Montag, 18. Februar 2013

[Rezension] "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" von Courtney Allison Moulton




Titel: Angelfire. Auf den Schwingen des Bösen
Reihe: Angelfire, Band 2/3
Originaltitel: Wings of the Wicked (Trilogie Bd. 2)
Autorin: Courtney Allison Moulton
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Goldmann (17. Dezmber 2012)
ISBN: 978-3442478538
Seiten: 480



 
Band 1 kam letztes Jahr bei mir als Überraschungspost an. "Angelfire. Deine Seee gehört mir" konnte mich begeistern und so habe ich mich schon riesig auf die Fotsetzung gefreut.





Als Ellie mit siebzehn erfährt, dass sie im Auftrag des Himmels Dämonen bekämpfen soll, kann sie das zuerst nicht glauben. Nur langsam erinnert sie sich an ihre vorherigen Leben, in denen sie sich den dunklen Mächten bereits gestellt hat. Doch diesmal ist alles anders. Der bösartige Dämon Bastian will sie endgültig besiegen und die dunklen Seelen der Verdammten erwecken. Und dann ist da noch Cadan, eigentlich ein Dämon und ihr Feind, zu dem sie sich dennoch auf mysteriöse Weise hingezogen fühlt. Wird sie trotzdem stark genug sein, um gegen die dunklen Mächte anzutreten?  
(Text- und Bildquelle: Goldmann)


Einstieg ins Buch:
Ich wurde mit solcher Wucht auf die vereiste Teerdecke der Seitenstrasse geschleudert, dass alle Luft aus meinen Lungen wich.Nur wenige Sekunden lag ich da, doch schon legten sich ein paar Schneeflocken auf mein Gesicht.

Lange habe ich auf die Fortsetzung von "Angelfire" gewartet und das Ausharren hat sich wahrlich gelohnt, denn Band zwei ist grosses Kino! Noch mehr Achtion, noch mehr Spannung, noch mehr Emotionen.

In Band 1 haben wir miterlebt, wie Ellie, eine 17-jährige Schülerin erfährt, dass sie mehr ist als "nur" ein Teenager. Sie ist die Preliatin, sie ist der Erzengel Gabriel in menschlicher Hülle und führt seither ein abenteuerliches und gefährliches Doppelleben. In der Nacht kämft sie an der Seite ihres Beschützers Will gegen böse Dämonen, am Tag schlüpft sie in die Rolle einer braven Schülerin.

Auch hier wird die Geschichte aus der Sicht von Ellie erzählt. Ihr Charakter hat es mir wirklich angetan. Endlich einmal eine taffe Protagonistin, die nicht ständig stolpert oder in jedes Fettnäpfchen tritt. Endlich einmal eine Protagonistin, die kämpft, die Verantwortung übernimmt und sich nicht einfach auf das starke Geschlecht verlässt. Daneben zeigt sie aber auch Mut zu Schwächen, denn sie möchte unbedingt ihr normales Leben weiterführen und ihre Freunde und Familie nicht im Stich lassen. Sie merkt, wie wichtig ihr diese Menschen sind um auf dem Boden zu bleiben, um eine innere Balance zu finden.

Bereit sein, Opfer zu bringen. War ich das? Wie weit würde ich gehen müssen, wie viel würde ich opfern müssen, um diesen Krieg zu gewinnen? Mich selbst, meine Freunde, meine Familie - Will? Ich würde ihr Leben nicht opfern, aber wäre ich bereit, sie aufzugeben, um sie zu retten?   (Seite 312)

Immer an Ellies Seite kämpft natürlich Will. Ihr attraktiver, selbstloser, etwas düsterer Beschützer muss sich aber erst einmal im Klaren werden, was er wirklich riskieren möchte - nicht in Bezug auf den bevorstehenden Kampf gegen das Böse sondern in Bezug auf seine Gefühle. Denn wie schon in Band 1 prickelt es gehörig zwischen ihm und Ellie.

