Mittwoch, 12. Oktober 2016

[Rezension] "Zimt und weg" von Dagmar Bach





Titel: Zimt und weg
Reihe: Die vertauschten Welten der Victoria King, Band 1
Autorin: Dagmar Bach
Genre: humorvoller Jugendroman
VerlagFISCHER KJB (28. Juli 2016)
ISBN: 978-3737340472
Seiten: 320
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren








"Zimt und weg" wurde mir von Verlagsseite empfohlen und darauf kann ich mich immer verlassen.




Eines Tages findet Victoria sich an einem ihr vollkommen fremden Ort wieder. Zum Glück dauert das nur ein paar Sekunden, und dann ist sie wieder zurück in ihrem normalen Leben. Aber dann passiert es immer häufiger – und dauert immer länger! Was ist da los? Ihre Freundin Pauline ist überzeugt, dass Vicky in Parallelwelten springt, aber kann das wirklich sein? Und was hat es mit dem intensiven Duft nach Zimt auf sich, der diese seltsamen Sprünge ankündigt? Und wer, verflixt nochmal, nimmt ihren Platz ein, solange sie selbst weg ist, und bringt dort alles durcheinander? Und schnell weiß keiner mehr, wereigentlich wo in wen verliebt ist.
(Bild- und Textquelle: Fischer KJB)




Einstieg ins Buch:
Das letzte woran ich mich erinnern konnte, war, dass ich in der Damenumkleide unseres Schwimmbads stand und versuchte, mit einem grobzinkigen Kamm meine nassen Haare zu entwirren.

Schöne Bücher lassen mein Herz höher schlagen. Mit "Zimt und weg" war es Liebe auf den ersten Blick, denn es ist nicht nur innen schön gestaltet, sondern verzaubert auch mit dem transparenten Schutzumschlag, mit dem man eines der Mädchen wegzaubern kann. 
Und genau dieser Punkt passt perfekt zum Inhalt, denn Vicky springt seit ihrem zwölften Geburtstag in Parallelwelten und zwar immer, wenn sie Zimtschnecken riecht. Diese Idee ist so süss, dass ich jedes Mal, wenn ich mich mit dem Buch befasse, selber den Backofen aufheizen muss.

Es war wieder geschehen.
Zum dritten Mal in den letzten zwei Wochen.
Zum elften Mal in den letzten drei Monaten.Und zum ungefähr achtundzwanzigsten Mal seit meinem zwölften Geburtstag.     (Seite 7)

Zu Beginn wird Vicky von ihrer besten Freundin Pauline dazu aufgefordert, ein Logbuch über ihre Sprünge zu führen. Diese Einträge bringen eine tolle Abwechslung in die Geschichte und sind so witzig verfasst, dass man jedes Mal schmunzeln muss. 
Auch sonst ist "Zimt und weg" gespickt mit Situationskomik, so dass man wirklich köstlich unterhalten wird. 

Durch die ich-Perspektive lernt man Vicky und ihr Umfeld sehr schnell kennen. Dagmar Bach hat ihre Charaktere liebevoll ausgearbeitet, die auf mich authentisch wirkten. So wachsen einem die Figuren schnell ans Herz und die Seiten fliegen fast zu schnell vorüber.

Die Sache mit den Sprüngen in die Parallelwelt ist zwar nichts Neues, wird von der Autorin aber toll ausgearbeitet. Gut gefallen hat mir auch, dass der Schwerpunkt trotzdem in der 'richtigen' Welt von Victoria ist. Kein Wunder, dass der Zimtschneckengeruch Vickys Leben völlig durcheinanderwirbelt, denn eigentlich möchte sie doch nur ihren Schwarm David kennenlernen.

"Das Leben ist manchmal wie eine Hühnerleiter. Von oben bis unten beschissen."     (Seite 255)

"Zimt und weg" liest sich locker flockig und hat mir den Alltag mit viel Humor versüsst. Ich kann diesen Auftaktband allen ans Herz legen, die gerne humorvolle Jugendbücher lesen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung "Zimt und zurück", die im Februar 2017 erscheinen wird.





unterhaltsam & süss
Dagmar Bach hat mich mit "Zimt und weg" köstlich unterhalten. Der Trilogieauftakt ist ein humorvolles Jugendbuch allererster Sahne und ehe man sich versieht, ist das Buch auf einmal verschlungen. Ich freue mich schon riesig bis es im Februar weitergeht und werde mir das Warten mit Zimtschnecken versüssen.












