Freitag, 17. Mai 2013

[Rezigramm] "Türkisgrüner Winter" von Carina Bartsch




Titel: Türkisgrüner Winter
Reihe: Band 2
Autorin: Carina Bartsch
Verlag: rororo (25. Januar 2013)
ISBN: 978-3499227912
Seiten: 464


Inhalt:
Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht?
(Bild- und Textquelle: Rowohlt 





Nach dem doch etwas fiesen Cliffhanger von "Kirschroter Sommer" hält sich Carina Bartsch nicht mir einer langen Rückblende oder einem ausführlichen Einstieg auf sondern steigt gleich in die Geschichte ein. Eigentlich wollte ich nur noch ein bissen reinlesen ... und naja, da ist es wieder passiert ... ich habe das ganze Buch an einem Stück verschlungen. Der Einstieg ins Buch ist der Autorin also defnitiv gelungen  -  sehr sogar.


Die Protagonisten sind alt bekannt und sie haben sich auch nicht grossartig verändert. Wir lernen mehr von Elyas kennen, was ihn immer sympathischer macht und Emily ist weiterhin ein tollpatschiger Sturkopf, der nicht über den eigenen Schatten springen kann. Zum Teil ist die Situation sicher durch Missverständnisse etwas verfahren, doch mit einem einfachen Gespräch hätte vieles viel einfacher sein können ... doch dann wäre das Buch bestimm auch viel weniger amüsant.


Tja, was soll ich gross zum Verlauf der Geschichte sagen? Wie ich oben schon geschrieben habe, habe ich "Türkisgrüner Winter" in einem Rutsch gelesen und so konnte Carina Bartsch für mich die Spannung super aufrecht erhalten, was sie abwechselnd mit witzigen und kribbelnden Sequenzen geschafft hat. Es gab aber auch einige Stellen zum Augen verdrehen, da hätte ich Emily am liebsten einmal zur Seite genommen um ihr ins Gewissen zu reden.


Sehr gut gefallen haben mir die Gefühle, die Carina Bartsch alle rüberbringt, die unterhaltsamen Dialoge  und vor allem auch der Humor. Ich musste so oft schmunzeln und lachen, das hat meinem Leserherz einfach gut getan.


Etwas gestört hat mich, dass sich die Protagonisten von mir aus gesehen nicht wirklich ihrem Alter entsprechend benommen haben. Vor allem Emily kam mir doch recht pubertär vor. Doch das ist nur ein winziger Kritikpunkt von mir, denn sonst war ich einfach etwas traurig, dass die Geschichte um Emily und Elyas zu Ende war.


Den Schreibstil von Carina Bartsch ist locker, leicht, modern, authentisch und frech. Sie schreibt frei Schnauze wie sie denkt und das macht wohl auch ihre Bücher aus. Sie lassen sich locker weglesen und gehen trotzdem - oder gerade deswegen - unter die Haut.






"Türkisgrüner Winter" ist für mich ein würdiger zweiter Band und steht "Kirschroter Sommer" in nichts nach. Carina Bartsch liess mich erneut in die Welt von Emily und Elyas eintauchen und hat mich auf eine Irrfahrt der Gefühle mitgenommen. Gewohnt locker flockig zu lesen - mit einer Prise Sarkasmus und gehöriges Knistern zwischen den Seiten. Bitte mehr davon!







Für nichts im Leben gab es eine Garantie. Aber wenn man nach den Sternen greifen wollte, gab es wohl keine andere Möglichkeit, als sich fallen zu lassen und darauf zu hoffen, dass man aufgefangen wurde.     (Seite 175)

Warum sahen Menschen nicht so aus, wie sie in Wirklichkeit waren?
Warum sah man ihnen die innere Hässlichkeit nicht an?
Nichts im Leben schaffte es, einen so zu täuschen wie die eigenen Augen.     (Seite 183)

Manchmal fühlten sich Tränen an, als würde ich bluten.     (Seite 202) 






  1. Kirschroter Sommer     → zu meiner Rezension
  2. Türkisgrüner Winter 


@ by Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Schöne Rezension!
    Ich muss bald mal Kirschroter Sommer lesen - aber das sag ich zu so vielen Büchern ;)

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tina

      Ja mach das ... unbedingt .... und "Türkisgrüner Winter" auch gleich bereit halten :-)

      lG Favola

      Löschen
  2. Hi,

    ja, erinnere mich ruhig immer wieder daran, dass ich nicht genug Zeit zum Lesen habe, denn "Kirschroter Sommer" wartet leider immer noch. ;-)
    Aber ganz so lange kann es nicht mehr dauern ... hoffentlich.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na hoffentlich :-)
      Die Bücher sind wirklich erste Sahne und unterhalten einfach köstlich.
      Aber wem sagst du das mit der Zeit? Da geht es mir genau gleich ....

      lG Favola

      Löschen
  3. Huhu,

    eine wirklich sehr gute Rezi, die ich sofort unterschreiben würde.
    Ich hatte wohl Schwierigkeiten mich in den ersten Band einzulesen und Emely ging mir häufig auf die Nerven. Doch die Geschichte hat mir am Ende ausgesprochen gut gefallen und der Schreibstil von Carina Bartsch ist richtig toll!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lena

      Ich liebe einfach Bücher mit Humor ... und das kann Carina Bartsch sehr gut :-)

      lg Favola

      Löschen
  4. Hallo,
    ich habe beide Bücher jeweils an einem Tag durchgelesen. Sie waren witzig, spritzig und einfach zum verlieben. Ich konnte an so vielen Stellen lachen, aber auch mitleiden. Manchmal hab ich gedacht wie blöd muss man sein, mit einem Gespräch wäre vieles einfacher, aber dann wäre es sicher nicht so witzig gewesen. Mein Fazit: Diese beiden Bücher sind nur zu empfehlen. Meine Schwester hat sie jetzt auch gelesen und bedankt sich bei mir, dass ich sie dahin gebracht habe.
    Ich liebe diese Bücher und werde sie ganz sicher nochmal lesen (schon um nochmal Bekanntschaft mit Mr. Busch zu machen Hihi).
    Liebe Grüße Yvette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvette

      Oh ja, der Mr. Busch ist sehr adrett :-)
      Ich habe ja beide Bücher in je einer Nacht gelesen .... und inzwischen bin ich sogar Wiederholungstäterin :-)

      lg Favola

      Löschen
  5. Das klingt ja wirklich super. Die Bücher hab ich schon recht lange immer wieder vor Augen, aber irgendwie hat es nie gereicht, um sie zu lesen. Aber bei so einer begeisterten Rezension muss ich das vielleicht doch mal machen. :) Danke. Liebe Grüße, Alana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alana

      Band 1 "Kirschroter Sommer" hast du auch noch nicht gelesen? Dann solltest du das schleunigst nachholen :-)
      Ich finde das richtig tolle Schmökerbücher, die kurzweilig unterhalten, einen zum Schmunzeln bringen und die man kaum mehr aus den Händen legen kann ....

      lg Favola

      Löschen
  6. Ich fande Türkisgrüner Winter erheblich schlechter als Kirschroter Sommer.. Hier hat mir der rote Faden gefehlt.. es gab so viele Ereignisse hintereinander und richtig klar ist mir nichts geworden. Und es war sehr in die länge gezogen, da wo sie eine Komplikaton hatten. Mir gefällt Kirschroter Sommer mehr, Türkisgrüner Winter ist trotzdem gut, aber nicht auf dem gleichem Niveau wie der 1.Band.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)