Neben den zwei Protagonisten lernen wir in diesem Band weitere interessante Charakteren besser kennen: Nathanel, wie Will ein englshafter Reaper und sein bester Freund, Lauren dessen menschliche Freundin und vor allem Cadan, ein dämonischer Reaper, wirft einige Fragen auf und bringt Ellie ganz schön durcheinander.
Himmel gegen Hölle, Gut gegen Böse . . . aber was ist gut und was böse? Gibt es nur engelhaft ODER dämonisch oder gibt es auch etwas zwischendrin?

In Band zwei gibt es von allem ein bisschen mehr: mehr actiongeladene Kampfszenen, mehr Bösewichte, mehr nervenaufreibende Spannung, mehr prickelnde Romantik. So darf man als Leser nicht allzu sensibel sein, denn die Autorin geht mit ihren Charakteren nicht gerade zimperlich um. Die müssen alle ganz schön einstecken können und auch mit traurigen Schicksalsschlägen umzugehen wissen.

Courtney Allison Moulton hat einen einfachen und klaren Schreibstil und schafft es, eine anhaltende Sannung auf sehr hohem Niveau aufzubauen. So wird man schon im ersten Satz in eine Kampszene katapultiert und kann erst wieder aufatmen wenn man die letzte Seite umgeblättert hat. Doch was heisst aufatmen? Durch einen fiesen Cliffhanger scharre ich jetzt schon mit den Füssen und warte ungeduldig auf das grosse Finale . . . denn wenn sich die Autorin nochmals so steigert, wird Band 3 gigantisch!




Ein Wermutstropfen bleibt: Der zweite Band passt optisch überhaupt nicht zu seinem Vorgänger. Die Trilogie von Courtney Allison Moulton hat vom Page & Turner zum Goldmann Verlag gewechselt und dieser hat sich leider nicht vom ersten Cover inspirieren lassen, sondern ist eigene Wege gegangen. Natürlich bin ich froh, dass diese tolle Trilogie nicht ganz aus dem Programm gestrichen wurde, doch ich finde es jeweils schon schön, wenn man erkennt, dass Bücher zusammengehören.


  


"Angelfire. Auf den Schwingen des Bösen" bietet uns ein richtiges Feuerwerk an Action, Spannung und Emotionen. Eine Trilogie, die leider noch viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt! Fans von Urban Fantasy sollten sich diese Trilogie nicht entgehen lassen!





  


      

  1. Angelfire. Meine Seele gehört dir
  2. Angelfire. Auf den Schwingen des Bösen
  3. Angelfire. Der letzte Kampf der Feuergöttin



Courtney Allison Moulton lebt in Michigan, USA, wo sie als Fotografin arbeitet. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Pferden. Außerdem hat sie sich schon immer gern mit Mythen, alten Sprachen und dem Erzählen von schaurigen, romantischen Geschichten beschäftigt. „Angelfire“ ist ihr Debut.

www.courtneyallisonmoulton.com


Kommentare:

  1. "Eine Trilogie, die leider noch viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt! Fans von Urban Fantasy sollten sich diese Trilogie nicht entgehen lassen!"
    Da kann ich dir nur vollkommen zustimmen. Ich lese den zweiten Band auch gerade und musste mich jetzt echt losreißen, um gleich ins Bett gehen zu können. Eine wirklich tolle und spannende Reihe.

    AntwortenLöschen
  2. Hachja, scheinbar schwärmen wirklich nur die davon, die's gelesen haben - eindeutig zu wenig, man sollte vll. eine Webeaktion machen :D

    Die Bücher sind mega genial! :D

    AntwortenLöschen
  3. @Annie:
    Ja, ich konnte mich auch kaum mehr losreissen - der Mix ist hier einfach perfekt.

    @Kersi:
    Genau. Aber die, die es gelesen haben, schwärmen :-)
    Wir sollten wirklich eine Werbeaktion machen :-) Ich für meinen Teil werde den ersten Band bei der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" verlosen . . . genau aus diesem Grund :-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  4. Ohja, diesen 2.Band muss ich haben!!!
    Bereits Band 1 habe ich verschlungen - ich hatte den durch Zufall in der Bücherei entdeckt und fand den sooooo gut!!!!!!!!