   

  1. Zimt und weg
  2. Zimt und zurück     (Erscheinungstermin: 23. Februar 2017)
  3. Zimt und ewig     (Erscheinungstermin: Herbst 2017)






Dagmar Bach, Jahrgang 1978, war schon immer der festen Überzeugung, dass es mehr als ein Universum geben muss. Denn manchmal passieren ihr so merkwürdige Dinge, dass die ganz klar aufs Konto eines ihrer Parallel-Ichs gehen. In einer dieser Welten war sie außerdem Innenarchitektin und schrieb jahrelang auf so ziemlich alles, was ihr unter die Finger kam. Heute ist sie glücklich, im Schreibuniversum ihr Zuhause gefunden zu haben und sich nur noch ihrer großen Leidenschaft des Geschichtenerzählens widmen zu können. Dagmar Bach lebt mit ihrer Familie in München.

(Textquelle: Fischer Verlage)



© Favolas Lesestoff


Kommentare:

  1. Oh schöne Rezi! Ich stelle es mir witzig vor, immer in eine Parallelwelt zu gehen wenn ich Zimtschnecken rieche. Mh...ich bekomme grade Appetit. :-D
    Die Gestaltung gefällt mir auch richtig gut.
    Liebe Grüße
    Sandra von plentylife.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra
      Oh ja, ich habe einmal beim Lesen und einmal nach dem Rezensieren Zimtschnecken backen müssen. Nur gut, dass ich aber nicht in eine Parallelwelt gesprungen bin, sonst hätten die Kids bestimmt schon alle gegessen gehabt :-)
      lg Favola

      Löschen
  2. Hallo Favola,

    das klingt ja wirklich wunderbar. Ich hatte das Buch so gar nicht auf dem Schirm, aber jetzt landet es auf der Wunschliste!

    Danke für die tolle Rezi!

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna
      Ach, ich freue mich, dass ich dich dazu animieren konnte, das Buch auf die Wunschliste zu setzen. Wenn du so humorvolle Jugendbücher wie die von Kerstin Gier magst, kannst du mit "Zimt und weg" nichts falsch machen.
      lg Favola

      Löschen
  3. Ich fands auch so süß! Tolle Rezension, Favola :D Da habe ich Lust das Buch gleich nochmal zu lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja
      Vielen lieben Dank. Oh ja, das Buch ist auch zu süss .... ich freue mich schon riesig auf Band 2.
      lg Favola

      Löschen
  4. Hey!
    Eie schöne Rezi, die Lust auf mehr macht. Allein schon das Zitat von S. 255 weckt das Interesse, zu sehen, warum das Leben so eine Hühnerleiter ist.
    Hab einen schönen Sonntag
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Yvonne
      Wenn du so humorvolle Jugendbücher wie die von Kerstin Gier magst, kann ich dir "Zimt und weg" nur ans Herz legen. Mir hat es richtig Spass gemacht und ich freue mich schon riesig auf das Frühjahr, wenn es weitergeht.
      lg Favola

      Löschen
  5. Hallo Favola,

    eine schöne Rezi. :) Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen!
    Ich habe mal deine Rezension bei mir verlinkt. Falls du damit nicht einverstanden bist, lass es mich bitte wissen.. :)

    Liebe Grüße,
    Nicki

    http://nickisbuecherwelt.blogspot.de/2017/05/rezension-zimt-weg-die-vertauschten.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicki

      Oh ja, die Zimt-Trilogie sind richtig humorvolle Wohlfühlbücher. Gerade letzte Woche habe ich Band 2 gelesen und freue mich jetzt schon auf das Finale.
      Es freut mich, dass du mich bei deiner Rezi verlinkt hast :-)
      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)