Dienstag, 24. Februar 2015

gemeinsam lesen #101


eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei
die nun von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher weitergeführt wird



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Aktuell lese ich "Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb" von Tanya Stewner. Ich habe es gestern begonnen und bin nun auf der Seite 172.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Innerhalb kürzester Zeit warn wir klatschnass, doch wir rannten einfach weiter durch den Regen, lachend, Händchen haltend, plötzlich so unbeschwert und glücklich, als gäbe es nur diesen Moment, diesen einen Moment, in dem alles andere gleichgültig war - dass wir [...], dass uns das Leben kosmische Rätsel aufgegeben hatte und dass wir keinen blassen Schimmer hatten, wie es weitergehen würde.

(Wegen Spoilergefahr, habe ich einen Teil weggelassen.)


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Tanya Stewner kenne ich nur von der Schulbibliothek, da haben wir nämlich alle Liliane Susewind Bücher. Das ist nun meine erste Lektüre von ihr und bisher gefällt sie mir wirklich gut. Die Geschichte liest sich locker flockig, und hat einen kleinen, aber wichtigen Fantasyanteil, was mich ehrlich gesagt sogar etwas überrascht hat.
Zu Beginn lernen wir Juli, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, und ihre beste Freundin Whoopie kennen. Die beiden ordnen sich selber dem klassischen Nerdtum zu, könnten in vielen Dingen jedoch unterschiedlicher nicht sein. Juli hat einen IQ von 140 und in ihrem Kopf geht oft alles drunter und drüber. Böse Gedanken werden mit einem imaginären Minigolfschläger in ein tiefes Loch geschlagen, unerwünschte Gedanken unter einen braunkarierten Teppich gekehrt. Im Verdrängen ist unsere Protagonistin also eine wahre Meisterin. Wenn ihr dann trotzdem alles zuviel wird, zieht sie sich auf ihre Lichtung zurück. Dort kann sie zur Ruhe kommen .... wenn da nicht plötzlich ein mysteriöser, auffallend gut aussehender Junge auftauchen würde ....
Die Geschichte liest sich richtig toll. Tanya Stewners jüngstes Werk ist so ein Buch, das man am liebsten an einem Stück verschlingen möchte.


4.  Mit wem (ausser im Netz) tauschst du dich noch über deine Leseleidenschaft aus? Hast du gleichgesinnte Freunde im Familien- oder Bekanntenkreis?


In meiner Familie wurde schon immer viel gelesen - von irgendwoher muss ja meine Buchsucht stammen ....
So tausche ich mich ab und zu auch mit meinen Eltern über ein Buch aus.
Und dann habe ich natürlich auch sonst viel mit Büchern zu tun. Ich arbeite hobbymässig in einer kleinen Bibliothek mit. Ich betreue die Kinder- und Jugendabteilung und mache einmal die Woche Ausleihe. Und da tausche ich mich natürlich mit meinen drei Kolleginnen regelmässig und ab und zu auch mit Bibliotheksbesuchern über Gelesenes aus.
Zudem mache ich die Schulbibliothek und empfehle in diesem Rahmen den Lehrern ab und zu mal ein Vorlesebuch oder sie sprechen mich an, wenn sie etwas Spezielles suchen.



Habt ihr auch irgendwelche Verdrängungstaktiken wie Juli?
Mit wem tauscht ihr euch vor allem über Bücher aus?





Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich kenne bisher auch nur die Liliane Susewind Bücher von Tanya Stewner. Von "Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb" habe ich aber mittlerweile schon sehr viel gehört. Besonders das Cover gefällt mir richtig gut.

    Ich wünsche dir noch viel Spaß bei der Lektüre!:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-)

      Ich müsste vielleicht auch einmal eines von Liliane Susewine lesen. Bei den Schülerinnen kommen die Bücher ja sehr gut an.
      Das Cover von "Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb" gefällt mir auch sehr gut - und in echt noch viel mehr als so als Bild.
      Vielen Dank :-) Ich habe so das Gefühl, dass ich das Buch heute noch beenden werde.

      lg Favola

      Löschen
  2. Hey

    Na dann von wo kommt nur meine Buchsucht, in meiner Familie liest niemand wirklich :)
    Deine aktuelle Lektüre habe ich bei Lovelybooks gewonnen, freue mich schon riesig auf diese Leserunde!

