Mittwoch, 30. April 2014

[Eine Reise durchs Bücherregal] April





Aufgabe 1:   Stellt uns euer/eure Buchregale vor. Wie sind sie sortiert ? Oder steht alles kunterbunt ? Was findet man am meisten, also welches Genre ? 

Da in unserer Wohnung mit zwei kleinen Kindern nicht so viel Platz für Bücher ist, habe ich mehrere kleine Regal. Zwei davon sind für den SuB reserviert. Eines davon steht neben meinem Bett das andere im Flur. 
Zwei weitere Bücherregale sind im Büro. In einem sind alle älteren Bücher, die ich bald einmal aussortieren sollte, denn genremässig passt da nicht mehr viel. Auf einem Brett stehen zudem die Bücher von meinem Freund und zuoberst finden sich viele Bastelbücher und einige Reieseführer. Im anderen Regal stehen meine aktuellen Buchhighlights.


Aufgabe 2:   Wenn du die Wahl hättest für eine bestimmte Zeit in eine Buch schlüpfen zu können und dort alles miterleben zu können, welches wäre es und wie sähe deine Rolle in dem Buch aus ? Wärst du du selber oder würdest du die Rolle eines anderen Charakters einnehmen ?

Ich lese ja sehr gerne Dystopien, aber in so eine möchte ich nun wirklich nicht schlüpfen. Ich mag es lieber harmonisch. Und so würde ich gerne etwas Zeit zwischen den Buchdeckeln von "Mein Sommer nebenan" verbringen. Am liebsten würde ich bei den Garrets einfach mal am Tisch sitzen.


Aufgabe 3:   Film – Buch Es ist ein viel diskutiertes Thema und in nächster Zeit kommen wieder viel Buchverfilmungen ins Kino. Ich will eure Meinung zu dem Thema. Sagt ihr pauschal, Buchverfilmungen taugen nichts ? Habt ihr eine Buchverfilmung wo ihr sehr enttäuscht von wart oder die euch überrascht weil sie so gut ist ? 

Vor zwei Jahren habe ich einmal einen Post zu Buchverfilmungen geschrieben.Da findet ihr die Buchverfilmungen, die ich gelungen finde und jene, dich wirklich schlecht fand: *klick*

Ich bin also Buchverfilmungen gegenüber immer sehr kritisch eingestellt, denn schon zu oft wurde ich enttäuscht oder habe mich verärgert. Meistens liegt es an den Schauspielern, die gar nicht zu meinen Vorstellungen passen. So habe ich mich mit Jace in "City of Bones" sehr schwer getan. Letzte Woche habe ich mir "Divergent" angeschaut. Ich bin ja ein grosser Fan des Buches, doch ich muss zugeben, dass mich der Film wirklich begeistern konnte. Und das, obwohl hier die Charaktere auch nicht so aussahen, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Trotzdem passten sie irgendwie. Und die Musik war wirklich toll!


-Aufgabe:   Stellt uns einen Buchcharakter vor der euch einfach nicht aus dem Kopf geht.

Momentan geistert mir Four durch den Kopf. Ich bin ja ein grosser Fan der Trilogie,doch Fours Entwicklung war schon in Band 2 ein Wermutstropfen für mich. Trotzdem konnte ich diese nachvollziehen und sie passte in die Story. In Band 3 nahm diese Entwicklung ihren Lauf und der Four im Film hat mir das noch mehr aufgezeigt .... mehr möchte ich jetzt gar nicht verraten ....


Kommentare:

  1. Da war ich ja nicht allein im letzten Moment dabei *hihi*
    Und in Sachen Jace sind wir uns wohl einig (den hab ich nämlich auch als Negativ-Beispiel genannt) ;)

    LG;
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi

      Ja, ich fand auch, dass es sehr wenig April-Kommentare gab. Ich habe es natürlich erst wieder auf den letzten Drücker geschafft ....
      Muss mir doch gleich mal deinen Beitrag anschauen gehen :-)

      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)