Dienstag, 21. April 2015

gemeinsam lesen #109


eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei
die nun von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher weitergeführt wird





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich bin mir sicher, dass momentan einige das gleiche Buch wie ich lese, denn meine aktuelle Lektüre ist "Schnee wie Asche" von Sara Raasch. Ich bin auf Seite 118.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Dies ist der Augenblick, in dem er uns entweder bespucken und etwas Abfälliges über die barbarischen Jahreszeiten äussern oder uns helfen wird.



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


"Schnee wie Asche" ist momentan auf sehr vielen Blogs präsent. Der Grund dafür ist wohl, dass das Original hohe Wellen geschlagen hat und sehr gelobt wurde. Mich hat einmal mehr vor allem auch das Cover angesprochen.
Die Trilogie ist im High Fantasy angesiedelt, was uns auch die Karte vorne drin beweist. Die Welt, die Sara Raasch entworfen hat, ist sehr faszinierend. Auf Primoria gibt es acht Länder. Vier davon sind Rhythmusländer, in denen sich die Jahreszeiten wie wir es kennen abwechseln. Die vier Länder im Süden sind je eine Jahreszeit. In diesen Ländern herrscht nur diese eine Jahreszeit und auch die Einwohner passen optisch dazu. So sind die Winterianer sehr hellhäutig, blauäugig und haben weisse Haare.
In "Schnee wie Asche" stehen bisher vor allem Frühling und Winter im Vordergrund. Vor sechzehn Jahren hat nämlich Frühling Winter überfallen, die meisten Winterianer als Arbeiter entführt, die Königin getötet und die Magsignie, ein Amulett mit dem die Magie verstärkt werden kann, zerbrochen und versteckt. Heute sind gerade noch acht Winterianer frei und versuchen verzweifelt, die beiden Hälften des Amuletts zurückzubekommen, um wenigstens einen Teil ihrer Macht wiederzuerlangen.
Eine von ihnen ist Meira, ein Waisenmädchen, das an der Seite des nächsten Königs eine Kampfausbildung geniesst und unbedingt ihren Beitrag leisten möchte, endlich auch auf Mission geschickt werden möchte. Sie ist eine Kämpferin, hat es aber als 'unbedeutendes' Mädchen nicht einfach.

Trotz der vielen Namen und Begriffe kommt man recht leicht in die Geschichte rein und findet sich auf der Weltkarte zurecht. Es ist angenehm geschrieben und die Idee mit den Jahreszeiten gefällt mir bisher wirklich gut.



4. Dass wir alle begeisterte Bücherwürmer sind und lesen, was wir so in die Finger bekommen, wissen wir ja... ;) Aber gibt es auch (bestimmte, gewisse) Bücher, die wir niemals lesen würden? Wenn ja, welche sind das und warum?


Ich kann ja auf eine recht vielseitige Lesebiografie zurückblicken, denn mein Lesegeschmack hat sich immer mal wieder verändert. Was aber für mich nicht sein muss ist Gay Romance, solche Groschenromane vom Kiosk, extremste Horrorbücher, bei denen mich schon das Cover ekelt oder das Zivilgesetzbuch.




Welches Genre, welche Bücher lest ihr gar nicht?






Kommentare:

  1. Hallo Favola,

    wie kommst Du nur darauf, dass das Zivilgesetzbuch nicht eine Lektüre wert wäre ;)
    Herzlich gelacht ...

    LG
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna

      Vielleicht habe ich da jetzt einfach zu viele Vorurteile, aber ich stelle es mir doch sehr trocken vor diese 1000 Seiten hintereinander zu lesen ;-)

      lg Favola

      Löschen
  2. High Fantasy. Soso. Mh ... ich warte mal ab was du und eine Hand voll anderer so sagen. ;) ♥

    Was du niemals nie lesen würdest. Ja. Also. Horror kann ich total nachvollziehen. Diese Groschenromane vom Kiosk ist da schon schwieriger ... denn das Prinzip dieser Bücher lässt sich auf ein paar LYX Reihen anwenden, wenn es auch nicht das selbe Genre ist. Aber Dr. XY auf Berg AB und seine Liebschaft mag ich auch nicht lesen, das macht meine Mama schon. Gay Romance gefällt mir überraschend gut. Ich habe sogar schon Fantasy Gay Romance gelesen und das was ebenfalls klasse. Aber ich kann schon verstehen, wenn das nicht jedem zusagt. :) Bleibt ja mehr als genug potenielles Lesefutter übrig.
    Ich persönlich tue mich oft schwer mich Jugendthrillern, wobei ich nicht mal sagen kann, was genau mir da meist nicht dran gefällt. :o

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sarah

      Ja, mit den Groschenromanen meine ich schon den Bergdoktor und co., darum habe ich auch extra am Kiosk angehängt.
      Jugendtriller lese ich zwischendurch mal ganz gerne, gerade letzte Woche habe ich "Bis aufs Haar" gelesen, was mir sehr gut gefallen hat. Liest du denn sonst gerne Thriller?

      lg Favola

      Löschen
    2. Ich lese eher aus dem Genre Romantic-Thrill, vieles geht bei mir da Richtung militäry. :) Autoren wie Michelle Raven und Stefanie Ross sind da meine Lieblinge. Das hängt bei mir stark am LYX Verlag, weil ich dadurch damals zu dem Genre kam. Aber auch die Navy Seal Reihe von Suzanne Brockmann bei Mira war toll ("Operation Heartbreakter"), diese sind jedoch stärker auf Liebe ausgelegt.

