Samstag, 15. Juli 2017

[Rezension] "Liebe ist wie Drachensteigen" von Ashley Herring Blake






Titel: Liebe ist wie Drachensteigen
Autorin: Ashley Herring Blake
Übersetzerin: Birgit Salzmann
Genre: Liebesroman
Verlag: Magellan (18. Januar 2017)
ISBN: 978-3734850240
Seiten: 336
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren








Die Inhaltsangabe zu "Liebe ist wie Drachensteigen" klang einfach zu vielversprechend. So konnte ich nicht widerstehen ....




„Es geht nur um dich und mich, weißt du noch? Das hast du zu mir gesagt, hier auf diesem Hügel. Hadley und Sam. Ohne Nachnamen. Wir können einfach hier sein. Einfach wir sein.“
Die große Liebe? An so einen Unsinn glaubt Hadley längst nicht mehr. Nicht, seit ihr Vater eine Affäre hatte. Doch dann trifft sie Sam …
Sam kennt sich aus mit Geheimnissen. Er hat selbst einige davon. Als er sich in Hadley verliebt, könnte alles so schön sein. Wenn da nicht die Sache mit der Wahrheit wäre, die manchmal einfach verdammt unschön ist.
(Bild- und Textquelle: Magellan Verlag)





Einstieg ins Buch:
Seine Hand liegt warm auf meinem nackten Rücken. Beruhigend. Ich beisse in die Innenseite meiner Wange, um mich nicht dagegenzulehnen.

"Liebe ist wie Drachensteigen" ist abwechselnd aus der ich-Perspektive von Hadley und Sam geschrieben. Auch wenn sich die beiden zu Beginn noch nicht kennen, haben sie eines gemeinsam: ihre Familie ist wegen einer Affäre auseinandergebrochen. Während Sams Vater ausgezogen ist, versucht Hadleys Dad die Ehe zu kitten. So unterschiedlich wie die Väter reagieren auch die Kinder auf die Situation. Während Sam in die Offensive geht und oft mit seiner Mutter streitet, zieht sich Hadley immer mehr zurück, denn sie hält die Situation zuhause kaum noch aus. Dafür lässt sie auf jeder Party Dampf ab und lässt sich auf viele Jungs ein.

Als die beiden aufeinander treffen, fühlen sie sich zwar sofort zueinander hingezogen, haben aber Probleme, sich wirklich aufeinander einzulassen. Beide haben ihre Probleme und vor allem kennt Sam noch ein schwerwiegendes Geheimnis, von dem Hadley nichts weiss. So wollen beide eigentlich keine Beziehung, doch sie können nicht anders, als Zeit miteinander zu verbringen, denn sie tun sich gut. Doch die Geheimnisse wiegen immer schwerer und die Situation spitzt sich zu.

"Wenn ich eins in den letzten sechs Monaten gelernt habe, dann dass das Leben eine launische, kleine Zicke ist und ich absolut nichts tun kann, um sie zu zähmen."     (Sam, Seite 18)

Hadley ist keine einfache Protagonistin, doch sie ist sehr authentisch und gerade ihre Schwächen und Macken machen sie menschlich. Auch wenn sie im Umgang mit anderen manchmal etwas gar ruppig ist, konnte ich ihr Handeln nachvollziehen. Leider trifft sie ab und zu falsche Entscheidungen und hat eine hohe Mauer um ihre Gefühlswelt aufgebaut. Doch als Sam in ihr Leben tritt, bekommt diese langsam aber sicher Risse.

Sam ist ein wunderbarer Charakter, den man sofort ins Herz schliesst. Er ist sehr verantwortungsbewusst und möchte Menschen beschützen. So tut er alles für seine jüngere Schwester.

Ashley Herring Blake hat zwei ausdrucksstarke, facettenreiche Protagonisten entworfen, die man gerne begleitet. Zwar kennt man als Leser schnell das Geheimnis und auch sonst ist die Geschichte recht vorhersehbar, doch das trübt den Lesespass nicht. Es ist wunderschön, Haldey und Sam dabei zu beobachten, wie sie sich kennenlernen, sich näher kommen und aufleben.

"Liebe ist wie Drachensteigen" lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen. Durch die Perspektivenwechsel bekommt man einen tiefen Einblick in die Gefühlswelt der Protagonisten, was hier genau das Richtige ist. Stellenweise hätte ich sogar gerne noch etwas mehr gehabt. Die Autorin hat sich ganz klar auf Hadley und Sam konzentriert, die Nebenfiguren hätten aber auch noch einiges zu bieten gehabt.






Herzschmerz & Familiendrama
"Liebe ist wie Drachensteigen" ist ein ruhiges Buch, das durch seine Charaktere und grosse Emotionen lebt. Haldeys und Sams Geschichte berührt und übt einen enormen Lesesog aus. Neben einer wunderbaren Liebesgeschichte bekommen wir auch einen tiefen Einblick in zwei zerrüttelte Familie.








Ashley Herring Blake hat früh damit begonnen, eigene Songtexte zu verfassen. Heute gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben von Gedichten und Romanen. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Nashville, Tennessee. Liebe ist wie Drachensteigen ist ihr erster Roman.
(Textquelle: Magellan Verlag)



© Favolas Lesestoff

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)