Montag, 29. Dezember 2014

[Rezension] "Dark Wonderland 01. Herzkönigin" von A. G. Howard




Titel: Dark Wonderland. Herzkönigin
Reihe: Dark Wonderland, Band 1
Autorin: Anita Grace Howard
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: cbt (24. November 2014)
ISBN: 978-3570163191
Seiten: 464
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren





Ich muss zugeben, dass ich noch nie "Alice im Wunderland" gelesen habe. Ich kenne die Geschichte nur vom Film aus meiner Kindheit. Doch das Cover hat mich hier so gereizt, dass ich einfach herausfinden musste, was dahinter steckt.





Alyssa kann Blumen und Insekten flüstern hören, eine Gabe, die schon ihre Mutter um den Verstand brachte. Denn sie sind die Nachfahrinnen von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, kann Alyssa ihr Erbe nicht mehr leugnen, sie muss jenen Fluch brechen, den Alice damals verschuldet hat. Durch einen Riss im Spiegel gelangt sie in das Reich, das so viel finsterer ist, als sie es aus den Büchern kennt, und zieht dabei ihren besten Freund und geheime Liebe Jeb mit sich. Auf der anderen Seite erwartet sie jedoch schon der zwielichtige und verführerische Morpheus, der sie auf ihrer Suche leitet. Aber wem kann sie wirklich trauen?
(Bild- und Textquelle: cbt)



Einstieg ins Buch:
Seit meinem zehnten Lebensjahr sammle ich Insekten, nur so kann ich ihrem Geflüster ein Ende machen. Wenn ich einem Insekt eine Nadel durch die Eingeweide stosse, verstummt es ziemlich schnell. 

Alyssas Urururgrossmutter ist besagte Alice Liddell, besser bekannt als Alice im Wunderland. Seit damals lastet auf den weiblichen Familienmitgliedern ein Fluch. Alyssas Mutter ist in einer psychiatrischen Klinik und auch sie selber hört Insekten und Blumen sprechen. Als sich der Zustand ihrer Mutter drastisch verschlimmert, entscheidet sie sich, den Familienfluch zu brechen und das Kaninchenloch zu suchen.

Schon lange kennt sie die Geschichte von Lewis Carroll und als sie wirklich im Wunderland eintrifft, erkennt sie das meiste aus dem Buch. Doch sie realisiert schnell, dass nichts ganz so ist, wie sie es bisher angenommen hatte, denn allem Anschein nach hat Alice als Kind vieles nicht richtig wahrgenommen und Lewis Carroll hat vielleicht auch noch einiges anders interpretiert.

Und so ist"Dark Wonderland" wortwörtlich eine düstere Adaption des originalen Märchens. Ich finde es toll, wie A. G. Howard all diese Elemente von Lewis Carroll übernommen, abgeändert und an ihre neue, moderne Version angepasst hat. So hat sie eine düstere und mysteriöse Atmosphäre geschaffen, die mich total überzeugen konnte.

Die Geschichte wird aus der ich-Perspektive von Alyssa erzählt. Sie ist eine starke Persönlichkeit, was wohl aufgrund ihrer Familiensituation auch nötig ist. Sie ist mutig und recht rebellisch, was sie gleich sympathisch macht. Ihr zur Seite steht Jeb, ihr bester Freund, der sie liebevoll 'Skatergirl' nennt. Insgeheim ist sie schon seit langem in den attraktiven Jungen verliebt und man ahnt schnell, dass sich da im Wunderland wohl etwas anbahnen könnte.

Dort treffen die beiden dann auf Morpheus, der Alyssa irgendwie bekannt vorkommt. Anscheinend hat er sie oft in ihren Träumen besucht und ihr einiges beigebracht. Es ist sehr schwer zu durchschauen und Alyssa und auch der Leser weiss einfach nicht so recht, woran sie mit ihm ist. Doch sobald Alyssa in seiner Nähe ist, wird sie zur Marionette und fühlt sich stark zu Morpheus hingezogen. Dieses Liebesdreieck konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen und hat mich an manchen Stellen auch gestört.

Die Autorin punktet mit überbordender Fantasie, vielseitigen Charaktere, dieser tollen, düsteren Atmosphäre und unerwarteten Wendungen, so dass es einem beim Lesen ganz bestimmt nie langweilig wird. Mir persönlich waren einige Szenen etwas gar skurril, doch ich denke, dass sich jeder Alice-Fan auch gerne in Howards düstere Version entführen lässt. Aber auch für alle, die Carrolls Märchen nicht gelesen haben, ist "Herzkönigin" eine fantastische Reise.







"Dark Wonderland. Herzkönigin" ist ein toller Reihenauftakt. Howard interpretiert Carrolls Originalfassung ganz neu und taucht alles in eine düstere, mysteriös Atmosphäre, die zu überzeugen weiss. Obwohl es mir ab zu etwas gar skurril zu und her ging, bescherte mir die Nachfahrin von Alice Liddell kurzweilige Lesestunden.