      Heiße Typen beim FBI & Co. sind auch gerne gesehen. Ich lese sowohl gerne die Infos zu den Ermittlungen, auch was bspw. die Navy und so betrifft (Einsätze, Kenntnisse, Strategien, ...), als natürlich auch die Liebesgeschichte. Je spannender desto besser. ^_^ Natürlich!

      Reihe Thriller sind wieder nicht so meins. Da fehlt mir wohl einfach die Liebesgeschichte. Irgendwas brauche ich, damit es mich packt und, ich weiß nicht, ... es gefällt mir sonst nicht so. Jedenfalls hab ich noch keins erlebt.

      Jugendthriller-mäßig habe ich glaube ich als letztes Night School gelesen. War ganz cool, aber insgesamt fand ich das eher Mittelmaß. Ich weiß ja, dass viele total von der Reihe schwärmen. Ich hatte noch so eins zwei andere JT, aber das ist alles irgendwie nicht 100pro meins. Also lasse ich es. Es sei denn ich greif mal wieder unwissentlich zu sowas. :D

      Löschen
    3. Hm, gehört denn "Night School" wirklich zu den Jugendthrillern? Ich habe den ersten Band gelesen und dann noch 2 und 3 als Hörbuch gehört und würde die schon in den Bereich Spannung tun, aber nicht Thriller.

      Welches Buch würdest du mir mir als Romantic-Thrill-Anfänger zum Einstieg empfehlen?

      lg Favola

      Löschen
    4. Pfff. Einstiegsdroge? Poah. Schwierig. *ins Regal starr* ... Mit kleinem Thrill Anteil die "Operation Heartbreakter"-Reihe von Suzanne Brockmann (recht dünn) und mit etwas mehr Militär (Navy Seals ♥) empfehle ich Stefanie Ross "DeGrasse"-Reihe. Band 1 "Luc - Fesseln der Vergangenheit". Kannst sie dir ja mal angucken. Letztere geht um die DeGrasse Brüder. Der eine ist Seal, der andere Anwalt, wieder einer Jormalist ... da gibts 5 Bände, da 5 Brüder und ich habe bisher 3 gelesen und bin begeistert. :) Kannst sie dir ja mal angucken. Inhalt, Leseprobe. Das hilft ja meist bei der Auswahl. :D

      Löschen
  3. Halli hallo

    Ich konnte schlussendlich nicht widerstehen und habe mir " Schnee und Asche" gestern bestellt.
    Auch wenn nicht so ein Hype um das Buch gemacht worden wäre hätte es mich sehr angesprochen ;)

    Was würde ich nie lesen? Mmmm sage niemals nie, aber zum jetzigen Zeitpunkt würde ich auch sagen Hardcore- Horror/ Thriller, Gay und Lesbian- Romance, Groschenromane und auch " Shades of Gray und Co sind nicht so Meins ;)

    Ich lese zur Zeit gerade " Eden Academy"
    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Bea

      Hihi, habe ich es doch geahnt ;-)

      Und wie liest sich denn "Eden Academy"? Das Buch steht nämlich auch noch auf meinem Wunschzettel.

      lg Favola

      Löschen
    2. Also bis jetzt nicht schlecht;)
      gar nix in die Richtung wie andere Academy- Bücher ;)

      Löschen
    3. Ok, dann darf es mal auf der Wunschliste bleiben :-)

      Löschen
  4. Huhu Favola,

    Dein Buch ist mir schon Öfter begegnet, ich finde es auch sehr ansprechend (Story und Cover), aber eingezogen ist es bisher noch nicht bei mir :) setze es aber gleich mal auf meine Wunschliste.
    Hoffe es gefällt Dir weiterhin so gut und wünsche Dir eine tolle Lesezeit!
    Sonnige ☼ Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Tanja

      Schön, dass du "Schnee wie Asche" auf die Wunschliste genommen hast. Ich habe das Buch inzwischen beendet, konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

      lg Favola

      Löschen
  5. Hallo Favola,

    das Buch ist ja auch auf meiner Wunschliste und ich bin sehr gespannt auf deine Rezi dazu. :) Das Cover finde ich auch echt toll. :)

    Gesetzesbücher würde ich wohl auch eher nicht lesen, obwohl es manchmal ganz hilfreich ist, ins BGB oder AGB zu schauen, und seine Rechte zu kennen bzw. nachzuschauen. ;) Ich hatte aber auch mehrere Semester Recht während des Studiums, dadurch ist das für mich nicht ganz so schlimm, ein Gesetz zu lesen bzw. kein Chinesisch rückwärts. :)


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Anna

      Ich konnte "Schnee wie Asche" nicht mehr aus der Hand legen und so habe ich es heute Morgen beendet. Es hat mir wirklich gut gefallen. Meine Rezension wird hoffentlich bald online gehen.

      lg Favola

      Löschen
  6. Oje, da hat mich deine Lektüre ja kalt erwischt. High Fantasy ist so gar nicht meins, obwohl ich sagen muss, dass es da sehr gute Bücher gibt. Es ist eben einfach nicht mein Ding. Gesetzestexte muss ich auch nicht unbedingt lesen. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Satz

      Ach, so zwischendurch lese ich ganz gerne einmal High Fantasy. Und ich muss sagen, dass ich in "Schnee wie Asche" wirklich schnell reingekommen bin. Sonst muss man sich ja doch recht lang einlesen, doch Sara Raasch hat das doch einer komplexen Welt gut gemeistert.

      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)