubereitete Köstlichkeit ist ein Geschenk mit besonderem Wert.




Brownie-Backmischung:   

Vor- und Zubereitung: ca. 10 min, für 1 Einmachglas von etwas mehr als 1 Liter

  • 150 g Halbweissmehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 150g grobkörniger Rohzucker
  • 200 g weiche Rahmtäfeli / Caramel, grob gehackt
  • 150 g Couverture-Drops (oder dunkle Schokolade in Würfel)
  • 150 g Pekannüsse, grob gehackt

Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz mischen, mit allen restlichen Zutaten schichtenweise in das Glas füllen, gut verschliessen. Rezept für die Caramel-Brownies beilegen.




Caramel-Brownies:

Vor- und Zubereitung: ca. 10 min
Backen: ca. 25 min
Für eine quadratische Springform von ca 24 cm, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet
Ergibt ca. 24 Stück

  • 1 Brownie-Backmischung (von oben)
  • 100 g Butter, flüssig
  • 1 dl Milch
  • 3 Eier

Backmischung in eine Schüssel geben, mischen. Butter, Milche und Eier verrühren, beigeben, zu einem glatten Teig rühren, in die vorbereitete Form füllen.

Backen: ca. 25 min in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, Formenrand entfernen, auf einem Gitter auskühlen, in Würfel schneiden.

Haltbarkeit: In einer Dose gut verschlossen kühl und dunkel etwa 1 Woche.



Rezept und Idee stammen von Betty Bossi. Da gibt es auch Etiketten und das Rezept zum Herunterladen: *klick"*
Einfach auf dickeres Papier ausdrucken und ausschneiden.




Kommentare:

  1. Eine super Idee. Warum sehen Backmischungen aus dem Spuermarkt nicht so lecker aus ? :D

    Das Rezept ist schon gespeichert.

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart.

    Kathleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kethleen

      Tja, dann müsste man ja nichts mehr selber machen ;-)
      Dir auch einen guten Wochenstart.

      lg Favola

      Löschen
  2. Uii das ist cool. Ich glaube ich greife diese Idee auf!

    AntwortenLöschen
  3. Also das ist eine schöne Idee, nur eine Sache fehlt mir in dem Beitrag und zwar ein Foto der fertigen Brownies :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat du natürlich Recht .... und das musste ich doch gleich ändern :-)
      Ich habe die Brownies halt recht klein geschnitten, sonst sind sie mir zu gross. Und sie schmecken richtig lecker :-)

      lg Favola

      Löschen
  4. Oh, das sieht wirklich lecker aus. Das möchte man am liebsten selbst behalten. :D
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)