    LG Anett.

    AntwortenLöschen
  5. @Ani:
    Oh, es gibt doch noch die eine oder andere, die "Angelfire" gelesen hat :-) Und ich fand Band 2 noch besser als das Debüt.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  6. Das ist auch so eine Reihe, die ich damals sofort und unbedingt lesen wollte. Ich habe mir den ersten Teil sogar auf Englisch geholt um nicht so lange auf die Fortsetzung warten zu müssen *g* un was ist jetzt? Ich habe sie immer noch nicht gelesen... aber deine Rezi beruhigt mich und macht mich auch neugierig, dass ich da noch ein Schätzchen im Regal stehen habe.
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich wirklich gut an, das möchte ich auf jeden Fall lesen =). Ich sollte natürlich erstmal mit Band 1 beginnen ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Ja irgendwie war das in der Bücherei ein Glücksgriff damals :)
    Ich finde auch, dass das Buch zu Unrecht so kurz weggekommen ist :)

    LG Anett.

    AntwortenLöschen
  9. Die Reihe hört sich echt gut an! :)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. @Melanie:
    Oh ja, wirklich ein Schätzchen :-) Aber wenn du eh noch wartest . . . dann gedulde dich doch bis Band 3 draussen ist ;-) Es gibt nämlich ein fieser Cliffhanger . . .

    @Anja:
    Ja, beginn besser mit Band 1 :-) Den habe ich übrigens auch rezensiert . . . heute würde ich ihm wohl auch 5 Leseenten geben . . . eindeutig Daumen hoch!

    @Ani:
    Ja, das ist wirklich schade . . . also natürlich nicht dein Glücksgriff sondern, dass das Buch keine grosse Beachtung bekommt.

    @Tina:
    Ja, die Trilogie ist wirklich toll! Unbedingt lesen :-D

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  11. Hoi du Liebe!
    Sehr, sehr schön geschrieben. Und ich bin absolut deiner Meinung!!! Hach, war das schön. Trotzdem habe ich beschlossen Teil 2 unrezensiert zu genießen :-)
    Noch ein kleiner Hinweis. Ich meine es heißt "Preliatin". Fiel mir bloß auf, weil ich auch immer Prelatin sage :-)
    Drück!

    AntwortenLöschen
  12. @Damaris:
    Ja, da hast du doch ganz Recht :-) Es ist doch toll, manchmal einfach zu lesen und nicht ans rezensieren zu denken . . .
    Und danke für den Hinweis . . . ich habe wirklich immer Prelatin gesagt & gelesen . . . gleich kurz ändern gehen . . .

    glg Favola

    AntwortenLöschen
  13. Klasse Rezi! Ich fand den 2. Band auch richtig genial und hoffe natürlich, dass Ellie und Will nicht wieder so lange auf sich warten lassen. Das Ende war ja schon sehr gemein, aber anhand der Prophezeiung musste da ja so was kommen. Grrrr...

    Beim finalen Band hätte ich dann auch nichts gegen ein passenderes Cover. Ich frage mich auch, warum man hier nicht dem Originalcover (mit kleinen Änderungen) treu geblieben ist, wie es eben bei Band 1 der Fall war.

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  14. Hallo ihr Lieben,
    Ich muss sagen, dass ich dieses Buch liebe! Ich habe es innerhalb einer Nacht gelesen und das war die, als ich das Buch erhalten habe.

    Schade fand ich ein wenig, wie gut ich viele Wendungen hervorsehen konnte. Ich weiß nicht, ob das reiner Zufall war, aber allein die Tatsache um Ellies Vater hat mich keineswegs überrascht. Ebenso wenig das kleine Dilemma rum um Cadan und Will...
    Trotzdem finde ich dieses Buch gigantisch und kann es kaum erwarten den finalen Teil zu lesen

    Ich finde das Ende zwar auch ziemlich gemein, bin aber froh, so einen guten und spannenden Grund mehr zu haben, den dritten Teil zu lesen.

    Das mit dem Cover hat mich auch sehr geärgert, da die Person darauf Ellies Beschreibung nicht einmal nahe kommt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)