Freitag, 23. August 2013

[Rezigramm] "Soul Screamers 02: Rette meine Seele" von Rachel Vincent


Titel: Rette meine Seele
Reihe: Soul Screamers Band 2
Autorin: Rachel Vincent
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag:  Mira Taschenbuch im Cora Verlag (12. März 2012)
ISBN: 978-3899419887
Seiten: 304



Inhalt:
Sie ist eine Banshee. Wenn sie schreit, besiegt sie den Tod.
Kaylee hatte sich darauf gefreut, mit Nash zum Konzert zu gehen. Aber schon nach wenigen Songs bricht der Popstar tot auf der Bühne zusammen. Kaylee versteht es nicht. Sie hätte doch wie sonst auch den Tod vorhersehen müssen! Aber da war kein Schatten, kein dunkler Nebel. Von einer Reaperin erfährt sie, dass die Sängerin ihre Seele bereits fortgegeben hatte - und wer als Nächstes sterben wird. Jemand, den sie kennt ...
Kaylee setzt alles daran, diesen Menschen zu retten, und muss dafür sogar ihre Beziehung mit Nash aufs Spiel setzen. Denn immer mehr Teenager schließen mit leuchtenden Augen einen Pakt mit dem Tod: Für Ruhm und Erfolg verkaufen sie ihre Seelen und nehmen ewige Qualen in Kauf. Dem muss Kaylee ein Ende setzen. Auch wenn sie dafür in die Welt der Dämonen muss.

(Bild- und Textquelle: Mira Taschenbuch)  




Da Band 1 "Mit ganzer Seele" noch nicht lange her ist, hatte ich keinerlei Probleme, wieder in die Story zu finden. Die Autorin hat aber recht ausführliche Rückblicke und Erklärungen eingebaut, so dass ich die ganze Welt der Banshees und Reeper noch besser verstehen lernte.


"Rette meine Seele" ist eigentlich eine eigene in sich abgeschlossene Geschichte mit den gleichen Protagonisten. Das finde ich eine sehr gute Idee.
Dieses Mal tauchen wir vermehrt in die Unterwelt ein, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. Diese Welt ist nämlich schön detailliert und bildhaft beschrieben, so dass man sie sich gut vorstellen kann.


Auch Band 2 erleben wir aus der Perspektive von Kaylee. Sie tritt immer noch sehr tough auf und stellt das Wohl anderer über ihr eigenes. Nach Band 1 ist ihr Vater definitiv zu ihr zurückgekommen und nun müssen die beiden lernen, was es heisst, als Vater und Tochter zusammenzuleben. Damit tut sich Kaylee doch noch recht schwer.
Nash hat mich in diesem Teil eher enttäuscht. Er war mir zu blass und eher eine Randerscheinung.
Umso mehr hat mir Todd gefallen. Zwar bringt er Kaylee und Nash regelmässig in unangenehme Situationen und er kann eine ganz schöne Nervensäge sein, doch er bringt auf jeden Fall Schwung in die Geschichte.

Ziele der drei:
Todd möchte unbedingt das Leben seiner Ex-Freundin retten.
Kaylee muss die Seele besagter Ex-Freundin retten, da sie es nicht mit sich vereinbaren kann, nur zuzuschauen.
Nash hat eigentlich nur ein Ziel, endlich Sex mit Kaylee zu haben .... so kam es mir beim Lesen zumindest vor ... (na gut, beschützen will er sie auch noch ...)

Die Reihe entwickelt sich für mich zum perfekten Lesefutter für Zwischendurch.
Zudem beinhalten die einzelnen Bände eine in sich abgeschlossene Geschichte, wodurch sie wohl auch einzeln gelesen werden können.
Todd hat sich in "Rette meine Seele" ganz klar zum Lieblingscharakter gemausert. Ich hoffe, er bekommt in den weiteren Teilen auch wieder so viel Platz.


Auch der zweite Teil ist sehr unterhaltsam, bleibt jedoch sehr an der Oberfläche.
Rachel Vincent hat es leider nicht geschafft, mich mit Haut und Haar in die Geschichte zu nehmen, ich bleibe Leser und Zuschauer. Auch die Protagonisten bleiben distanziert und das Mitfiebern und Mitfühlen fehlte mir.


Der Schreibstil von Rachel Vincent ist auch dieses Mal sehr flüssig und beschränkt sich auf die wichtigen Dinge. Zum Teil werden sehr umgangssprachliche Ausdrücke wie "beinahe wäre mir der Burger wieder hochgekommen, den ich mir vor dem Konzert reingezogen hatte." verwendet.
Vor allem die bildhaften, detaillierten Schilderungen der Unterwelt haben mir ausgezeichnet gefallen.





Auch "Rette meine Seele" ist ein regelrechter Quickie: kein grosses Vorgeplänkel, die Autorin kommt gleich zur Sache und die Geschichte ist sehr schnell ausgelesen.









War seine Lust auf mich vergleichbar mit der Lust auf Popcorn oder Kaffee? Beides roch unglaublich gut, aber der Geschmack konnte mit dem köstlichen Duft nicht mithalten. Und keines von beiden machte wirklich satt. War ich etwa das sexuelle Gegenstück zu Popcorn? Nur ein leichter Snack für Zwischendurch?     ( Kaylee, 70%)

Leider bestand mein Vater darauf, jeden Tag gemeinsam mit mir zu Abend zu essen. Unser wackeliger Küchentisch war so etwas wie der Zauberstab, den er schwenkte, um uns in eine richtige Familie zu verwandeln.     ( Kaylee, 71% )






  1. Mit ganzer Seele
  2. Rette meine Seele
  3. Halte meine Seele
  4. Schütze meine Seele
  5. Berühre meine Seele     (Erscheinungstermin: 10. September 2013)


@ by Favolas Lesestoff

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)