Mittwoch, 21. Juni 2017

[Rezension] "Zimt und zurück" von Dagmar Bach






Titel: Zimt und zurück
Reihe: Die vertauschten Welten der Victoria King, Band 2
Autorin: Dagmar Bach
Verlag: FISCHER KJB (23. Februar 2017)
Genre: humorvoller Jugendroman, Fantasy
ISBN: 978-3737340489
Seiten: 368
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren



Dagmar Bach hatte mich mit dem ersten Band "Zimt und weg" köstlich unterhalten. Der Trilogieauftakt war ein humorvolles Jugendbuch allererster Sahne und ehe man sich versah, war das Buch auch schon verschlungen. So freue ich mich schon riesig auf die Fortsetzung.




Seit Vicky in Parallelwelten springen kann, ist ihr Leben ganz schön kompliziert geworden. Trotzdem schwebt Vicky auf Wolke Sieben, denn sie ist seit kurzem mit Konstantin zusammen, dem coolsten Jungen der ganzen Schule. Aber wie verhält man sich eigentlich, wenn man einen Freund hat? Vielleicht ist so ein Parallel-Ich sogar ganz praktisch – damit kann sie nämlich in der Parallelwelt »üben«, ein bisschen weniger schüchtern zu sein! Aber Vicky hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht. Denn das hält für sie eine ganz schön große Überraschung bereit, als sie aus ihrer ganz persönlichen »Test-Umgebung« zurückkehrt ...
(Textquelle: Fischer KJB)





Einstieg ins Buch:
Ein kräftiger Windstoss blies mir plötzlich ins Gesucht, und ich stolperte erschrocken.
Was war denn jetzt los? Hatte ich nicht vor einer Sekunde noch in meinem kuschligen Bett gelegen?


Dagmar Bach hatte mich mit ihrem ersten Band "Zimt und weg" köstlich unterhalten. Der Trilogieauftakt war ein humorvolles Jugendbuch allererster Sahne und ehe man sich versah, war das Buch leider auch schon verschlungen. So freute ich mich riesig auf die Fortsetzung und ich kann euch jetzt schon verraten, dass mit "Zimt und zurück" mindestens so gut gefallen hat.

Sofort habe ich mich in den vertauschen Welten der Victoria King wieder zurecht gefunden und spürte schon nach wenigen Seiten, dass ich hier wieder einmal ein humorvolles Wohlfühlbuch der Sonderklasse in der Hand hielt. 
Auch im zweite Band riecht Vicky Zimtschnecken, doch sie tauscht dieses Mal nicht mit Tori aus "Zimt und weg" die Plätze sondern mit Parallelwelt-Victoria. So ist der erste Band im Grunde genommen in sich abgeschlossen, was einem den Einstieg ins Buch sehr leicht macht.

Vicky ist inzwischen 15 Jahre alt geworden und seit kurzem mit Konstantin zusammen. Die Beziehung der beiden nimmt einigen Platz in Anspruch, kommt aber ganz ohne Drama aus und ist erfrischend realistisch. Vicky pendelt nämlich zwischen Wolke 7 und Unsicherheit hoch 2 hin und her. Konstantin ist einfach toll, aber wie funktioniert so eine Beziehung eigentlich? Und wie genau küsst man? Sie findet sich einfach zu schüchtern. Warum also nicht ihre Sprünge ausnutzen und in der Parallelwelt ein bisschen üben? Doch damit bricht das Chaos aus und sie bringt ihre Doppelgängerin in die eine oder andere peinliche Situation.

Und wieder einmal dachte ich daran, wie mächtig doch das oft belächelte Schicksal war. Denn dass es so etwas gibt, daran glaubte ich auf jeden Fall, und nach allem, was mit in den letzten Wochen passiert war (die ganze Springerei und so), noch viel mehr.
Denn was wäre eine Welt ohne Schicksal?

Auch "Zimt und zurück" ist wieder köstlich unterhaltsam und zaubert einem ein ums andere Mal ein Schmunzeln aufs Gesicht. Wir treffen altbekannte Charaktere und lernen neue kennen. So taucht Tante Polly im Prinzessin-Elsa-Nachthemd auf, ihre Grosseltern setzen sich beim romantischen Open-Air-Kino-Date zu Vicky und Konstantin auf die Picknickdecke und 'Röschen' treibt im heimischen Bed & Breakfast alle fast in den Wahnsinn. 

Dagmar Bach bietet einmal mehr eine turbulente, originelle und lustige Geschichte, die man nicht mehr aus der Hand legen möchte und die einen etwas wehmütig zurück lässt, weil sie viel zu schnell fertig ist. Nur gut, dass im September das Finale der Zimt-Trilogie erscheint.




originell, charmant, humorvoll
Auch "Zimt und zurück" liest sich locker flockig und versüsst einem den Alltag mit viel Humor. Dagmar Bach hat ein Wohlfühlbuch der Extraklasse geschaffen, aus dem man einfach nicht mehr auftauchen möchte. 
Bitte mehr davon!









      
  1. Zimt und weg     →  meine Rezension
  2. Zimt und zurück
  3. Zimt und ewig     (Erscheinungstermin: 21. September 2017)







Dagmar Bach, Jahrgang 1978, war schon immer der festen Überzeugung, dass es mehr als ein Universum geben muss. Denn manchmal passieren ihr so merkwürdige Dinge, dass die ganz klar aufs Konto eines ihrer Parallel-Ichs gehen. In einer dieser Welten war sie außerdem Innenarchitektin und schrieb jahrelang auf so ziemlich alles, was ihr unter die Finger kam. Heute ist sie glücklich, im Schreibuniversum ihr Zuhause gefunden zu haben und sich nur noch ihrer großen Leidenschaft des Geschichtenerzählens widmen zu können. Dagmar Bach lebt mit ihrer Familie in München.

(Textquelle: Fischer Verlage)



Dagmar Bach hat sich mir auch schon als B-Sagerin zur Verfügung gestellt:




© Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Die Reihe klingt zuckersüß :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Binzi
      Oh ja, das ist sie definitiv. Wenn du zum Beispiel gerne Kerstin Gier liest, kann ich dir die Trilogie nur empfehlen.
      lg Favola

      Löschen
  2. Hach, das klingt wirklich herzallerliebst. Muss mir mal den ersten Teil genauer ansehen.

    Jennifer Nivens "All die verdammt perfekten Tage" konnte mich zugegebenermaßen ja nicht ganz überzeugen, aber deine Rezension zu diesem Buch von ihr klingt einfach zu gut! Das behalte ich sicherlich im Auge, danke dafür. :)

    Ich veranstalte anlässlich meines 7-jährigen Blogjubiläums momentan ein Gewinnspiel. Vielleicht möchtest du ja auch mal vorbeischauen: http://fearsomeangel.blogspot.de/2017/06/giveaway-7-jahre-maison-des-livres.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livi

      Aber Jennifer Niven hat doch nichts mit "Zimt und zurück" zu tun. Da verstehe ich den Vergleich gar nicht ....
      Auf jeden Fall kann ich dir die Zimt-Trilogie nur empfehlen.
      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)