    Liebste Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Denise

      Es scheint, als ob du dich irgendwo anders infizierst hättest .... ;-)
      Oh wie schön! Dann wünsche ich dir auch viel Spass mit dem Buch.

      lg Favola

      Löschen
  3. Hey,
    oh wie schön, in einer Bibliothek arbeiten war immer so ein Kindheitstraum von mir ;) Machst du das schon lange?
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna

      Ja, ich hatte gerade mein zwölfjähriges Jubiläum. Eigentlich erschreckend, wie lange ich das schon mache ;-) Aber es ist ein tolles Hobby und am Donnerstagabend habe ich dann immer mal zwei Stunden Ruhe. Das tut gut.

      lg Favola

      Löschen
  4. Hallo Favola,

    das Buch klingt wirklich interessant. Im Buchladen wäre mir das Cover wohl nicht aufgefallen, daher finde ich "Gemeinsam Lesen" immer so toll. So wird man auf Bücher aufmerksam, die man sonst nie bemerkt hätte.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Andrea

      Ja, da kann ich dir nur zustimmen. Man entdeckt wirklich und und wieder ein Schätzchen, das man sonst wohl übersehen hätte.

      lg Favola

      Löschen
  5. Ich lese das Buch auch gerade, bin aber noch recht weit vorne. :)
    Bei mir ist es auch schon das zweite Buch der Autorin. Ihr Debüt "Das Lied der Träumerin" hab ich bereits vor ein paar Jahren gelesen und kann es dir sehr empfehlen, wenn dir dieses Buch auch gefällt. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Nicki

      Ja, zu "Das Lied der Träumerin" habe ich auch schon positive Meinungen gehört. Ich werde es mir bestimmt einmal merken. Ich habe die erste Hälfte des Buches fast an einem Stück gelesen. Ich bin gespannt, was da noch alles kommt. Anjano ist wirklich sehr mysteriös.

      lg Favola

      Löschen
  6. Uhh schönes Cover und es klingt vielverprechend. Danke für den tollen buchtipp

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Inka

      Immer gerne :-)
      Und ja, das Cover ist wirklich wunderschön. So schön verträumt, verspielt. Spricht die Zielgruppe bestimmt an (und mich auch) :-)

      lg Favola

      Löschen
  7. In einer Bibliothek würde ich auch gerne mal arbeiten! :-) Ich bin gelernte Buchhändlerin, aber ich würde auch gerne mal einen anderen "Buchberuf" kennenlernen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mikka

      Ich bin ja eigentlich Lehrerin. Seit ich Mama bin, unterrichte ich aber nur noch einzelne Lektionen und das ist recht stressig. Da habe ich mir auch schon vorgestellt, dass es viel entspannter wäre, wenn ich in einem Buchladen arbeiten würde ;-)

      lg Favola

      Löschen
  8. Huhu Favola,

    oh das Cover deines aktuellen Buches ist richtig schön *---*
    Und auch sonst hört es sich gar nicht schlecht an :) Viel Spaß noch beim Lesen :)

    Deinen Hobbyberuf finde ich richtig klasse :)

    Liebste Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nenya

      Ja, das Cover gefällt mir auch so gut. So richtig schön verträumt, verspielt .... und bisher gefällt mir auch der Inhalt wirklich super.

      Ja, mein Hobby Bibliothek finde ich auch toll :-) Früher habe ich mir immer vorgestellt, dass ich dann einmal in einer Bibliothek mitarbeiten möchte, und dann hat das spontan und viel früher schon geklappt.

      lg Favola

      Löschen
  9. Huhu :)

    das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste und ich bin total gespannt auf das Buch.
    Ich finde es ja toll, dass du in einer Bibliothek arbeitest. Dann kann man sich bestimmt prima austauschen :)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sine

      Dann freu dich schon auf das Buch. Mir gefällt es bisher wirklich gut.
      Ja, dieser Abend in der Bibliothek tut mir immer gut. Eintauchen in die Bücher und mal 2h Ruhe von den Kindern :-)

      lg Favola

      Löschen
  10. Halli hallo
    Meine Eltern und meine drei Schwestern lesen alle gerne, jedoch eher unterschiedliche Genres ( Dystopien und Fantasy lese nur ich ;) ) dennoch sind Bücher schon immer wieder ein Thema.
    Eine Arbeit in der Biblio würde mich auch reizen...