         

  1. Herzkönigin (Splintered #1)
  2. ?     (Originaltitel: The Moth in the Mirror - Splintered #1.5)
  3. ?     (Originaltitel:  Unhinged - Splintered #2)
  4. ?     (Originaltitel:  Ensnared - Splintered #3)





© Pam Lary Photography

A.G. Howard wurde durch ihre Arbeit in einer Schulbibliothek zu "Dark Wonderland" inspiriert. Sie hatte sich schon immer gefragt, was wohl passiert wäre, wenn die gruselige Stimmung in Alice im Wunderland deutlicher zutage getreten wäre. "Dark Wonderland" ist ihr Tribut an Lewis Carroll. Wenn A.G. Howard nicht schreibt, liest sie, fährt Rollerblades, gärtnert und macht Urlaub mit ihre Familie - inklusive Ausflügen zu uralten Friedhöfen und von Geistern heimgesuchten alten Schulen, die ihr als weitere Inspiration dienen.
(Bild- und Textquelle: cbt)





Kommentare:

  1. Ich finde deine Zusammenstellung der Bilder zum Buch immer so gekonnt und erstklassig. Gut in Szene gesetzt und hervorragend fotografiert! Alle Achtung! Wie hast du das "Wortgebilde" gemacht? LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Verena

      Vielen lieben Dank für dein Kompliment. Das freut mich sehr zu lesen, denn ich investiere da wirklich relativ viel Zeit und habe extra für meine Bücherfotos einen speziellen Blitz bekommen, da ich ja meistens abends/nachts fotografiere, wenn die Kinder im Bett sind.
      Die Clouds erstelle ich mit wordle.

      lg Favola

      Löschen
  2. Halli hallo

    Hi, hi von mir hat es 3,5 Sterne vergeben da mich die Geschichte wirklich erst so auf den letzten 120 Seiten richtig fesseln konnte und mir viele Dinge einfach zu abgedreht und skurril waren.
    Ich werde es bei diesem Band belassen ( war eigentlich auch als Einzelband geplant ), mit dem Ende kann man ja gut leben, sowieso habe ich irgendwo munkeln gehört dass die Fortsetzungen evtl. nicht übersetzt werden....

    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Bea

      Ich muss mal schauen, was ich dann mit Band 2 mache ..... mir wurde übrigens gesagt, dass ich mir darum keine Sorgen machen müsse ;-)

      lg Favola

      Löschen
  3. Hi Favola, ich muss sagen, dass diese Cover mich im Englischen immer mega abgeschreckt haben. Ich wusste noch nicht einmal, worum es eigentlich geht :D Bis ich dann zufällig herausgefunden habe, dass es eine Art Alice-Geschichte ist. Und da ich alles, was mit Alice zu tun hat LIEBE komme ich an dem Buch wohl jetzt nicht mehr vorbei. Interessanterweise finde ich die Cover auch nicht mehr so schrecklich, sondern ziemlich gut.

    Merkwürdig, wie sich die Wahrnehmung verändert.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Carly

      Ja, das ändert sich wirklich manchmal .... mir ist es so mit dem Cover von "Daughter of Smoke and Bone" ergangen.
      Hier fand ich einfach auch die grünen Farben toll, warum mir die von Band 2 & 3 nicht mehr so zusagen.

      lg Favola

      Löschen
  4. Liebe Favola

    Vielen Dank noch einmal für eine tolle X-Mas-Swap Aktion, es hat mir grosse Freude bereitet die Karten zu basteln und natürlich auch, dass ich so tolle Post bekommen habe.

    Ich möchte dich herzlich einladen, bei meinem morgigen Lese-Miteinander mitzumachen. Es wird um 16.00 beginnen, aber es ist natürlich möglich, jederzeit einzusteigen.
    http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2014/12/ankundigung-6-gemutliches-lese.html

    Über deine Teilnahme und/oder ein wenig Werbung würde ich mich auf jeden Fall von Herzen freuen.
    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Livia

      Schön, dass du beim X-Mas Swap dabei warst.
      Vielen Dank für deine Einladung zum Lese-Miteinander. Leider ist das mit zwei Kindern nicht mehr wirklich gut möglich und ich muss verzichten. Ich muss heute sowieso die Wohnung auf Vordermann bringen, da morgen die ganze Verwandtschaft kommt ....

      lg Favola

      Löschen
  5. Ah wie schön! Das Buch spaltet seine Leser und ich freue mich über jeden, dem es auch so gut gefallen hatte wie mir ;) Es war einfach mal was anderes, sehr verrückt und sehr speziell. Aber auf eine gute Art und Weise. Bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Rezension, da hast du dir total viel Mühe gegeben ^^.
    Auf dieses Liebesdreieck bin ich auch schon gespannt, noch ist ihnen Morpheus nicht über den Weg gelaufen... Mal schauen, wie sehr es mich nerven wird xD.
    Und was ich gerade sehe: Die englischen Cover sind ja auch so wunderschön *-*

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)