Samstag, 20. August 2016

[Aktion Stempeln] Rückblick auf August 2014


Der August liess mir bisher kaum Zeit, um in Ruhe zurückzublicken. Erst waren wir ja zwei Wochen in Südfrankreich. Kaum aus dem Urlaub zurück, musste ich die Kids zu meiner Mutter bringen, da für mich zwei schulinterne Arbeitstage anstanden. Dann hatte ich einen Tag Zeit, um etliche Besorgungen zu machen, bevor dann Freitag bis Sonntag das Hochzeit meines Bruders anstand. Und die letzte Woche war dann die Woche der ersten Male .... Am Montag wurde meine Tochter eingeschult, am Dienstag hatte Junior seinen ersten Kindergartentag und am Mittwoch startete dann meine Weiterbildung. Nun hoffe ich, dass langsam aber sicher wieder etwas Ruhe und Alltag einkehrt, so dass ich wieder etwas mehr Zeit für meinen Blog finde.

Im August 2014 habe ich insgesamt neun Bücher gelesen, leider musste ich einmal mehr, öfters den roten Stempel zücken:


Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wo ich "Die fünfte Welle" von Rick Yancey damals gelesen habe: nämlich auch in Südfrankreich. Vor zwei Jahren waren wir jedoch an der Côte d'Azure. 
Rick Yancey hat hier ein düsteres Endzeitszenario geschaffen, das sehr durchdacht und realistisch ist. Dazu kommen starke Charaktere und einige Überraschungsmomente, die bei mir punkten konnten. So freue ich mich schon auf den Oktober, denn dann wird "Der letzte Stern", das Finale der Trilogie, erscheinen.

"Real. Nur für dich" war die Liebesgeschichte zwischen dem Boxer Remy und seiner Physiotherapeutin Brooke. Sie ist recht typisch für das Genre und beinhaltet auch keine grosse Überraschungen, so dass ich mich an die Handlung noch gut erinnern kann. Kurzweilige und prickelnde Lektüre für zwischendurch.

Ich mag Sarah Ocklers locker anmutende Geschichten mit Tiefgang. Sie bewegt sich mit "Der Geschmack des Sommers" auf einem schmalen Grat. Gekonnt hält sie die Balance zwischen Freundschaft und Zwist, zwischen schönen Kindheitserinnerungen und aktuellen Konflikten, zwischen leichter Liebesgeschichte und geheimnisvollem Familiendrama.

Leider konnte Robison Wells nicht an seinen so vielversprechenden ersten Band anknüpfen. 
Er hat zwar auch in "Ihr seid nicht allein" einige interessante Ideen, doch wirklich zu fesseln wusste mich die Geschichte nicht. Erst kurz vor Ende wurde die Spannung angezogen, die Auflösung hat mich dann jedoch etwas sprachlos zurück gelassen. Und genau das ist wohl auch der Grund, warum ich mich noch gut an das Buch erinnern kann ..... schade, schade ....


Trotz Amanda Hockings flüssigem Schreibstil und den schillernden Sirenen konnte mich "Watersong. Todeslied" leider nicht wirklich überzeugen. So dümpelten Gemma und Harper eher in seichten Gewässer als dass sie die Strömung ausnutzen um Fahrt aufs Ziel aufzunehmen. 
Tja und leider ist die Reihe nun wohl auf Grund gelaufen, denn obwohl "Elegy" 2014 erschienen ist, ist von der Übersetzung noch nichts in Sicht.

Tja, wenn ich den Titel "Sannah & Ham" höre, dann erinnere ich mich noch an zwei Dinge: an das Cover und dass ich gemeinsam mit Marie damals eine etwas andere Rezension geschrieben habe. Inhaltlich ist da eigentlich nichts hängengeblieben.

Von den Rockstars habe ich wahrscheinlich einfach zu viel gelesen. Da die meisten Bände in etwa gleich ablaufen, finde ich es schwierig, mich nun an die einzelnen Geschichten zu erinnern. So war auch "Rockstar weiblich sucht" kurzweiliges Lesefutter für zwischendurch, was es ja auch braucht.