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Bea

      Ja, meine Familie liest auch andere Genre. Mein Vater liest ausschliesslich Krimis & Thriller, meine Mutter auch noch sonst zeitgenössische Romane. Der mittlere Bruder liest dann auch sehr gerne Klassiker und etwas höhere Literatur .... Mit Fantasy und Science Fiction hat sonst auch niemand etwas am Hut ;-) Wir sind halt jung geblieben :-)
      Hat es bei euch in der Gegend keine Bibliothek, in der du mitwirken könntest?

      lg Favola

      Löschen
    2. In der Stadtbiblio nehmen sie Niemanden, das sie schon genügend Kiddis haben, die dort einen Wochenplatz haben.
      Eigentlich könnte ich mal in unserer Schule nachfragen.....
      Liebe Grüsse
      Bea

      Löschen
    3. Ach, was machen die Kids denn da an einem Wochenplatz?

      Löschen
  11. Hey Favola,

    das ist toll wenn man sich mit anderen Menschen über Bücher austauschen kann.
    Ich habe ja selbst eine Zeit lang in einer kleinen Buchhandlung gearbeitet und fand es immer super spannend mit Fremden über Bücher zu quatschen. Daraus ergeben sich manchmal echt tolle Gespräche. Das vermisse ich am meisten seit der Laden geschlossen wurde.

    Ganz liebe Grüße
    Janina von
    Auszeit

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Favola,

    ein Traum: In einer Bibliothek zu arbeiten (wenn sie bei den bevorzugten Genres gut bestückt ist). Ich glaube, dann könnte ich nicht mehr arbeiten sondern würde nur noch lesen.
    Ich tausche mich hauptsächlich über das Netz aus, da ich im Bekanntenkreis kaum Leseratten habe. Danke an alle Blogger!

    LG Der Lesefuchs

    AntwortenLöschen
  13. Huhu liebe Favola! :)

    Dein aktuelles Büchlein hab ich mir auch schon öfter angesehen, doch so ganz konnte mich der Klappentext dann doch nicht überzeugen. Da bin ich wirklich schon gespannt auf deine Rezi, vor allem da dir das Buch bisher so zusagt. :) Na vielleicht wird es ja doch bald bei mir einziehen. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  14. Huhu Favola,
    dein Buch klingt so interessant, dass es direkt auf meine Wuli gewandert ist.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. ...mensch... ist ja hier wie bei Alex... erstmal ne viertel Stunde runter scrollen... :D
    Hallo Favola :)
    Das ist dann jetzt der zweite lange Satz den ich heute sehe, da bin ich mit meinen vier Worten echt gut weggekommen. :D Aber mal im ernst, wie lang ist denn bitte der Satz und du hast schon was weggenommen... o.O
    Ich bin sehr gespannt, wie deine Meinung zu dem Buch ausfallen wird. Ich schleiche auch schon drum herum... hört sich bisher wirklich gut an. Wünsch dir noch viel Spaß beim lesen. ♥

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  16. Hey!
    Das Buch hört sich wirklich gut an. Das muss ich mir mal merken. Julis Art finde ich gut. Ich stelle mir immer vor, dass ich böse Gedanken im Bauch sammle und dann schnell aus mir rausschleudere. Manchmal hilft es, manchmal nicht.

    Ich habe leider im echten Leben nicht wirklich jemanden mit dem ich igut über Bücher reden kann. Ich liebe den Austausch mit euch allen im Internet.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  17. Huhu,
    das Buh hört sich spannend an und als Coverfreak gefällt mir auch das Cover ;)
    In ner Bibliothek arbeiten ist bestimmt toll. Umgeben mit dem, was man gerne hat ;)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    das Buch habe ich jetzt schon öfter gesehen, aber mich noch nicht so genau damit befasst. Aber dass, was du schreibst klingt gut. Und das Cover ist auch toll.
    In einer Bibliothek arbeiten würde ich auch gerne.

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,
    das Buch habe ich jetzt schon öfter gesehen, aber mich noch nicht so genau damit befasst. Aber dass, was du schreibst klingt gut. Und das Cover ist auch toll.
    In einer Bibliothek arbeiten würde ich auch gerne.

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)