Und auch "Verliebt in der Nachspielzeit" verbuche ich unter kurzweiliges Lesefutter. Ich weiss noch, dass ich Poppy J. Andersons ersten Band sehr schnell verschlungen habe und dass der Protagonist Footballspieler war. Aber sonst .... 

Nachdem mich Tahereh Mafi mit "Zerstöre mich" wirklich überzeugen konnte, hatte ich mir viel von "Vernichte mich" versprochen. Ich hatte mir erhofft, Adam besser kennenzulernen, dass er mehr Konturen bekommt. Leider muss ich sagen, dass "Vernichte mich" für mich eher belanglos war und es diese Kurzgeschichte meiner Meinung nach nicht gebraucht hätte. Als kleine Auffrischung vor dem grossen Finale fand ich sie jedoch recht praktisch.


Welche der Bücher habt ihr auch gelesen?
Könnt ihr euch noch an den Inhalt erinnern?

Kommentare:

  1. Guten Morgen Favola,

    an die fünfte Welle erinnere ich mich auch noch recht gut - da habe ich aber auch erst vor kurzem den Film gesehen. :)

    Zerstöre mich habe ich gelesen, auf Vernichte mich aber verzichtet, da ich hier viel schlechtes dazu an Meinungen gehört habe. :( Und anscheinend ist es ja wirklich nicht notwendig.

    Das Buch von Sarah Ockler liegt bei mir noch auf dem SuB. :) Mal sehen, wann ich dafür Zeit finde.


    Alles Liebe,
    Anna

    PS: Nach der Rückkehr aus dem Urlaub ist es meistens turbulent und man muss erst einmal wieder den Rhythmus finden - ging mir auch so! Aber es sind auch schöne erste Mal bei dir dabei - das ist doch toll! :)

    AntwortenLöschen
  2. Die einzigen beiden Bücher, die ich davon gelesen habe, sind Sannah & Ham und das Rockstar Buch und da geht es mir genauso wie dir. Bei ersterem kann ich mich leider an rein gar nichts mehr erinnern, bei der Rockstar-Reihe kann ich auch die Bände nicht auseinander halten und bestimmen, um wen es da noch mal ging. Dafür waren die Bücher aber sehr kurzweilig und spaßig, wie du schon sagst :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Verliebt in der Nachspieltzeit war auch mein erstes Buch von Poppy. Ich liebe diese Geschichte um Hanna noch immer und kann mich noch an recht viel erinnern. Ich will hier aber nicht spoilern ;-) Ich LIEBE dieses Buch.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Favola,

    von all den Büchern habe ich `nur´ "Die fünfte Welle" gelesen und dies schon vor zwei Jahren. Dennoch könnte ich bei diesem Buch den grünen Stempel draufsetzen, da ich mich noch genau an dieses Leseerlebnis erinnern kann. Ich hatte das Buch sogar zwischen meinen Erledigungen in der Hand.^^ Viele Pluspunkte hast du dazu ja schon aufgeführt. Ich bringe noch den Schreibstil dazu, denn der hatte mich gefesselt.

    Jetzt sag, ich war doch auch in Südfrankreich. Warum haben wir uns nicht gesehen ?

    Aber während meiner Sommerpause hat Blogger ein paar Änderungen vorgenommen. Nun musste ich heute schon mehr als ein Mal feststellen, dass ich in einigen Followerlisten nicht mehr vertreten bin. Dies habe ich gleich ausgebügelt, schliesslich lese und kommentiere ich gern bei dir. Aber ich habe dich ja auch in meiner Blogroll. Verpasst wird hier nichts. ;-)

    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!

    Oh ja, die 5. Welle, aber ehrlich gesagt kann ich mich da nur so gut dran erinnern, weil ich zwischenzeitlich auch den Film dazu gesehen hab :D

    "Ihr seid nicht allein" hab ich nicht gelesen, weil ich da schon den ersten Band abgebrochen habe, den fand ich irgendwie langweilig ...

    Alle anderen kenne ich nicht - aber es hält sich ja bei dir ganz gut die Waage :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)